Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2017
Ideales Buch für Anfänger, um zu brauen und zu verstehen, wie es geht. Es ist präzise geschrieben und die Tabellen im Anhang machen den ersten Brautag einfacher. Kompakt, klar, alles, was man braucht.

Was mir fehlte: Es gab zwar eine Liste mit Utensilien. Dennoch würde ich mir wünschen, wenn die Liste bebildert wäre. Dann gäbe es die vollen Punkte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2017
Würde ich mir nicht noch mal kaufen, zu empfehlen ist: Bier selbst gebraut von Klaus Kling bessere Erklärungen umfangreicher beschrieben leider Gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Dies ist das einzige Standardwerk zum Thema Heimbrauen, dass leicht verständlich auf diverse wichtige chemische Zusammenhänge beim Bierbrauen eingeht. Tricks zur Wasseraufbereitung, der richtigen Karbonisierung oder auch wertvolle Tipps und Berechnungen zum Bottichmaischen finden so die beste Anwendung und sind auch für Laien mit einfacher Hobbybrauer-Ausstattung nachzuvollziehen. Die gebotenen Rezepte sind nicht bloß pauschale Vereinfachungen, sondern geben auch an welche Hefe verwendet werden sollte od. welche Restalkalität nicht überschritten werden sollte. Das beschriebene Bottichmaischverfahren (auf dem Prinzip der Dekoktion aufbauend) hat mein Brauen vereinfacht und auch bessere Resultate gebracht.

Ich habe mehrere Bücher zum Thema, z.B. v. Hagen Udolph (perfekt für Einsteiger), Klaus Kling (guter Praxisleitfaden) und diverse andere. Dieses Buch von Hubert Hanghofer ist - bei allem Respekt für diverse andere Werke - trotzdem das mit Abstand beste und kompletteste Buch, das auch genug Infos für den fortgeschrittenen Hobbybrauer bietet.

Zugegeben kann es für absolute Neulinge etw. zu sehr ins Detail gehen bzw. die ganze Chemie anfangs etwas übertrieben scheinen. Aber nur nicht abschrecken lassen! Wer öfter als 2 - 3 Mal brauen will, wird um Hanghofer's Buch nicht herumkommen.

Allzeit gut Sud!
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2017
Wer ein Einsteigerbuch sucht das angenehm und schnell zu Lesen ist, kauft sich besser die Bücher von Rudolph Hagen.
Wer es aber ein wenig genauer wissen will, ist mit diesem Buch besser aufgehoben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2017
Gut und verständlich geschrieben. Hab ich an einem Abend weggeschmökert.
Rezepte suche ich aber trotzdem lieber weiter in den Weiten des Internets :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Ich schätze und benutze dies Buch wie vielleicht in der Physik die Formelsammlung: Absolutes Konzentrat, in dem fast jedes Wort seine Berechtigung hat, und in dem man in erstaunlich dünnem Umfang eine Fülle von Wissen und Formeln gebündelt findet wie sonst kaum irgendwo. Von professionellen Lehrbüchern des zigfachen Umfangs und Preises einmal abgesehen.
Bei mach anderem Buch zum Thema empfinde ich es als ärgerlich, wenn für den Hobbybrauer absolut essenzielle Berechnungen fehlen, wie IBU-Brechnung oder Karbonisierung etwa. Ohne die geht es halt nicht. Und beim Hanghofer fehlt gar nichts!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Ich braue nun seit etwa 4 Jahren Bier. Den ersten Versuch machte ich noch mit einem der scheinbar einfachen "Bierkits" mit Anleitung, die man im Internet bestellen kann. Sicher kann man mit Bierkits gutes Bier brauen, wenn man weiß, was man tut, aber für einen Anfänger sind sie ungeeignet, allen Werbeversprechen zum Trotz. Der erste Versuch war also Müll, doch mein Interesse war geweckt. Die Anfängeranleitung war so vage, daß es offensichtlich war, daß viele entscheidende Informationen fehlten. Ich war also nicht etwa gescheitert, weil Bierbrauen etwa schrecklich kompliziert oder aufwendig wäre, sondern einfach an fehlendem Wissen.

Vor meinem zweiten Versuch kaufte und las ich Hubert Hanghofers Buch. Herr Hanghofer gibt eine knappe, aber fundierte Einführung in das Thema, so daß man hinterher genau weiß, was man tun muß und vor allem warum. Schritt für Schritt folgte ich also seiner Beispielanleitung für sein Hefeweizen-Rezept, und zwar ohne Malzzuckermischungen oder ähnliches. Ich fing ganz unten beim Malz an und arbeitete mich zum fertigen Bier vor. Einige Wochen später war es fertig, natürlich hatte ich es vor Spannung kaum ausgehalten, kalt stellen, paar Stunden noch, endlich der erste Schluck. Mich traf fast der Schlag: Ein wirklich gutes Weizenbier, und das gleich beim ersten Versuch mit Hanghofer! Ich war mir bis zum Schluß nicht völlig sicher, daß das was werden kann. Wenn man darüber nie nachgedacht hat, dann hält man Bier ja für ein Industrieerzeugnis wie Coca Cola oder Meister Proper, und die kann man wohl auch kaum zufriedenstellend zu Hause synthetisieren. Nun erkannte ich: Bier ist ein Naturprodukt. Es kann genausogut zu Hause hergestellt werden wie Brot (und in früheren Zeiten wurde es das auch). Selbst gebrautes Bier ist gegenüber Industriebier ohne weiteres konkurrenzfähig.

Ich habe seit ich Hanghofer gelesen habe nur noch mit Malz gebraut, keine Fertigkits mehr angerührt und dabei nicht ein einziges schlechtes Bier produziert. Mittlerweile habe ich auch umfangreichere Werke zum Thema im Hause, aber dennoch schlage ich bei jedem Brauvorgang wieder etwas im Hanghofer nach. Ich kann jedem angehenden Hobbybrauer nur empfehlen: kauft und lest dieses Buch! Es hält genau das, was der Titel verspricht: wer Hanghofers Tipps folgt, der wird gutes Bier selbst brauen.

Dieses Buch gibt einem einfach einen wunderbaren Einstieg in ein frohes, vielfältiges, geselliges, befriedigendes und dabei auch noch kostengünstiges Hobby.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Das Buch gibt einen sehr guten Überblick über den gesamten Brauprozess und gibt viele praktische Tipps, mit denen man auch mit wenig Budget sofort mit dem Brauen loslegen kann. Ich hatte vorher versucht mir das Wissen über das Bierbrauen Stück für Stück selbst im Internet anzueignen, was u.a. sehr mühselig war, da ich meine Fragen gar nicht in korrekter "Brauersprache" ausdrücken konnte. Das Buch beantwortet zum Einen die meisten Fragen, die man als Brauanfänger hat und vermittelt zum Anderen das Vokabular, das man braucht, um die restlichen Fragen selbst beantworten zu können.

Etwas negativ ist mir die eine oder andere "aufgesetzt-wissenschaftliche" Stelle aufgefallen. Beispielsweise wurde über zwei bis drei Seiten erklärt über welche chemischen Eigenschaften der PH-Wert definiert ist etc. Das ist an sich auch okay. Was mir anschließend aber gefehlt hat, war die Information was man nun mit diesem Wissen anfängt. (Ich meine: genauso gut hätte man über den biologischen Aufbau einer Hefe oder die Wachstumsphasen von Hopfen oder den chemischen Aufbau von Alkohol schreiben können - wenn darauf aber kein Bezug genommen wird, sehe ich den Sinn dahinter nicht)

Was mir noch gefehlt hat waren Tipps, wie man untergäriges Bier über längere Zeit auf 10-12°C hält. Da das Buch ansonsten sehr detailreich auf praktische Probleme eingeht, war ich darüber sehr verwundert. Für mich war das ein recht offensichtliches Problem, weil Kühlschränke normalerweise zum Einen zu klein und zum Anderen zu kalt sind.

Besonders nützlich sind allerdings wieder die enthaltenen Tabellen zum Berechnen der richtigen Extraktmenge für die Karbonisierung. Außerdem sind die Rezepte sehr vielseitig und immer mit interessanten historischen Fakten versehen.

Ich kann das Buch jedem der mit dem Brauen anfangen möchte nur wärmstens empfehlen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2016
Für Anfänger ganz schlecht geeignet. Mag sein dass es ein tolles Buch zum Thema Bierbrauen ist, wenn man viele Vorkenntnisse mitbringt, aber es fehlt leider der Hinweis "für Fortgeschrittene". Daher mein Fazit: für Anfänger too much!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Ich bin auf das Buch von Hubert Hanghofer im Internet aufmerksam geworden. Für mich als interessierten Brauanfänger bietet das Buch einen guten Einblick welche Geräte man für das Brauen zu Hause benötigt und auf was alles zu achten ist. Mit den im Buch vorhandenen Rezepten kann man theoretisch sofort zu Hause mit seinen eigenen Brauversuchen starten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden