Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
6
3,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:17,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2009
Ein zu kurz und zu oberflächlich gegriffener Blick auf den riesigen Bereich der veganen Sporternährung mit komplexen Zusammenhängen, die man nicht auf Verallgemeinerungen wie vegan + Sport = gesund reduzieren kann. Denn dahinter steckt viel mehr Komplexität und vertiefende Informationen, die jedoch vom Autor nicht angesprochen werden.

Das Buch greift viel zu kurz, liefert nur SEHR oberflächlich allgemein bekanntes zur veganen Ernährung, Vitaminen, Mineralstoffen etc. Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, das Buch vermittelt eher das Gefühl einer Power Point Präsentation eines Sportstudenten als eines erfahrenen Autors.

Dieses Buch zu lesen erübrigt sich schon nach den ersten Seiten. Wer darauf achtet, der merkt schnell, dass es fast keine Seite gibt, auf der es keinen grammatikalischen Fehler gibt. Für mich ein Hinweis dafür, dass dieses Buch nie ein Lektorat von innen gesehen hat. Wer vertiefende Informationen, Analysen oder Erfahrungsberichte über vegane Sporternährung wünscht, braucht kein Geld für dieses Buch auszugeben!

Das Buch erhält nur deshalb einen Stern von mir, da es nicht möglich ist null Sterne zu vergeben!
33 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2009
Wenn Sie aufgrund der 5-Sterne-Bewertungen dieses Buch kaufen, werden Sie m.E. enttäuscht sein. Weder finden sich hilfreiche Trainingspläne, noch nützliche Tipps zur Ernährung. Das Buch ist meiner Meinung nach insgesamt nicht professionell.
- Der Autor erzählt, wie er innerhalb eines halben Jahres seine Trainingsumfänge quasi von 0 auf 100 drastisch erhöht hat. Ohne genauer zu erläutern wie. Abgesehen davon ist dies nicht zur Nachahmung empfohlen, es sei denn, Sie sind 18, maximal regenerationsfähig oder verfügen über eine überragende Genetik.
- Die einzigen brauchbaren Tipps für eine Wettkampfernährung sind der Verweis auf Bananen und etwas Hirse. Ansonsten werden Sie von so bahnbrechenden Aussagen wie "vor dem Training esse ich nie" usw. beeindruckt. Wie andere Rezensenten vor mir unterstreiche ich besonders die mal eben daher gestümperten Seiten zur Ernährung. Internetseiten als Quellenangabe usw. usf.
- Für den Preis von knapp 18,- € bekommen Sie eine enttäuschende Qualität in Sachen Rechtschreibung und Layout. In meinem Exempar (nur in meinem?) stimmten ab etwa der Mitte des Buches - oder war es schon ab Seite 30? - die Seitenangaben mit dem Inhaltsverzeichnis nicht überein. Der Vergleich mit Power Point trifft es wirklich.

Wenn Sie es nicht glauben, kaufen Sie sich das Buch. Es wird schnell wieder aus ihrem Regal verschwinden. Traurig finde ich, dass der Vegetarierbund hier betriebsblind 5 Sterne vergibt. Zwar ist der Grundansatz des Buches respektabel, rechtfertigt aus meiner Sicht die Bewertung aber nicht.

Ich bemühe mich, konstruktiv zu sein, doch ein thematisch ähnliches empfehlenswertes Buch kann ich im Moment nicht vorschlagen. Ich empfinde es aber als ein Gebot der Fairness, auf die zahlreichen Mängel bei diesem Buch hinzuweisen. Dieses Buch sollten Sie aus meiner Sicht höchstens gebraucht für 5,- € kaufen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2007
Dieses Buch ist leider sehr entäuschend als das was der Titel ankündigt.

Anfangänglich schreibt der Autor bei welchen Läufen er mitgelaufen ist, und zuvor überlegt er noch eine halbe Seite ob er den Leser mit Du oder Sie ansprechen soll??????

Danach macht er noch einen kurzem Rundumschlag gegenüber Übergewichtigen Menschen. Irgendwie merkt man ihm einen gewisse Unzufriedenheit an.

Nach diesem sehr nutzlosen Geplänkere betont er immer wieder das er nie tief in die Materie eingeht, damit sich jeder Leser selber ein Bild machen kann. Man merkt recht schnell, dass der Autor aufgrund Unwissendheit nicht in die Tiefe eingeht.

Der Autor empfiehlt Vollkornprodukte, aber auf einem Beispielbild eines seiner möglichen Abendessen sieht man weise Nudeln.

Er schreibt dass er manchmal Sojamagarine isst. Vielleicht sollte man ihm über diesem Wege mitteilen, dass die Sojamagarine die auf dem deutschen Markt vertreten ist aufgrund der tierischen Herkunft des zugesetzten Vitamins D nicht vegan ist.

Danach listet er in Anfänger Power Point Manier alle Vitamine mit Erklärung auf. Dies kann in jeder Fernsehzeitung nachgelesen werden.

In seinem Essensplänen kommen sehr grosse Mengen von Bananen vor, wobei beweist das er immer noch alten Sporternährungsempfehlung nacheifert.

Es gibt Bücher über eine vegane Lebensweise die einem Horizonte eröffnen, dieses Buch bewirkt bei mir nur Kopfschütteln.
44 Kommentare| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2007
Wenn ein Autor ein Buch über ein so seltenes Thema wie Veganismus und Ultra-Ausauersport verfasst, dann kann er sich nicht auf Dutzende von Studien und Statistiken berufen; er hat nur die eigene Erfahrung und das, was ihm einige wenige Gleichgesinnte mitteilen.

Arnold Wiegand ist es in meinen Augen sehr schön gelungen, in einem persönlichen Tonfall die Vorteile einer veganen Ernährung für den Ultra-Ausdauersport zu schildern. Er spricht damit wohl eher (noch ) nicht-Veganer an, die ihren Ernährungs- und Trainingsstil überdenken möchten. Daß er dabei bei vielen Ernährungsfragen nicht in die Tiefe geht ist kein Problem - dafür gibt es die vegane Spezialliteratur bzw. hunderte von Laufbüchern.

Als veganer Ultramarathon- und Etappenläufer haben mir die Tipps zu Training und Wettkampf reichlich Futter für eigenes Experimentieren gegeben. Einiges konnte ich schon gut umsetzen (kein Essen vor langen Trainingseinheiten), anderes (z.B. Gedanken zum Laufstil) bedarf weiterer Versuche, ehe ich sie übernehme.

Einziger Kritikpunkt: Durch Publikationen wie dieser werden die Vorteile veganer Ernährung allgemeiner bekannt, was uns veganen Sportlern den aktuell noch vorhandenen Wettbewerbsvorteil nimmt :-)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2011
Habe schon so lange ein Buch über Ernährung und Sport gesucht, das nicht ständig Putenbrust und Fisch empfiehlt. Das Buch ist wirklich hilfreich und enthält viele tolle Ernährungstipps, abgestimmt auf die sportliche Tätigkeit. Mir hat es sehr weiter geholfen, weil ich so sicherstellen kann, dass mein Körper bei hohen Anstrengungen optimal versorgt ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2009
Es werden auch chemische Prozesse beschrieben, wie z.B. die Auswirkung von Magnesium auf den Blutkreislauf. Für mich sehr interessant um das Thema Ernährung besser zu verstehen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden