Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17



am 24. Juni 2014
Wer sich nicht nur 2 Wochen an den Strand von Agadir legen möchte, für den ist der Erwerb dieses Buches ein MUSS. Eigentlich ist das schon kein Reiseführer mehr, sondern ein Kompendium über Marokko. Geschichte, Kunst, Kultur, Politik, Do's und Don'ts für den Reisenden, es ist einfach alles drin. Die Routenaufteilung könnte sicherlich auch anders erfolgen, aber Marokko ist doch nicht nur EINE Reise wert, oder? Wir waren im April dort und mussten feststellen, dass dieses Buch einfach nicht nur flüssig geschrieben, sondern durch und durch intensiv recherchiert worden ist. Wie viele Jahre Arbeit müssen in diesem "Standardwerk" stecken, dass nun schon von der zweiten Generation bearbeitet wird? Marokko ist ein sich stürmisch entwickelndes Land, und dieses Handbuch hat uns sehr dabei geholfen, Entwicklungen einzuschätzen und die Menschen und ihre Lebensweise besser zu verstehen. Egal wo wir waren, der Reiseführer hat uns zuverlässg "geführt" und uns auf den neuesten Stand gebracht, ohne dabei belehrend zu wirken. Schon bei der Reisevorbereitung ist das Buch unentbehrlich, und man kann es gar nicht mehr zur Seite legen, wenn man es einmal aufgeschlagen hat. Dieses Buch mach Lust auf MEHR, wenngleich der Umfang inzwischen nach einer Aufteilung in zwei Bände geradezu schreit.
Ich habe jedenfalls ein vergleichbares Kompendium über ein Land noch nicht gefunden. Tiefer Respekt vor den beiden Autorinnen, die dieses Buch nicht nur schrieben, sondern es auch LEBEN!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2013
I have just arrived from Marokko and it is a pleasure to make a comment to this guide. I was in a field trip from the geography department of the Universidade Nova de Lisboa. The group of professors have already organised 4 or 5 similar trips however, my guide has been always used. They wanted me to translate the text from the german to portuguese, constantly even been more guides in english and in portuguese in the bus. The guide is very accute. Informations are to date, distances, costs, etc. Very accurate! Very complet. It has everything and in a quasi-scientific approach. It is much more then a commom guide. I want to come back to marokko and I am sure I will follow the book! CONGRATULATIONS!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2013
Wir reisen seit Jahren kreuz und quer durch Marokko, früher mit Zelt und Geländewagen, seit 2013 mit dem WoMo. Der Därr Marokko war auch diesmal mit dabei. Die Neuauflage ist mindestens so gut wie die alte: interessante Routen, grundsolide Campingplatz-Infos, hilfreiche Städtebeschreibungen, PLUS originelle Tipps und Anregungen. Für uns ein unverzichtbarer Reisebegleiter. Entsprechend eselsohrig sieht er schon aus...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2014
Ich habe mit 4 Freunden eine Rundreise quer durch Marokko gemacht, unsere einzige Vorbereitung war der Kauf dieses Führers und die Buchung des Fluges. Der Führer ist detailliert und gab uns viele hilfreiche Tips, sodass wir ohne Probleme gereist und Unterkünfte gefunden haben. Die Stadtkarten waren auch super, die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten fiel meiner Meinung nach etwas knapp aus.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2013
Die Reiseführer von Erika und Astrid Därr: Marokko und Marokko Südwest sind hervorragend recherchiert und für individuelles Reisen in Marokko sehr zu empfehlen. Bei drei Reisen durch Marokko waren diese Führer unsere ständigen Begleiter. Auch sprachlich lassen diese Führer nichts zu wünschen übrig. Allerdings muß durch Überarbeitungen alle paar Jahre dafür gesorgt werden, dass die unendlich vielen Angaben auch aktualisiert bleiben, was eine imense Detailarbeit verlangt. Möge das den Autorinnen und dem Verlag gelingen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2013
Das Handbuch von Erika und Astrod Därr über Marokko war unserer Familie eine große Hilfe. Besonders wenn man das Land auf eigene Faust kennenlernen möchte, liefert der Reisefüher wichtige Informationen zur Routenplanung. Auch die Stadtpläne sind sehr detaliert und umfangreich. Es ist auf jeden Fall lohnenswert den Reiseführer zu kaufen vor einer Marokkoreise!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2014
Der Reise Führer von Astrid Derr ist echt ein Spitze Teil. Und das zu einem Hammer Preis. Kann dieses Buch nur empfehlen und freue mich auf die Reise nach Marokko. Das Buch hat mir bei der Planung sehr geholfen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2013
Ich komme gerade aus Essaouira zurück, wo ich 10 Tage mit diesem Führer (12. Auflage von 2011) in der Hand die Stadt und ihre Umgebung bis Safi (einschließlich Hinterland) zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit einem Mietwagen zu entdecken versuchte. Alles, was ich anhand dieses Buchs näher kennen lernen konnte, war völlig zutreffend und hilfreich beschrieben, die allgemeinen Informationen zur Stadt, zu Unterkünften, zu Campingplätzen,zu Essen und Trinken (wirklich ein guter Tipp: Chez Sam, von einem pampigen Kellner abgesehen), Sport, Galerien (wertvoll der Hinweis auf Damgaard und die Galerie Kashba, wo man statt der verbreiteten Kaufhauskunst und den üblichen Touristendevotionalien auch mal etwas qualitativ Überzeugendes geboten bekommt)und viele andere Hinweise, die den Alltag eines allein reisenden Touristen (z.B. Anmietung und Nutzung von Verkehrsmitteln)fühlbar erleichtern und bereichern können. Hinzu kommen die einführenden Informationen über Marokko insgesamt, zu Land und Leuten, Geschichte, Religion, Geografie, Politik (inklusive Gender-Problemen) usw., die insgesamt sachlich und von Verständnis für eine andere Kultur getragen sind und das in Marokko oft Andersartige mit Respekt behandeln, statt mit dem sonst oft üblichen Blick des Neokolonialisums, genannt Tourismus.Das Buch enthält zudem viele Hinweise auf ergänzende Literatur, einschließlich Belletristik mit Bezug zu Marokko.

Nach diesen Erfahrungen ist das Buch für mich ein "Muß" für Individualtouristen, der in Marokko mehr als Sonne, Märchenbilder und den kleinen Schauder vor Armut und Elend suchen. Ich stimme allerdings der kritischen Anmerkung hinsichtlich der Einteilung in Routen zu. Die zerreißen manche Information, die besser konzentriert an einer Stelle untergebracht wäre. Wünschenswert wären auch ausklappbare Karten (insbes. Stadtpläne), weil das Buch sich wegen seines inzwischen erreichten Umfangs in der Mitte nicht richtig öffnen lässt und deshalb über zwei Seiten reichende Karten zum Teil nicht richtig aufgeschlagen werden können. Vielleicht sollte der Führer auch wegen des gewaltigen Umfangs besser in zwei Bänden erscheinen. Ein winziger (Druck)Fehler ist mir doch begegnet: das Riad Al Madina (S. 717),in dem ich gewohnt habe, liegt in der rue Laatarine, nicht Attarine. Ich habe es gleichwohl mühelos gefunden.
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2014
Während meines sechsmonatigen Studienaufenthaltes bin ich v.a. an den Wochenenden viel im Land herumgereist und habe durch alltägliche Kommunikation und Bekanntschaften mit Einheimischen einiges erlebt, was etliche Beschreibungen des Buches in Zweifel zieht.
Wirklich gut ist nur der Routenteil (sieht man einmal von der Gliederung ab), der sehr detailliert beschreibt wie man wo hin kommt und was es dort zu sehen gibt. Einige hilfreiche Informationen zu Baukunst, Geschichte und Kultur z.B. finden sich aber auch im ersten Teil des Buches. Auch die Infos zu den Hotels sind gut, wenn der Besitzer die Preise ändert oder renoviert können die Autorinnen ja nichts dafür.
Wofür die Autorinnen aber sehr wohl etwas können, ist die zweifelhafte Darstellung die im ersten Teil "Praktische Tipps, Land und Leute etc." und teilweise auch eingestreut in die Beschreibungen der Orte zu finden ist:
Massiv ist das Kleinreden von Problemen, die auch viele Einheimische sehr ärgern. Von einer Beruhigung der Schlepper- und Faux-Guides-Szene in Marrakesch oder Fès kann keine Rede sein. Die Kriminalitätsrate ist laut einheimischen Quellen hoch: Diebstahl ist in öffentlichen Verkehrsmitteln Gang und Gebe, und laut einem Radiobericht bei der marokkanischen SNRT letzten Monat, sind 2013 je nach Stadt zwischen 0,7 und 1,4 Morde auf 100.000 Ew. vorgefallen, was sogar mehr als in Deutschland ist. Die meisten Verbrechen passieren aber in Vierteln, in denen man als Tourist normalerweise nicht landet, was allerdings trotzdem kein Grund ist das drogenverseuchte Rifgebirge (v.a. Tetouan, Ketama) positiv zu bereden und 10 Mal zu schreiben, wie gering die Kriminalität in Marokko sei.
Einige europäische Autoren versuchen gerne Araber als konservativer (= rückständiger?) als Berber darzustellen, was in Marokko (sofern Verallgemeinerung zulässig ist) genau der gegenteilige Fall ist - auch wenn selbst die als Afrikaexpertinnen beworbenen Därrs einem dieses weismachen wollen; s. Kapitel Fotografieren oder Taroudant. Ich könnte hier seitenweise Erlebnisse zu diesem Thema beschreiben, da mir Gegensätze von Stadt und Land/ Arabern und Berbern aufgrund meiner persönlichen Kontakte fast täglich vor Augen geführt worden.
Berichtigungen meinerseits zum Kapitel "Mit dem Auto unterwegs": auf den Autobahnen darf 120 gefahren werden und innerorts oft 60 (40 meist nur im Stadtzentrum). Parkgebühren sind stets zu verhandeln, wenn man kein Ticket mit Aufdruck bekommt: Einheimische zahlen nicht mehr als 10 DH für die Nacht und 5 Dh. für mehrere Stunden tagsüber. Die Rechts vor Links Regelung im Kreisverkehr ist so gut wie nicht mehr existent (also wie bei uns). Die Versicherung für KFZ ist für ausländische Fahrzeuge oft bei deutlich mehr als "nur" 900 Dh. im Monat, Schadensdeckung oft sehr dürftig und keiner sollte so naiv sein, bei einem Unfall zu erwarten, dass der einheimische Unfallverursacher sagt "sorry, mein Fehler: das gebe ich bei der Polizei natürlich auch so zu Protokoll", sodass man keine Zahlung vonseiten der Versicherung erwarten kann, wenn man dem zuständigen Polizisten nicht mehr bezahlt als der Unfallverursacher. Wird man von der Polizei einer Verkehrsübertretung beschuldigt, sollte man in jedem Fall höflich nachfragen und Beweise (Kameraaufzeichnung oder sich zum relevanten Verkehrsschild führen lassen) verlangen. War man wirklich zu schnell oder hat die rote Ampel übersehen, wird man kaum die volle Strafe zahlen müssen: Bestechung sollte man nie von sich aus verhandeln, der Polizist fragt schon von selber wenn er korrupt ist...
Kapitel Sprache: die Bedeutung des Französischen oder der Kenntnis von einzelnen arabischen Worten ist hier recht überschätzt dargestellt; kann man einige Sätze oder sogar richtig gut Arabisch wird man deutlich mehr respektiert als ein normaler Tourist, aber ein "salamu aleikum" oder "shukran" eher mit müdem Lächeln zur Kenntnis genommen. Auf dem Dorf bringt einem auch oft das beste Französisch nichts, da bei bis zu 70% Analphabetenrate auf dem Land kaum einer Fremdsprachen spricht. Die Kritik an der angeblich nicht ausreichenden Förderung von Amazight ist unverständlich: insbesondere was das Rundfunkprogramm angeht, da ein Sender nur in Amazight sendet und mindestens vier weitere täglich Programm in Amazight einbringen.
Insgesamt gesehen also für den Reisenden ein lohnendes Buch, das man aber aufgrund unübersehbarer Mängel nicht so in den höchsten Tönen loben muss, wie es hier einige (warum auch immer) getan haben.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Das Buch geht mit seinem Inhalt sehr in die Tiefe und liefert zu einzelnen Themen interessante politische und geschichtliche Hintergrundinformationen. Ich fand, obwohl ich Marokko bereits intensiv bereist habe und glaubte, es zu kennen, sehr viel Neues.
Es ist für meine nächste Reise ein tolles "Werkzeug", sowohl in der Vorbereitung als auch sicherlich während der Reise.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden