Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 29. Januar 2014
Bestellt habe ich ein Buch zum “niedrig Temperaturgaren”.
Es ist aber vielmehr ein Kochbuch mit Hinweisen wie ich
Gerichte zubereiten kann. Untergeordnet dann Hinweise
zum Niedergaren.
Die Gliederung ist schlecht gewählt, um das Gargut einzubinden
muss ich die Zutaten einsehen.
Im Internet “Niedergaren” erhalte ich bessere Informationen,
zudem ist es 7,99 € günstiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. September 2017
Interessantes Buch. Gut auch für Ungeübte umsetzbar. Immer wieder machen wir gerne so eine Bestellung. Sehr gutes Preis / Leistungs Verhältnis !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. August 2017
Wie geht Niedrigtemperatur-garen? Was ist bei dieser Kochvariante zu beachten? Gibt es spezielle Rezepte dafür?

Antworten auf all diese Fragen gibt das Buch „zart und saftig bei 80°“ von Margit Probst. Auf 60 Seiten findet der interessierte Koch alle wichtigen Informationen, zu dieser speziellen Zubereitungsart.

Egal ob kleine Fleischstücke oder ein ganzer Braten, alles ist möglich. Es ist einfach, gelingt immer und das Fleisch bleibt bei 80° besonders saftig und zart. Auch Wild und Geflügel kann so zubereitet werden. Rezepte für Saucen und beilagen gibt es je nach Art des Fleisches, passend dazu.

Ein informatives Büchlein für Fleischfans.
Von mir gibt es 4 STERNE.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juli 2007
Dieses Kochbuch ist eine brauchbare Darstellung der Niedrigtemperaturmethode. Die Rezeptsammlung ist ok, allerdings kommt es im wesentlichen nur darauf an das Prinzip zu verstehen, dann kann man auch die eventuell bekannten Bratenrezepte problemlos zur Niedrigtemperaturmethode "konvertieren".

Wer damit erfolgreich sein möchte, braucht m.E. allerdings unbdingt ein Kernthermometer zur genauen Bestimmung der Temperatur im Braten und ein Ofenthermometer zur Bestimmung der Ofentemperatur. Ansonsten riskiert man, dass es nix wird. Ich empfehle, bei den Thermometern Qualitätsware einzukaufen, wobei mich das Ofenthermometer von WMF sehr enttäuscht hat (mechanische Fehlkonstruktion, da es ganz schlecht steht und ständig umfällt, was hat sich WMF dabei nur gedacht???. Würde ich nicht mal der Schwiegermutter schenken :-))).

Alles in allem: Preis/Leistungsverhältnis des Buches ist akzeptabel, das o.g. Zusatzequipment finde ich wichtig um es richtig nutzen zu können.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2006
Eines der besten Kochbücher, die ich mir je gekauft habe! Das Fleisch wird perfekt, zartrosa und saftig! Wichtig sind jedoch ein exakter Backofen und ein Thermometer für die Kerntemperatur!
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2013
Alle Wahrheiten stehen auf Seite 5. Verteilt auf vier Spalten Text. Sowohl gutes Gelingen als auch wie man erstklassige und hochpreisige Lebensmittel ruiniert, das kann man hier entnehmen.
Auf Seite 5 in der ersten linken Spalte, im letzten Absatz, stehen durchaus gültige Kerntemperaturen, in der dritten und vierten Spalte, wie man das Gericht durch abwegige Anbrat- und Garzeiten versaut.
Beispiel Rehrücken.
Links für Wild pauschal empfohlene Kerntemperatur 65°(OK,wers so mag) wird durch die in der dritten Spalte empfohlene Anbratzeit von 5-6 Minuten ( für ein etwa 6-8 cm dickes Fleischstück!!)und der hammermässigen Gardauer bei 80° von sage und schreibe 1 Stunde 45 Minuten (vierte Spalte) sowas von hinüber, dass man sich fragt, ob das Buch von einer Veganerin geschrieben wurde.
Gäbe es Negativbewertungspunkte: Minus 4 ( 1 Punkt für die akzeptablen Kerntemperaturangaben)
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2013
Sanftgaren ist eine tolle Art der Speisenzubereitung. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen. Das war der Grund dafür, dieses Buch zu bestellen. Neues gab es da für mich jetzt nicht, aber wer noch keine anderen Informationen hat, kann das Buch lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2006
Dies ist das Buch der Köstlichkeiten. So gelingt jeder Braten auf zarteste Weise. Die Aufmachung ist verlagstypisch gut, die Bilder sind sehr apetitanregend, die wichtigen Informationen werden kurz, klar und strukturiert vermittelt.

Ein Schweinerückenbraten, der ja sehr zum Austrocknen neigt, war nach 4 Stunden im Ofen mit dieser Garmethode traumhaft saftig.

Ein Fleischthermometer sollte man aber schon benutzen, denn alle Zeit/Gewicht-Angaben sind letztlich doch nur Annäherungen. Wer seinem Ofen nicht ganz traut, sollte auch ein Backofenthermometer besitzen. Denn wenn statt angezeigten 80 nur 68 Grad im Ofen sind, wird der Braten auch in 3 Tagen nicht gar, weil das Eiweiss des Fleisches nun mal erst bei 70 Grad gerinnt.
0Kommentar| 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. August 2016
Schon das erste Buch von Margit Proebst zum Thema "Niedrigtemperaturgaren" war für mich als altem Kochhasen eine echte Offenbarung. Endlich war es mir dank dieser Methode möglich, völlig stressfrei zu kochen - vom gemütlichen Essen zu Zweit bis zum Dinner für größere Gesellschaften. Egal was ich an Fleisch auf den Tisch des Hauses brachte, alles war immer auf den Punkt perfekt, und es hagelte nur so Komplimente.
Deshalb konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung in Händen zu halten.
Ich kann es kaum erwarten, neben den neuen Fleisch- auch die Fischrezepte mit den vielen phantasievollen Beilagen, die man natürlich beliebig variieren kann, auszuprobieren. Ich habe keine Zweifel: Alles wird wieder "allererste Sahne".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. November 2010
Wir haben zu dem Buch weitere Informationen bekommen und das Niedrig Temperatur Garen mit
einem 2kg Hüftsteak am Stück getestet. Das Stück bei ca. 55° 4 Stunden in den Backofen.
Das Stück in Portionen geschnitten und kurz in der Pfanne angebraten.
Das Resultat: Ich hab noch nie so ein sensationelles Steak gegessen.
Wir, meine Frau und ich, haben jeder ca. 600gr. gegessen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden