Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Dezember 2016
Ich habe mir dieses Buch vor gut einem Jahr gekauft, als ich mit meinem Informatik-Studium angefangen habe. (Zusätzlich habe ich auch noch "C von A bis Z", gleicher Autor, gleicher Verlag.)
Wir mussten am Semesteranfang einen 2-wöchigen C-Crashkurs mit täglich neuen Hausaufgaben absolvieren. Der ging auch schon gleich in die Gesamtnote mit ein. Irgendwie habe ich die Hausaufgaben immer mit viel Hilfe meiner Tutoren bewältigt, aber trotzdem hatte ich am Ende des Kurses das Gefühl, dass ich nichts verstanden hatte. Der Kurs war für mich einfach viel zu schnell abgearbeitet worden. Ich konnte nicht mit Pointern oder Listen umgehen und fühlte mich ziemlich aufgeschmissen.
Also kaufte ich mir dieses Buch hier. Ich hatte mich dafür entschieden, weil es so schön klein und leicht ist und man es deshalb gut zur Uni mitnehmen konnte.
Also habe ich mir eine Woche Zeit genommen und dieses Buch von vorne bis hinten einmal komplett durchgearbeitet und auch alles durchgelesen, was irgendwo geschrieben stand. Sogar die Sachen, die ich eigentlich schon kannte (Arrays, prints, Speicherallozierung etc.).
Und ich kann nur sagen, dass mir das Wissen aus diesem Buch wirklich alle Grundlagen fürs Studium mitgegeben hat.
Es stimmt, dass sich kleinere Fehler in dieses Buch eingeschlichen haben. Wenn ich mir jedoch überlege, wie viel das wohl prozentual am gesamten Buch ausmacht, dürfte dieser Prozentsatz sehr gering ausfallen. Noch dazu sind es meiner Meinung nach keine schwerwiegenden Fehler. Es sind Sätze, bei denen man denen man den Eindruck bekommt, dass es eher Flüchtigkeitsfehler sind, die meiner Meinung nach in einer 1.Auflage vorhanden sein dürfen.
Im Gegensatz zur Meinung vom Rezensenten "Zweilindt" bin ich nicht der Meinung, dass man hier C so "fehlerhaft" lerne, dass man dadurch nochmal C von Grund auf lernen müsse. In diesem Buch wird einem alles (und nahezu alles richtig) haarklein erläutert. Wieso man es hier nach nochmal von "0 an" lernen muss, ist mir ein Rätsel. Da müssen wohl andere, schwerwiegendere Probleme dahinter gesteckt haben. Dafür ein sehr gutes Buch in ein schlechtes Licht zu rücken, halte ich für vollkommen unangebracht.

Für ein aktuelles Modul müssen wir in Vierergruppen sehr umfangreiche Hausaufgaben bewältigen. Ich habe zwar auch eine Vierergruppe, jedoch können die drei leider nicht ausreichend programmieren. Sie machen viele Fehler, wissen nicht einmal richtig, wie man eine richtige Funktion (außerhalb der main) schreibt und kennen scheinbar nicht den Unterschied zwischen den globalen und lokalen Variabeln. Auch Speicherallozierung scheint ein Fremdwort zu sein.
Ich jedoch kann die Aufgaben, dank dieses Buches hier, sehr gut bewältigen. Ich habe den dreien jetzt dieses Buch hier empfohlen. Ich hoffe, sie nehmen sich den Rat zu Herzen. Der Vorteil ist ja auch, dass es für Studenten absolut bezahlbar ist. :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2011
Ich muss mich für meine alte Rezension schämen. Ein bis zwei Jahre später, wen man C und C++ noch einmal grundsätzlich neu lernen durfte, wegen des in diesem Buch falsch vermittelten Wissens, ist man klüger.

Auf Seite 27 im listing002.c geht es mit Fehlern los. Herr Wolf lädt zu folgender Zeile ein:
printf("val=%d val=$d\n", val, val++);
Er vermittelt das hier eine Auswertung von rechts nach links erfolgt, was falsch ist. Tatsächlich ist eine deratige Programmierung höchst fragwürdig - und das Verhalten an dieser Stelle laut Standard UNDEFINIERT.

Ab Seite 37 lernt man, das Herr Wolf den Unterschied zwischen einer Definition und einer Deklaration nicht verstanden hat - und vermittelt dieses fehlerhafte Wissen weiter. Richtig wären hier:
int x; // wären eine Deklaration und eine unvollständige Definition
extern int y; // eine Deklaration
int example1( char * c); // eine Deklration

Auch auf Seite 40 lernt man falsches über den Datentyp int: "Er hat per Standard eine natürliche Größe, die von der "Ausführungsumgebung" vorgegeben wird. Ich hoffe, das niemand der das gelesen hat, jemals unter LP32 oder LP64 oder LLP64 programmieren wird.

Auf Seite 41 werden die per size_t zurückgelieferten Werte nicht mit %z zur Anzeige gebracht, obwohl genau dafür der C99 Standard diesen Typ eingeführt hat. Ebenso findet sich auf derselben Seite unten die falsche Aussage, das Integer-Variablen per Standard vorzeichenbehaftet sind. Das - sind sie nicht, es ist implementationsabhängig.

Eine Seite später wird derselbe Fehler erneut gemacht, da ganzzahlige Datentypen nicht immer signed sind, auch hier ist es implementationsabhängig. Das Beispiel hierzu heißt char. Char, unsigned char und signed char sind formal drei verschiedene Typen, je nach Compiler kann char entweder signed char oder unsigned char sein.

Auf Seite 43 ist "long long" der längste Datentyp. Double? Long double? Wie wäre es mit einem hypothetischen int96_t, wäre dieser Typ nicht erlaubt oder machbar?

Dieses Schema zieht sich jetzt weiter durch das Buch, Halbwissen wird als Wissen verkauft. Ich halte Herrn Wolf hierbei zugute, das man dem Buch anmerkt, wie gewillt und bemüht er ist, den Versuch zu unternehmen C zu vermitteln. Aber es ändert nichts daran, das bei einem Lehrbuch die Information stimmig sein muss, egal wie umfangreich es ist. Dies ist bei diesem Werk nicht gegeben.

Meine Erkenntnis nach dem Erlernen von C mittels dieses Buch, einer anschliessenden Vergessensphase (ich habe den Fehler gemacht, mir auch noch "C/C++" aus demselben Verlag zuzulegen) - und dem Neulernen mit Hilfe von Büchern wie K. N. Kings "C Programming: A modern approach", Peter Prinz und Tony Crawford's "C in a Nutshell" und erst jüngst "21st Century C", kann ich von diesem Buch nur abraten.
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2011
Ich habe bereits mehrere Kurs an der Uni zum Thema C/C++ und habe nach längerer Abstinenz ein Buch gesucht, was ich benutzen kann um mich wieder einzuarbeiten. Das hat hervorragend geklappt. Allerdings wird es, wie bereits erwähnt, ab Kapitel 6 sehr kompakt. Für Einsteiger wahrscheinlich zu schwer. Aber seien wir mal ehrlich, für einen kompletten Anfänger sind alle Bücher schwer.

Einen Punkt Abzug gibt es weil es doch einige Schreibfehler gibt und ein paar mal die Logik einfach nicht ganz passt.

Beispiel: Kapitel 7 Level 3 Aufgabe 2.

Dort wird ein Vector verwendet um für EIN Objekt mehrere Geldbeträge zu speichern. Herr Wolf sagt aber, dass man über die size Funktion, die Anzahl der Automaten bekommen könne. Das ist natürlich Unsinn. Wenn dann hätte man einen vector<Automat> hernehmen müssen um dort die Automaten zu speichern. Dann hätte man tatsächlich über die size Funktion, die Anzahl der Objekte aus der Klasse Automat bekommen.

Ansonsten finde ich das Bonusmaterial sehr gut und auch Aufgaben + Lösungen zu haben ist lehrreich. Ich kann das Buch empfehlen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2011
Erstmal ein dickes Lob an den Autor !! Er hat wirklich einen sehr modernen und verständlichen Sprachstil, so dass der Text nicht trocken und öde wirkt.
Allerdings ist das Buch zu kompakt für einen Einsteiger, so dass man an einigen Stellen nicht mehr folgen kann, wenn man ein Anfänger in C++ ist. Ab dem Kapitel "Klassen" geht dann fast nichts mehr. Daher ist es nicht das ideale Buch für Einsteiger.
Es kommen auch viele Rechtschreibfehler vor (wobei man sagen muss, dass es die 1. Auflage ist), die gelegentlich für Einsteiger zu Missverständnissen führen (könnten).
Daher nur 3 Sterne.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
Hallo,

ich habe mir dieses Buch gekauft weil ich in meiner Fachinformatiker Ausbildung tierische Probleme beim Programmieren hatte. Leider musste ich feststellen das mir der Schreibstil dieses doch günstigen Buches gar nicht zu sagt.

Ich hatte das Gefühl das viele Sache irgendwo durcheinander gewürfelt waren und keine Struktur vorhanden war. So bekam ich beim lernen echte Probleme, legte das Buch zur Seite ja ..... ich habe mir das c++ Buch von Stroustrup gekauft und dies half mir viel viel mehr (Kostet ja auch das 6 Fache^^)

Es gibt 3 Sterne von mir da ich glaube das irgendwo nur was durcheinander war. Die Sachen die am Anfang erklärt wurden habe ich ja auch noch gut verstanden (Vor allem das mit den dynamischen Arrays war gut, habe trotzdem ne 5 auf mein Programm bekommen weil mein Lehrer das nicht so haben wollte <.<)

Starte nun eine Ausbildung zum IT Systemelektroniker .... dort muss ich nicht so viel Programmieren :)

LG
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Dies ist wohl Herr Wolfs einziges brauchbares Buch. Es führt recht gut in z.B Obejktorientierung, Templates, Exeption-Handling, Operatorenüberladung ein. Für Anfänger eher ein anspruchsvolleres Buch. Wer sich aber richtig dahinter setzt und/oder schon Erfahrungen in anderen Programmiersprachen hat, wird ganz sicher Erfolg mit diesem 10Euro Buch haben. Ganz besonders gefallen hat mir der Teil über Zeiger und Arrays.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2016
Ich habe mir dieses buch gekauft um mir selbst C beizubringen und auch für das studium.
Beschweren kann ich mich nicht, für den Preis ist es absolut okay.

Was ich mir noch gewünscht hätte, was in diesem buch hätte besser sein können:

Strukturen /Strukturzeiger hätte etwas großflächiger erwähnt werden können.
Ich dachte bei Strukturzeigern mehr an struct Data* dat = malloc(sizeof(Data));
dann dat->bla = 3; .....
Oder sowas in der art, im Buch auf 271 leider so:
struct Data dat = { zuweisung per brace-enclosed initialiser }; feddig...
dann kommt da sowas wie struct: Data* dat_ptr = &dat;
Das Kapitel könnte man wirklich überarbeiten, auch die Beispiele, zu den strukturen sind einfach unnötig groß,
kurz knackig und jede methode zeigen. Das wäre meiner Meinung nach besser.

Sonst ganz gut, bin mit seinem anderen Werk Grundkurs C++ auch zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2014
Sehr verständlich und übersichtlich geschrieben.
Ein riesen Vorteil an diesem Buch ist die dreischrittige Wissensprüfung (Inhalt - Fehler finden - programmieren) am Ende von jedem Kapitel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Hallo zusammen,

kurz zu meiner Person, ich bin selber noch im IT-Studium(FH), programmiere selber viel in Java. Durchs Studium lernt man auch schnell C kennen.

Ich habe mir zu dieser Lektüre die guten und die weniger guten Rezensionen zu Gemüte geführt. Ob die Fehler, die laut zwei Rezensionen hier vorhanden sein sollen, stimmen, kann ich als "Laie" nicht wirklich beurteilen. Im Dschungel der verschiedenen Standards habe ich bisher nur einen groben Überblick.
Fakt ist, ich finde die meisten genannten Fehler sehr speziell, mal abgesehen von der Deklaration und Definition.

Meines erachtens wird durch eine sehr einfache Sprache eine gute Einführung in die wichtigsten Grundlagen gewährleistet.
Das Buch kann man entspannt in der Bahn lesen ohne jeden Satz dreimal lesen zu müssen. Der Enstieg viel mir bestimmt auch leichter weil vieles in Java von C abgeleitet ist.
Wie ein kompletter Neuling mit diesem Werk zurecht kommen würde, kann ich daher nicht bewerten.
Auch waren die kleineren Beispiele am Ende eines jeden Kapitel sehr hilfreich. In drei Leveln wird hier Wissen am Ende eines jeden Kapitels abgefragt. 1. Level stellt die wichtigsten Fragen, 2. Level spiegelt ein Listing(Code-Zeilen) wieder, welches selber zu korrigieren gilt, das kann man größtenteils noch im Kopf durchgehen. Der 3. Level zwingt den Leser zum selber Programmieren. Meine Wenigkeit hätte sich noch über einen 4. Level gefreut, der etwas anspruchsvoller gewesen wäre.

Trotzdem gebe ich dem Autor für sein Werk 5 Sternen, es liest sich einfach, es ist kompakt aber ausführlich genug und für 9,90€ unschlagbar günstig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.
In vielen Büchern kommen gleich im Anfang Fragen auf, die sicher auch in allen Büchern, mit dem Hinweis auf Kapitel (...) beantwortet werden. Das ist auch gut so und nicht beklagenswert. Aber gerade bei bestimmten "Kleinigkeiten", die in manchen Bücher sogar gar nicht erklärt werden, wird die Bedeutung gleich an Ort und Stelle beantwortet, so als hätte der Autor in diesem Moment meine Gedanken gelesen.
Fast schon ein bisschen unheimlich ... :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden