find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. März 2009
Ich kann diese Kombination Basenfasten mit Schüssler-Salzen nur jedem empfehlen, der abnehmen möchte, seinen Stoffwechsel wieder in Schwung oder seinen Säuren-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen möchte. Das Buch beschreibt sowohl die Ursachen der Übersäuerung, die einzelnen Schüssler-Salze als auch das Basenfasten sehr ausführlich und die anhängigen Rezepte (sie dienen nur als Beispiel) lassen sich hervorragend in den Berufsalltag einbauen. Sehr zu empfehlen ist das basische Müsli, die Fenchelsuppe oder die Kartoffelgerichte für Abends. Durch das Basenfasten habe ich vier Kilo abgenommen und habe ein tolles Körpergefühl. Auch habe ich nach dem Basenfasten einige Sachen beibehalten. Ich hätte nie gedacht, dass ich "Kaffeetante" während des Basenfastens einige Tage ohne Kaffee auskomme, aber dies funktionierte nach einer kurzen Eingewöhnungszeit einwandfrei, dank des Morgentees. Viel Erfolg beim Ausprobieren :-)
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2008
In diesem Buch wird umfassend und einfach erklärt, was unter Basenfasten zu verstehen ist und welche Wirkung es auf den Körper haben kann. Die Rezepte sind mit wenig Zutaten herstellbar, abwechslungsreich und lecker. Habe mir zusätzlich noch das Kochbuch von Sabine Wacker gekauft und natürlich die Schüssler-Salze. Eine Woche Basenfasten hat mir so gut gefallen und getan, dass noch eine weitere Woche folgte und ich als Fazit meine sonst eher "sündigen" Essgewohnheiten total umgestellt habe.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2011
Die Idee dieses Buches ist genial.Eine Woche basischer Ernährung verdeutlicht den Unterschied zwischen essen und sich zu ernähren.
Ich persönlich halte mich nicht komplett an Rezepte und Anweisungen, doch ich gebe mir viel Mühe das Prinzip, die Botschaft der Empfehlung zu verstehen. Das Buch ist meiner Meinung nach mit Empfehlungen und Begrenzungen etwas überladen. Die Idee ist aber unschlagbar richtig.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Das Fasten wir sehr ausführlich beschrieben und es gibt jede Menge Info über Nährstoffe, Lebensmittel, was der Körper braucht und was in ihm passiert.

Ein Sternabzug gibt es für die Zutaten mit schwierig zu kaufenden Zutaten. Meistens weiß ich nicht mal, was die Zutat ist geschweige denn, wo ich sie kaufen kann. Nur Frühstück ist ok, aber meistens auch einfallslos.

Die beste Erfahrung aus dem Buch für mich sind die Erdmandelflocken. Sehr lecker und bekömmlich. Chufas Nuessli gibt es leider nur in der Apotheke. Keine Angst, kostet aber nicht so viel!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2009
Gerade die Kombination von Basenfasten mit Schüßler - Salzen hat mich sehr angesprochen. Es ist alles gut erklärt.Zuerst der Theorie Teil, dann etwas über die Schüßler-Salze und zum Abschluss Rezepte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
sehr gute Erklärungen und Tips zu einem gesunden Basenfasten. Hier gehtŽs nicht umŽs Abnehmen, sondern um eine gesündere Lebensweise.Ich habe eine Woche Basenfasten erlebt und mein Reizmagen hat sich schon nach dieser kurzen Zeit merklich beruhigt! Aber: man muß dranbleiben und seine bisherige Lebensweise überdenken und wenigstens etwas daran ändern. Mein Fazit: Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Sehr gute Erklärungen und Tips zu einem erfolgreichen und gesundem Basenfasten.Hier gehtŽs nicht umŽs Abnehmen! Ich habe eine Woche Basenfasten erlebt und mein Reizmagen hast sich schon nach so kurzer Zeit merklich erholt. Aber: dranbleiben und die bisherige Lebensweise überdenken und zumindest etwas daran ändern.Mein Fazit: absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2009
Das Buch recht gut, weil es von allem etwas bietet. Für eine Vertiefung gibt es sicher bessere Bücher.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2010
Ich habe dieses Buch umgehend wieder verkauft. Zum einen empfand ich den Tenor der Autorin schlichtweg als überheblich. Als ich die Tabelle jener Nahrungsmittel, die uns übersäuern, betrachtete, fragte ich mich, was der Rest der Welt, der nicht auf den Überfluss unserer Konsumwelt zugreifen kann, denn machen soll, wenn selbst Milch- und Vollkornprodukte, Fisch und Fleisch per se darauf stehen. Was machen Menschen, die überwiegend von Reis leben? Was machen die Japaner, deren Ernährungsweise bekannt dafür ist, die Rate der Krebsfälle zu senken und Wechseljahresbeschwerden bei Frauen stark zu lindern?
Zum anderen: was kommt NACH der Basenfasten-Woche? Wie lebbar ist die Methode im Alltag, besonders für Familien? Dass Singles sich einrichten können, mag ja angehen, aber was macht wiederum der Rest?
Wo bleiben die Erkenntnisse der Trenn- oder der Vollwertkost? Vom Tisch gefegt, weil deren Nahrungsmittel zur Übersäuerung beitragen?
Dann ging ich auf die HP der Autorin und war entsetzt über die Gästebucheinträge.
Es bleiben eben doch viele Fragen offen, die Gäste dort versucht haben öffentlich beantwortet zu bekommen.
Wenn man sich mit Schüßler Salzen beschäftigt, findet man ebenfalls gute Methoden, den Darm zu reinigen, zu fasten und abzunehmen, allerdings unter wesentlich ausgewogeneren Aspekten.
Mir ist das Basenfasten vom Ansatz her zu speziell und deshalb zu verbissen...
Der eine Punkt geht an die Rezepte, die leicht nachvollziehbar sind.
Nie vergessen: du bist, was du isst, und du bist, was du liest.
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden