Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
52
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Dezember 2010
Angesichts einer immer größeren Zahl an Ernährungsratgebern wird der Überblick immer schwieriger. Zumal jeder für sich verspricht, endlich derjenige zu sein, der die endgültigen Wahrheiten verkündet.
Hier also liegt nun das neue Buch von Patric Heizmann vor. Um es vorweg zu nehmen: Er hat hier kein neues Ernährungskonzept entwickelt, das Buch baut vielmehr inhaltlich auf dem Bestseller "Ich bin dann mal schlank - die Erfolgsmethode" auf. Damit stellt sich nun die Frage: Warum ein neues Buch zum selben Konzept, zu dem es schon ein Buch gibt?
Die Antwort ist einfach: Die Erfolgsmethode stellt eben die theoretischen Grundlagen der Heizmann-Methode vor, inklusive Ernährung, Bewegung und Motivation und ersten Rezepten, und das auf rund 200 Seiten (in der Neuauflage) und mit vielen Bildern. Damit bietet das Buch auf überschaubarem Raum ein Gesamtkonzept für einen gesünderen Lebensstil, das neben den Ernährungstips eben auch das wichtige Thema Motivation anspricht. Das hebt das Buch von vielen anderen Ernährungsratgebern ab, denn gerade das Durchhalten ist ja oft das Problem der Menschen, nicht das fehlende Wissen, dass Currywurst mit Pommes ungesund ist. Was aber im Buch fehlte war eine Anleitung, wie denn nun eine solche Umstellung aussehen soll. Hier bietet zwar die Idee des "perfekten Tages" erste Ansätze, nämlich eine Schrittweise Umstellung und keine Radikakur. Aber viel konkreter wird es nicht.

Dies holt nun das vorliegende Buch nach. Über einen Zeitraum von 8 Wochen leitet Heizmann den Leser zum Ziel einer gesünderen Lebensweise mit gesünderer Ernährung und mehr Bewegung. Dabei gibt es jede Woche 6 Aufgaben, die man sich nach Belieben auf die einzelnen Tage verteilen kann und eine Schlussaufgabe für den letzten Tag, die oft als kleine Belohnung für die Durchführung der übrigen 6 Aufgaben der Woche begriffen werden kann.

Los geht es mit einer kleinen Bestandsaufnahme in Sachen Ernährung und Fitness, um dann mit kleinen Schritten zur Heizmann-Methode zu finden. Dazu gibt es dann auch noch einige neue Rezeptideen. Hierbei hat mir gut gefallen, dass die Rezepte oft Variationsmöglichkeiten enthalten, wenn man die eine oder andere Zutat nicht mag. Das erhöht natürlich die Trefferquote!

Nur wenn man es geschafft hat, in einer Woche alle 7 Aufgaben zu lösen, kann man zur nächsten wechseln - gelingt das nicht, wiederholt man einfach die Woche, so dass es nicht gleich zum Scheitern kommen muss.

Den 8-Wochenzeitraum finde ich gut, so hat man die ersten Veränderungen schon verinnerlicht und sich daran gewöhnt, wenn man die letzten Veränderungen in Angriff nimmt. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Programm vielen hilft, denen eine Radikalumstellung von einem Tag auf den anderen nicht gelingen will. Zudem hilft es einem, in den ersten 8 Wochen die Motivation aufrecht zu erhalten.

Insgesamt also ein gutes Buch. Aber gewisse Abstriche muss man doch machen: Das Buch enthält zwar eine sehr komprimierte Darstellung der Grundlagen der Heizmann-Methode. Wer danach leben will, der sollte aber unbedingt das Buch mit der "Erfolgs-Methode" auch lesen, um genauer zu wissen, warum man nun vieles so machen soll, wie beschrieben. Ohne die "Erfolgs-Methode" macht das "Erfolgs-Programm" meines Erachtens keinen Sinn. Und wer beide Bücher hat, für den ist natürlich der Crash-Kurs im neuen Buch zur Heizmann-Methode überflüssig.

Für alle diejenigen, die schon seit einiger Zeit nach der Heizmann-Methode leben, lohnt sich das Buch natürlich nur mit Einschränkungen, denn das beschreibt ja vor allem die ersten 8 Wochen der Umstellung. Wer sich schon umgestellt hat, der kann das neue Buch eher als Checkliste nutzen, um zu schauen, wie konsequent man bislang war. Denn zum Beispiel das Feiern des ersten perfekten Tages verliert natürlich seinen Charme, wenn man schon etliche davon hatte.

Fazit: Wer es mit der Heizmann-Methode versuchen will und eine Hilfe bei der Umstellung sucht, für den kann dieses Buch (zusammen mit der "Erfolgs-Methode") sehr wertvoll sein. Dies insbesondere, wenn man vor einer Radikalumstellung zurückschreckt oder Angst hat, einzubrechen. Wer schon nach Heizmann lebt, wird einen geringeren Nutzen aus dem Buch ziehen können, denn es bietet nichts grundsätzlich Neues.

Zu meiner insgesamt guten Bewertung trägt bei, dass ich die Heizmann-Methode für einen nach dem heutigen Stand der Erkenntnisse sehr tauglichen Ansatz halte und "die Erfolgsmethode" und "das Erfolgsprogramm" eher als gelungenes Gesamtkunstwerk betrachte. Insbesondere sollte man immer wieder würdigen, dass Heizmann den Leser eben nicht nur mit abstraktem Wissen versorgt, wie denn nun gesunde Ernährung funktioniert, sondern vor allem die Frage der Motivation und des Durchhaltens behandelt. Denn schließlich scheitern die meisten Menschen hieran und nicht an fehlendem Wissen.
22 Kommentare| 153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Das Buch hilft Fehlverhalten bei Bewegung und Ernährung zu analysieren. Aus Psychologie, Sport und der Küche liefert es direkt alle nötigen Werkzeuge, mit denen man diese falschen Gewohnheiten dauerhaft abstellen kann. Dabei wird sehr vernünftig eine ganzheitliche Methode der vielen kleinen Schritte befolgt. Das Buch fasst den aktuellen Konsens der Ernährungswissenschaft gut zusammen. Es vermittelt im Grunde das gleiche, was ich durch viele fehlgeschlagenen Diäten und Methoden selber herausgefunden habe. Es ist die beste Methode, die ich bisher kenne. Leider hilft auch die Heizmann-Methode bei mir nicht.

Die ersten 4 Wochen im Buch habe ich noch aufmerksam gelesen und immer wieder festgestellt, dass ich schon alles richtig gemacht habe. Ich bin dann irgendwann nur noch die Checklisten für die Wochen durchgegangen: mach ich; mach ich; habe ich monatelang erfolglos ausprobiert; was meint er damit? Ach ja, das mache ich auch; mache ich; mache ich ... bis zur 8. Woche!

Heizmann spricht von "perfekten Tagen" wenn man seine Methode voll befolgt. Ich hatte mal "perfekte 9 Monate": Low Fat, Low Carb, High Protein, 8-9000 Schritte am Tag gehen, Treppen statt Aufzügen nehmen, Abends keine Kohlehydrate, keine Süßgetränke, Süßigkeiten esse ich eh nicht, kein Alkohol, wöchentlich mind. 1x Fitnessstudio, dabei 4 Monate sogar 2-3x wöchentlich Fitnessstudio, usw.. Gewichtsverlust in 9 Monaten: 0 kg. Und das bei einem BMI von 30!

Dann hatte ich keine Lust mehr auf den ganzen Zirkus. Wieder essen was schmeckt und wie es der Körper braucht, Sport nach Laune: Gewichtszunahme einmalig 1-2 kg. Da stimmt einfach das Aufwand-Nutzen-Verhältnis nicht.

Das seine Methode bei mir nicht funktioniert, kann bloß mein persönliches Pech sein. Oder es ist so wie ich vermute: man hat sein "Idealgewicht" und muss sehr hart arbeiten, um das nach oben oder unten zu korrigieren.

Manchmal schreibt Heizmann aber auch objektiv Unsinn:

Aufgabe für Woche 4: "Ich habe mir einmal nur Gesundes gekauft und das gesparte Geld in meine Glücksbox gefüllt." Wo bitte ist gesundes Essen preiswerter als Fertig-Futter? Arme Leute sind nicht deshalb durchschnittlich dicker, weil sie zu viel Geld für Essen ausgeben, sondern weil das billigste Essen nährstoffarmer Fett-Kohlehydrat-Schund ist.

Sein Beispiel-Bernhard erzählt auf Seite 91, er würde von einem Abend mit Pizza und Bier 3 Kilo zunehmen, von 3 Stücken Kuchen würde er 2 kg zunehmen. Ich finde diese Aussage, selbst wenn Heizmann sie einem Laien in den Mund legt, irreführend. Ich bezweifle ernsthaft, dass man von 300 Gramm Kuchen 2 kg zunehmen kann. Um 3 kg (Körperfett) zuzunehmen braucht man grob 20.000 kcal oder 40 Standard-Pizza. Hier wird allenfalls mit Wassereinlagerung gerechnet. Wenn aber Flüssigkeitsverlust nicht als echtes Abnehmen gelten darf, dann darf das auch für vorübergehende Flüssigkeitseinlagerung nicht gelten.

Aber Beispiel-Bernhard hat ja auch in den 8 Wochen versehentlich 14 kg statt nur wie geplant 10 kg abgenommen. Da darf man die Figur vollständig ins reich der Fabeln verorten. (Hätte diese Andeutung "14kg in 8 Wochen" im Klappentext gestanden, hätte ich das Buch nicht einmal geöffnet.)

Einerseits redet Heizmann von "nur" einer halben Stunde für Fitness pro Woche (S. 55), andererseits werden täglich 6000 Schritte und teilweise noch zusätzlich 3 Tage Kraft- oder Ausdauertraining erwartet (Woche 4). Nebenbei: die Figur von Heizmann bekommt man nicht, wenn man täglich 6000 Schritte geht und täglich 5 Minuten Kraft-Training macht.

Das lässt mich vermuten, dass Heizmann selbst wöchentlich viele Stunden Fitness betreibt und nur schwer verstehen kann, welche Probleme Menschen mit anstrengenden Jobs, familiären Verpflichtungen, schlechten Genen oder schlechter Gesundheit haben.

Fazit
Wer Gewicht verlieren will, sollte meiner Meinung diese Methode ausprobieren. Und danach keine andere mehr! Wenn es mit dieser Methode nicht funktioniert, sollte man mit seinen körperlichen Defiziten leben lernen oder nötigenfalls ärztlichen Rat suchen. Damit spart man sich das ständige Scheitern und wahrscheinlich weitere Gewichtszunahme.

Mir bestätigt das Buch leider nur, dass ich ein hoffnungsloser Fall bin. Eigentlich würde ich es aus Frust mit 1 Stern bewerten. Da es aber trotzdem in weiten Teilen eine gut durchdachten Versuch darstellt, dauerhaft und gesund Gewicht zu verlieren, gebe ich mal 3 Sterne. Im Gegensatz zu anderen Methoden sind die Empfehlungen immerhin nicht einseitig und gesundheitsschädlich sondern sehr ausgeglichen und relativ alltagstauglich.

Nachtrag
Nach 2 Monaten Heizmann-Methode habe ich kein Kilo abgenommen. Ich werde jetzt wieder weitermachen wie zuvor und trotzdem kein Kilo zunehmen.
55 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2011
Ich habe selbst Ernährungswissenschaften studiert und in den letzten Jahren eine Reihe von Ernährungsbüchern gelesen. Das Erfolgsprogramm von Patric Heizmann gehört auf jeden Fall zu den besten Ernährungsbüchern auf dem Markt!

Es beginnt bereits mit der Aufmachung. Wie wir es von GU Büchern kennen, ist das komplette Buch in Farbe gehalten - mit klasse Bildern und sehr guter Übersichtlichkeit. Es macht allein schon Spaß, sich das Buch nur zur Hand zu nehmen und durchzublättern.

Patric Heizmann beschreibt die Inhalte in seiner gewohnt lockeren und bildhaften Sprache. Er versteht es, das sonst so dröge Thema Ernährung leicht und verdaulich auf den Punkt zu bringen. Für jeden Tag seines 8 Wochen Programms erhältst du einen Handlungstipp, der dich dabei unterstützt, dein Ernährungs- und Bewegungsverhalten zu verbessern. Selbst die so wichtige Entspannung - die bei vielen anderen Büchern fehlt oder zu kurz kommt - wird hier mit guten Tipps integriert. Sie ist ein wichtiger Bestandteil, um erfolgreich abzunehmen und deine Lebensqualität zu steigern.

Besonders gut gefallen mir auch die Checklisten am Ende jeder Woche und die Tipps, das eigene Verhalten langfristig umzustellen. Die Rezepte ließen mir bereits beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Bereits Kleinigkeiten aus diesem Buch umgesetzt steigern die eigene Lebensqualität enorm. Der Aussage auf dem Buchcover "Kleine Schritte - große Wirkung" wird das Buch mehr als gerecht.

"Ich bin dann mal schlank - Das Erfolgsprogramm" von Patric Heizmann hat sowohl großen Nährwert als auch Mehrwert. Viel Spaß beim Lesen und Umsetzen.

HANDelnde und HERZliche Grüße
Matthias
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Patric Heizmann versteht es in seinem Buch zu motivieren. Ich habe das Buch von meinem Arzt empfohlen bekommen. Ich habe es gelesen und mir einige Ratschläge und Tips zu Herzen genommen. Der Erfolg blieb nicht aus: Habe innerhalb 1 Jahres ca. 23 kg abgenommen. Man muss nicht alles 100 % umsetzen, aber die Richtung, die er aufzeigt stimmt!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. April 2011
Es ist doch längst klar, dass es keine einfache Zauberformeldiät gibt, die uns schlank macht oder schlank hält. Jedes Kind weiß inzwischen, dass es eine abwechslungsreiche Ernährung zusammen mit viel Bewegung ist, die uns das Fett von den Rippen hält. Allerdings: Es braucht auch immer die richtige innere Einstellung und jede Menge Wissen, wenn man vergessen hat, auf sein gesundes Bauchgefühl zu hören. All das bedeutet eben auch, dass lieb gewonnene (Ernährungs- und Bewegungs)Gewohnheiten immer wieder einmal überdacht werden müssen und ein Frühjahrsputz im Haus des Fehlernährungstrotts her muss.

Dieses GU-Ernährungs-Buch von Patric Heizmann hilft dabei, nicht nur Kühlschrank und Speisekammer zu entrümpeln und sich zu entschlacken. Es gibt auch neue Impulse für die langfristige Umstellung der Ernährung und der Lebensgewohnheiten. Schon durch die liebevolle Gestaltung des Buchs mit vielen Bildern sowie durch den übersichtlichen Aufbau nehme ich es immer wieder gerne in die Hand. Inhaltlich besticht das Buch durch sein klares Programm und die richtige Mischung aus Fachinformation und motivierender Darstellung. Der Autor propagiert keine 180-Grad-Wendung. Statt ständig zu wiederholen, dass man sein Leben umkrempeln muss, hat er verstanden, dass es wichtig ist, realistische Ratschläge zu geben. Umsetzbarkeit im Alltag ist daher oberste Maxime des Buchs. Das hat mich überzeugt.

Zu meiner Erfahrung mit dem 8-Wochen-Programm:

Ich habe das Programm nach eigenem Gusto absolviert, das heißt, ohne mich sklavisch an die Vorgaben und Aufgaben zu halten.
Die Handlungstipps für jeden Tag habe ich je nach Stimmung und Tageslaune in mein Gesundheits-Ernährungs-Programm integriert. Die Checklisten am Ende der Woche waren für mich zur Orientierung interessant, ich habe sie aber nicht im engeren Sinne "durchgearbeitet" - und es funktioniert auch so. Trotzdem finde ich die Idee, auf die Woche verteilt einzelne "Aufgaben" zu geben, sehr gut. Das Buch gibt dadurch für Erwachsene spielerisch Ziele vor, die zumindest mir neue Impulse gegeben haben und mir halfen, den inneren Schweinehund nicht nur zu streicheln ... Obwohl ich mich nicht daran gehalten habe, pro Woche alle Aufgaben zu lösen, habe ich für mich doch noch etwas mehr getan als sonst. Auch konnte ich die Dinge, auf die ich sowieso schon regelmäßig achte und die ich Bewegungstechnisch unternehme (zum Beispiel Yoga) zur Lösung der Aufgabenstellung verwenden.

In "Ich bin dann mal schlank" werden keine übertriebenen Versprechungen gemacht und niemand behauptet, man könne damit unrealistische Gewichtsziele erreichen. Das Buch ist eine ausführliche Auseinandersetzung mit vielen, vielen Ernährungsaspekten. Zur Umsetzung der Rezepte (und ihrer Varianten) muss man weder zaubernde Meisterköchin sein noch tagelang Zeit haben, um aufwendig einzukaufen oder stundenlang in der Küche zu stehen. Was trotzdem auf dem Teller landet, sind tatsächlich sehr schmackhafte und abwechslungsreiche Mahlzeiten.

Fazit: "Ich bin dann mal schlank" ist ein gut durchdachter und motivierender Ernährungs- und Bewegungsratgeber mit einem schlüssigen Schlankheits- und Gesundheitskonzept und vielen Rezepten zu leckeren Gerichten. Weil ich viel von diesem Schlankheitsbuch profitiert habe und es mir auch nach einigen Wochen noch immer ein lieber Begleiter meiner persönlichen Gesundheitstage ist, bekommt es von mir: eine komplette 5-Sterne-Empfehlung.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Ich habe es echt nötig und habe viel ausprobiert. Eigentlich ist bekannt worauf es an kommt. Aber in diesem Buch ist vieles super erklärt und dargestellt, das es auch hängen bleibt und die Kilos purzeln. Immer schön langsam. Bin überzeugt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Vieles habe ich schon mittlerweile ausprobiert. Und so richtig "gebracht" hat es nie was. Diesmal bin ich die Sache mit dem Kopf angegangen. Langsam. Bedacht. Konzentriert.

Was wird im Buch vermittelt?
Alles was dir dabei helfen kann dein Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Es wird einem sehr gut vermittelt: "Hey, du wurdest nicht in 3 Monaten dick, du wirst auch nicht in 3 monaten dünn! Es ist ein Prozess der langsam passieren (soll) und dauerhaft glücklich macht.
Mittlerweile sind knapp 15kg runter (8 Wochen) ich esse sehr gesund fühl mich fitter wie je zuvor, und mache FREIWILLIG Sport! Ich liebe es, ich freue mich jedes mal wie ein Schneekönig wenn ich wieder zum Krafttraining gehen kann! Eins sollte einem wirklich klar sein: Ohne Kampf kein Preis! Es ist ein langer Weg, der viel Kraft und vorallem Ausdauer kostet, aber er lohnt sich! Patrick findet hier die richtigen Worte!

Die Rezept-Ideen sind auch Klasse, und oft merkt man wieviel Müll wir eigentlich essen. Ein simpler Frühstücksjoghurt ist eine Zuckerbombe die es insich hat. Das merkt man dann das erste mal, wenn man Naurjoghurt mit Beeren selbst "anrührt".

Ein Tipp zum Schluss von mir persönlich:
Verloren hat nicht der, der am Boden liegt.
Verloren hat der, der nicht wieder aufsteht!

Fangt an! Gibt nie auf, auch wenn es mal ein Ausrutscher gab!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Das Buch ist wirklich nicht wie eine normales "abnehm" Buch.
Man weiß schon so viel über Ernährung und Fittness ... aber dieses Buch lässt einen auch verstehen warum alles so ist wie es ist und was man eigentlich seinem Körper damit antut.

Dieses Buch hat meine Einstellung zum Essen und damit auch mein Gewicht positiv verändert.

Danke Patric
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2016
3 Sterne bekommt das Buch, weil es klar, übersichtlich und aufwendig gestaltet ist. Aber es gibt im Prinzip im Inhalt nichts Neues. Was mir gar nicht gefällt ist, dass sehr viel tierische Produkte verzehrt werden müssen. Milchprodukte aller Art- wobei ich überhaupt keine Milchprodukte esse. Mal Fleisch oder Ei wäre für mich noch okay, aber so, leider nein. Schade, aber das Geld ist leider ausgegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
viele gute Tipps und ein Plan der auch mal Ausrutscher zulässt.
Und immer wieder die Aussage: "Bleib dran und mach weiter... "
Das gefällt mir besser als: 5g davon und 10g hier von und bitte nicht mehr essen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden