Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
8
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. September 2014
Ich kann mich den enthusiastischen Bewertungen meiner Vorredner nicht anschließen. In diesem Buch wird doch arg das Heroische des Kriegs betont. Die Gräuel und psychischen Folgen für die Beteiligten dagegen werden oft extrem verkürzt oder gar nicht dargestellt.

Ein Beispiel von S. 35 zum Thema Luftkrieg: "Als "Luftass" musste ein Pilot mindestens zehn feindliche Flugzeuge abgeschossen haben. Wer es schaffte, wurde zum Nationalhelden. Der "Rote Baron" von Richthofen war das Ass der Asse: Er schoss 80 Flugzeuge der Alliierten ab. ..." So geht es noch eine Weile weiter. Ähnliche Stellen bietet das Buch zahlreich. Wenn jemand Angst hat, dann höchstens die Deutschen, die armen Briten sind immer nur tapfer.

Dagegen heißt es zu den Folgen (unter der Überschrift "Die Kosten des Krieges"), S. 62 "Nachsorge: Tausende Soldaten waren nach dem Krieg entstellt oder verkrüppelt. Chirurgen nahmen sich der Gesichtsschäden an, starke Entstellungen wurden mit Masken und Prothesen verdeckt. Künstliche Gliedmaßen verliehen vielen Behinderten etwas Beweglichkeit. Doch die Männer trugen den Rest ihres Lebens an den Schrecken des Krieges." Außerdem erfährt man noch in genau zwei Sätzen, dass viele für den Rest ihres Lebens in Behandlung blieben und das viele Soldaten zum Zeitvertreib malten. Das war es. Mehr erfährt der Leser zu diesem Thema im ganzen Buch nicht. Kein Wort, dass traumatisierte Soldaten Jahre in Kliniken verbrachten (vgl. z. B. Boyne, "So fern wie nah"). Kein Wort zum Shell Shock, der dazu führte, dass die betroffenen Soldaten immerzu zitterten, weswegen sie im Deutschen "Schüttler" genannt wurden. Dass die Gesichtsschäden bedeuteten, dass den Betroffenen oft mehr als die Hälfte des Gesichts fehlte, bleibt unerwähnt.

Großbritannien und Frankreich hatten Soldaten aus ihren Kolonien zur Verstärkung ihrer Armeen verpflichtet. Somit war wirklich fast die ganze Welt an diesem Konflikt beteiligt, was im Buch nicht deutlich wird. Zu den Soldaten aus den Kolonien heißt es nur "Viele dieser Soldaten hatten nie zuvor ihr Heimatland verlassen." (S. 12) Fast gewinnt man den Eindruck, dass es doch eine tolle Reiseerfahrung gewesen ist, die ihnen ihre Kolonialherren da ermöglicht hatten.

Nein, wer Jugendlichen einen Einstieg in das Thema Erster Weltkrieg ermöglichen möchte, der greift besser zu "Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg" von Nützel. Das ist zwar wesentlich textlastiger, doch auch viel informativer, mit guten, erläuternden Fotos und Grafiken auf jeder Seite, sehr gut zu lesen und fern jeder Heroisierung des Krieges.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
Hier in Irland gibt es viele alte Fords die wieder aufgebaut werden und dort bringe ich meinen Sohn oft hin, dadurch hatte er viele Fragen da wir keinen Opa mehr haben der ihm diese beantworten kann ist dieses Buch einfach super und sehr kindgerecht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Das Buch ist sehr aufschlussreich und beschreibt genau die Zustände in diesem Krieg, der von unverantwortlichen Menschen (die dieses Prädikat nicht verdienen) angezettelt wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Mein Enkel hat sich dieses Buch gewünscht.Es intressiert ihn immer mehr über das Thema "Krieg" zu erfahren.Eine gute Grundlage zur Kommunikation.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Es ist unser erstes Buch aus der "MemoWissen entdecken"-Reihe und mein Sohn und ich sind sehr begeistert; sehr anschauliches Bildmaterial und auch die Schriftgröße ist perfekt für Jungleser! Es bleibt sicher nicht das einzige Buch aus dieser Reihe für uns.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Das Buch ist sehr gut und wird nun rege von meinem Neffen benutzt. Mein Neffe ist 10 Jahre alt und interessiert sich sehr für die jüngste Geschichte, dadurch kam dieser Kauf zustande
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Super Buch

Mein Sohn, 10 Jahre ist schon seit längerem auf dem "Soldaten, Gewehre und Krieg - Trip" . Mir hat das immer etwas Bauchweh bereitet und ich habe dieses Buch bestellt, um seinen Wissensdurst zu stillen und ihm jede Seite des Kroeges zu zeigen.
In diesem Buch wrd alles leicht verständlich mit faszinierenden Bildern erklärt. Da haben sogar wir eltern noch das eine oder andere Dazugelernt.

Kann das Buch nur empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2013
Das Buch war in einem guten Zustand und wurde umgehend geliefert.

Für meinen Enkel (11 Jahre) war der Inhalt sehr informativ und hat ihm bei der Vorbereitung eines Vortrages für die Schule sehr geholfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden