find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2012
Habe das informative und interessante Buch vor ca. 10 Jahren geschenkt bekommen.
Als ich die neue Auflage entdeckte, dachte ich mir diese zu beschaffen, um in der klassischen Herrenmode weiterhin auf dem Laufenden zu sein.Hätte ich mir sparen können.Im Grunde steht im neuen Buch dasselbe drinnen wie im alten. Also für alle, die das neue Buch erwerben wollen, obwohl sie das alte noch besitzen, es lohnt sich nicht.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Stärke des Buches: Es hilft, einen Sinn für die Details zu entwickeln. An den besten Stellen des Buches wird klar, wie aus äußerlichen Kleinigkeiten das Gesamtbild eines Menschen entsteht. Oft werden die kleine Kleidungselemente erläutert, wie Kragenformen, Stoffe und Schuhtypen, und dann gibt es ein Bild eines Prominenten (herrlich: Fred Astaire oder auch Prinz Charles), das die Summe der Details dann in ihrer Gesamtwirkung praktisch illustriert.
Eine Schwäche leider hat das Buch aber auch: Es herrscht nicht nur eine teilweise extrem konservative, britische Modeauffassung vor. Die Empfehlungen sind teilweise so auf Korrektheit bedacht, dass der Faktor "Männlichkeit" einfach zu kurz kommt. Ich persönlich möchte erst so wie im Buch beschrieben aussehen, wenn ich über 50 und glücklich verheiratet bin. Hier kommen mir die italienischen Anzüge etwas zu kurz, und auch warum dieser Gegenentwurf zur britischen Welt so erfolgreich ist (Beispiel Armani), wird nicht wirklich erklärt.
So empfehle ich das Buch zum Lesen, aber nicht zum Nachahmen. Sinnvoll ist es als Basis, einen eigenen Geschmack zu entwicklen, und dazu gehört es auch, bewußt von den Regeln abzuweichen. An den besten Stellen des Buches ist es auch humorvoll genug formuliert, um diesen Weg offen zu lassen.
33 Kommentare| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2009
Dieses Buch gibt einen sehr schönen Überblck darüber, was ein Gentleman alles an Kleidung und Accessoires benötigt. Wer also zu den vielen Gebieten, die vom Anspruch, zumindest äußerlich ein Gentleman zu sein, einen Zugang bekommen möchte, ist hier richtig.

Sehr sinnvoll ist in diesem Zusammenhang, dass bei Marken Roß und Reiter genannt werden.

Unterschiedlichste Gelegenheiten werden abgedeckt, von festlich über businesslike bis hin zu casual, selbst bei Jagd und Fischen dürfen Sie sich wohl beraten finden.

Kombinationsmöglichkeiten werden gezeigt, geschichtliche Hintergründe teilweise ausgeleuchtet.
Sehr begrüßenswert ist auch, dass geholfen wird, qualitativ hochwertige Kleidung als solche erkennen zu lernen.

In diesem Bereich leistet das Buch gute Arbeit - in die Tiefe kann es natürlich nicht gehen, sonst wäre es ja auch kein Überblick. Ausserdem wird nicht darauf eingegangen, welche Farben zu welchem Typ passen. Daher empfiehlt es sich noch ein zweites Werk - wie z. B. "Dressing The Man" von Flusser zu erwerben.

Zusammenfassend also ein sehr empfehlenswertes Buch, das Sie sicher stets in Griffweite haben möchten.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2011
Will gar nicht auf den genauen Inhalt eingehen.
Wer sich auf das Buch und deren Philosophie einlässt,
der bekommt einen Geschmack für sein eigenes Äußeres.
Sein eigenes Selbstverständnis.
Bekommt Qualität und Geschmacksinn für sein Erscheinungsbild.
Wird zum Mann!
Zum Mann mit Kultur und Stil für sein Äußeres.

Nicht alles im Buch muss man ausprobieren.
Obwohl ich es versucht habe und dabei einiges an "Lehrgeld" zahlen musste, um zu erkennen,
nicht alles passt zu mir.
Habe aber erkannt, was mein Stil ist.
Das hat Jahre gedauert.
Vieles von der angeschaften Kleidung habe ich wieder "entsorgt".
Trotz der vielen Wirrungen, die das Buch bei mir ausgelöst hat,
hat es mein Leben verändert.
Zum Schöneren!
Unbedingt lesen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2000
Kleider machen Leute - unbestreitbar! Doch was so einzelne Kleidungsstücke erst für eine Entwicklung durchleben mussten, bis sie so aussehen, wie wir sie heute kennen, das ahnen die wenigsten. Mittels diesen Buches wird es den Lesern nahegelegt. Daß Bärte Charaktere bilden, erfährt der Leser gleich am Anfang, wo der exzentrisch geformte Bart des Künstlers Salvador Dalí zum Beispiel mit dem Dreitagebart des italienischen Prinzen Emanuele Filiberto von Savoyen verglichen wird. Zudem kann man mit diesem Buch lernen, wie man eine vernünftige Fliege und Krawatten bindet; denn die Kenntnis des richtigen Bindens ist heutzutage keinesfalls eine Selbstverständlichkeit. Selbst Zigarren und Zigaretten werden hier thematisiert, was natürlich Faktoren wie Schleichwerbung nicht ausschließt. Selbst Aktenkoffer und Regenschirme finden ihren Platz in diesem Buch. Für alle die sich näher mit der Kleidung des Mannes und deren Vielseitigkeit und Variabilität befassen möchten, ist dieses Buch mehr als bloß empfehlenswert. Das Cover verspricht nicht zuviel, und für en Preis gibt es eine geballte Ladung an nützlichen Informationen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2011
Ich besitze dieses Brevier schon etliche Jahre und konnte daraus viele nützliche Ratschläge entnehmen. Leider habe ich auch negative Rückmeldungen dazu vernommen, aber es gibt immer irgendwo ein paar Besserwisser, die sich den Kopf am Stein der Weisen stießen. Für mich und meinen Bekanntenkreis ist dieses Standardwerk ein Quell interessanter Vorschläge, wie und wann der Herr sich stilvoll seiner Garderobe bedient; strikt als eine Bekleidungsvorschrift sehe ich dieses Buch nicht gedacht. Daß die Hersteller teurer Maßgarderobe nicht gleich um die Ecke wohnen und für die meisten Leser unerschwinglich sind, tut der äußerst interessanten Beschreibung keinen Abbruch; im Gegenteil. Man will doch erfahren, wie ein handgefertigter Schuh entsteht oder der Anzug während und nach der Anprobe aussehen sollte; sich aber an namhaften Herstellern zu stören hieße ja, an den Grundfesten der Etikette zu rütteln, die eben diese Firmen generationenlang geprägt haben. Traurigerweise schlagen uns heutige Werbekampagnen statt eines Museumsbesuches lieber einen Einkaufsbummel vor; und wer in BlueJeans und Norwegerpullover ins Theater geht sollte diese Buch tunlichst nicht lesen, da es noch vor der letzten Rechtschreibverordnung aufgelegt wurde und Kultur beinhaltet.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2000
Das Buch hebt sich schon durch sein Cover von anderen Büchern derselben Art ab. Ein sehr schöner Einband, dazu viele Bilder im Innenteil, außerdem genaue Erklärungen z. B. zur Entstehung einer Krawatte oder wie man ein Hemd richtig bügelt. Dieses Buch ist wohl das umfassendste, welches es auf diesem Sektor gibt. Auch Accessoires wie Gürtel, Manschettenknöpfe oder auch Barbour-Jacken finden angemessene Berücksichtigung. Einzig und allein negativ ist die Tatsache, daß sich dieses Buch wohl nur für Männer eignet, die über ein entsprechendes Budget verfügen. Nicht jeder kann sich in der Londoner Jermyn Street einen Anzug schneidern lassen. Hier empfiehlt sich eher das Buch 'Auf den Schlips getreten' von Hal Rubinstein. Alles in allem aber ein fantastisches Buch auch für denjenigen, der das Wort 'Etikette' zu seinem Wortschatz zählen darf.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2010
Der Gentleman gibt eine gute Übersicht über die Welt der Herrenmode, allerdings sehr auf England bezogen. Die italienische und amerikanische Mode werden kaum erwähnt, was gar nicht so schlimm wäre, wenn das Buch wenigstens Tips geben würde, was man anzieht oder eben unterlässt.

Im Gros ist das Buch für den ersten Überblick auf dem Weg ein Gentleman zu werden ein absolutes Muss. Jedes Accessoire ist beschrieben und oft auch die Geschichte dazu. Man bekommt Tuchfühlung mit der Mode eines Herren und auch woher sie stammt und was sie aussagt.

Über Hemden, Hosen, Hosenträgern und den kleinen Flachmann für den Herren ist alles beschrieben. Hauptsache stilvoll soll es sein. Als Nachschlagwerk unentbehrlich, als Ratgeber gibt es bessere.

Ein BLick lohnt auch auf "Dressing the man" von Alan Flusser, was allerdings auf Englisch ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2005
Der "Gentleman" ist meines Erachtens ein Standardwerk. Das Buch gibt detaillierte Informationen zur Herrenbekleidung sowie zu klassischer Herrenmode. So findet man darin z.B. ausführliche Beschriebe aller möglicher Anzugformen und Festbekleidung wie Frack, Smoking, Cut etc. (inkl. Acessoires). Auch gibt es hilfreiche Tips mit Bildern, wie z.B. ein Hemd gebügelt werden sollte oder wie man den Anzug knitterfrei in den Koffer packt. Wissen Sie wie teuer ein rahmengenähter Schuh sein soll? Was seine Qualität ausmacht? Hier finden Sie die Info. Haben Sie sich schon gefragt, was einen Bowler von einer Melone unterscheidet? Warum die Herren bei den englischen Pferderennen auf den Bildern immer graue Zylinder tragen? Wie teuer gute Anzüge sind, was die Qualität ausmacht und wo Sie diese finden? Auch das alles im Buch. Das Buch deckt meiner Meinung nach wirklich alles ab, was es an klassischer Herrenmode gibt und hat mir ungemein geholfen, wenn es darum ging, mich für das tägliche Business (als Wirtschaftsprüfer) oder für festliche Gelegenheiten korrekt anzuziehen und richtig einzukaufen. Speziell positiv finde ich die ausführlichen Bilder (z.B. verschiedene Schuh-, Hut-, Anzugstypen etc.). Es macht einfach Spass im Buch zu blättern. Rundum empfehlenswert!
0Kommentar| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2009
Nach review der begeisterten Kommentare dieses Werkes las ich meine vor etwa 2 Jahren erstandene Ausgabe genauer durch und war erstaunt ueber das Detailwissen und die persoenliche, reiche Erfahrung welche zur Erstellung eines solchen Kompendiums zweifelohne erforderlich waeren. Als Einstieg in die Welt der guten Kleidung ist das Buch bedingt empfehlenswert.

Bedenklich sind allerdings der sehr konservative Aufbau der empfohlenen Garderobe, welcher auch hier in Grossbritannien in der Geschaeftswelt nur noch sehr selten ausserhalb der City of London Anwendung findet. So sind die seitenlage Beschreibung von Masshemden, Massanzuegen und Massschuhen zwar ein nettes Kuriosum, aber selbst im U.K.-Businessalltag eher unbedeutend.

Was zudem leicht verwundert ist die ueberzeugende Selbstsicherheit mit welcher ein kaum 30 Jahre junger Autor (Jahrgang 1966; Erscheinungsjahr des Buches 1999) ueber Mode, Stilfragen und Qualitaet referiert. Hier wird oftmals der Eindruck erweckt, als reflektiere ein 60-jaehriger welterfahrener reicher Lebemann oder Diplomat ueber seine extensive Erfahrung im stilsicheren Umgang auf der internationalen Weltbuehne. Besonders die Wertung von Schuhherstellern (Seite 153) ist hier verwunderlich, kann man doch erst nach vielen Jahren genuegend eigene Erfahrung gesammelt haben um so treffend urteilen zu koennen.

Und dies fuehrt zum letzten Punkt: den Werbebloecken. Die sicherlich hochwertigen Produkte, wie bspw. der Firmen Church und Barbour, werden intensiv beworben und die Hochpreisstrategien der Marketingabteilungen sogar mit Mindest-Preisangaben untermauert (Seite 152). War das notwendig die Interessengruppen hinter dem Buch so herauszuheben?

Liest man das Werk allerdings mit kritischem Blick, eroeffnet es einen guten Einstieg in die Welt der gehobenen Mode.
55 Kommentare| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden