Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2007
Unser mittlerweile 20 Monate alter Sohn leidet an multiplen Nahrungsmittelallergien, allem voran eine lebensgefährliche Hühnerei- und auch ein Milchallergie. Dieses Buch war für mich eine unentbehrliche Hilfe für den Einstieg in diese Problematik und hatte die anderen fünf Allergikerkochbücher, die ich mir gekauft hatte, schnell aus dem Rennen geworfen. Nach einem kurzen allgemein gehaltenen Teil über Nahrungsmittelallergien folgt ein übersichtlicher Rezeptteil, der reich bebildert ist. Herzhafte Aufläufe, Eintöpfe und Suppen sind ebenso vertreten wie Grundrezepte für Pizzateig, Milchreis, Marmeladen, Kleingebäck und Kuchen, Stollen, Brote und Sorbets etc.

Der Praxisbezug der Autorin ist deutlich spürbar, man merkt, dass sie die Gerichte auch selber gegessen hat. Demzufolge wartet das Buch mit vielen kleinen Tips für ein gutes Gelingen und Variationen auf.

Ich war sehr dankbar für das super schmeckende "Apfelkuchen vom Blech"-Rezept und für das Keksteigrezept, welches mir auch in der schwerigen Findungsphase erlaubte, meinem Sohn etwas anderes als Reiswaffeln mit zur Krabbelgruppe zu nehmen...

Mittlerweile haben wir viele Gerichte nachgekocht und für alltagstauglich befunden.

Einziges persönliches Manko: Es gibt doch etliche Rezepte, in denen mit Soja als Ersatz gearbeitet wird.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2007
Ich hätte nie gedacht dass milch- und eifrei so lecker sein kann. Hab zuerst die Putenschnitzel in Zwiebelsoße probiert und war äußerst überrascht keinen Soja-Geschmack festzustellen. Auch die anderen Rezepte sind sehr gut verständlich und leicht nachzukochen. Als LI-Neuling kamen mir die beiden Bücher von Beate Schmitt da sehr entgegen. Vielen herzlichen Dank an die Autorin!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Absolute Kaufempfehlung von einer Anfangs absolut überforderten koch und back-unfähigen Mutter (jedenfalls ohne Ei):

Kurze Vorgeschichte: Ich habe bereits vor 10 Jahren für meine Tochter mit Kuh- Hühnereiallergie (damals 4J.) das erste Buch der Autorin gekauft. Dies war nicht das einzige Backbuch für Ei- und Milchallergiker das ich kaufte, aber das einzige das mir wirklich geholfen hat (nicht nur mit Backrezepten). 2007 kam mein 3. Kind zur Welt bereits in den ersten Lebenstagen merkte ich das etwas nicht stimmte. Schnell vermied ich alle Hauptallergene in meiner eigenen Ernährung denn ich wollte mein Kind unbedingt Stillen. Ab der 6. Lebenswoche (n. 6 Wochen der Verzweiflung) entschieden sich die Ärzte der Uniklinik, dass unsere Tochter sofort eine Spezialnahrung (Neocate) benötigt die absolut keine Allergien mehr auslösen kann, da sie offensichtlich die Muttermilch nicht verträgt. Mit einem Jahr nach einer oralen Provokation mit Hühnerei(denn ein normaler Allergietest gestaltet sich bei sehr kleinen Kindern unter einem Jahr sehr schwierig) bekam sie einen allergischen Schock. Wir müssen also Hühnerei auch in Spuren vermeiden. Mein Kind ist so hoch allergisch, dass mir Ärzte wenig Hoffnung machen das sich dies "auswächst". Deshalb beziehe ich meine Tochter heute 6J. mit in ihre Ernährung und Art zu Kochen und zu Backen mit ein. Sie muss Kochen und Backen lernen!!!

Darum kaufte ich das 2. Buch von Beate Schmitt - Köstlich essen ohne Milch und Ei.
Ich muss sagen es ist ein wirklich gelungenes Buch mit vielen unkomplizierten Rezepten. Toll finde ich auch die Spätzle, Schupfnudeln und Gnocchi, Brezeln. Das Buch ist sehr schön illustriert.
Ich möchte auch eingehen auf die Recesion mit den 2 Sternen: Ich kontrolliere immer die Zutatenliste der Hersteller auch bei den mir bekannten Produkten, da Hersteller manchmal auch Rezepturen oder Herstellungsprozesse verändern. Dann könnte plötzlich in einem bekannten Produkt, das jahrelang vertragen wurde, doch das entsprechende Allergen vorhanden sein!! Aber auch darauf geht die Autorin in ihrem Buch ein! Sowie auf vieles andere das für Allergiker wichtig ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2009
Bücher mit Rezepten für Allergiker findet man mittlerweile eine ganze Menge, dieses kann ich aber besonders empfehlen da es neben Anregungen zum kochen auch Ratgeber zum Einkauf ist, was besonders jemandem der plötzlich mit dem Problem kochen für Allergiker konfrontiert wird eine grosse Hilfe ist. Ausserdem hat es mich ermutigt Lebensmittelhersteller und Fastfoodketten anzuschreiben um Informationen zu erhalten, und ich habe durchgehend gute Erfahrungen dabei gemacht.
Fazit: Eine grosse Hilfe!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2006
Dem Inhalt des Buches entnimmt man schnell,daß die Autorin aus viel Erfahrung heraus schreibt und über viel Praxis verfügt. Man bekommt viele wichtige Informationen über die Eiklar- und Milch-unverträglichkeit. Die Rezepte sind klar geschrieben, mit vielen hilfreichen Tips und man kann sie 1 zu 1 umsetzen. Mit der Information dieses Buches gelingt es auch eigene Rezepte umzuschreiben. Nebenbei findet man noch viele wichtige Einkaufstips. Eine große Hilfe. Danke!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Ich war auf der Suche nach Rezepten ohne Milch und Ei. Leider basieren viele der im Buch beschriebenen Rezepte auf Fix-Produkten, was aus mindestens zwei Gründen ärgerlich ist. Erstens: Fix-Produkte enthalten Milchbestandteile. Zweitens: Ich brauche kein Kochbuch, wenn ich auf Basis von Fix-Produkten kochen möchte.
Die Rezepte sind ausserdem absolut einfallslos (z.B. diverse Hähnchenvariationen, bei denen man auch ohne Allergien auf Zugabe von Milch und Ei verzichtet). Auch die Frühstücksideen bieten nichts, was einem nicht selbst einfallen würde.

Fazit: Wer absolut auf Milch(- und Milchbestandteile) sowie Ei(-und Eibestandteile) verzichten muss oder möchte und gerne frisch und abwechslungsreich kocht, ist mit einem anderen Buch besser beraten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2011
hallo erstmal im ersten moment war ich hin und weg von den buch ich habe es richtig verschlungen da mein sohn sehr schwer an einer hühner eiweiss allergie erkrankt ist er ist erst 3 jahre alt. mein arzt meinte ich müsse jetzt alles frisch kochen dann habe ich dieses buch gekauft und durch gelesen und muste leider traurig fest stellen das es sehr schwere fehler bei den mittags rezepten gab bei bollognese und bei vielen anderen rezepten auch soll mann maggi fix prudukte verwenden gott sei dank lese ich mir erstmal die verpackung hinten durch und was muste ich bei fast allen maggi fix pruduckten lesen entweder voll ei oder hüner eiweiss das were echt übel geworden wenn ich das verwendet habe ich bin echt entäuscht jetzt habe ich ein teures buch und kann es trotz dem nicht verwenden toll ich denke ich koche ohne ei schade weil von der auf machung ein echt schönes buch schade.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2011
Unser Sohn ist inzwischen fünf Jahre alt und hat seine Milcheiweißallergie nahezu überwunden, mit dem Hühnereiweiß kämpfen wir noch. Bei diesem Buch merkt man, dass die Autorin in jeder Hinsicht weiß was sie schreibt und tut - hier spiegelt sich Liebe zum Kind UND Liebe zum Kochen wieder! Wir kochen selbst gerne mit noch ausgefalleneren Kombinationen und insgesamt internationaler, aber dieses Kochbuch legt hervorragende Grundlagen, ist klar formuliert und bietet zahlreiche Ersatzprodukte sowie generelle Hinweise, die das Kochen ohne Milch und Ei völlig selbstverständlich erscheinen lassen. Was will man mehr?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Das Buch wurde sehr schnell geliefert und bietet mir eine gute Auswahl an verschiedenen Gerichten, die ich ohne Problem im Alltag kochen kann. Darauf kam es mir an, da bei meinem Mann sowohl eine Kuhmilch- als auch eine Eiklar-Allergie festgestellt wurde, und ich nun sehr schnell unseren Essensplan umstellen musste. Ich kann das Buch daher sehr empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2010
Ich schreibe so gut wie nie Rezesionen, aber dieses Buch hat wirklich eine verdient. Es ist super verständlich geschrieben, man merkt einfach, dass die Autorin tag täglich mit dem Thema Allergie zu tun hat. Das Buch ist aus dem Alltag heraus geschrieben und bietet nebst vielen Rezepten auch wirklich hilfreiche Tipps um mit einer Milch- oder Eiallergie besser umgehen zu können. Unser Sohn ist 2 1/2 Jahre alt und hat unter anderem eine Eiallergie. Dank dem Buch kann er nun endlich wieder seine heissgeliebten Waffeln essen, da ich darin endlich das lang gesucht Rezept ohne Ei gefunden habe. Alleine dafür hat sich das Buch gelohnt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden