flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 20. Mai 2016
Mir war vor diesem Buch nicht bewusst, wie schlimm es um die Beschaffung unserer Nahrungsmittel steht und welch Einfluss diese Ausbeutung auf unseren Körper und unsere Seele hat. Seit ich dieses Buch gelesen habe, ernähre ich mich vegan und spüre jeden Tag mehr Lebensfreude und Lebenslust. Ich möchte dieses Wissen, obwohl es sehr schlimm ist, nicht mehr missen. Ich empfehle dieses Buch wirklich jeden, es sollte keinen Menschen auf der Welt geben, der sich über diese Tatsachen nicht bewusst ist.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. März 2016
Dieses Buch zeigt einem, dass Milchprodukte nicht nur unter unterträglichen Bedingungen produziert werden, sondern dass sie auch schädlich sind. Auch neuere wissenschaftliche Erkenntnisse stützen eher die Argumente des Dahlke Buches, was ja schon einige Jahre alt ist. Z. B eine schwedische Studie: "Bei Frauen, die mindestens drei Gläser Milch am Tag tranken, verdoppelte sich das Sterblichkeitsrisiko gegenüber Frauen, die weniger als ein Glas Milch trinken." (Prof. Karl Michaelsson).
Ich lebe seit der Lektüre grundsätzlich vegan von wenigen Ausnahmen abgesehen. Ein Muss für alle, die sich für gesunde Ernährung interessieren.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. April 2013
Absolut lesenswert! Für alle Menschen, die sich für ihr eigenes Wohl, für das Wohl Ihrer Lieben und die Unversehrtheit allen Lebens interessieren! Die Basislektüre für ein selbstverantwortliches Leben! Danke für dieses Werk, von dem ich viel lerne und viel Gutes in die Umsetzung bringe, was mir durch das gewonnene Verständnis ganz leicht fällt! Der Weg bis hier her war ein Prozess (ich bin jetzt 30, seit 18 vegetarisch). Das Glücksgefühl auf allen Ebenen - seit dem Moment seit dem ich mich rein pflanzlich ernähre - gönne ich jedem Menschen. Die rein pflanzliche Ernährung schmeckt phänomenal lecker und ist enorm abwechslungsreich, was ich mir vorher nicht vorstellen konnte. Die gewonnene Energie (einige Bodybuilder und Leistungssportler ernähren sich rein pflanzlich, so wie die stärksten Tiere der Erde, die Gorillas) und die Glücksgefühle sind bemerkenswert! Wieso das so ist, wird im Buch erklärt! Ich habe es verschlungen! Danke Herr Dr. Dahlke!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. August 2013
ist gut, was soll man dazu in 19 worten sagen, alles toll, klasse, prima, schönes ding, guter einkauf, alles bestens.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Februar 2012
Ich habe von diesem Buch nicht viel erwartet und es eher aus dem Interesse bestellt, was sich hinter diesem Titel verbergen könnte.

Es hat mich gefesselt und innerhalb von drei Tagen dafür gesorgt, dass ich möglichst überhaupt kein Fleisch und so wenig Milch wie möglich zu mir nehme!

Mein Körper zeigt schon nach vier Wochen deutliche Veränderungen-posiive!!- und ich behaupte, dass wenn jeder dieses Buch lesen würde, es die Massentierhaltung mit sämtlichen Folgen wie Antibiotikaresistenzen usw. nicht geben würde!!!

Ein Muss für jeden, der sein Leben bewusst leben möchte!
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. April 2013
Habe mich lange nicht ran gewagt, weil ich mir sicher war, dass ich nach dem Lesen des Buches ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich trotzdem weiterhin tierische Produkte esse. Nicht nur wegen der Tiere, vor allem mir und meiner eigenen Gesundheit gegenüber. Deshalb habe ich mich erst ran getraut, als ich bereits Veganer war. Alles was Herr Dahlke schreibt und beschreibt bestärkt mich darin, dass der Weg, den ich eingeschlagen habe nicht halb so steil und beschwerlich ist, wie ich mal dachte. Es fühl sich für mich richtig an, mich vegan zu ernähren. Nach dem Lesen dieses Buches erst recht.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. November 2013
Ein Buch, das jedem zu empfehlen ist, der noch den letzten Wink braucht, um vegetarisch oder vegan zu leben. Auch für alle ein unbedingtes Muss, die von sich selbst behaupten, tierlieb, umweltbewusst oder nicht werbe-hörig zu sein (aber immer noch Tiere essen)! Ich dachte schon, ich bin auf einem guten und gesunden - weil naturheilkundlich, spirituell und umweltbewussten - Weg. Aber weit gefehlt! Ich bin Herrn Dr. Rüdiger Dahlke wirklich von Herzen dankbar für dieses Buch! Es gab mir den letzten Kick, endlich in die komplett vegetarische Richtung zu gehen - auch weg vom sogenannten "Biogeflügel". Und es dauert wahrscheinlich nur noch eine kleine Weile, bis ich auch zum veganen Leben finde. Das Buch ist logisch aufgebaut und bezieht viele neue, höchst interessante Studien mit ein, die einen Zusammenhang herstellen, dass tierische Lebensmittel schädliche Auswirkungen auf unseren Körper haben. Herr Dr. Dahlke lässt "Gott sei Dank" auch nicht die brutalen Massentierhaltungs- und erst recht Schlachtungsmethoden aus (ich musste während des Lesens des zweiten Kapitels ab und an das Taschentuch hervorholen und das Buch aus der Hand legen, bis ich mir wieder "ein Herz fasste" und weiterlesen konnte). Das Buch gibt trotz allem aber auch Mut zur Umkehr und Hoffnung auf ein gesundes und deshalb lebens-wertes Leben! Also: Wer umweltbewusster, gesünder, tierlieb und/oder ökologisch verantwortlich leben möchte, dem sei dieses Buch wirklich herzlich empfohlen!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Juni 2012
Als ich vor einigen Wochen mehr oder weniger aus dem Bauch heraus entschieden hatte, künftig auf Fleisch und Fisch zu verzichten, wollte ich einige Hintergrund-Informationen zum Vegetarier-Dasein einholen. Da der Name Ruediger Dahlke für mich einen guten Klang hat, griff ich zu seinem Buch "Peace Food". Dahlkes Schilderungen von den Vorteilen der rein veganen Ernährung waren so schlüssig, dass ich peu à peu immer mehr gewohnte Nahrung weglies: Milch, Eier, Butter, auch Weißmehl und raffinierten Zucker. Das Erstaunliche dabei war, dass es problemlos ging, also keine Entbehrung darstellte. Stattdessen ernähre ich mich jetzt viel ausgewogener: Ich esse mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Mir geht es ausgesprochen gut und ich habe nicht das Gefühl, nochmal "rückfällig" zu werden. Man wird sehen.

Freilich ist es ratsam, sich beim Thema Ernährung aus mehreren Quellen zu informieren. Bei meinen nicht bis ins letzte Detail gehenden Recherchen habe ich keinen Experten gehört, der meint, Veganismus sei schädlich. Mir jedenfalls leuchten Dahlkes Thesen ein, die besagen: Wer Veganer wird, ...
... der lebt gesünder
... der nimmt ohne Diät ab
... der tut etwas gegen Tierquälerei und -tötung
... der schützt die Umwelt/das Klima
... der ist Pionier im effektiven Kampf gegen den Welthunger

Nicht ganz logisch in "Peace Food" ist, dass Dahlke einerseits rät, auf weißen und braunen Zucker zu verzichten, andererseits im Rezeptteil des Buches Gerichte mit Zucker aufgeführt sind. Totzdem: Ich vergebe die volle Punktzahl für das vielleicht beste Dahlke-Buch neben "Das Schatten-Prinzip" und "Krankheit als Symbol".

Nachtrag, knapp vier Monate später: Ich habe tatsächlich entscheidend abgenommen, fühle mich fit, auch die Blutwerte sind völlig ok. Nach wie vor vermisse ich kein Fleisch, statt dessen entdecke ich immer wieder neue Produkte, die absolut lecker sind, etwa Seitan, das Zen-Mönche entwickelt haben.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. November 2013
Die Botschaft des Buches ist sehr wichtig, ich hoffe, dass sie viele Menschen erreicht. Fleisch, Milchprodukte und Eier fördern nicht nur Krebs, sondern auch andere schwere Krankheiten, diese Aussage untermauert Dahlke mit Ergebnissen aus Hunderten von wissenschaftlichen Untersuchungen. Wollen wir gesund leben und gesund altern, müssen wir Pflanzen essen und in die Sonne gehen. (Auch die wohltuende Wirkung von Bewegung und Mittagschlaf wird immer wieder betont.)
Jedoch wird diese wichtige Botschaft zwischen wiederkehrenden Hinweisen auf die eigenen Bücher gebettet, die mich nach dem ung. zehnten gleichen Hinweis sehr gestört haben. Auch ist der Stil irgendwie nicht gut, emotionel werde ich nur selten angesprochen. Was dann der Hammer für mich ist, dass Dahlke ganz kräftig für einen Bio-Produkt wirbt, dies ist ein Getreide-GemüsePulver, das den Aufbau der Serotonin (=Glückshormon) fördert, er preist ua. mit dem Argument, dass wir dann nicht kauen müssen....Von jemandem, der sich als Wegbereiter zeigt, erwarte ich mehr Authentizität.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Januar 2016
Als mir dieses Buch vor 4 Jahren in die Hände fiel, ernährte ich mich bereits 1 Jahr vegetarisch.
Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, gab es für mich kein Zurück mehr....wurde mir doch Ettliches vor Augen geführt was ich einerseits eigentlich schon wusste, was andererseits aber absolut neu für mich war. Und so musste ich gar nicht entscheiden, die Entscheidung wurde für mich getroffen. Gut so, heute bin ich weg von Hormontabletten, die ich 15 Jahre lang nehmen musste und hab nebenbei noch 16 KG abgenommen :) Besser geht wohl nicht :-)))
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden