Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
4
2,8 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:47,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2006
Dieses Buch besteht aus 100 Seiten. Die ersten 50 Seiten sind gefüllt mit Tabellen, in denen erklärt wird, welche Schmerzen durch was verursacht werden. Der Verfasser geht dabei davon aus, dass Schmerzen immer dadurch verursacht werden, dass eine andere Person an eine andere Person denkt. Der Leser kann hier erfahren, dass Neurodermitis verursacht wird, weil ein anderer Mensch denkt "Was hast Du für eine schöne Haut." Wenn einem die Füße weh tun, so liegt es daran, dass ein anderer denkt "Wie stehst Du dazu?.

Wissenschaftliche Untersuchungen zur Untermauerung dieser Theorie werden nicht zitiert. Auch sagt der Verfasser nichts zu sich selbst oder woher er sein „Wissen" hat. Stattdessen werden ein paar Beispiele gegeben. „Ina W. (42) hat oft stechende Schmerzen in den unteren Brust. Ihr Mann (43) ist ihr sehr zugetan und denkt oft: „Ob ihr Herz wohl alles hat, was es braucht." Die liebevollen Gedanken des Mannes sind also nach der Theorie von Frank Albrecht die Ursachen für die Brustschmerzen der Frau.

Im zweiten Teil des Buches folgen Hinweise, wie man den Schmerz bekämpfen kann. Hier ist für jeden was dabei. „Sagen Sie dem anderen, dass er Ihnen Schmerz zufügt. Sekunden später müsste der Schmerz weg sein." Oder beispielsweise: „Weit verbreitete Mittel, um starke Schmerzen im eigenen Körper zu beseitigen bzw. nicht zu fühlen, sind folgende Methoden: Sich selbst auspeitschen oder Unwohlsein erzeugende Therapien (z.B. Chemotherapie, Akkupunktur, Kneipp)." Oder auch sehr nett: „ Schützen Sie sich mit Ihren vertrauten esoterischen Methoden und magischen Ritualen (z.B. Bannkreise, Pentagrammrituale, Auraschutz)." Alle Zitate hier sind Originalzitate aus dem Buch. Ich denke, ein weiterer Kommentar erübrigt sich.
22 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2011
Ich finde das Buch eindeutig zu teuer. Herr Albrecht meckert über das Buch " Heile deinen Körper" auf. Das kann man sich wenigstens leisten und helfen tut es auch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2007
Seit 30 Jahren leide ich unter Migräne-Kopfschmerz. Die oft so hoch gelobte Wissenschaft fand schlußendlich Diagnosen wie: Einbildung, Simulation, etc.pp. Alternative Praktiken wie Akupunktur kosteten viel und halfen wenig.

Angeregt durch dieses Buch (und entnervt von den vielen erfolglosen Behandlungsmethoden) habe ich begonnen, meine Migräne von der im Buch beschriebenen Seite her anzugehen. Fazit: Schmerzen im Griff - und endlich nicht mehr das Gefühl, einer Sache im eigenen Körper machtlos ausgeliefert zu sein. Danke sehr, Herr Albrecht.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2003
Ich habe das Buch "es geht nur um Energie" gelesen. Es ist im gegensatz zu medizinischen Büchern leicht und verständlich
für jedermann geschrieben. Es beschreibt wie Schmerzen eigentlich entstehen und zwar, dass sie von anderen Menschen erzeugt werden, wie man sie verhindern bzw. heilen kann. Für mich eine neue interessante Darstellung.
Mir hat es geholfen, ich werfe bei Kopf- oder Rückenschmerzen nicht gleich eine Schmerztablette ein, sondern überlege wer eine Frage an mich hat, rufe diese eventuelle Person an und kläre das, so haben sich schon des öfteren meine Schmerzen kurz darauf aufgelöst. Bevor ich mich damit beschäftigte, mußte ich bei Kopfschmerzen immer was einnehmen und mich hinlegen, ansonsten hatte ich den Schmerz noch am nächsten Tag. Andere Schmerzen konnte ich persönlich noch nicht ausprobieren sie
aufzulösen, da ich nicht so häufig Schmerzprobleme habe.
Liebe Grüße
Carmen
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden