Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
123
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2016
Ich finde das Buch zu diesem Preis mehr als zufriedenstellend. Basics sind aufjedenfall vorhanden oder neue Ideen wie z-Bsp für einfache und schnell zubereitete Salatsoßen. Klar sind machmal viele exotische Zutaten dabei. Entweder man nutzt diese einfach zum Testen oder bereitet die Speißen ohne diese Extras zu (oder mit anderen Alternativen). Schmeckt trotzdem gut!
Ich möchte mehr Bücher von ihm.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Mein Freund und ich haben das Buch vor ein paar Jahren gekauft, nachdem wir von Kochen nach Maggi genug hatten. Es enthält viele leckere Rezepte und im Gegensatz zu vielen anderen Köchen verwendet Jamie ganz normale Zutaten, die man in jedem besser ausgestatteten Supermarkt erhält. Es ist schön gestaltet und die Rezepte sind gut geschrieben, sodass selbst bei Kochneulingen nichts schief gehen kann.

Ich habe das Buch mittlerweile auch meinen Eltern geschenkt, die hin und wieder etwas daraus kochen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2015
Habe dieses Buch einem jungen Mädchen geschenkt, das gerade ihren ersten eigenen Haushalt bezogen hat. Sie findet es ganz nett, meint aber, daß es nicht unbedingt DER große Kochtrainer sei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2017
Das Buch ist okay hab lange nichts mehr draus verwendet da ich mich mittlerweile Vegan ernähre. Hab mich mittlerweile nach etwas anderem umgeschaut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2017
...aber keine Kochschule! Viele Rezepte sind von den Mengenangaben her schlichtweg falsch, und strotzen nur so vor handwerklichen Fehlern. Ganz sicher sind bei weitem nicht alle Rezepte vom "Meister" persönlich gekocht würden, sollst wäre ihm das sicher aufgefallen.
Als halbwegs fortgeschrittener Hobbykoch lassen sich solche Ausfälle kompensieren, aber mal ehrlich: braucht man dann dieses Buch? Für mich ein klares nein! Jamie Oliver sollte sich entweder dafür schämen, seinen Namen auf das Buch drucken zu lassen oder zugeben dass er eine völlig überbewertete Person ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2011
Seit ich dieses Buch gekauft habe, habe ich jede Woche 1 - 2 Gerichte aus dem Buch nachgekocht. Von diesen Gerichten kann ich etwa 70% mit "Sehr gut" und 30% mit "Gut" bewerten. Es war also durchwegs sehr lecker - manches sogar ausgezeichnet und noch kein Rezept hat mich enttäuscht. Was noch wichtig ist: Jedes Rezept bis jetzt ist gelungen. Mir hat oft die Kreativität für abwechslungsreiche Gerichte gefehlt (die aber trotzdem einfach zubereitet sein sollten) - dieses Buch ist eine wahre Flut an solchen Rezepten! Der Untertitel "Jeder kann kochen!" trifft es auch. Die Zubereitungsschritte sind klar erklärt und es gibt bei jedem Rezept Detailbilder dazu. Die Bandbreite der Rezepte ist super: Suppen, Fleisch, Fisch, Nudeln, Currys, Salate (+ Dressings), Beilagen, Süßspeisen... Dazu gute Tipps und nette Servierempfehlungen und immer wieder die Möglichkeit, die Zutaten zu variieren (z.B. Eintopf - 1 Grundrezept, erweiterbar mit 4 verschiedenen Fleischsorten). Man muss sich allerdings im Klaren sein, dass "einfach" nicht immer auch "schnell" zubereitet heißt. Durchschnittlich 60 min. Zubereitungszeit muss man schon rechnen - aber das Ergebnis lohnt sich! Mein Tipp: Zusätzlich empfiehlt es sich, Jamie Oliver's Homepage zu besuchen (Rezepte, sehr nette und hilfsbereite Foren-Community) oder allgemein nach seinen Videos zu suchen. Das eine oder andere Rezept findet sich dort wieder und das hilft Anfängern sicher noch einen Schritt weiter! Das Buch ist aber nicht nur für Anfänger empfehlenswert, auch Fortgeschrittene werden viel neues entdecken. Mir war Jamie Oliver vorher ziemlich egal, aber jetzt kann ich den Hype verstehen! Ich habe seither echt eine Liebe zum Kochen entwickelt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich hatte das Buch für einen Freund gekauft, der sich fürs Kochen interessiert und auch schon losgelegt hat. Ich dachte "Ach, mit dem Jamie kann er sich sicher identifizieren... das wird was!". Als ich das Buch in der Hand hielt, war ich wirklich enttäuscht. Ich nenne einige Gründe:
1. Einem Kochanfänger zu sagen, er solle die Pfanne schonmal heiss werden lassen und währenddessen Pilze putzen, finde ich fahrlässig. Lieber erklären, wie man Pilze richtig putzt. Das weiss der Anfänger nämlich nicht. Und dann die Pfanne heiss werden lassen.
2. Einem Kochanfänger einzureden, 500 Gramm frischer Spinat seien als Beilage für 4-6 Personen ausreichend, gehört ebenso bestraft - in diesem Falle mit einer prompten Rückgabe des Buches.

Im Buch finden sich noch mehrere solcher Fehltritte. Zudem orientiert es sich stark an der englischen Alltagsküche, die man wirklich mögen muss, um mit diesem Buch seine ersten Schritte am Herd zu wagen. Vielleicht haben es die abgebildeten englischen Busfahrer und Vollzeitmütter damit wirklich geschafft, von Fertiglasagne und Pizza wegzukommen. Mich als deutsche Leserin stören sie nur, weil sie das Bild einer Fertiggericht-Realität des britischen Alltags eher zementieren als Lust aufs Kochen zu machen.

Ich mag Jamie Olivers Ansatz sehr. Aber das hier ist kein grosser Wurf.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2009
Dieses Buch ist wirklich fantastisch. Gerade für leute die bisher sehr wenig mit Kochen am hut gehabt haben. Die meisten Rezepte sind simpel und gehen schnell, werden gut erklärt und schmecken dann auch wirklich.
Bei vielen anderen kochbüchern hatte ich trotz Anleitung häufig Bedenken, ob ich das eine oder andere auch richtig gemacht habe, da sie gespickt sind mit Ausdrücken und Angaben die einem nirgends erklärt werden und die Verfasser gehen davon aus das man eine perfekt ausgestattete Küche mit 15 Spezialgeräten und allen erdenklichen Utensilien verfügt. In diesem Kochbuch ist das anders nicht nur das alle Angaben verständlich sind, es wird auch nicht erwartet das man außer einem Herd, Topf und Pfanne vieles zur Hand hat. Trotz der Einfachheit vieler Gerichte ist der Geschmack bei denen die ich bislang versucht habe (7 waren es), großartig.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2008
Dieses Buch wendet sich an Leute, die bisher noch nicht kochen. Also nicht bereits die vorherigen 8 Bücher von Jamie Oliver im Schrank haben (wie ich). Dies ist wichtig, da den Fans des Briten einige Gerichte vertraut vorkommen werden - z.B. das Brathähnchen.

Das Buch ist in Kapitel gegliedert wie Simple Suppen oder Beliebtes Hackfleisch. Der Leser wird sehr gut abgeholt und an die Hand genommen. Es gibt zusätzlich zur Anleitung im Fließtext Schritt-für-Schritt-Bilder auf der gegenüberliegenden Seite. Alle Zutaten sind farbig hervorgehoben. Das Buch ist im Umfang etwa auf dem Niveau von Genial Kochen, also deutlich dünner als Natürlich Jamie oder Besser Kochen mit Jamie.

Die Gerichte sind zum Teil modular aufgebaut. Man kann selbst entscheiden, ob man z.B. den Salat bis zum letzten Schritt verfeinert oder sich mit der schnellen Basisversion zufrieden gibt. Die Gerichte sind allesamt sehr schmackhaft. Nach über 20 gelesenen Kochbüchern und intensiven Praxisexperimenten der letzten Jahre traue ich mir zu, das durch lesen ungefähr abschätzen zu können.

Ich selbst bin kein Maßstab, da ich der Zielgruppe nicht angehöre. Meine leichte Enttäuschung kann ich insofern nicht dem Buch anlasten. Sie bezieht sich auf die Einfachheit der Rezepte. In den Vorgängern dieses Buches war einfach mehr Pfiff, mehr ungewöhnliche aber leckere Kombinationen. Fünf Sterne trotzdem, da ich zu beginn meiner Leidenschaft fürs Kochen genau dieses Buch gebraucht hätte. Stattdessen habe ich vieles durch Zusammenlesen und Ausprobieren erfahren müssen (Try & Error). Für Fortgeschrittene sind die Vorgänger insofern besser geeignet, insbesondere Besser Kochen mit Jamie Oliver und Jamies Kitchen.

Fazit: Für Anfänger also ein perfekter Einstieg in die wunderbare Welt, sein eigenes Essen kochen zu können.
66 Kommentare| 207 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Ich habe mir dieses Kochbuch vor ca. einem Jahr gekauft. Es war mein erstes Kochbuch und meine Kochkünste beschränkten sich auf Spiegelei und Mikrowelle einschalten... Das Buch ist optisch sehr schön aufgearbeitet(schöne Bilder)und die Rezepte sind sehr übersichtlich gegliedert.Die Rezepte sind einfach und bodenständig (Kaviar und andere Gourmetspeißen Fehlanzeige). Diese lassen sich auch sehr leicht abwandeln und an den eigen Geschmack anpassen (find ich persönlich sehr gut da Geschmäcker ja verschieden sind und heute auch sehr viele Leute Allergien haben). In einer größeren Stadt (in meinen Fall Wien) sind auch die paar ausgefallenen Zutaten einfach zu finden. Durch dieses Buch wurden meine Ausgaben für Essen und Lebensmittel um fast 50% gesenkt. Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt:

-In 20 Minuten fertig - der Name sagt alles: gute alternative zu Fastfood wenn man wenig Zeit hat

-Schnelle Pasta - der erste Schock es gibt was anderes zu Pasta als die übliche Tomatensauce!!! Mein Lieblingsrezept: Pasta mit Pangrattato - Pasta mit Weißbrotbrösel

-Wundervolle Wok-Gerichte - leckere Rezepte mit Asiatouch

-Einfache Currys - mochte vorher kein Curry, aber jetzt bin ich Curryfan

-Unwiderstehliche Salate - leckere Salate die vor allem im Sommer ein gute Mittagessen abgeben

-Simple Suppen - zum teil sehr deftige Suppen die ein ganzes Menü ersetzen

-Beliebtes Hackfleisch - jeder liebt doch Hackfleisch - hier findet man eine super Sammlung an Rezepten

-Eintöpfe zum Wohlfühlen - früher war meine Meinung Eintöpfe wären ekelhaft und nur für alte und sehr arme Leute, doch die im Buch vorgestellten Rezepte sind echt lecker

-Familienessen Braten - Super wenn man ein paar Freunde eingeladen hat, mit wenig Aufwand viele Mäuler stopfen und es schmeckt jeden

-Herrliches Gemüse - einmal andere Beilagen als nur Pasta und Reis, wie viele andere hatte ich eine Abneigung gegen Gemüse, aber richtig zubereitet schmeckt es einfach herrlich

-Fleisch und Fisch ganz flott - Schnell mal ein Steak oder ein lecker Fisch, das Kapitel lässt Männerherzen höher schlagen

-Fischklassiker - Fisch ist gesund darum gibt es bei mir jetzt zwei mal die Woche Fisch, 90 % der Rezepte stammen aus dem Buch

-Frühstück zum Durchstarten - es gibt mehr als nur Kaffee zum Frühstück seitdem ich das Buch kenne gibt es täglich Frühstück

-Kuchen und Desserts - Naschkatzen aufgepasst hier kommt ihr voll auf eure Kosten, aber Vorsicht das Herzinfarktrisiko steigt mit diesem Kapitel
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden