Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 3. Mai 2015
Marco Polo ist ein Garant für gute Reiseführer!
Nicht zu schwer, nicht zu groß, viel Information die man brauchen kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 31. Juli 2012
Ich hatte diesen Reiseführer vom 05.07. bis 17.07.2012 auf Madeira im Einsatz. Er enthält die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und knappe Beschreibungen dazu. Weiterhin gibt er einige gute Insider Tipps.

Die ersten 30 Seiten bestehen aus verschiedenen Rubriken wie "Best Of", "Im Trend", "Stichworte", "Essen & Trinken", "Einkaufen" und einer "perfekten Route". Diese Route, die man nicht an einem Tag schaffen kann und soll, hat mir gut bei der Orientierung und Planung geholfen, da hierzu auch eine kleine Karte mit den jeweiligen Sehenswürdigkeiten abgedruckt ist.

Es folgen die jeweiligen Regionen "Funchal", "Der Süden", "Der Norden", "Der Osten" und "Porto Santo". Alle hier beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Tipps und Ortschaften sind mit genauer Position in den Karten gekennzeichnet, so dass man problemlos dorthin findet. Besonders gut geholfen haben mir die Restaurantempfehlungen mit entsprechender preislicher Einstufung, sowie die "Marco Polo Highlights".

Im Anschluss findet man weitere Rubriken wie z.B. "Ausflüge & Touren", "Sport & Aktivitäten", "Mit Kindern unterwegs", einen "Sprachführer", "Praktische Hinweise" oder einen "Reiseatlas".

Besonders hervorzuheben ist das sehr gute Kartenmaterial. Auf den letzten Seiten befinden sich verschiedene, detaillierte Ausschnitte und sogar eine Faltkarte zum Herausnehmen. Die Umschlagrückseite enthält eine grobe Übersichtskarte von Madeira. Hier sind die einzelnen Ausschnitte gekennzeichnet mit Verweis auf die jeweilige Seite, wie man es von diesen Reiseführern gewohnt ist. Ein Busfahrplan ist ebenfalls enthalten, sowie ein sehr knapp gehaltener Ministadtplan des Zentrums von Funchal. Es gibt einen Sprachteil mit den wichtigsten Redewendungen. Der Clou dabei ist, dass nicht die Lautschrift zur Aussprache verwendet wurde, sondern die portugiesischen Wörter einfach in deutscher Schrift so buchstabiert werden, dass man sie beim Nachlesen automatisch richtig ausspricht. Der Reiseführer ist sehr kompakt und passt damit gut ins Gepäck für einen Tagesausflug. Ich hatte ihn jeden Tag dabei.

Was mir nicht so gut gefällt ist ein fehlender, ausführlicherer Stadtplan für Funchal, aber dennoch reicht es mir für 5 Sterne.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. August 2016
Ich habe kein Kindle und kann es nicht abspielen. Irrtümlich gedrückt. Ich dachte, dass ich im Buch lesen kann. Sorry.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Der Inhalt des Reiseführers ist veraltet und müsste dringend aktualisiert werden. Darüber hinaus ist der Reiseführer für meinen Geschmack zu Essen- und Trinken-lastig und enthält zu wenig Informationen über die Sehenswürdigkeiten. Das war für mich der letzte Marco Polo.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2014
Ich habe mir diesen Reiseführer im Vorfeld meiner 10-tägigen Reise nach Madeira gekauft, um mir einen größtmöglichen Überblick über die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten zu verschaffen. Dieses Vorhaben lässt sich mit dem Marco Polo Reiseführer sehr schön umsetzen. Der Reiseführer bietet sehr vielfältige Informationen zu den Top Highlights der Insel (auch denen, die es wirklich nur auf Madeira gibt) und zu dem besonderen Charme der Insel. Praktische Reisehinweise fehlen dabei ebensowenig wie Geheimtipps. Für jeden ist etwas dabei und kein Teil der Insel wird vernachlässigt. Zur Vorbereitung ist der Reiseführer also bestens geeignet.

Meines Erachtens nach fehlten aber ein paar wichtige Informationen, die die Reiseplanung erleichtern:

- Sowohl im Reiseführer als auch im Internet liest man immer wieder, dass die Busverbindungen auf Madeira gut ausgebaut sind. Dies trifft definitiv auf Busverbindungen innerhalb Funchals zu. Auch die größten Städte der Insel sind relativ gut vernetzt. Wer aber die Insel sehr gut kennenlernen und auch die unberührten Orte erreichen möchte, kommt mit dem Bus nicht weit. Ein Mietwagen ist immer dann Pflicht, wenn man die Insel richtig erleben und dabei unabhängig sein möchte. Der Bus ist in diesem Fall keine Alternative. Steht aber leider in kaum einem Reiseführer.

- Die Adressangaben könnten etwas genauer sein. Auch mit Navigationssystem kriegt man so seine Schwierigkeiten, die genaue Adresse zu finden, wenn beispielsweise die Straße vom Navi gar nicht erst gefunden wird. Das Kartenmaterial ist zwar ausführlich, müsste für eine echte Navigation aber detaillierter sein, damit man Alternativrouten oder Straßen in der Nähe besser ausfindig machen kann.

- Die hoch angepriesenen Palheiro-Gärten waren für mich persönlich kein Highlight. Sicherlich muss man sich bewusst sein, dass man im Oktober nicht mehr die ganze Blütenpracht der Insel zu sehen bekommt. Allerdings war der Garten zu meiner Reisezeit bei Weitem nicht so gepflegt wie im Reiseführer angepriesen. Viele Beete wurden umgepflügt oder waren gar nicht mehr existent. Hinzu kommt, dass ein Hauptweg, der einer gewissen Logik folgte, kaum zu entdecken war. Dafür erwartete einen aber an jedem schmaleren Weg ein Schild, das den Weg als „private property“ oder nur für Hotelgäste zugänglich anpries. So entstand sehr schnell der Eindruck, dass das Eintrittsgeld zwar gern entgegen genommen wird, aber der Besucher auf dem Grundstück eher nicht willkommen ist. Der Eintritt von 10,50 € ist hierfür nicht angemessen.

- In den praktischen Hinweisen wäre zum Thema Bargeld sicherlich erwähnenswert, dass das Auswärtige Amt in den Reise- und Sicherheitshinweisen dazu rät, den Bargeldbestand möglichst klein zu halten (wegen Taschendiebstahls und Kleinkriminalität in den Touristenzentren). Das ist auf Madeira aber kein Problem. So gut wie jedes Geschäft und Restaurant akzeptiert Kartenzahlung und in Funchal gibt es beispielsweise auch eine Filiale der Deutschen Bank, in der Geldabhebungen mit geringeren Bankgebühren belegt sind als bei ausländischen Banken.

Alles in allem bietet der Reiseführer also eine sehr solide Fülle an Informationen, könnte an der ein oder anderen Stelle aber sicherlich noch optimiert werden, um auch den tatsächlichen Aufenthalt problemlos zu gestalten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2015
Das Bucht klingt wie ein Copy-Paste-Text aus dem Internet von einer Person die selbst noch nicht auf Madeira war.
Die Insel wird in 4 Teile kategorisiert und zu jedem ein bisschen was oberflächlich erzählt.

Wichtige Hinweise, wie dass die meisten Orte per Bus nur von Funchal aus erreichbar sind und man sich auf der Promenade über 200-300m nach dem richtigen Bus durchkämpfen muss, werden komplett vernachlässigt, bzw. ausgeblendet.

Der Eindruck, dass die Autorin Madeira nur per Internet besucht hat wird auch dadurch bestärkt, dass die meisten Wanderwege gar nicht erwähnt werden, ausführliche Beschreibungen vermisst man mehr oder weniger gänzlich. Das Buch besitzt 140 Seiten, auf ganzen 6 davon geht es ums Wandern.

Das Buch hat im Rucksack nur Platz weggenommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. April 2016
Wir hatten einen Traumurlaub auf Madeira, dank dieses kleinen Büchleins. Wirklich, das Ding ist spitze und wir haben zusammen mit dem
Reiseführer "Madeira: Die schönsten Levada- und..." von Rolf Goetz -Rother Wanderführer einen super Urlaub gehabt. Ich würde die Kombi von beiden Reiseführern jedem empfehlen. Die Erklärungen sind super, man findet sich schnell zurecht und wir hatten zwei Wochen lang jeden Tag viel zu sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2016
Der Marco Polo Reiseführer Madeira hat folgenden Inhalt zu bieten:
- auf den ersten Seiten sind gleich viele Insider-Tipps der Autorinnen aufgeführt
- Best of zu den Themen: - Sparen (Ziele, die nichts kosten)
- Typisch (Tipps, um die Inselkultur kennenzulernen)
- Regen (Ziele, die man besuchen kann, wenn das Wetter schlecht ist)
- Entspannt (Orte zum Genießen und Durchatmen)
- Auftakt (mit Zeitskala zur Geschichte Madeiras)
- Im Trend (was gerade so angesagt ist auf der Insel)
- Fakten, Menschen & News
- Essen und Trinken
- Einkaufen
- Funchal (über 18 Seiten gibt es einen Überlick über die Hauptstadt der Insel)
- es folgt eine Einteilung der Insel in Norden, Süden, Westen, Osten, wobei jeder Himmelsrichtung ein eigenes ausführliches Kapitel gewidmet wird
- Porto Santo (Madeiras Nachbarinsel)
- Erlebnistouren (von den Autorinnen vorgeschlagene Touren)
- Sport & Wellness
- Mit Kindern unterwegs
- Events, Feste & mehr
- Links, Blogs, Apps
- Praktische Hinweise
- Sprachführer Portugiesisch
- Reiseatlas
- Karte

Der Reiseführer ist thematisch sehr umfassend. Sehr praktisch gedacht ist, dass die Insider-Tipps und die Best-of-Seiten gleich ganz vorne zu finden sind. Im ganzen Buch sind Insider-Tipps gelb markiert. Die Gestaltung ist sehr ansprechend und die Texte sind abwechelnd in einzelnen Punkten oder Fließtext angeordnet, sodass man alles recht schnell findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juli 2013
Nun besitze ich diverse Reiseführer von Marco Polo und muss für mich feststellen, dass ich anscheinend nicht mehr die Zielgruppe bin. Meine Urlaube sind zumeist spontan und individuell geplant - wenn überhaupt geplant. Mein Anspruch an einen optimalen Reiseführer ist, dass er mich unterstützt mich vor Ort schnell orientieren und von A nach B bewegen zu können. Hier mangelt es an detaillierten Angaben zu zu nutzenden öffentlichen Verkehrsmitteln oder Anreiseunterstützungen mit dem Auto. Auch die restlichen Angaben zu POIs haben micht nicht immer abgeholt.

Zusammenfassung: Marco Polo und ich passen wohl nicht mehr zusammen. Stark komprimierte Angaben, die auch oftmals an meinem Informationsbedarf vorbei gehen. Für den Pauschaltouristen vielleicht noch nutzbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2015
Für meine Reise nach Madeira in diesem Jahr bestellte ich mir den Marco Polo-Reiseführer. Er war als "gebraucht" ausgeschrieben, aber ich war sehr erfreut über den guten Zustand. Der Reiseführer war wie nie benutzt, auch die beiliegende Karte sah ungenutzt aus. Auch vom Inhalt her war dieser Reiseführer natürlich wie von Marco Polo gewohnt sehr informativ mit guten Tipps.
Vielen Dank für die schnelle und gute Lieferung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden