find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
57
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. April 2017
Das Kochbuch war ein Geschenk und kam beim Beschenkten (natürlich ein Star Wars Fan) sehr gut an. Es sind viele witzige Rezeptideen enthalten, welche auch unterhaltsam beschrieben und dargestellt werden. Das Kochbuch ist vielleicht nicht unbedingt ein Ersatz für Mamas/Omas Familienrezeptbuch, aber als Geschenk oder für StarWars-Fans wirklich empfehlenswert. Die Rezepte sind auch bunt gemischt und somit sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf die ersten Wookiee Cookies =)

Die Verarbeitung selbst ist sehr gut und die Gestaltung wirklich schön und durchdacht - sowohl die Bilder, als auch die Namen der unterschiedlichen Gerichte. Somit auf jeden Fall fünf Sterne wert! *****
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2017
Habe das Buch als Geschenk gekauft . Mein Bruder ein absoluter Star Wars Fan war begeistert . Er hat es sofort durch geblättert und wir hatten alle sofort viel zu lachen die Namen der Gerichte und Getränke sind einfach super . Ein Spaß für groß und klein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2017
Ich bin ein riesiger Star Wars Fan und habe das Buch von meiner Freundin geschenkt bekommen, ich muss zugeben wir haben noch nichts daraus gekocht aber die Gerichte sehen alle lecker und witzig aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2017
Prima Rezepte. Ein Buch das Spaß macht. Viele Ideen zum nachmachen. Ein absoluter Gag für alle Besucher Zuhause. Für Fans ein muss
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2017
Ich war enttäuscht. Die Rezepte – stinknormale Küche. Die Fotos: aufgepeppt mit Star Wars Figuren und an den Haaren herbeigezogene, irgendwie in Kontext gebrachte Rezepte. Vielleicht 3-5 Rezepte ergeben einen „Sinn“, wenn man das so will. So erinnern die „Prinzessin Leia Schnecken“ an die Haare von selbiger, der „Yoda-Soda“ ist grün und die „Todestern-Popcorn-Kugeln“ halbwegs witzig. Die dazugehörigen Texte enthalten manchmal kleine Infos.
Das Buch ist wirklich nur was für Star Wars Fans, die ansonsten schon ALLES haben und das hier einfach der Vollständigkeitshalber in ihrer Sammlung brauchen. Nicht ausschließen möchte ich, dass man kleine Star Wars Fans evtl. so dazu bekommen, Brokkoli zu essen (Boss Noss Brokkoli), sicher bin ich mir da aber nicht. Eigentlich kann man so irgendwie jedes normale Essen in ein Star-Wars-Menu umwandeln, allein schon, wenn Ketchup ein Lichtstrahl wäre, Würstchen Lichtschwerter, Brötchen Raumschiffe und Kartoffelpüree eine Wüste sein soll etc.
Alles in allen: Ich war enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2015
Das „Star Wars“ Kochbuch begrüßt den Leser mit einem arrangierten Bild von Chewbacca vor einem Stapel Keksen, die als „Wookie Cookies“ beschrieben werden – was für eine kreative Idee! Doch wo das Wortspiel auf dem Cover noch funktioniert, verlieren die teils albernen Namen der einzelnen Gerichte schnell ihren Reiz.

Das Kochbuch ist in einzelne Sektionen unterteilt, wie „Desserts“, „Getränke“ oder „Snacks“; in den einzelnen Kapiteln finden sich jeweils etwa 10 Rezepte. Die Gerichte sind größtenteils einfach gehalten und erfordern nur Grundkenntnisse in der Küche. Zielgruppe sind hier sicherlich eher Kinder, die mithilfe dieses Buches zum Kochen und Backen motiviert werden sollen.

Mein Größter Kritikpunkt ist die irreführende Gestaltung des Buches und der Gebrauch der Star Wars Lizenz. Keines der Gerichte hat auch nur den geringsten Bezug zu den Filmen, Büchern oder sonstigen Werken, sondern sind lediglich einfache Gerichte á la „Burger mit Salat und Gewürzgurke“, die einen Namen mit SW-Bezug bekommen haben („Han-Burger“) und auf der gegenüberliegenden Buchseite mit Actionfiguren arrangiert ist, als wären es Szenen aus den Filmen. In dem Buch sind noch weitere ziemlich einfallslose Gerichte, wie das „Tatooine-Toast“ (Toast mit zwei Spiegeleiern) oder „Yoda Soda“ (Grüne Minzlimonade) zu finden, die zwar vom Namen her zum ausprobieren einladen, beim Aufschlagen der Seite aber sofort pure enttäuschung hervorrufen.

Was kann ich also bei diesem Buch konkret erwarten?
- über 50 Rezepte
- diese Rezepte sind sehr einfach, einige verlangen nur 3 (!) Zutaten
- leider keinen Bezug zu Star Wars
- am Ende des Buches gibt es ein paar lustige Kärtchen zum Beschriften der fertigen Speisen zum kopieren und ausschneiden („gib dich deinen dunklen Gelüsten hin!“, „Es ist kein Jedi-Gedankentrick, es ist wirklich lecker!“...)

Mir ist bewusst, dass das Star Wars- Universum nicht für seine kulinarischen Besonderheiten bekannt ist, aber hier hätte man kreativ arbeiten können und dem erwartungsvollen Fan Rezepte wie „blaue Milch von Tatooine“ oder „Bantha-Schnitzel“ anbieten können.

Übrig bleiben ein paar uninspirierte Gerichte, die absolut gar nichts mit den Abenteuern in einer weit weit entfernten Galaxis zu tun haben - schade!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2012
Ich kann mich den anderen Rezensionen nur anschließen (habe deswegen das Buch auch bestellt), dieses Kochbuch ist wirklich gut.
Zur Lieferung: einwandfrei, wie fast immer bei Amazon.
Zum Buch: Ich habe es als Weihnachtsgeschenk für meinen Freund bestellt und habe es nach der Lieferung schon mal durchgeblättert --> und war begeistert. Tolle Bilder zu den Gerichten, natürlich immer im Star-Wars-Stil und viele tolle und einfache Rezepte. Auch die Namen der Gerichte sind gut gewählt. Mein Freund war jedenfalls begeistert und im Laufe der ersten Woche wurde auch das erste Gericht ausprobiert. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Anders als beim Sopranos Kochbuch The Sopranos Family Cookbook: As Compiled by Artie Bucco wirkt der Bezug zwischen Essen und Filmvorlage bei Wookie Cookies doch zumeist etwas arg bemüht. Ein King of Queens Kochbuch klingt nur logisch, ein Star Wars Kochbuch wirkt erstmal reichlich Gaga, finde ich. Im Vorwort wird sich nicht dazu geäußert, aber meine Vermutung ist, dass sich dieses Buch vor allem an Eltern richtet, die in den 1970ern und 80ern mit Star Wars aufwuchsen und heute ihren Kindern Spaß am Kochen und Backen vermitteln wollen und dabei in Erinnerungen zu schwelgen. Oder eben ein Geschenk von Leuten, die Star Wars eher belächeln und einem Fan etwas Witziges überreichen wollen.

Das Buch ist die deutsche Fassung der beiden amerikanischen Star Wars Kochbücher Wookie Cookies und Darth Malt aus den Jahren 1998 bzw. 2000.

Zu Beginn werden die erforderlichen Küchengeräte (Bratpfanne, Backpinsel, Rührbesen etc.) aufgelistet. Die Rezepte sind nach Frühstück, Getränke, Snacks & Beilagen, Hauptgerichten und Dessers sortiert und richten sich ganz offensichtlich eher an ein sehr junges Publikum. Zu jedem Rezept gibt es eine Abbildung, meist sogar ein Farbfoto in dem Gericht plus Star Wars Actionfiguren mehr oder weniger sinnvoll und lustig dargestellt werden. Ein Han-Burger mag ein schwaches Wortspiel sein, klingt aber schlüssig, denn dem bodenständigen Piloten dürfte ein Hamburger wirklich schmecken. Ein Darth Vader Becher und Boba Fett-ucine sind dann Beispiele für etwas zu schrille Ideen, die mich eher an Käseigel-Trash Parties zum Schlager Grand Prix erinnern startt wie ein clevere Star Wars Bezug zu wirken. An dieser Stelle sei nochmal das Sopranos Kochbuch lobend erwähnt, in dem der Fan deutlich mehr bekam als nur lustige Rezepte. Wird in den Star Wars Filmen überhaupt gegessen? Wer einen Herr der Ringe / Harry Potter / Star Wars Film-Marathon veranstaltet dürfte jedenfalls viel Inspiration aus diesem Buch beziehen können. Vielleicht zur Abwechslung mal diesen Film ausprobieren, der passt hervorragend zum Thema: Julie & Julia [Blu-ray]

Ich hätte mir deutlich mehr Star Wars Bezug gewünscht! Kleine Geschichten, mehr Bilder, vielleicht ein Rezept von George Lucas, einfach mehr machen aus einer netten Idee - das wäre schön gewesen! Auch einige Hilfestellungen für angehende Köche wären gut gewesen. Den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen steht da. Umluft oder Ober-Unter-Hitze? Was hat der Tatooine-Toast mit Lukes Heimatplaneten zu tun? Ach so, zwei Spiegeleier = zwei Sonnen. Oh man! ;-) Der Skywalker Smoothie wirkt ähnlich willkürlich. Was nicht passt, wird passend gemacht. Yoda Soda hingegen ist wenigstens grün so wie sein Filmvorbild und der Boss Nass Brokkoli ist witzig!

Ein klassisches Geschenkbuch. Kann man verschenken. Oder sich schenken. Lustig ist es und besser als immer nur Tiefkühlpizza auch!

Passende Filme für den Star Wars Filmabend:

Fanboys [Blu-ray]
Ja, lach du nur, du dämliches Pelzvieh - Die Family Guy-Trilogie [Blu-ray]
Star Wars: The Complete Saga I-VI [Blu-ray]

3,5 Sterne

117 Seiten, Hardcover, Farbe; Übersetzung: Jonah Tabeh, Index, Panini 2011
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Oktober 2011
Auch ein junger Jedi kann zum Meister der Kochkunst werden: kreativ-raffiniert, schnell und ohne große Vorkenntnisse. Alles, was man braucht, sind einfache Zutaten und ein bisschen Zeit. Anfangs gibt es eine kleine Information über benötigte Küchenutensilien: Von Aluminium-Folie bis Zahnstocher ist alles aufgelistet, was man - je nach Gericht - zur Hand haben sollte.

Eingeteilt in fünf farblich auf einen Blick erfassbare Kategorien "Frühstück", "Getränke", "Snacks & Beilagen", "Hauptgerichte" und "Desserts" findet man insgesamt 56 leckere Rezepte rund um das "Star Wars"-Universum, lieb gewonnene Charaktere und Planeten. Sie lassen sich kinderleicht zubereiten, machen Spaß und verschlucken nicht viel Zeit. Wenn man Freunde eingeladen hat, will man schließlich die "Star Wars"-Party nicht in der Küche verpassen.

Dieses vollfarbige, liebevoll aufbereitete Kochbuch eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Es gibt nur eine einzige Voraussetzung: Man sollte ein echter "Star Wars"-Fan sein!

Eine Seite präsentiert die zubereitete Speise im entsprechenden Ambiente, auf der zweiten finden sich übersichtlich angeordnet eine kleine Einleitung, die Zutatenliste und Zubereitungshinweise. Alles ist verständlich gehalten und die Gerichte leicht nachzukochen.

Im Vordergrund stehen Fastfood und Finger Food, wobei es sowohl gesunde, kalorienarme als auch mächtige Speisen gibt. Für Fleischesser findet sich ebenso etwas wie für Vegetarier und Veganer. Einiges ist auch problemlos mit etwas Fantasie veganisierbar oder um einige Kalorien zu erleichtern. Falls man nicht am Ende als Double für Jabba angeheuert werden möchte, sollte man nicht unbedingt jeder kulinarischen Köstlichkeit der dunklen Seite der Macht erliegen - auch wenn es schwerfällt. Sehr schwer!

So kann man als Liebhaber von süßem Frühstück den Tag z.B. mit Prinzessin Leia Schnecken - einem leckeren Blätterteig-Gebäck - beginnen. Für die Vitaminzufuhr sorgt ein Skywalker Smoothie mit frischen oder tiefgefrorenen Erdbeeren, Banane, Saft und Eiswürfeln. Oder man lebt mit dem schlechten Gewissen und sympathisiert stattdessen mit den Rebellen auf dem Eisplaneten Hoth - was vor allem zur winterlichen Jahreszeit passt - und genehmigt sich eine "Hoth Chocolate". Hinterher ist allerdings dann Power-Training mit Lichtschwert angesagt.

Zu Mittag kann man selbiges dann als Spieß für einen leckeren "Obi-Wan Kebab" mit Kartoffeln, Zucchini, Mais und Hähnchenbrust verwenden. Hier lässt sich das Rezept problemlos variieren: mit Fleisch könnte man z.B. rote Schaschliksp... Lichtschwerter zu einem "Darth Maul Kebab" nutzen, vegetarische werden zum grünen "Qui-Gon Kebab", vegane garantieren himmlisches Essvergnügen in Obi-Wans blau. So kann man jeder Essensvorliebe gerecht werden.

Zum Kaffee reicht man am besten schokoladige "Wookie Cookies" - ein Geheimtipp, mit dem man nichts falsch machen kann. Oder soll es fruchtiger sein? An "Qui-Gons Jinngwer Bissen" käme wohl nicht einmal Alfons Schubeck vorbei: herrlich duftet der Ingwer! Diese Kekse sind auch zur Weihnachtszeit eine wunderbare Leckerei.

Den kleinen abendlichen Hunger stillen "Saure Binkse" - gesund und einfach - oder ein schmackhafter "Nabooli Salat": Er verbindet die üppige Vegetation Naboos mit verführerischem Couscous. Gungans wissen eben, was gut für Körper und Zunge ist. Und selbst erklärte Gemüsemuffel werden bei "Boss Nass Brokkoli" sicher Nachschlag verlangen.

Alternativ kann man sich auch dem hohen Machtfaktor einer "Boxendroiden Pizza" hingeben, wenn der Magen in den Kniekehlen hängt.

Bei einer derartigen Vielfalt bleiben wirklich keine Wünsche offen! Das Buch ist eine wunderbare Anregung für "Star Wars"-Geburtstagspartys, das perfekte "Star Wars"-Dinner, kleine Fantreffen und große Cons. Mit entsprechender Dekoration wird der Speisetisch zu einem Blickfang. Wie eine schöne Menüpräsentation aussehen kann, zeigt das Buch ebenfalls: Die "Star Wars"-Actionfiguren kommen kreativ und amüsant zum Einsatz. So fliegt Darth Maul auf einem "Sith Speeder" im Müsli über den Frühstückstisch, im braunen Rohrzucker der "Boonta Classic Waffeln" können Raumschiffe hervorragend starten und landen und Droiden machen sich nützlich beim Dekorieren der "Boxendroiden Pizza mit Kräutern, Tomaten und Käse".

Ein Anblick, der Fanherzen höher schlagen lässt!

In kleinem Rahmen habe ich einige Rezepte ausprobiert und vier Star Wars Fans zum gemütlichen Fernsehabend eingeladen. Sehr gut angekommen sind die die "Star Wars"-Sticks: im Nu zubereitet und lecker, lecker, lecker. Weil ein Schriftzug nicht für alle gereicht hätte, habe ich kurzerhand alle Filmtitel geformt und ausgebacken. Dazu passte sehr gut der "Darth Maul"-Dip, denn es macht nicht nur Spaß, sich der scharfen Seite der Nahrung hinzugeben - diese Speise sieht auch noch toll aus. (Und als Jedi hatten natürlich alle eine riesige Freude am Verspeisen des Siths!) Um den "Darth Maul"-Look zu erzielen, gibt es innerhalb des Buches eine Schablone als Kopiervorlage. Sie funktioniert wirklich sehr gut, die Gestaltung erfordert aber ein bisschen Fingerspitzengefühl. Auf jeden Fall sollte man die Augen - Silberzwiebeln - mit Safran gelb färben. Das wirkt einfach besser. Zur stilvollen Präsentation wird ein schwarzes Tuch als Umhang um die Platte gelegt. Fertig! Zum Filme-Marathon gab es Todesstern Popkornkugeln als köstlichen Snack und natürlich sämtliche Getränke querbeet.

Eine nette Idee sind die Etiketten mit Star Wars Charakteren. "Möge der Kohldampf mit dir sein", wünscht etwa Prinzessin Leia und bietet darunter einen Freiraum zum Namenseintrag. So lassen sie sich als Tischkärtchen verwenden, um die Sitzordnung zu regeln. Aber sie sind auch als Geschenkanhänger verwendbar, wenn man z.B. lieben Menschen eine Tüte "Jinngwer Bissen" statt eines Blumenstraußes in die Hände drückt. Das ist ein Gastgeschenk, über das sich der Star Wars Fan wirklich freut! Ein Schild mit "Futterfakten" gibt Auskunft über Schöpfer, Inhalt, Datum und Machtfaktor. Perfekt für "Star Wars"-Fans aller Altergruppen.

In diesem Sinne: Kulinarisch das nächste Dinner werden wird!
22 Kommentare| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
Habe mir das Buch selber gekauft, weil ich Star Wars liebe und die Idee klasse finde.
Meine Erwartungen wurden vollkommen erfüllt. Tolle Buchbindung, gute Qualität und ein sehr schönes Design.
Fast jedes Rezept ist bebildert und mit einer Beschreibung versehen damit jeder junge Jedi weiß was ihn erwartet.
Die Rezepte sind einfach und die Zubereitung gut beschrieben.
Die Rezeptvielfalt ist groß, so dass auf jeden Fall für jeden etwas dabei ist.

Ich werde dieses Buch definitiv noch einige Male anschaffen um es weiter zu verschenken.

Möge die Macht mit euch sein (auch in der Küche).
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden