Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
8
4,3 von 5 Sternen
Wir sind Deutschland!: Ein illustrer Streifzug durch die deutsche Geschichte
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 8 Rezensionen anzeigen
VINE-PRODUKTTESTERam 24. November 2011
Geschichtsunterricht ist langweilig? Nicht in diesem Buch! Obwohl es auch hier um Jahreszahlen, Kriege und Auseinandersetzungen zwischen Herrschern geht, ist es so witzig geschrieben und so gekonnt in Szene gesetzt, dass nicht nur das Lesen, sondern auch das Thema Geschichte richtig Spaß machen.
Das Leben Martin Luthers als Wilhelm-Busch-Gedicht, Friedrich der Zweite schreibt Briefe an seine Mama, Deutschland sucht die Super-Staatsform, Bismarck auf Facebook, Risiken und Nebenwirkungen des Medikaments Nationalsozialismus ' die Ideen von Bernhard Hoecker sind einfach genial und auch bildlich hervorragend umgesetzt. Zeittafeln sorgen für einen guten Überblick über die deutsche Geschichte, so dass auch die ernsthafte Information nicht zu kurz kommt.
Übrigens auch gut als Geschenk für Jugendliche geeignet.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2011
Dich hat Geschichte in der Schule auch immer furchtbar gelangweilt? Es hat Dich weder interessiert, noch konntest Du Dir merken, wer da wann was mit wem getrieben hat?

Dann sei Dir dieses Büchlein sehr empfohlen: Mit viel Herz, Hirn und Humor erklärt Herr Hoëcker hier die Welt und den Weg, den sie bis dato nahm. Einerseits so ulkig, dass man es gerne liest, andererseits so richtig, dass es tatsächlich lehrreich ist. Von der Lektüre ist bei mir jedenfalls deutlich mehr hängen geblieben, als vom Geschichtsunterricht!

Jetzt möchte ich nur noch wissen, wo man diese fabelhaften Stiefel aus Mammutleder bekommt... :D
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. Dezember 2011
Da behaupte noch einmal jemand, die Deutschen hätten keinen Humor! Geschichte und langweilig? Von wegen! Dass es durchaus auch anders geht - vergnüglich, locker und unterhaltsam - zeigen Komiker Bernhard Hoecker und Illustrator Volker Dornemann in diesem kunterbunten, originellen Band.

Wesentliche Aspekte der deutschen Geschichte werden in 15 Kapiteln humorvoll unter die Lupe und teilweise tüchtig aufs Korn genommen. Dass die Auswahl der dargestellten geschichtlichen Ereignisse subjektiv ist, versteht sich von selbst. Auch, dass sich mit "Wir sind Deutschland" allein kein seriöses Geschichtswissen erwerben lässt, sollte jedem von vornherein klar sein. Allerdings ist der humorvolle, satirisch-ironische Blick auf die Deutschen etwas, was bislang fehlte, wenn es darum ging, sich der Vergangenheit anzunähern.

Einzelne Bereiche werden schlaglichtartig ausgelotet. So wird etwa Martin Luthers Werdegang unterhaltsam als Wilhelm-Busch-Gedicht verpackt und illustriert. Otto von Bismarck goes Facebook und zu "Nationalsozialismus" findet man den dringend benötigten Beipackzettel mit Risiken und Nebenwirkungen. Aufmerksam studieren, bitte - bei eingeschaltetem Gehirn. Produkt hinterher am besten wegwerfen.

Die Bezeichnung der Kapitel ist originell: Die Nummerierung ergibt sich aus der Jahreszahl des beschriebenen geschichtlichen Ereignisses. So ist "Kapitel 1871" Otto von Bismarck (1815-1898) und der Gründung des Deutschen Reiches gewidmet. Einleitend sieht man den Reichsgründer und ersten Kanzler mit Pickelhaube in schnittiger Uniform auf dem Smartphone, denn er geht natürlich mit der Zeit beim "Verhandling". Wie heute üblich, wird jeder Schritt auf Facebook festgehalten. Sein Profil, das er natürlich pflichtbewusst ausgefüllt hat, bietet neben reichlich Information auch reichlich Stoff zum Schmunzeln: Unter "Religiöse Ansichten" findet man "Deist und Pantheist". Bei "Politische Einstellung" verrät er: "national monarchistisch". Und unter Lieblingszitate sorgt "ich geh von bord" (sic!) für ein Grinsen. Jedenfalls, wenn man die berühmte Karikatur des britischen Illustrators Sir John Tenniel kennt. Diese ist unter "Dropping the pilot" im Londoner Satire-Magazin "Punch" erschienen und kommentiert Bismarcks Entlassung im Jahre 1890. Auf Deutsch wird ihr Titel meist mit "Der Lotse geht von Bord" oder "Der Lotse verlässt das Schiff" übersetzt.

Witzig gestaltet ist auch das gesamte Drumherum, etwa die Freundes- und Sponsorenliste. Hier merkt man, das mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde, sowohl textlich als auch grafisch.

Allerdings: Ein gewisses geschichtliches- und populärkulturelles Wissen ist Voraussetzung, um die Hintergründigkeit mancher Anspielungen, Kommentare und Gestaltungsmittel auch wirklich zu verstehen. Und es erhöht die Lese- und Betrachtungsfreude ungemein.

In "Kapitel 1989", das "Die vorläufige Geburt Deutschlands" mit Glückwunschkarten aus aller Welt feiert, wählen die Franzosen ein Cover, das an "Die fabelhafte Welt der Amélie" angelehnt ist. Die USA feiern derweil ihren weltweiten Zuwachs an Einflussmöglichkeiten. Denn der Fall der Berliner Mauer ist laut Thomas L. Friedman das Ende des Kalten Krieges und der Beginn der Globalisierung. Jede einzelne Karte ist ein Highlight. Vorurteile und Klischees regen zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken an.

Lebendig und abwechslungsreich bezieht Volker Dornemann sämtliche grafische und gestalterische Möglichkeiten ein: Comics, Fotos, Gemälde, Dokumente und historische Aufnahmen fangen - natürlich verfremdet - visuell ein, was Bernhard Hoecker gleichzeitig gewandt und gewitzt in Worte kleidet.

Auch kreative Bezüge in die Gegenwart fehlen nicht: So ironisiert beispielsweise das Cover der "Blut" die Neigung zu übertriebener Darstellung der "Bild" - und immer wieder wird auch ein Weg gefunden, Hoecker selbst bildlich einzubinden.

Mit diesem Buch hat man viel Freude und Stoff für vergnügliche Lese- und Betrachtungsstunden! Empfehlenswert für Geschichtskenner, aber auch für alle, die bisher bei dem Thema die Beine in die Hand genommen haben: witzig und intelligent, lehrreich und unterhaltsam. Als Einstieg in Themen des Geschichtsunterrichts - oder als krönender Abschluss einer Unterrichtseinheit - lässt sich hier Etliches durchaus ebenfalls verwenden.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2012
Wenn man dieses Buch in die Hand nimmt, lässt man es nicht mehr los, es hat uns alle sogleich in seinen Bann gezogen und man kann nicht anders, man muss sich eine gemütliche Ecke suchen und dieses Buch in einem Zug durchschmökern. Es ist so ein Genuss, in diesem Buch zu blättern, dabei ist es auch egal, wie alt man ist, ob man 10 oder 100 ist - so spannend war Geschichte noch nie!

Bernhard Hoëcker und Volker Dornemann ist mit diesem Buch eine einmalige Hommage an die deutsche Geschichte gelungen, die es selbst Geschichtsmuffeln schwer macht, sich dem zu entziehen.

Was genau macht dieses Buch nun so besonders? Wie in der Geschichte selbst ist hier kein Kapitel wie das andere. Martin Luthers Wirken wird im Wilhelm-Busch-Stil erzählt und Bismark präsentiert sich mit vielen wichtigen Details seines Lebens auf einer Facebook-Seite. Was unterscheidet das Leben von Otto II. von dem eines Kindes aus heutiger Zeit und was schreibt Friedrich II. in den Briefen an seine Mama?

Das Buch hat mit Sicherheit keinen Anspruch auf Vollständigkeit und weitreichendem Hintergrundwissen, aber es macht Lust auf Geschichte und die Illustrationen in Kombination mit witzigen und ironischen Texten zeigen, das Geschichte auch Spaß machen und unterhalten kann.

Ich empfehle dieses Buch vorbehaltlos JEDEM! Selten habe ich Geschichtsstoff so gut aufbereitet gesehen, wie in diesem Fall. Ich verneige mich vor den Autoren vor dieser Arbeit! Dieses Buch ist ohne Frage eines der Besten, das ich jemals in den Händen gehalten habe und es rangiert ganz oben in meiner Top-10 der Must-have-read-Bücher.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden