Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
12
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2014
Ich bin begeisterter Norwegenfreund und regelmäßig führen mich meine Reisen in das skandinavische Land. Viel habe ich gesehen,doch bestimmte Naturschätze bleiben nur dem Kenner vorbehalten. Deswegen waren wir auf der Suche nach einem Norwegenführer, der auch mal abseits der Haupttouristenströme auf viele Schönheiten hinweist. Deswegen habe ich den Norwegenführer auch sehr kritisch gelesen, bei jeder Reise kommt er mit. Und ich muss sagen, er hält, was wir erwarten und ich würde stets wieder auf Norwegenführer von Martin Schmidt zurück greifen.
Natürlich muss ein Reiseführer auch Informationen für eine breite Leserschaft bereit halten. Das ist verständlich und auch gut so. Alles in allem ein akribisch angefertigter und recherchierter Reiseführer.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Wie fast alle Reiseführer aus dem Reise Know-How-Verlag ist auch dieser eine Offenbarung. Sehr detailgetreue und zutreffende Schilderung des Landes und seiner Sehenswürdigkeiten. Man merkt, dass der Autor diese Orte alle selbst besucht hat. Etwas zu kurz gekommen sind die Empfehlungen für Routen mit dem PKW oder Wohnmobil.

Hier eine Route (3 Wochen, 2.100 km) durch das Fjordland, die ich dieses Jahr im Mai/Juni selbst mit dem PKW von Hotel zu Hotel erfahren werde:
Kristiansand - Stavanger - Kinsarvik - Sogndal - Flam - Hornindal - Trollstigen - Andalsnes - Kristiansund - Vevang - Molde - Alesund - Hornindal - Lavik - Bergen - Kristiansand.

Reise im Mai/Juni deshalb, weil dann meist eine stabile Hochdruckwetterlage über Skandinavien vorherrscht. Mit dem PKW, weil das Auto mobiler und flexibler ist, als das Wohnmobil oder der Caravan. Außerdem hasse ich es auf Campingplätzen zu übernachten und gebe einem bequemem Bett, Zimmer mit Dusche und einem ausreichendem Frühstück im Hotel den Vorzug. Nach insgesamt 6 Wohnmobil-Urlauben in Deutschland, Frankreich und Skandinavien, weiß ich, wovon ich spreche.
Kosten für Hotels mit Frühstück und Fährüberfahrt ab Hirtshals: 2.300 EUR.

AKTUALISIERUNG:
Dieser Reiseführer ist wirklich praxistauglich und hat die Erwartungen voll erfüllt. Zusammen mit dem Routenführer für Wohnmobile erfährt man alle notwendigen Informationen zur geplanten Route.

Drei wichtige Anmerkungen:
Besser hervorheben sollte man folgende extrem nützliche Webadresse zur Routenplanung vor Ort (fast jeder ist heute mit Laptop oder Smartphone unterwegs). Die Webseite zur aktuellen Verkehrssituation in Norwegen.

1. Statens Vegvesen:
[...]

Nicht dass man plötzlich einen Umweg von ca. 80 oder 100 km fahren muss, weil die einzige Passstraße plötzlich mal für 2 Tage gesperrt wird. Zudem sprengen und budeln und bauen die Norweger zur Zeit wie die Zwerge aus der Hobbit-Trilogie. Das über 50 Jahre alte Straßennetz wird gerade runderneuert und modernisiert. Leider falle dadurch in Zukunft einige Fähren und auch wunderschöne Passstraßen weg: Es werden allerorts im Fjordland neue Brücken geschlagen oder ganze Gebirgszüge untertunnelt.

2. Reisezeit.
Wer alles noch relativ ruhig und nicht überlaufen erleben will, sollte seine Reise für Anfang Juni planen. Mitte/Ende Mai ist es vielerorts definitiv noch zu früh.

3. Wetter
Vor 30 Jahren hatte ich im Mai einen Supersommer. Jetzt war leider der kälteste Mai seit 36 Jahren in Norwegen.
Zudem sind bis Ende Mai noch einige Sehenswürdgkeiten geschlossen. Unter anderem wird die Fähre durch den Naeroyfjord von Gudvangen nach Kaupanger erst ab dem 1. Juni bedient.

FAZIT:
Ein wirklich wunderschöne Reise durch Norwegen. Und in Bergen haben wir so nebenbei die Königin bei der Eröffnung eines Musikfestivals "hautnah" und LIVE erleben können. Die Hotels waren wie zu erwarten trotz gleicher Preisklasse ziemlich unterschiedlich. Dennoch würde ich persönlich jederzeit wieder eine Reise in Hotels bevorzugen. Im Hotel ist es meiner Ansicht nach einfach angenehmer als im Wohnmobil, gerade im "höheren" Alter und höheren Ansprüchen an die Bequemlichkeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Klare Kaufempfehlung!
Wenn man viel Allgemeines wissen muss um Norwegen neu kennezulernen, ist der Reise Know-How Führer genau richtig.
Viele Details über Verkehrsmittel, Klima, Gesundheit, Sehenswertes etc.
Mir fehlt nichts und ich fühle mich jetzt vor meiner Reise sehr gut informiert...außerdem macht das Lesen allein Lust auf mehr!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Ich habe bereits die Auflage 2008. Damals hatte ich unseren Wohnmobil-Urlaub damit geplant. Die Tipps und Empfehlung waren alle richtig. Die Campingplätze sind richtig gut beschrieben. Da wir dieses Jahr wieder mit dem Wohnmobil nach Norwegen fahren, freue ich mich, damit unsere Route zu planen. Ich habe jetzt schon Aktualisierungen gegenüber der Ausgabe 2008 entdeckt und bin froh wieder diesen sehr guten Reiseführer gekauft zu haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Ich habe diesen Reiseführer gekauft um mich über Land und Leute kundig zu machen. Mein Fazit: Er ist super! Warum?
Erstens man erfährt die wichtigsten Daten zu Land und Leuten. Desweiteren merkt man dem Autor die Faszination für das Land an. Und er hat nicht den Fokus auf: Wo kann ich geil shoppen oder abends Pary machen. Wer will das schon in Norwegen?
Er hat natürlich Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, aber das sind außergewöhnliche Tipps. Also Handmade Sachen oder Restaurants die man so nicht auf Anhieb finden würde. Die Campingplätze sind gut ausgewählt und entsprechen, meinen bisherigen Erfahrungen nach, den Beschreibungen. Auch die Bus/Bahn Verbindungen die er anspricht sind hilfreich, wenn das Auto mal versagt, wie in unserem Fall. :-) Was mir auch sehr gefällt ist, das er auch kleine Orte erwähnt durch die man sonst nur durchfahren würde bzw gar nicht hinfahren würde. Dadurch haben wir schon sehr viele tolle Sachen gesehen! Also alles in allem ein toller Reiseführer für Menschen die wirklich das Land kennen lernen wollen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Es ist alles gut beschrieben und dargestellt. Als kleines Manko empfinde ich die Karten mit ihrem etwas grobem Maßstab. Ich würde da noch nach einer zusätzlichen Größeren schauen. Ansonsten top.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Sehr Hilfreiches Handbuch.
Und viele wichtige Informationen die man woanders nicht bekommt stehen in dem Handbuch!
Auch auf dem Aktuellen Stand
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Schon seit vielen Jahren nutzen wir die Reiseführer von Martin Schmidt. Mit viel Liebe zum Detail führt er einen durch das wunderbare Norwegen. Man merkt immer wieder, wie sehr er dieses Land liebt.
Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Als "Handbuch" etwas unhandlich, aber zur Reisevorbereitung recht ordentlich. Der Kartenteil am Ende des Buches ist optisch von schlechter Qualität, könnte entfallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Wir hatten eine Vorgängerversion des Norwegen-Reiseführers von Martin Schmidt ("Norwegen Süd mit Lofoten"). Von diesem waren wir derart begeistert, dass wir sogar die Bibel der Norge-Führer den "Velbinger" links liegen ließen. Kurze, knappe und stimmige Informationen. Mit einem Handgriff fand man genau das was man brauchte. Zur Orientierung ein klasse Inhaltsverzeichnis und gute, ausreichende Karten am Ende des Buches. Weitab von 0815 Informationen der gängigen Reiseführer, die i.d.R. eher für Pauschaltouristern gedacht sind und sich im Wesentlichen auf die Touristenmagnete und erschlossene Regionen beschränken.
Als wir für unsere Tour 2012 sehnlichst auf die "aktualisierte Ausgabe" warteten und diese auch wenige Tage vor Beginn in den Händen hielten war die Freude groß, dachten wir doch mit neuesten Informationen bzgl. Campingplätzen, Mautgebühren, Öffnungszeiten etc. versorgt zu werden. Die Enttäuschung war groß als wir fast täglich feststellen mussten, dass solche, für Individualtouristen essentiellen Informationen wie oben erwähnt, ganz und gar nicht aktualisiert waren und zum Großteil unserer alten Auflage entnommen schienen. So stimmten durchweg keine der angegebenen Preise, egal wo wir uns bewegten. Dass sich der verantwortliche Autor diese Blöße gibt ist einzig und alleine peinlich. So etwas lässt sich mit wenig Aufwand heutzutage online recherchieren und ist kein Aushängeschild für "eine neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage" eines Reisführers, der anders sein will.
Fazit: Im Prinzip gut, die 7. Auflage jedoch eher ein copy&paste Dokument und daher nur eingeschränkt zu empfehlen.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden