Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
Gotik: Architektur, Skulptur, Malerei (Kultur pur)
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,90 €+ 3,00 € Versandkosten


am 4. Oktober 2009
Ein wirklich interessantes Buch. Die ganze Vielfalt der Gotik, die regionalen Unterschiede und ihre Zusammenhänge, die Gotik nicht nur in der Architektur, sondern auch in der Malerei und in der anderen Künsten und kunsthandwerklichen Tätigkeiten werden in Text und Bild ausführlich betrachtet. Die Bilder sind hervorragend! Leider wurde die Schrift ziemlich klein gewählt: Wenn die Augen schon viel gesehen haben und nicht mehr die besten sind, können schnell ermüden. Der sehr qünstige Preis lässt es aber verschmerzen. Ein Buch, das man auch auf Reise durch Europa mitnehmen kann und vielleicht sogar sollte.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2009
Das Buch bietet eine wirklich gute Einführung in den gotischen Baustil. Anhand von vielen, gut gemachten Zeichnungen wird man an die Terminologie herangeführt und es gelingt tatsächlich, ein Tympanon von Archivolten zu unterscheiden ;-)
So richtig zu schätzen gelernt haben wir dieses Buch auf unserem letzten Ausflug in die Normandie/Ile de France.
Man sieht sich Kirchen auf einmal mit ganz anderen Augen an und entdeckt stilistische Besonderheiten, man kann deren Geschichte nachvollziehen und frühere Unglücke oder Brände erahnen, wenn ein romanisches Langhaus auf einmal gotisch anmutet. Ferner erkennt man auf einmal unterschiedliche Stilrichtungen, so ist der bei deutschen gotischen Kathedralen oft nur rudimentär vorhandene Vierungsturm in Evreux oder Rouen der ganze Stolz der Kathedrale. Außerdem unterhält das Buch mit einem Ausflug in die Geschichte und zahlreichen Geschichten um die Personen, welche in engem Bezug zur Gotik stehen.
Es braucht wohl nicht erwähnt zu werden, dass die anderen Werke zur Baustilkunde aus dieser Reihe ebenfalls unser Bücherregal zieren (...aber auch gelesen werden!)!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Auch der interessierte Laie wird an diesem Werk seine wahre Freude haben. Neben einem Abriss über die Voraussetzung und Entstehungsgeschichte der Gotik, was für meinen Teil unerlässlich ist für eine gute Gesammtdarstellung, zu oft aber übergangen wird, fokussiert der Autor sich hier auf die wesentlichen Stilelemente der Gotik und geht ausführlich auf die wesentlichen Entwicklungen ein und dass mit einer Fülle an Informationen und Zusammenhängen die man von Bildbänden so kaum gewohnt ist, sodass auch kunsthistorisch vorbelastete Leser einen Genuss bei diesem Werk finden wird.
Eine Einschränkung vielleicht noch: Der Autor geht hier sehr stark auf Architektur und Skulptur ein, die Malerei kommt zwar etwas kurz, aber dass ist meiner Ansicht nach nicht verwunderlich, da die Gotik ja vor allem durch die Architektur ihre Bekanntheit erlangt hat.

Anbei: Der Band ist sehr hochwertig verarbeitet und das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Dieser Band bietet auf 520 Seiten eine umfassende Darstellung der Kunst der Gotik. Die reiche Bebilderung ist zwar sehr gelungen, jedoch z.T. fehlerhaft beschriftet. Wer noch nie etwas anderes von der Kunstepoche der "Gotik" gehört bzw. gelesen hat und sich für dieses Buch zur Einführung entschieden hat wird erstmals begeistert sein: nicht teuer, schöne Abbildungen, informativ geschriebener einfacher Text... Jedoch stellt sich bei näherer Beschäftigung heraus, das das Buch wohl kaum die Ansprüche eines wissenschaftlich fundierten und belegbaren (u.a. keine Zitate) Werks in Anspruch nehmen darf. Auch ein Überblickstext darf nicht plauschalisieren und monokausal argumentieren. Auf über 500 Seiten wäre dies unweigerlich möglich gewesen. Die politische und religiöse Funktionalität der "Kunst" des Hoch- und Spätmittelalters hinsichtlich Geschichte wird kaum dargelegt. Einzelne Bauten werden in schönen Abbildungen gezeigt, jedoch nicht architekturhistorisch und architekturterminologisch beschrieben. Die Entwicklungen werden an den "traditionellen" Aufhängern bzw. Beispielen festgemacht, die nicht nur teilweise nur peripher betrachtet werden. Zwar ist die Auswahl an Beispielen riesig, jedoch wäre eine vertiefende Auswahl daraus und ein genauerer Blick auf einzelne Beispiele sinnvoller gewesen. Das Projekt einer Zusammenfassung auf das Wesentliche mag hier wohl gescheitert sein, da sich die Autoren nicht auf ein oder wenige Beispiele einigen konnten und die erwähnten zum großen Teil leer stehen lassen. So geschehen bei der prominenten "Cover"-Kirche von San Francesco in Assisi: erstmal ist das Cover nicht gut gewählt (vielleicht wäre Sainte Chapelle z.B. besser gewesen) - sowie wird der gesamten Kirche (nicht nur die Oberkirche) im Buch nur eine Seite gewidmet. Der Schwerpunkt des Buchs liegt klarerweise auf der Architektur und Skulptur, jedoch wird der gotischen Malerei nur ein sehr marginaler Platz eingeräumt - die Buchmalerei des Spätmittelalters wird dem Interessierten auch nahezu unterschlagen.
Ein wirklich an der Kunst und deren Funktonalität und Entwicklung interessierter Leser sollte dieses Buch zwar als Einführung schätzen, jedoch nicht so weit gehen dieses Buch als "ultimatives" Werk zu betrachten. Wieder ein Beispiel dafür, dass die optische Aufmachung den inhaltlichen Makel nicht bloß überschattet sondern scheinbar unsichtbar macht. Zu den Fehlern und Ungenauigkeiten will ich mich hier nicht auslassen, jedoch gebe ich zu bedenken, dass dies sicherlich nicht die bereits angeschlagene Qualität des Buches fördert. Trotzdem kann (aufgrund mangelnder und noch schlechter Alternativen) das Buch ins Regal eines jedermann aufgenommen werden (drängt es sich ja aufgrund des Preises förmlich auf). Jedoch sollte das kritsche Auge immer wachsam bleiben.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Ein wirklich interessantes Buch. Die ganze Vielfalt, die regionalen Unterschiede und ihre Zusammenhänge, auch in der Malerei und in der anderen Künsten und kunsthandwerklichen Tätigkeiten werden in Text und Bild ausführlich betrachtet. Die Bilder sind hervorragend! Leider wurde die Schrift ziemlich klein gewählt: Der sehr qünstige Preis lässt es aber verschmerzen. Ein Buch, das man auch auf Reise durch Europa mitnehmen kann und vielleicht sogar sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Alles was man wissen muss. Viele Bilder. Gute Qualität und farbstark. Schöne Erklärungen. Kurz und verständlich. Das Preisleistungsverhältnis ist unschlagbar! Habe lange nach einem solchen Buch gesucht - als Zusammenfassung für diese Epoche wirklich wunderbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2015
erfährt man in diesem Buch ! Habe es damals schon im Abi Unterricht gehabt, wollte es dann für meinen privaten Gebrauch - TOP ! Nur zu empfehlen, wenn man sich für Gotik interessiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden