Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
10
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juli 2007
Ja, das ist doch mal ein Ansatz! Das Beste, was für Geld zu haben ist, aufzuschreiben und einer geneigten Leserschaft als Buch anzubieten.
Alexander Marguier, der dies als Kolumne in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ja schon seit einiger Zeit tut, hat sich da eine Menge vorgenommen.
Mit Akribie, aber vielleicht nicht immer mit Erfolg. So kann man beim besten aller Kaschmir-Pullover durchaus anderer Meinung sein. Auch die Themen Bettwäsche, Hemd, Herrenschuh, Krawatte, Porzellan und Schokolade verdienen eine Überarbeitung.
Klar, eine Aufzählung der besten käuflichen Dinge des Lebens kann immer nur eine subjektive sein. Und es ist genauso klar, dass nicht jeder Leser ein jedes Kapitel des Buches genau zu beurteilen weiß. Wie auch immer, hier ist ein Kompendium entstanden, das schon von der qualitativ hochwertigen Aufmachung her Spaß macht.
Die Kapitel sind alphabetisch - von Anzug bis Zigarre - geordnet, kurz genug gehalten um die Information an die Leser und Leserinnen zu bringen und - das ist das eigentlich spannende - mit weiterführenden Internet-Adressen versehen.
Hier kann man dann definitiv in die Welt des Luxus eintauchen.

Abschließend lässt sich über das "Luxuslexikon" sagen: Es ist völlig unnötig (wie Luxus). Es macht weitgehend Spaß (wie Luxus). Es ist teuer (wie Luxus) und es macht was her (wie die Dinge, die in ihm beschrieben werden). Ein tolles Geschenk für den, der sonst schon alles hat.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Alexander Marguier, seit 2001 verantwortlich für das Gesellschafts-Ressort der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hat sich dem Thema Luxus in lexikographischer Art und Weise befasst. Es geht ihm dabei insbesondere darum, die Wertschätzung für wahrhaft luxuriöse Produkte nicht nur über ihren bloßen Preis zu finden. Um so die Spreu vom Weizen trennen zu können, ist viel Erfahrung und viel Detailkenntnis erforderlich. Der Autor hat mit seinem "Luxuslexikon", welches übrigens in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" als Kolumne erscheint, ein vorzügliches Nachschlagewerk geschaffen. In diesem Leitfaden plädiert Alexander Marguier humorvoll, mit brillantem Sachverstand und absolut stilgerecht von A wie Der Anzug" über J wie "Die Jacht" bis Z wie "Die Zigarre" über die jeweiligen Produkte. Aber auch wer einen Butler oder einen Auftragsredner engagieren, einen Club-Urlaub oder eine Kreuzfahrt unternehmen, Sportschuhe, Parfum, Jagdgewehr oder Unterwäsche erwerben oder sich einer Schönheits-Operation unterziehen möchte, erfährt hier Aufschlussreiches und Ungewöhnliches aus unserer modernen Überflussgesellschaft.

Wer das Exquisite sucht oder sich auch nur darüber amüsieren möchte, der findet in diesem Nachschlagwerk die passende Lektüre.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2010
Der Untertitel "Das Beste, was für Geld zu haben ist", ist sicherlich etwas überspitzt, dennoch zählt "Das Luxuslexikon" eine ganze Reihe wirklich schöner und eleganter Dinge auf. Insgesamt beschreibt Herr Marguier in ca. 80 Kapieln, auf eine meist unterhaltsame Art, was Luxus ist. Die Themen sind unter anderem der Anzug, die Bar, der Champagner, das Glas, der Handschuh, die Insel, der Jet, der Koi, die Limousine, das Parfum, der Trüffel und viele mehr. Alles wird angerissen und mit Internetadressen zur eigen Recherche ergänzt. Eine ausführlichere Abhandlung (als das kurze Vorwort) zum Thema Luxus und seiner Geschichte wäre noch schön gewesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Das ist ja wohl DAS Buch für jeden aufstrebenden Mann der mal etwas werden möchte...
Der Luxus beginnt bei Kleinigkeiten und jeder kann sehen, daß Du das Geld richtig investiert hast.
Geschmack hat eben doch etwas mit Geld zu tun....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2007
Anhand des Titels hatten sich in meinem Kopf direkt Vorurteile gebildet: "Wer bitte schön kann sich heute noch Luxus leisten? - Für wen soll denn so ein sinnloses Buch sein?"
Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Alexander Marguier hat es geschafft, einen vernünftigen und vertrauenswürdigen Überblick zu bieten, um wirklich wertvolle und vor allem sinnvolle von schwachsinnigen und überflüssigen Luxusgütern zu trennen. Das ist ihm - wie ich finde - in einer sehr angenehmen und relativ objektiven Art und Weise gelungen.

Wirklich praktisch sind die Angaben über die Websites der Firmen, über die man Artikel und Leistungen beziehen kann.

Jeder, dem das Besondere wichtig ist und der sich von der Masse abheben will, hat sicher sehr viel Freude an dem Buch und wird schnell fündig. Konsumenten mit Sinn fürs Exquisite werden voll auf ihre Kosten kommen. Und als Geschenkidee für Neu-Unternehmer, die sich im beruflichen Alltag ein bisschen vom Mainstream wegbewegen wollen, ist dieser Titel wie geschaffen.

4 Punkte, weil zum 5-Sterne-Himmel die unbedingte Relevanz fehlt!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2016
Als Geschenk gekauft, kam es dann doch nicht so gut an. Das Buch dient nur den Verlag ein wenig reicher zu machen, vom Inhalt her hat es mich nicht angesprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2007
.
... fuer Menschen, die das Besondere lieben!

Keine Frage - viele der Dinge in diesem Buch sind fuer 99% der Menschen unbezahlbar. Dennoch ist es einfach schoen einmal die exklusiven Produkte des "Alltags" kennenzulernen und sich das eine oder andere Stueck vielleicht zu goennen.
Mir ist mein alter Mini immer noch lieber als die beschriebenen Maybach oder Rolls Royce - dennoch ist es schoen einmal ueber die kleinen aber feinen Unterschiede zu lesen!

Ein Buch abseits von prolligen D&G T-Shirts.

Etwas fuer Menschen, die das Besondere schaetzen, liebevoll mit dem exquisiten Fueller schreiben, sich immer wieder aufs Neue an der wunderbaren Damast-Tischwaesche erfreuen oder die Qualitaet eines guten Regenschirms zu schaetzen wissen! Exquisite Alltagsgegenstaende, die man sich nicht immer, aber manches Mal leisten kann und die dann doch ein Leben lang Freude bereiten... oder laenger, denn wie sagt man so schoen: "Schoene Dinge gehören einem nie ganz allein - man bewahrt sie nur fuer die naechste Generation"!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2007
Ich kenne die Luxus-Episoden schon aus Alexander Marquiers Kolumne in der Sonntags-FAZ und lese sie dort immer gerne. Witzig geschrieben und sehr informativ. Deshalb war das Buch für mich ein Muß". Ich habe es auch schon ein paar mal verschenkt, denn es ist ein ideales Mitbringsel für Freunde und Bekannte, die schöne Dinge lieben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2010
Für jeden was dabei ... nachts um 3.00 von meiner Freundin einige Kapitel vorgelesen bekommen - sehr unterhaltsam - anregend für die eine oder andere Überlegung eigener Lebens-Qualitäten ... man sieht dort einmal mehr: Luxus-Bewußtsein hat nicht unbedingt nur mit viel Geld zu tun ... immer auch eine Frage der Prioritäten, des Niveaus eigener Werte ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2007
Nachdem ich das Lexikon gelesen habe, bin ich vom Inhalt enttäuscht. Es listet und beschreibt angebliche Luxusgüter, die aus meiner Sicht keine sind, z.B. Füller, Kreuzfahrten, Küchenmesser, Spa, Tee, Wodka etc. Die Auswahl der Produkte ist langweilig und beim Lesen entsteht der Eindruck einer willkürlich entstandenen Zusammenstellung, die dem Namen des Buchs nicht gerecht wird. Von einem Luxuslexikon erwartet man doch mehr...Fazit: Nicht empfehlenswert!
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken