20% Rabatt Hier klicken HarryPotter Cloud Drive Photos Learn More White Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
127
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2009
Limbeck legt hier ein Buch über die alte Verkäuferschule vor, auch wenn er sie als neu ausgeben will. Wie der Titel schon sagt geht es ums verkaufen und dies in erster Linie. Der Verkäufer als harter Hund wird von ihm glorifiziert und wird damit abgebrühten Verkäufern die das Buch lesen durchaus schmeicheln. Beim Lesen hatte ich zumindest teilweise das negative Klischeebild des Finanzberaters bekannter Finanzdienstleister im Kopf (wie gesagt das Klischeebild, ich will nicht pauschal irgendwelche Leute aburteilen, es mag da sicher solche und solche geben). Ich konnte mir beim Lesen Leimbeck gut als Redner auf einer Verkäuferveranstaltung vorstellen, wo er mit markigen Sprüchen mal ordentlich einheizt! Das ganze ist sehr eindimensional, man muss aber in der Realität sehr wohl abschätzen ob man auf einen einzigen Abschluss hinarbeitet (sagen wir der Abschluss einer Lebensversicherung bei einem Privatkunden) und den Kunden dann nachher nicht mehr unbedingt weiter halten will oder ob man eine dauerhafte Kundenbeziehung aufbauen will (womöglich gar mit einem professionellen Einkäufer). In letzterem Fall sollte man naheliegender Weise vorsichtig damit sein, irgendwelche vermeintlich schlauen Hardselling Tipps zu befolgen.

Etwas abstrus wird das Buch, wenn dann teilweise versucht wird eine Brücke zwischen Hardselling und der CRM Welle der letzten 10 Jahre zu schlagen. Es heißt dann erfolgreiches verkaufen im Sinne des Hardselling und der Aufbau einer langfristigen Kundenbeziehung sei kein Widerspruch. Hierüber kann man sicher streiten, ich finde es gibt zu große grundsätzliche konzeptionelle Unterschiede als dass dieser Brückenschlag gelingen kann.

Interessant ist das Buch für Verkaufsanfänger und Leute die etwas hinter die Kulisse des Verkäufertums blicken wollen und vielleicht dabei die eine oder andere Strategie geschickter Verkäufer durchschauen wollen. Für Verkaufsprofis sicher kaum Neues, hier lebt die alte Schule des Hardsellings auf, was in der momentan Wirtschaftskrise bei vielen Vertriebsleitern sicher durchaus populär sein mag. In der Praxis ist es in meinen Augen eine Art Pendelspiel, in guten Zeiten sind eher weichere Konzepte gefragt und in schlechten heißt es dann: sell like hell!
22 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2009
Das neue Hardselling: Verkaufen heißt verkaufen - So kommen Sie zum Abschluss.....
Das Martin Limbeck bei Verkaufs- oder Vertriebsleitern bzw. bei Firmeninhabern so beliebt ist, zeigt die häufig anzutreffende Ohnmacht oder Ahnungslosigkeit aller Betroffenen. Da wird immer in der 3.Person von dem "neuen Hardseller" gesprochen, der sich situativ genau so zu verhalten hat. Eben genau so wie Martin Limbeck es vorgibt. Und wenn es nicht geklappt hat, mit dem Verkaufserfolg, ja dann hat sich der Verkäufer eben falsch verhalten. Als wenn der Verkaufsprozeß sich so auf die rationale Ebene heben lässt. Über 90% der Entscheidungsgründe sind das gute Gefühl, die stimmende Chemie oder sonst was. In vielen Textpassagen diese Buches wird der Verkauf an sich als "Zweikampf" dargestellt. Jeder, der diese Aussage bejaht ist vielleicht völlig falsch im Verkauf. Im Verkauf geht es um Begeisterung für das Produkt oder die Dienstleistung.. um Kundennutzen.. um die zentrale Frage, was kann ich tun um das Leben meiner Kunden zu verbessern bzw. zu erleichtern. Wichtiger ist es als Verkäufer Produktkommunikation zu beherrschen und die Persönlichkeitseigenschaft des Dienens im Sinne des Kunden sein Eigen zu nennen. Martin Limbeck kommt mir so ein bißchen rüber, wie der Vertreter einer hoffentlich bald aussterbenden Rasse von "Verkäufern" welche häufig im MLM oder Finanzdirektvertrieb zu finden sind, deren Credo ausschließlich der eigene Nutzen (koste was es wolle) ist. Kundenwünsche, -Nutzen werden dem Grundsatz: Umhauen-Reinhauen-Abhauen geopfert. Jeder Unternehmer ist hier aufgefordert sich seinen Verkäufer genauer auszusuchen. Vorallem in Hinblick auf die wirkende Außendarstellung seines eigenen Unternehmens oder seiner Produkte. Viele Probleme im Vertrieb sind hausgemacht. Und da ist das vorliegende Buch von Martin Limbeck keine Lösung. Also falls Sie, lieber LeserIn, erfolgreiches Verkaufen lernen wollen, dann Finger-weg-von-diesem-Buch.
1010 Kommentare| 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2007
..ungeachtet der hochlobenden kritiken, kann ich mich nicht des eindrucks erwehren, dass, schon allein duch die semantik der rezensionen, das buch auf einseitige weise schönrezensiert wurde. durchaus eine beliebte methode, hoch in den sellerlisten plaziert zu werden....ein schelm, wer jetzt böses dabei denkt--:-))
zum inhalt:

es gibt in der tat eine kernbotschaft in diesem buch, die es wert ist genannt zu werden:
es geht darum, den kunden zu motivieren, eine entscheidung zu treffen. punkt.
finde ich in ordnung und richtig.

den rest kann sich der leser, so er denn einschlägige literatur zum thema verkaufen liest oder gelesen hat, locker schenken.
das rad wurde durch herrn limbeck nicht neu erfunden.
richtige fragen, führen letztlich zum ergebnis. jo. was für eine erkenntnis.

ein sich selbst gut vermarktender limbeck, offeriert binsenweisheiten, der alten wein in neue schläuche presst.
sorry, wenig hintergrundsubstanz, phrasen und pastorales, um nicht zu sagen fast sich selbst anhimmelnder inhalt mit wenig bezug zu den themen hintergründe menschlichen (und eigenen) handelns und motive, etc.

für das geld habe ich mehr erwartet.... ..
nicht empfehlenswert.
11 Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2005
Seid nun mehr 18 Monaten besuche ich Vertriebstrainings von Martin Limbeck. Das Buch ist sowohl für die Nachbearbeitung der Semeniar als auch für das tägliche Vertriebsleben eine wahre Fundgrube! Man könnte nun meinen, dass das Buch lediglich für Teilnehmer an Marin Limbeck Trainings interessant sei. Dies kann verneint werden! Die Erfahrung in unserem Unternehmen hat gezeigt, dass auch Kollegen, die keine Teilnehmer waren, begeistert von dem Buch sind.
Mein Fazit: ein Buch für den Praktiker vom Praktiker für alle Vertriessituationen
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2008
Der martialische Mix aus Floskeln und Halbwahrheiten läßt nur eins erkennen: Der Autor hat keinen blassen Schimmer vom Verkauf. Das Bild, das er malt, ist weit weg von der heutigen Realität im seriösen Business - allenfalls egozentrierten und stets wechselwilligen Strukkis sei das Buch angeraten: Sie werden sich zwischen den Seiten wohl fühlen und im "Heldensaft" eines fehlinterpretierten Berufsbildes schmoren. Daß ein Markt für diesen Nonsense da ist, ist unbestritten. Daß diese Art des miesen Umgangs mit Menschen Zukunft hat, allerdings schon. Geldverschwendung: Dieses Buch.
33 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2005
Als aggressive Verkaufsrhetorik verschrien, habe ich mich mit dem Thema
Hardselling vor diesem Buch nie befasst. Durch einen Kollegen auf das Buch
aufmerksam gemacht, hatte das Buch durch die zahlreichen Übungen,
Checklisten und Praxisbeispiele zunächst ausschließlich unterhaltsamen
Charakter für mich. An Begriffen wie „The Age of Save", „Stammtisch-Test"
und „Columbo-Taktik" blieb ich hängen. Immer mal wieder blätterte ich in
Limbecks Buch rum und - egal, wo ich das Buch aufschlug - ich war im Thema.
Und nach einer gewissen Zeit hatte das Buch nicht mehr nur unterhaltenden
Charakter sondern einen Nutzwert, nicht nur im Geschäftsalltag.
Extras wie der „Psychotest" zur Feststellung von „Aufschieberitis" und Theorien,
die Skeptiker versuchen durch nachvollziehbare praktische Anwendungsbeispiele
vom Thema zu überzeugen, machen „Das neue Hardselling" zum gelungenen
Nachschlagewerk für alle, die im Verkauf einer Leistung oder eines Produkts
noch überzeugender agieren möchten.
Der Begriff Hardselling schreckt vielleicht ab, deswegen sehe ich
Limbecks Buch eher als gesunden Ratgeber für den
durchsetzungsstarken und gleichzeitig sensibilisierten Verkäufer.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2005
Hilfreiche und gute Fachbücher erkennt man daran, dass sie, egal wo sie aufgeschlagen werden, sofort spürbaren Nutzen liefern. Hardselling wird diesem Anspruch gerecht, ist obendrein sehr kurzweilig geschrieben und die Erfahrung des Autors ist allgegenwärtig. Vielen Dank für diese Lektüre.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Titel hat mich erst voll abgeschreckt. Heute bin ich froh, das ich das Buch gekauft, gelesen und teilweise schon umgesetzt habe. Alleine dass Abschlusskapitel ist sein Geld wert. Habe gleich am Anfang bei einem Neukunden die Abschlussfrage gestellt: "Mal Angenommen sie stellen Hier und Heute fest das ich..."! Musste meinen ganzen Mut zusammen nehmen, aber unglaublich es hat super geklappt. Bin mit einem erst Auftrag nach Hause gefahren. Oder der Tipp mit der Kamera bei der Auto übergabe, echt klasse. Mein Tipp, kaufen, lernen, umsetzen=ERFOLG! Nur Mut, das Neue Hardselling Klappt super.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2005
Pikens war für mich Hardseller Nummer 1! Jetzt ist es Limbeck. Er geht schreibt am Puls der Zeit. Frisch, frech, klar, einfach, umsetzbar, mit hohem Nutzen für jeden Verkäufer, ob Einsteiger oder Profi, er bedient in seinem Buch beide. Vorallem das 8 Kapitel war mir sehr wichtig, bei ihm kommt Aftersales nicht zu kurz. Deshalb auch anders, als das alte hauruck Hardselling. Heute müssen wir nicht nur Beraten, sondern auch Verkaufen. Prima vom Autor dargestellt mit vielen Tipps und Hinweisen für den Verkaufsalltag. Bei der DNA des NEUEN HARDSELLERS musste ich schmunzeln, hier fehlt mir noch einiges, obwohl ich schon seit 15 Jahren auf der Verkaufsstrasse unterwgs bin. Er polarisiert mit seinen Thesen herrlich jede unserer Verkaufsängste. Einfach lesen und selbst testen, es lohnt sich.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2005
Berätst Du noch oder verkaufst Du schon?
Die Kunden verändern sich und wir Verkäufer müssen uns mit ihnen verändern. Wie das geht, zeigt Martin Limbeck in seinem neuesten Buch. Altbewährtes bleibt bestehen (handgeschriebene Geburtstagsgrüße) und was gar nicht mehr geht, wird beleuchtet ("Kunde, nur jetzt haben Sie die einmalige Gelegenheit, mit mir zu sprechen"). Alle Verkäufer können sich auf ein hochkarätiges Buch freuen, in gebundener Form, denn Sie werden es täglich zur Hand nehmen!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden