Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


am 12. August 2011
Die Autorin verspricht eine "Einführung in die Epochen der Kunst, so übersichtlich wie ein Lexikon, so unterhaltsam wie ein Roman, so anschaulich wie ein Bildband".

Dieser Anspruch ist natürlich etwas zu hoch gegriffen. Es ist eben kein Lexikon, in dem man sehr spezifische Informationen schnell findet. Das kann man bei 200 Seiten nicht erwarten. Es ist auch nicht so unterhaltsam wie ein Roman, da die Texte zwar gut verständlich, aber stellenweise ziemlich dicht sind und Vorwissen erfordern. Und für die Anschaulichkeit eines Bildbandes gibt es zu wenige und viel zu kleine Bilder.

Trotzdem halte ich das Buch für sehr empfehlenswert: Der Autorin gelingt es auf 200 Seiten, einen kurzen und prägnanten Überblick über die Epochen der Kunst zu geben. Die Entwicklungen werden in gelungener Art und Weise in ihrem historischen Kontext dargestellt. Der Fokus liegt ganz klar bei der europäischen Kunst und dort vor allem bei der Malerei. Am ausführlichsten sind die Kapitel ab dem Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Der Schreibstil ist stimmig, die Menge an Informationen groß, aber zu bewältigen. Auf fast jeder Seite befinden sich größtenteils gut ausgewählte Bilder. Mehr wären in diesem Format kaum möglich.

Am meisten hat man wohl von dem Buch, wenn man schon über etwas Vorwissen verfügt. Dann fügt sich Einzelnes in den Zusammenhang. Doch auch dem, der sich noch nicht mit Kunst bzw. Kunstgeschichte befasst hat, kann das Buch dienlich sein, nur wird die Lektüre teils etwas beschwerlich sein.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2011
Die 2 Sterne für dieses Büchlein sind vielleicht ungerecht. Vielleicht liegts nur an meiner Erwartungshaltung. Die Autorin ist ohne jeden Zweifel sachkundig. Vielleicht zu sachkundig.

Das Buch hat gutes Reiseführerfomat, eignet sich aber nicht "für unterwegs". Die Texte sind komplex, die Bilder sind zu wenige und exemplarisch, aber keineswegs demonstrativ. Grafiken gibr es nicht. lediglich Fotos.

Wer mal eben den Unterschied diverser gotischer Baustile klären möchte, erleidet hier Schiffbruch. Sowas hätte ich aber gerne in einem Buch für unterwegs - und das legt das Format nahe.

Wenn die Autorin 400 (statt der realen ca. 200) Seiten Platz hätte, könnte sie die mühelos füllen. Vor allem würde ein echtes Feature des Buches zum Tragen kommen. Die Autorin bettet die Kunstgeschichte hervorragend in die allgemeingeschichtlichen hintergründe ein. Mit mehr bildlicher Erläuterung würde das als dickes Buch im Sessel richtig Spaß machen..
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Ein super Werk, was mir durchs mündliche Abi in Kunst geholfen hat.
In kompakten Format bekommt man einen spannenden Einblick in de verschiedenen
Epochen der Kunst.
Auch für auf Reisen sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken