Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
18
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 30. November 2014
Ich bin eher die Immer-mal-wieder-Läuferin. Laufen ist für mich einfach eine Bereicherung des Sportelns, wenn ich Lust und Laune habe. Und ich gebe zu, dass ich in den kalten Tagen lieber drinnen Yoga oder Pilates mache oder diverse andere sportliche Betätigungen in den eigenen vier Wänden. Trotzdem: Manchmal schnüre ich auch an kalten Tagen die Joggingschuhe und gehe zur Entspannung oder (gerade am Wochenende) mal für eine Stunde an die Luft.

Doch endlich zum Buch selbst. Von einem Mann und einer Frau geschrieben bietet dieser Laufratgeber für Frauen vor allem für Anfänger/innen eine Menge neuer Informationen. Auch wenn man sich in Sachen „richtige Schuhe“ am besten die Beratung eines guten Sportfachverkäufers holt und auch vorher einmal zum Arzt gehen sollte, hilft dieses Buch für den Einstieg sehr viel weiter.

Zunächst Kürze, was das Buch bietet:

- Informationen zu Gesundheit und positiven Aspekten des Ausdauersports
- Infos zur Ausrüstung (z. B. Schuhkauf aber auch Laufkleidung)
- Aufwärmen, Dehnen und Kräftigungsübungen
- Lauftechniktraining, Laufstile
- Motivation
- Ernährungstipps
- Einsteigertipps und Tipps für Halbmarathon
- Trainingspläne für verschiedene Leistungslevels

Dass ein Buch von einem „Experten“ geschrieben wurde, ist immer schnell dahingesagt bzw. -geschrieben. Diesem Buch merkt man aber schnell an, dass der Autor und die Autorin etwas von der Materie verstehen und selbst Freude am Laufen haben. Die Übungen (Dehnen, Lauftraining etc.) werden sehr gut erklärt. Auch finde ich es sehr hilfreich, dass genau erklärt wird, zu welchem Zweck welche Übung durchgeführt wird. Sehr gut finde ich auch auf Frauen ausgerichteten Trainingspläne (auch für verschiedene Fitnessniveaus). Ob das Buch ansonsten wirklich ein Buch „für Frauen“ ist oder ob nicht auch Männer damit etwas anfangen? Ich denke, die Etikette „für Frauen“ ist natürlich auch ein Verkaufsargument (und auch den etwas einseitigen Fokus auf das „frauentypische“ Thema „Abnehmen“ hat mich wie andere Rezensent/innen etwas gestört). Gut finde ich so oder so, dass der Ton des Ratgebers nicht so „leistungsorientiert“ daherkommt, wie in vielen auf Männer zugeschnittenen Iron-Harte-Multi-Marathon-Leistungsbüchern. Auch wenn es Ratschläge bis hin zum Halbmarathon gibt und einen Trainingsplan zum „Schnellerwerden“, geht es diesem Ratgeber vor allem darum, in das gesunde Hobbylaufen einzuführen, statt Leistungsmaximierung zu predigen. Mit eingestreuten Tipps, die konkret auf Frauen zugeschnitten sind, fühlte ich mich zumindest gut abgeholt. Auch wirkt das Buch auf mich sehr motivierend. Außerdem hatte ich das gute Gefühl, mich nach längerer Pause so informieren zu können, dass ich wider Lust zum Laufen bekam. Das Risiko von Trainingsverletzungen gut einschätzen zu können, gehört hier eindeutig dazu.

Fazit: Das ist ein gut aufgebautes und verständliches (Wieder-)Einsteigerlaufbuch für Frauen. Es bietet alles an Wissen, was man sich sonst mühsam im Internet zusammensuchen muss. Trotzdem erschlägt es nicht mit Details und Theoriewissen. Stattdessen ist es praxisorientiert, ohne die Darstellung der wichtigsten Grundlagen zu ignorieren. Es informiert und motiviert, ohne Leistungsdruck aufzubauen. Sich einer Laufgruppe anzuschließen ist nicht jedermanns Sache. Umso wichtiger ist es, wenn man sich richtig informiert. Dieses Buch bietet genau die Informationen, die man braucht, um mit gesundem Laufen zu beginnen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Ich laufe zwar einigermaßen regelmäßig, bin aber weder sonderlich schnell, noch laufe ich lange Strecken. Um mich mal etwas mehr über Laufen als Sport und die Möglichkeiten zu informieren, beschloss ich mir mal ein Laufbuch anzuschauen. “Der Lauf-Guide für Frauen” versprach genau das, was ich meinte zu suchen: eine gute Übersicht über alle Themen rund ums Laufen, zugeschnitten speziell auf Frauen. Meine Erwartungen wurden auch nicht enttäuscht, jedoch muss ich zugeben, dass ich vieles schon wusste (entweder aus eigener Erfahrung, oder durch Beratung im Geschäft). Ich kann es daher vorrangig Laufanfängerinnen empfehlen, die eine kompakte Übersicht über alle wichtigen Themen haben möchten.
Das Buch ist strukturiert und klar aufgebaut. Bevor es auf Laufspezifische Themen eingeht, wird erst einmal die Frage geklärt, warum man Laufen gehen sollte, wie man sich motivieren kann, und welche positiven Effekte Laufen bzw. Ausdauersport im Allgemeinen hat. Man darf diese Grpnde natürlich nicht verallgemeinern, jedoch wird hier deutlich der Fokus auf klischee-Themen wie “Abnehmen” und “Gesünder leben” gelegt. Mich persönlich hat es nicht gestört, da die gegebenen Tipps eigentlich auf jedes Ziel, welches man sich vorgenommen hat, angewendet werden können.
Weiter gehts mit Kapitel über die passende Laufbekleidung. Hier gibt es viele hilfreiche Tipps, welche Ausrüstung man als Läuferin dringend braucht, was eher zusätzlicher Schnickschnack ist und worauf man sonst achten soll (z.B. was zieht man bei unterschiedlichen Temperaturen an, etc.). Grundsätzlich gilt auch bei diesem Thema, dass viele hilfreiche Tipps gegeben werden. Im Endeffekt muss aber jede Läuferin für sich selbst entscheiden, welche Laufausrüstung sie dringend braucht, und was nicht. Ich z.B. halte nicht wirklich viel von Pulsuhren, andere schwören darauf!
Die nächsten Kapitel beschäftigen sich mit Lauftechnik, Aufwärmübungen, Dehnen und den verschiedenen Laufstilen. Die Übungen waren alle gut und klar beschrieben, sodass man sie leicht nachmachen konnte. Auch Übungen aus dem Lauf-ABC wurden hier vorgestellt, was mir sehr gut gefallen hat. Nebenbei gab es immer noch einige biologische Aspekte, die die einzelnen Übungen erläutert haben. So konnte man sehr gut verstehen, was hinter den Übungen steckt, anstatt sie einfach stur nachzumachen.
Das Buch bietet außerdem einige Trainingspläne, die verschiedene Ziele verfolgen (z.B. Laufen für Einsteigerinnen, Abnehmen, 10 km, Schneller werden,…). Ich habe mich an dem Trainingsplan für 10 km versucht und bin bis auf 9 km in einer Stunde gekommen, bevor ich wegen einer Verletzung leider abbrechen musste. Qualität der anderen Trainingspläne kann ich nicht beurteilen, jedoch sind sie mit Sicherheit eine gute Alternative wenn man von den Massen an Plänen erschlagen wird, die man online finden kann.
Zum Abschluss gibt es noch ein kurzes Kapitel über Ernährung, welches jedoch auch nur einen groben Überblick gibt. Für Leute, die absolut keine Ahnung haben, finden sich hier wertvolle Informationen. Da ich mich schon etwas länger mit Ernährung beschäftige, konnte ich hier nichts neues lernen.
Insgesamt betrachtet, bietet das Buch einen wirklich guten, klarstrukturierten und leicht verständlichen Überblick und ist deshalb besonders für Einsteigerinnen geeignet. Wer schon länger läuft, wird viele Themen schon durch eigene Erfahrungen gelernt haben, und wird hier nicht viel neues finden. Von mir gibt es trotzdem 4 Sterne, weil das Buch eben einen sehr guten Überblick mit den wichtigsten Infos bietet, ohne den Leser mit zuvielen Details zu erschlagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Ich bin selbst keine ultraschnelle oder langjährig Trainierte und schon gar nicht jung und knackig mehr, aber ausser für Leute, die noch nie gelaufen sind, ist das Buch nix. Wie meine Vorrednerin schon schrieb, wird unterschwellig transportiert, dass Frauen nicht LAUFEN können müssen, die können nur ein bischen der Figur wegen joggen.
Das ist natürlich totaler Murcks und wer mehr wert legt gut auszusehen beim Sport, sollte eh lieber golfen gehen.
Ich würde wahrscheinlich selber noch bei 6 Kmh vor mich hindümpeln, wenn ich mich an die Vorgaben gehalten hätte, die man mir als Frau so empfohlen hatte mal. MAN MUSS SICH SCHON ANSTRENGEN AUCH MAL UND SCHWITZEN. Der Körper sagt es einem schon, wenn er nicht mehr kann und man KANN dann nicht weiter oder schneller laufen. Ab und zu Vollgas ist durchaus sinnvoll, aber natürlich nicht durchweg und immer. Viele machen den Fehler auf einen für sie bequemen leicht zu schaffenden gemächlichen Tempo hängenzubleiben.
Wer laufen möchte - ob der Figur wegen oder aus welchen Gründen auch immer, empfehle ich eh zuerst ein gutes Fachgeschäft. Unabdingbar ist ein Gesundheitscheck vorher beim Arzt und eine Laufbandanalyse. Wer sich die falschen Schuhe kauft, wird nicht lange Freude am Lauf haben und den Fehler machen die meisten Neulinge und Anfänger. Sämtliche tollen Tipps solcher Bücher bieten neben einer guten Begleitung und Beratung und Tipps auch örtliche Laufgemeinschaften und - vereine, die meist mit nur sehr wenig Euro Jahresbeitrag weit mehr bieten als so ein Buch.
Was positiv zu bewerten ist, ist, dass es überhaupt mittlerweile auf Frauen zugeschnittene Laufbücher und Pläne gibt, da der weibliche Körper auf Belastungen ganz anders reagiert und weit mehr Einflüssen unterworfen ist, die die Leistung beeinflussen . Die allgemeine Szene in den einschlägigen Foren und Blogs/ Pläne sind nach wie vor von männlichen Platzhirschen dominiert, denen jeglicher Gesundheitsaspekt abhanden gekommen ist um der Steigerung um ein paar Sekunden wegen, und sind aus meiner Sicht und Erfahrung nach wenig empfehlenswert, ausser man möchte sich demotivieren lassen und dümmlich kommentiert wissen. Sowieso gibt es zu den diversen kontroversen Themen immer so viel abweichende Meinungen, dass man am Ende erst recht verwirrt ist, was man machen sollte.

Für einige , die Probleme haben mit Übergewicht oder den Gelenken kann es sinnvoll sein erstmal auf dem Laufband zu üben. Das sollte man nicht dauerhaft machen, da das Laufen draußen danach schwer fällt- zumal oft auf harten Asphalt gelaufen werden muss. Wer sich partout nicht anders aufraffen kann- auf dem Laufband laufen ist allemal besser als gar nicht zu laufen.
Unterstützend ist Gerätetraining wichtig oder ein anderer ausgleichender Sport.
Und zuletzt noch ein Wort zu denen, die durch das Laufen das Rauchen aufgeben wollen ( oder auch nicht ) - selbstverständlich kann man auch als Raucher laufen und es stellen sich auch hier Verbesserungen und Steigerungen ein, aber langsamer.
Lasst euch nicht von abschätzigen Blicken oder abfälligen Kommentaren entmutigen und unter Druck setzten. Haltet euch vor Augen, dass die REHA- Kliniken voll sind von übermotivierten Läufern, die verletzungsbedingt dort liegen, weil sie nicht auf ihren Körper hören wollten und ihn solange malträtiert haben, bis er nicht mehr konnte. Das hat mit gesundem Leben auch nix mehr zu tun.
Zu den Einkauftipps ist zu sagen, dass eine ganze Industrie inzwischen davon lebt unerfahrenen Läufern einen Haufen Zeug für teures Geld aufzuschwatzen, was man nicht braucht. Diese teuren Trainingscomputer sind ja nett, aber viel mehr als Spielerei auch nicht. Gesunde Leute brauchen auch nicht ständig ihre Herzfrequenz messen, werden automatisch langsamer, wenn sie zu schnell laufen, und um eine Leistungsteigerung festzustellen bedarf es eigentlich nicht mehr als eine Stoppuhr oder eine Uhr mit Sekundenzeiger genau genommen. Viel wichtiger ist erstmal eh die Ausdauer überhaupt herzustellen als Anfänger.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
für eine Laufanfängerin wie mich wurde alles übersichtlich, verständlich und detailliert beschrieben. sehr empfehlenswert. Auch Trainingsvorschläge für das Laufen selbst sowie für Kräftigungsübungen sind klar beschrieben. Prima
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
... das scheint das zu sein, was die Leserinnen dieses Buches als höchstes der Gefühle anstreben sollen.

Denn von sportlicher Ambition les ich da nirgends etwas. Nein, die wird, ganz getreu dem Frauenbild der 50er Jahre den Männern überlassen. Ich zitiere: "Männer rennen, Frauen laufen". Würde ein Mann sich zu derartigen klischeeüberfrachteten Platitüden hinreißen lassen - da wäre aber was los...

Selbstverständlich fehlen auch Tipps nicht, wie man beim Laufen modisch eine gute Figur macht: Wichtig für die Frau von heute wie für die von vor Jahrtausenden.

Ein wirkliches Leitfaden fürs Laufen? Nein. Eine Motivation, die eigenen Grenzen kennenzulernen und zu verschieben? Nein. Der einizige Grund für eine Frau zu laufen scheint Gewichtsverlust zu sein.

Ich empfehle eine ganz normales Laufbuch für alle Menschen - oder aber ergänzend zu diesem Buch dann auch noch "Fotografieren für Frauen: mit kleinen Fingern auf den Auslöser drücken" und "Oper für Frauen: Auch während der Menstruation Musik genießen."
44 Kommentare| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2012
Ich kann mich meinen Vorbewertern nur anschließen. Das Buch ist absolut empfehlenswert. Für mich als "Laufneuling" sind viele wertolle Tipps zu Ernährung, Aufwärmung, Trainingseinheiten, etc. dabei. Als mein Buch eintraf, habe ich es sofort gelesen und bin noch am selben Abend joggen gegangen. Sehr hilfreich sind auch die Artikel zur "Joggingausrüstung" und zum Schuhkauf. Bin rundum zufrieden und gebe daher 5 Sterne!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Das Buch informiert sehr detailliert und einfach verständlich über das Laufen, Laufbekleidung und -zubehör. Es stellt verschiedene Trainingspläne zur Verfügung, nach denen frau (je nach Fitnessgrad) wunderbar trainieren kann. Für mich als Sportmuffel eine klare Kaufempfehlung, das Buch motiviert und bietet einen tollen Einstieg in ein moderates Lauftraining. Man will mehr und es macht Spaß mit diesem Wissen auf die Piste zu gehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Gute Ratschläge und Übungen für Beginner und auch für etwas erfahrene Läufer. Schade, dass es nur bis zum Halbmarathon geht. Frauen können auch Marathon laufen. Und nicht alle haben Gewichtsprobleme, das Buch konzentriert zu sehr auf das Thema Abnehmen mit Laufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2015
Frauen laufen anders, dass ist mal klar. Warum es so ist und wie Frau sich zur gesunden Laufweise kommt wird in diesem Buch sehr gut beschrieben. Es sind Tipps und Tricks und auch Kräftigungsübungen sehr gut beschrieben! Ich kann es nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Habe es meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt...
Sie erzählt mir jetzt immer beim Laufen, was da so drin steht und ist begeistert! Freue mich jetzt auch, denn vieles habe ich auch noch nicht gewusst, obwohl ich schon lange jogge...!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden