UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17 Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
15
3,5 von 5 Sternen
Lehrbuch der Analysis. Teil 1 (Mathematische Leitfäden)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. Januar 2014
Ich habe mir dieses Buch auf Empfehlung des Profs gekauft, ich hoffe ich werde irgendwann den Inhalt verstehen, es ist aber meiner Meinung nach nichts für Studienanfänger.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Juli 2015
Also Lehrbuch würde ich zu diiesem Buch nicht sagen, weil man ohne das zugehörige Übungsbuch keinen Mehrwert von einer einfachen Vorlesung hat. Zum Lernen eher schlecht als recht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 1999
Das Buch von Harro Heuser ist ein gelungenes Einstiegswerk in die Analysis. Es führt schrittweise in die Begriffs- und Konzeptwelt der Analysis ein und läßt auch die nötige Formalität nicht vermissen. Jedoch vermisst man manchmal einige erklärende Ausführungen. (Es fragt sich nur, wie dick das Buch dann sein müßte und nach einigem Grübeln kommt man von selbst darauf.) Sehr gelungen sind zudem die Kapitel, die sich mit den Anwendungen des in den vorhergehenden Kapitel abgehandelten Stoffes beschäftigen. Dem Leser wird gezeigt, daß der Stoff in der "Praxis" auch Anwendung findet und nicht nur zum Selbstzweck gelehrt wird. Im Anschluß an jedes Kapitel befinden sich Aufgaben, die auch teilweise (zu knapp) im Anhang gelöst sind. Das Buch eignet sich sehr gut neben einer Analysisvorlesung als Hilfe bei der Nachbereitung. Zum Selbststudium ist es wohl eher ungeeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2012
Ich bin sehr enttäuscht von einigen Rezensionen zu diesem ausgezeichneten Lehrbuch. Es kann sehr gut sein, dass für Studenten, die schnell mal über den Stoff "drüber wollen" und möglichst schnell die Prüfungen "hinter sich bringen" wollen dieses Buch nicht gerade zielführend ist. Heuser gibt keine Tips zum erfolgreichen Prüfungsbeschiss - er möchte geneigten Lesern den Stoff in voller Breite darstellen und geht nicht von Studenten aus, die schon nicht mehr wissen was studieren eigentlich bedeutet. In meinen Augen stellen die 4 Heuser Bücher für jeden, der im eigentlichen Sinn Mathematik studiert (ob als Student an der Uni oder rein privat als Hobby) geradezu unübertreffliche Lehrbücher dar, die den Dozenten in der Vorlesung vollkommen und aufs allerbeste ersetzen koennen. Die Behauptung Heuser würde nur labern und nicht viel erklären kann nur jemand aufstellen, der das Buch wirklich nicht gelesen hat. Die durchaus häufig vorkommende Floskel "um trivialem aus dem Weg zu gehen" oder "wie der Leser leicht selbst einsehen kann" wird wirklich nur dann gebraucht, wenn die Dinge trivial oder leicht einsehbar sind. Wenigstens ein bisschen sollte man gewöhnt sein, den eigenen Denkapparat einzusetzen sonst hat man als Student der Naturwissenschaften an der Uni nichts zu suchen. Der geneigte Leser wird jedenfalls mit diesen Büchern nicht enttäuscht, da die Darstellung lückenlos ist und seine Lektüre die Lust an Mathematik noch beträchtlich steigert. Was Heusers Anliegen ist, hat er im übrigen in der sehr lesenswerten und langen Einleitung zum Buch vortrefflich dargestellt.

Mein Fazit: Für alle wirklich Mathematik interessierten eine extrem gelungene Einführung in die Analysis, die Forster, Walter, Königsberger und viele anderen weit in den Schatten stellt. Wenn man den Heuser hat, kann man alle anderen "Lehrbücher zur Analysis" verbrennen.
77 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2017
TL;DR:
Anspruch: 10/10
Nur fuer Mathematik-Studenten, die eine akademische Karrier in der Mathematik anstreben wollen. Oder anderen Mathematik-Interessierten, die "echte" Mathematik lernen wollen

Den Stoff dieses Buches in einem Semester durchzuarbeiten ist vergleichbar mit einer Analysis 1 Vorlesung von Princeton, MIT oder Stanford University.
---------------------------------------------------------------------------------

Ich sehe mich gezwungen dieses Review zu schreiben aufgrund der relativ vielen schlechten Bewertungen hier, welche nicht gerecht fertig sind.

Ich habe sehr viele (deutsche, englische und franzoesische) Analysis Buecher gelesen. Aber von Allen ist dieses hier am Besten.

Ich vermute, dass die meisten dieser Bewertungen von Studenten der Informatik, Physik, Psychologie, BWL. Chemie oder aehnliches stammen, die im 2. Semester durchgefallen sind.

Das Buch ist ein Buch ueber Mathematik. Und genau so ist es auch geschrieben.

Harro Heuser setzt keine Vorkentnisse voraus. Er baut die mathematische Analysis axiomatisch und rigoros auf. Dabei zeigt er auch wie die Methoden der Analysis in den Naturwissenschaften Anwendung findet.

Er gibt oft Definitionen aus anderen Bereichen der reinen Mathematik (wie Topologie, Lineare Algebra, diskrete Geometrie usw.) und zeigt wie die Analysis mit diesen Definitionen harmoniert.

Was anderen (nicht-Mathematikstudenten) als negativ empfinden koennten:
- Das strenge, rigorose Definition-Satz-Beweis Format
- kurze, elegante Beweise, die nicht ueber 2 Seiten hinweg erklaert werden (Was zur Folge hat, dass man sehr mit denken muss)
- Beispiele aus der reinen Mathematik

Aber all diese drei Punkte sind wichtig um ein gesundes Fundament fuer eine mathematische Ausbildung zu setzen.
Ja, mathematische Ausbildung. Ein Software-Engineer-Student braucht das Alles nicht unbedingt. Dann soll er es aber auch nicht kaufen. (Das ist als wuerde ich mir ein Stift kaufen, den ich nicht brauche weil ich schon Einen habe. Aber mich dann beschwereb ueber diesen Stift, weil ich ihn nicht brauche.)
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2008
...aber für Menschen wie mich, die sich mit der Mathematik eher nur deshalb befassen, weil es gezwungenermaßen Bestandteil des Studiums ist, ist das Buch mehr als nur eine harte Nuss.

Man darf mich jetzt nicht falsch verstehen: Nach dem, was ich von der Mathematik kenne und kennen sollte, ist dieses Werk ausgesprochen gut gefüllt und alles, was auch nur im Ansatz von Bedeutung ist, wird ausgiebig angegangen. Wie schon gesagt ein wahrer Traum für Mathematik-Studenten, aber für mich sind die Erklärungen einfach eine Nummer zu hoch, da einfach zu viel vorausgesetzt wird. Ich kann derartigen Stoff nur richtig aufnehmen, wenn man ihn Schritt für Schritt beschreibt und ich mich nicht schon nach kürzester Zeit fragen muss, wofür denn jetzt wieder dieses und jene Zeichen stehen soll. Hier wird einfach ein massives Grundwissen der Mathematik vorausgesetzt, welches ich einfach nicht besaß zum damaligen Zeitpunkt.

Letzten Endes bin ich mit einem Mathebuch für meinen Studiengang glücklich geworden, welches nur auf die essentiellen Bestandteile (und das anhand von zahlreichen, leicht verständlichen Beispielaufgaben) eingeht und das in einer Sprache, die auch Nicht-Mathematiker verstehen können. ;)
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2009
Habw mir das Buch gekauft um mit der Analysis 1 Prüfung im Studium besser klar zu kommen, bin aber enttäuscht. Soviel sei jeder gleich mal vorbereitet und gewarnt: Es wird nicht einfacher als in der Vorlesung. Da wurde gegeschrieben es sei alles so einfach und ausführlich erklärt. Geschrieben wird daran zwar viel, aber von Einfachheit keine Spur und teilweise auch viel zu wenig praktisch verständniss Beispiele. Ließt sicher eher wie ein ausführliches Uni Scriptum wo sehr vieles Textuell erklärt ist, wie halt klassiche Mathematik ist.

Als Vergleich habe ich auch noch Analysis 1 von Neuzert-Eschmann, und muß sagen damit komme ich als Anfänger um vieles leichter zurecht, vorallem weil es mit viel mehr ansehnlichen und nachvollziehbaren Beispielen zu jeder Berechnung erklärt ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2010
Als Erstsemester-Student des Studienganges Wirtschaftsmathematik wurde mir dieses Lehrbuch für die Analysis Vorlesungen empfohlen.
In der Tat glänzt dieses Werk durch den extrem umfangreichen Inhalt. So findet man in diesem Band wirklich jede Definition oder x-beliebiges Kriterium zu beliebigen Themen. Allerdings muss man sich durch diese Fülle zum Großteil durchquälen.

Das Problem bereitet das extrem unübersichtliche und grottige Layout dieses sonst exzellenten Werkes. Es sind viel zuwenige Absätze bei zuviel Text. Alles wirkt so gequetscht auf DIN A5 Format.
Manchmal erinnert das Lehrbuch an einen philosophischen Roman, wenn Mathematiker aus der Antike zitiert werden etc. Die Schriftart wirkt demnach altbacken und auf den Leser anstrengend.

Zum anderen sollten wichtige Sätze wenigstens eingerahmt oder farblich hervorgehoben werden (andere Verlage schaffe es auch irgendwie nicht an der Tinte zu sparen).
Dieses große Manko macht nicht nur mir zu schaffen sondern auch vielen anderen Studenten.

Ich würde mir für die nächsten Auflagen folgendes Layoutmuster sehr wünschen:

1. Satz / Kriterium / Definition (farblich eingerahmt)
2. Beispiel
3.1 Lemma
3.2 Beweis
4. Korollar

Und keine seitenlange Kapiteleinleitung oder langen Texterläuterungen ohne Absätze mittendrin. Von mir aus kann das Lehrbuch dann in DIN A4 Format und doppelter Seitenanzahl und doppeltem Gewicht des 2000-seitigen Campbells der Biologie erscheinen, Hauptsache es bleibt übersichtlich und fürs Auge angenehm lesbar.

Bis dahin muss ich auf andere Werke ausweichen wie den Bröcker, Escher und einige Analysis Skripte aus dem Internet um den Überblick zu behalten.
Sehr sehr schade!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2015
Jeder, der auf aufgeblähte, schwafelige, umständliche und pseudo-anfängerfreundliche Analysis-Bücher steht, sollte zugreifen. Alle anderen sollten lieber zum Beispiel auf Serge Langs 'Undergraduate Analysis' ausweichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Februar 2012
Der Heuser wird oft Studienanfängern der Mathematik oder Physik ans Herz gelegt, aber es ist Vorsicht angesagt, denn der Heuser ist didaktisch eine Katastrophe. Insbesondere sein Buch über Funktionalanalysis ist schwer verdaulich. Heuser ergießt sich zu oft mehrere Seiten lang über manchmal triviale Dinge oder präsentiert Beweise, die weit entfernt sind davon elegant und einfach dargestellt zu sein. Z.B. ist der Beweis für den Satz von L'Hospital seitenlang und kompliziert, während es beim Walter ein Dreizeiler ist, völlig verständlich und elegant.

Sogar seine Ausflug in die Geschichte der Mathematik ist totaler Humbug. So soll angeblich die Bibliothek von Alexandria vom Kalifen Omar verbrannt worden sein. Die Bibliothek wurde zerstört, da gab es die Religion Islam noch gar nicht! Peinlich.

Ich empfehle für die Analysis Reihe unbedingt den Walter und für die Funktionalanalyis den Rudin!

Finger weg vom Heuser: teuer und sehr schlecht!
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden