Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
83
4,5 von 5 Sternen
Cook clever mit Jamie
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. Mai 2016
Das ist mit Abstand das BESTE Kochbuch. Jedes Gericht schmeckt hervorragend, die Gerichte sind einfach und ohne viel Aufwand zu kochen. Und vorallem, es wird überwiegend mit den vorhandenen Zutaten gekocht.
Das Buch ist definitiv was für Anfänger und auch Profis.
Mittlerweile habe ich fast jedes Gericht gekocht und bin mega begeistert von jedem Gericht.

Neben jedem Rezept stehen die Kalorien und teils auch kleine Tipps zum kochen. Verteilt im Buch stehen auch Grundlagen wie z. B. Wie die verschiedenen Teile vom Hähnchenfleisch heißen, wie man sich die Küche oder den Kühlschrank einrichten sollte und wie man am besten Haushaltet.

Dieses Buch empfehle ich sehr sehr gerne weiter. Es ist wirklich jeden Cent wert :)

Viel Spaß beim kochem ;)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Wie schon in anderen Büchern von Jamie Oliver,
hat sich der Koch auch Gedanken gemacht.

Über Kosten, Qualität und ob überhaupt die Zusammenstellung passt.
Ich finde das Buch toll. Abwechslungsreiche, leicht
verständliche Rezepte und vor allem kochbar!!

Ich würde es wieder kaufen, verschenken, usw...,
denn ach für junge Köche oder Anfänger wäre es ein ideales
Einsteiger-buch.. wegen der Einkaufs- und Lagerungstipps.
Volle Punktzahl, weil es ein Kochbuch ist, aus dem man
auch wirklich kochen kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Dezember 2013
Gleich vorab: Jamie ist und bleibt der genialste Koch für mich!
Die Kombinationen, die ich in seinen Büchern bekomme sind einmalig
und sie sind leicht nachzukochen. Ohne viele Zutaten und Schnickschnack
habe ich zum Schluss ein Essen, dass immer etwas Besonderes ist.
Und es ist oft erst zum Schluss eine große Überraschung.
Zum Beispiel im neuen Buch:
Mein Sag Aloo (Kartoffel-Spinat-Curry)
Ich bin am Kochen und frage mich, wie aus dieser "Suppe" ein Curry werden soll.
Bei Jamie Oliver bin ich aber immer optimistisch und schon ist die Flüssigkeit verkocht,
die Kartoffeln werden knusprig und der Spinat verrührt sich und es sieht toll aus.
Das ist auch vom Geschmack schon sehr lecker, aber jetzt kommt der Knaller: dieses
Würzöl. Die Gewürze in Öl angeröstet und dann über das Curry, da kommt so schnell nichts ran.
Und sogar das Servieren in einem Blatt Salat, gibt der Sache noch einen Frischekick - GENIAL!

Dann habe ich noch die Kater-Nudeln, das Zombie-Hirn ;-)(Im Ganzen gebackener Sellerie, Pilzsauce u.
Graupen) und die Zucchini-Brot-Suppe ausprobiert. Alle waren begeistert.

Nun aber, wie auch beim letzten Buch, der Wermutstropfen.
Jamie benutzt mir einfach zu viel Fleisch. 85% der Rezepte sind mit Fleisch und das finde ich
nicht zeitgemäß und unter "bewusst essen" verstehe ich etwas anderes.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Das Buch wurde gestern geliefert, und ich habe am Abend ein wenig darin geschmökert, so wie ich es mit allen neuen Kochbüchern erst mal tue.

Wie bei fast allen Büchern von Jamie, werden auch in diesem Buch, die Rezepte mit ansprechenden Fotos präsentiert. Verarbeitung und Papierqualität sind gut, aber auch bei diesem Buch fehlt wieder ein Lesezeichenband, was ich immer sehr schade finde.

Die Einteilung ist gut strukturiert und umfasst folgende Themen:
-Einleitung
-günstig einkaufen (mit Vorratshaltung für Tiefkühler, Kühlschrank und Vorratsschrank sowie die "notwendige" Küchenausstattung)
-Gemüse
-Huhn
-Rind
-Schwein
-Lamm
-Fisch
-Mehr Rezepte (8 sehr einfache Rezepte)

Am Ende des Buches findet sich eine Übersicht zu allen Rezepten, mit den Nährwertangaben (Kcal, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate und Zucker).

Der erste Eindruck:
Zu jedem Thema, außer Gemüse, gibt es ein Grundrezept ( z.B. Rinderbraten) und dann folgen mehrere Rezepte die der Resteverwertung (z.B. Rindfleisch-Auflauf) dienen. Es folgen weitere Rezepte die ohne Reste vom Vortag auskommen.
Bei Schwein findet man unter anderem knusprige Schweine-Tacos (Bratenreste)und gegrillte Rippchen Jamaikanisch (ohne Reste).

Es handelt sich hier nicht ein klassisches Kochbuch mit vielen unterschiedlichen Rezepten und immer frischen Zutaten, sondern es wird stark auf die Verwertung der Reste eingegangen. Die Idee ist nicht schlecht und kann helfen, die Kosten und die Menge an weggeworfenen Lebensmitteln zu verringern.

Zu meinen Kritikpunkten:

Warum nur Huhn und nicht verschiedenes Geflügel?
Auch Puten- oder Gänsefleisch ist preiswert zu bekommen und geschmacklich nicht zu verachten. Eine ganze Putenkeule reicht locker für 2-3 Personen und aus der Brust lässt sich ein toller Braten machen.

Im Vorwort wird auf Saisonale Produkte und ihre Vorteile eingegangen, aber es gibt keinen Saisonkalender. Nicht jeder, und vor allem Kochanfänger wissen oft nicht, wann welches Gemüse oder Obst Saison hat. Auch das Thema regionale Produkte hätte viel deutlicher erklärt werden sollen. Produkte die erst tausende Kilometer über Erdball transportiert werden, können nicht so frisch und reif sein, wie die vom Markt.

Die Portionsmengen...
Ähhm ja. In den meisten Kochbüchern sind Rezepte auf 4 Personen abgestimmt. In diesem Buch sollte immer auf die Portionsangabe geachtet werden, da hier frei mit den Portionen "gespielt" wurde. Es findet sich alles zwischen 1 und 10 Portionen und man hat schnell Unmengen übrig, wie z.B. 4,5kg Schweineschulter (Grundrezept Schweinebraten), oder man wird nicht satt.

Die Resteverwertung (Gemüseabfälle, Fleischabschnitte, Karkassen)...
Das stört mich am meisten. Es wird so gut wie gar nicht auf die Verwertung von Küchenabfällen (Abschnitte, Schalen, Fleischreste, Karkassen) eingegangen. Küchenabfälle sind häufig kein Müll, sondern gerade aus diesen Dingen können hervorragende Brühen und Fonds hergestellt werden.
Eine Brühe aus Zwiebel-, Sellerie- und Möhrenschalen ist geschmacklich jedem Brühwürfel überlegen und kostet praktisch nichts. Auch die Fleischabschnitte mit Sehnen, Fett und ein paar Knochen ergeben einen fantastischen Fond.
Zusätzlich hätten auch ein paar Tipps zum haltbar machen (einkochen) nicht schaden können.

Hier wurde auf jeden Fall unheimlich viel Potential verschenkt, wenn es um günstiges und trotzdem gutes Kochen geht.

Im Vergleich zu anderen Büchern von Jamie, kann dieses nicht so ganz überzeugen.
Hier gefallen mir Essen ist fertig!: Die besten Rezepte für jeden Tag und auch das noch recht neue Jamies 15-Minuten-Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker besser.

Wenn ich ein paar Rezepte nach gekocht habe, werde ich eventuell dazu noch etwas schreiben und die Wertung anpassen. Beim ersten Lesen einzelner Rezepte gefällt mir aber, dass nicht mit Unmengen an Spezialzutaten gekocht wird, sondern eher bodenständig.
77 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2014
Die Rezepte sind schon und gut, aber leider finde ich daß Jamie das Thema etwas verfehlt und Seine lang verfochten Ideale verkauft.

Jahrelang propagiert er Fleisch aus guter Haltung (möglichst Bio) und nun macht er ein Low-Bugdet-Kochbuch bei dem 90% der Rezepte mit Fleisch sind. Das kann in ordentlicher Qualität nicht hinkommen.

Ich schau mir momentan seine Kochshow in England an und bin einfach etwas enttäuscht vom Inhalt. Leider auch viel Produktplacement und Schleichwerbung für Sponsoren, alles Dinge die er früher nie gemacht hätte. Eigentlich bin seit Seinen Anfängen ein großer Fan und liebe Seine Küche, aber grad befindet er sich auf meinem persönlichen Abstiegsast.

Wenn jemand ein Kochbuch mit Low-Bugdet-Rezepten sucht, kann ich ihm nur die Bücher von Hugh Fearnley-Witthingstall empfehlen. Hier kommt Fleisch der Stellenwert zu der ihm gebührt (egal wieviel man verdient) und er kocht Saisonal und Regional, etwas daß Jamie komplett abhanden gekommen ist.

Was ich aber als sehr positiv sehe, ist daß Jamie jeder öffentl. Bibliothek in UK ein Exemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat und dort von jedem kostenlos ausgeliehen werden darf - das finde ich Großartig.

Für alle die das Buch aber haben möchten, kann ich nur empfehlen das Buch bei Amazon UK zu kaufen, denn dort kostet das Buch nur 10 Pfund - also knapp 12 Euro!!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. April 2014
Jamie Oliver beweist uns hier wiedereinmal, dass er nicht nur gut aussieht und toll kochen kann. er geht auf alltägliche Probleme ein, die jeder von uns hat. Wohin mit den Resten? Jamie liefert hier tolle Antworten.
Er nutzt den Gefrierschrank, den Kühlschrank und die Speisekammer. Er wertet alte auf und zeigt wie toll man Tiefkühlprodukte nutzen und selbst herstellen kann.
Einfach, leicht zu Kochen und verständlich. auch für Leute die nicht häufig kochen eine gute Wahl.
Wir haben es zusätzlich nochmal bestellt und meine Schwägerin zum Einzug in die neue Wohnung geschenkt.
Grade für Studenten und junge Paare die zusammenziehen ein gutes Buch um geldsparend zu kochen und Reste zu verwerten :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Hier geht es vorrangig um günstiges Kochen. Der Unterschied ist, dass Du keine Zutatenliste aufschreibst, die Du einfach mal so einkaufst... Jedenfalls nicht das Fleisch.
Hier geht das so:
Kaufe einen Lachs, kaufe ein halbes Lamm (meine Auslegung, weil wenn günstig dann gleich richtig.) etc.. Also keine kleinen Portionen, die sind nämlich teuer. Das Problem, du musst den Rest einfrieren.
Wer eine grosse Familie günstig ernähren will, hat hier alle Empfehlungen. Wer ein bisschen wie früher leben will, da hatte man auch eine grosse Menge Fleisch von einem Tier. Warum nicht. Für Kochanfänger und Singles könnte das schwierig werden.
Geschmack ist wie man ihn von Jamie kennt. Wir nutzen die anderen Kochbücher vom Ihm einfach öfters...
Also kein normales Kochbuch, sehr speziell.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Februar 2014
Das Buch gefällt mir,es ist nicht kompliziert und es macht richtig Spaß danach zu kochen . Ich würde es jedem empfehlen der Spass am Kochen hat. :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2014
Tolle Rezepte, einfach unschlagbar.
Wie immer sind die Rezepte etwas ganz besonderes und zeichnen sich durch ihren eigenen Touch aus.
Bei Jamie Oliver sind für Rezepte zwar immer einige Zutaten notwendig, doch bei den Geschmackserlebnissen ist dies kein Wunder.
Ich würde sagen: Hochwertige Küche mit etwas Aufwand und einem großartigen Ergebnis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2014
Wie schon im Titel erwähnt, ist dieses Kochbuch eines der besten das ich kenne. Zu nahzu allen Fleisch- und Fischsorten sowie vielen Gemüsesorten und auch Brot sind Rezepte vorhanden und immer wieder sind nützliche Tipps und Tricks für den Küchenalltag zum Thema "Alles verwerten" beigefügt (wie zB: eigene Herstellung von Essig aus offenen Weinen oder was tun mit zu vielen Chilis). Dazu gibt es auch eine Reihe von exotischen Rezepten, die alle sehr sehr interessant und lecker klingen. Wie auch bei anderen Büchern von ihm auch wieder reichlich illustriert, aber mir persönlich gefällt das immer sehr. Zu jeden Rezept finden sich außerdem detalliert aufgelistet die Nährwertangaben pro Portion. Ein weiterer großer Pluspunkt.

Was mir besonders wichtig ist (und hier von Jamie Oliver toll umgesetzt wurde) ist, dass nicht zu viele verschiedene Zutaten für ein Rezept verwendet werden sowie die verwendeten Zutaten leicht zu bekommen und meistens auch noch günstig sind. In manch anderen Kochbüchern von ihm waren mir die Rezepte teilweise einfach zu abgehoben, mit zu vielen exotischen Zutaten und zu teuer. Das ist hier wirklich anders.

Der schon angeführte Kritikpunkt - es sei zu frei mit Mengenangaben umgegangen worden - darauf muss man schon selbst achten und spätestens bei Schreiben des Einkaufszettels sollte einem auffallen, dass die Mengen für zwei Personen nicht stimmen. Aber das ist bei anderen Kochbüchern auch nicht anders und somit für mich ein absolut NICHT nachvollziehbarer Kritikpunkt.

Zum nächsten geäußerten Kritikpunkt - dass außer Huhn keine anderen Geflügelsorten thematisiert werden - Fleischsorten austauschen aus Rezepten sollte man ebenfalls selbst können. Wer nur nach Rezepten kochen kann und nicht in der Lage ist, diese auf den persönlichen Geschmack oder Vorlieben abzustimmen und zu variieren, der hat vielleicht ebenfalls den Sinn eines Kochbuchs nicht verstanden: Inspiration und Denkanstöße geben.

Für Menschen, die gerne neues ausprobieren und Jamie Olivers Gerichte generell tollfinden ist es sowieso die Anschaffung wert. Menschen, die gerne darauf achten, was sie essn und ungern Reste wegschmeißen und diese möglichst preiswert und schmackhaft weiterverarbeiten möchten, sei dieses Buch wärmstens an's Herz gelegt. Sie werden eine große Freude damit haben. Kreative Menschen, die gerne herumexperimentieren, Spaß haben am Experimentieren und interessante Anreize für den Küchenalltag haben möchten, werden in diesem Buch ebenfalls fündig. Von mir eine ganz klare 5-Sterne-Bewertung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden