Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
12
3,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:21,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. September 2012
...und wie im obigen Kommentar gesagt, ein absolutes "MUSS" für alle Mystik-Liebhaber und Fans historischer Romane.
Selten hat ein Buch mich so in seinen Bann gezogen und ich kann es nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
... die Spreu vom Weizen. Wenn ein Roman schwer lesbar ist, hat das wenig mit der Qualität des Geschriebenen zu tun. Hier liegt ein mystischer, mit vielen Symbolen behafteter Roman zur Rezension vor, den Leser von dünnen Vampir-Romanzen lieber nicht in Angriff nehmen sollten. Sonst fühlen sie sich berufen, schlechte Beurteilungen ohne Begründung schreiben zu müssen.
Wer aber ein klassisches Werk der mystischen Weltliteratur lesen will, sollte hier zugreifen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Es ist durchaus sehr gut das auch etwas weniger bekannte Schriftsteller der deutsche Literaturkanon staendig zur Verfueging bleiben von einem grosses Leserspublikum, wo es in den meisten Laden ueberhaupt seit lange Zeit nicht mehr zu finden ist.
In diesem Buch wird beeindruckend beschrieben wie die Suche zur Erloesung ablauft, mit allerhande Irrungen und Wirrungen aber letztendlich doch geschieht aber dennoch grundverschieden wie der Glaubiger sich vortsellen koennte.
Wenn man es einsehen will, zeigt es auch wie alle Gottesdiensten von Menschen errichtet, niemals zur Erloesung fuehren koennen (oder alle) nur, wenn der "Gott" zu uns absteigt. Eben ich, als persoenlich rein atheistisch "Glaubiger", stimme diese Gesichtspunkt zu.
Daneben ist est auch eine bezauberende Liebesgeschichte!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Ich schließe mich der Meinung der Leserin vom 15.Dezember 2012 an. Die Geschichte ist zäh zu lesen. Das liegt einerseits an der etwas alten Ausdrucksweise/Sprache und auch an dem durchgehend geschriebenen Text (ohne Kapiteltrennungen). Mal abgesehen von Rechtschreibfehlern.
Für mich war es durch die fehlenden Kapiteltrennungen schwierig nach einer Lesepause von 1-2 Tage wieder in die Story hineinzukommen.
Werde so ein Buch (Story/Sprache) nicht wieder lesen!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2004
"Der Engel vom westlichen Fenster" vereinigt eine gute Geschichte, ein spannendes Thema und eine sehr dichte Atmosphäre. Es ist eine Kombination von historischen Persönlichkeiten und einer fiktiven Geschichte, angesiedelt in der Welt von Mystik und Magie, in der das Leben des Mathematikers und Astrologen Dr. John Dee (1527-1608) beschrieben wird.
Meyrinks Spätwerk ist ein "Muss" für Interessierte sowohl in Richtung Okkultismus und Geheimwissen als auch für Freunde des historischen Romans...
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Lediglich die Ausgabe ist dilettantisch und schlimm hässlich. So ein Buch müsste eigentlich als Hardcover mit edlem Umschlag herausgegeben werden. Was soll man über Meyrink noch schreiben? Seine Bücher sind einfach ein Wahnsinn, eigentlich unbeschreiblich. Man merkt bei seinem letzten Werk auf jeden Fall die Entwicklung, die er durchgemacht hat. Stellenweise erinnert mich die Geschichte an Maria Szepes' Roten Löwen. Interessant auch der Bruch etwa zur Hälfte des Buches, wo die Hauptfigur - ohne dass man es zuerst richtig mitbekommt - aufhört, in den alten Tagebüchern zu lesen und die Handlung ein Eigenleben bekommt. Herrlich ist auch, wie Meyrink es versteht, in den alten Tagebüchern die schöne alte Sprache der Zeit um 1500 zu verwenden … 4 Sterne nur wegen der schlechten Buchausgabe.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2017
Hier trennt sich eben die Spreu vom Weizen: für die meisten ist und bleibt Magie eine Geheimwissenschaft; und das ist auch gut so! Das sieht und liest man an den unberechtigt negativen Rezensionen. Hermetik ist Wissenschaft. Henochische Magie im Besonderen. Und starker "Tobak" noch dazu. Eben keine "leichte" Grusel-Unterhaltungsliteratur. Wer jedoch einen echten Einweihungsroman in die henochische Magie und Magie des John Dee sucht, kann kein besseres Buch finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Leider kann ich mich den anderen, guten Rezessionen nicht anschließen - allerdings war mir der Autor vor Erwerb dieses Buches auch nicht bekannt, sonst hätte ich möglicherweise gewusst, was mich erwartet.

Als "Durchschnittsleser" - Krimis, historische Romane, Fantasy, Horror, was mir gerade so in die Finger kommt, Hauptsache eine gute, einigermaßen spannende Geschichte - habe ich mich nur mit Mühe durch das Buch gekämpft und bin nur aus reiner Sturheit bis zum Ende dabei geblieben, denn für mich war die Geschichte zäh wie alter Kaugummi. Mir war auch das "Mystische" daran, wenn man es denn so nennen will, deutlich zu viel des Guten, dagegen ich habe immer weiter vergeblich darauf gewartet, dass die Erzählung Fahrt aufnimmt.

Inhaltlich sei nur Folgendes zusammengefasst: Unsere Hauptfigur widmet sich aufgrund eines Todesfalles in der Familie, durch den er in den Besitz von alten Tagebüchern, Briefen usw. kommt, der Ahnenforschung. Er wird dann aber in die Lebensgeschichte des eigenen Urahns immer mehr hinein gesogen, bis die Übergänge von Zeit und Raum ineinander fließen und Geschehnisse aus Vergangenheit und Zukunft sich zu verknüpfen beginnen.

Für Spezialisten auf diesem Gebiet vielleicht eine lesenswerte Geschichte, für einen Normaloleser von Bestsellern u. ä. nicht das Richtige.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Wunderber und tiefgründig, philosophisch, unterhaltsam, geistreich, skuril wie alles von Gustav Meyrink.
Auch die anderen Werke sind emfehlenswet und man nimmt sie in die Hand und kann nicht aufhören zu lesen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Schwierig verständliche Geschichte in einer Sprache geschrieben die zum damaligen Zeitpunkt normal war. Aber in der heutigen Zeit sehr umständlich zu lesen ist.Man kommt beim Lesen nicht voran. Ausserdem ist die Geschichte sehr zäh.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken