Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
25
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2010
Andere Reiseführer bieten vielleicht mehr schöne Bilder - dieser Lonely Planet hier war aber auf unserer 4-Wöchigen Neuseelandreise am Ende der einzige Reiseführer, den wir immer zu Rate ziehen wollten. Es ist definitv einer der besseren Reiseführer der Serie. Die enthaltenen Informationen waren sehr aktuell und wir konnten bis auf die jeweils leicht höheren Preise (Restaurants, Eintrittspreise, Touren, etc.) keine nicht mehr aktuellen Informationen entdecken. Sehr hilfreich sind die vielen Karten bei der Orientierung auch in kleineren Ortschaften, wenn man sich auf die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit, Einkaufsmöglichkeiten oder Restaurants macht. Auch hier haben wir immer das gefunden wonach wir gesucht haben. Die Informationen zur Natur waren in für einen Reiseführer guter Tiefe vorhanden. Wer größere Wanderungen plant, sollte sich sowieso zusätzliche Karten etc. beschaffen. Das steht ja auch so im Reiseführer. Ich hatte den Eindruck, dass sehr viele andere Touristen in Neuseeland auch den Lonely Planet nutzen - das hatte natürlich Auswirkungen auf die Auslastung/Preise z.B. einiger Restaurants, die als Empfehlung gelistet waren... Trotzdem ein perfekter Begleiter - 5 Sterne
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Einen "Lonely Planet" kauft man sicher nicht wegen der vielen bunten Bildern, sondern weil man viele Informationen möchte, um möglichst individuell und eigenständig ein Land zu bereisen. Beim Reiseführer zu Neuseeland kann der Verlag mal wieder seine Stärken ausspielen. Man bekommt eine Menge an Tipps und Hinweisen, die einen ermutigen, auch kleine Orte zu besuchen. Gerade hier sind Hinweise, zum Beispiel ob es eine Bank vor Ort gibt, ungemein praktisch und heben den Reiseführer sicher eher über Konkurrenten hinweg als durch Empfehlungen, wo man essen oder übernachten sollte.
Hilfreich ist dabei, dass in den teils schon etwas längeren Beiträgen die Namen von beispielsweise Hotels fett gedruckt sind, so dass man sie leichter findet. Karten sollen bei der Orientierung helfen, zum Teil sind aber die Wegbeschreibungen in den Beiträgen praktischer, denn sie können eher noch vermitteln, wie man von A nach B kommt, als eine Karte, die eine ganze Region abdecken soll.

Dass man zu Beginn einer neuen Region auch schon Highlights oder vielleicht sogar ein eigenes kleines Inhaltsverzeichnis für die Region bekommt, erleichtert die Benutzung des Reiseführers ungemein und dürfte vor Ort auch etwas Zeit einsparen.

Wer den Individualtourismus bevorzugt und sich in Neuseeland selbstständig auf Entdeckungsreise begeben möchte, der dürfte mit dem "Lonely Planet Neuseeland" gut aufgehoben sein. Sicher ein Reiseführer für Leute, die bereit sind, etwas Zeit in die Vorbereitung zu investieren und auch nicht auf allzu viele Farbfotos angewiesen sind.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2008
Wir haben diesen LP leider als ingesamt schlecht recherchiert empfunden. Die Beschreibungen von Wanderungen, Aktivitäten ect. sind meist 1:1 von den DoC (Department of Conservation) Broschüren oder den Visitor Center abgekupfert, die Preise der Caravanparks / Backpackers ect. und deren Beschreibung sind so gut wie nie zutreffend. Teilweise wirklich ärgerlich.
Will man sinnvolle Informationen zu Reiserouten, Natur ect. lohnt es sich andere Reiseführer anzusehen.
Infos zu Unterkünften im ganzen Land bekommt man kostenlos in jedem Visitor Center, für eine Gesamtübersicht ist das Buch OK.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Keine Ahnung warum dieser Reiseführer immer wieder als Referenz angeführt wird. Es handelt sich hierbei einfach nur um eine Ansammlung von div. Flyern welche man an jeder Ecke Neuseelands bekommt.

An alle die einen Nützlichen Reiseführer suchen --> Iwanowski's Neuseeland!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2010
Wir sind erst vor kurzem aus Neuseeland zurückgekommen. Um eine Neuseelandreise zu planen, würde ich eher den Reiseführer von Dumont empfehlen. Der Reiseführer von Lonely Planet ist dennoch auf alle Fälle empfehlenswert, da er vor Ort gute Dienste leistet. Gerade die Tipps zu Restaurants und Lokalen waren sehr hilfreich. Wir haben nette Lokale kennen gelernt, die wir so nicht entdeckt hätten.
Als wir begonnen haben, die Reise zu planen, habe ich den Lonely Planet Reiseführer auch angeschaut. Er hat mich überhaupt nicht angesprochen. Aufgrund eines Tipps einer Kollegin habe ich ihn mir doch kurz vor dem Urlaub gekauft. Neben der Neuseelandkarte von Reise Know How (1:1 Mill.) und dem "New Zealand Handy Atlas" von HEMA Maps (super handliche Straßenkarten im A5-Ringbuchformat) war der Lonely Planet Reiseführer, der Gegenstand, den wir am meisten gebraucht haben. Ich kann ihn nur empfehlen und werde bei meinen nächsten Reisen sicherlich nachschauen, was es zu dem jeweiligen Land von Lonely Planet gibt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2010
Haben das Buch gekauft und uns ansonsten kaum vorbereitet (bis auf eine grobe Route quer durch Nord- und Südinsel). Der LP ist alles, was man an Info braucht! Tipps für Restaurants, Hostels, Zeltplätze usw. sind perfekt, treffen es genau und man wird nicht enttäuscht werden. Speziellere Tipps bekommt man dann eh' Vorort.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2008
Lonely Planet ist ein idealer Reisegefährte für Neuseeland. Im Vergleich zu herkömmlichen Reiseführern besticht er durch zahlreiche hilfreiche Tipps, die (Warte-)Zeit und Geld sparen. Viele "Geheimtipps", die durch Lonely Planet zwar nicht mehr geheim sind (was aber im weitläufigen Neuseeland nicht so schlimm ist), werden einladend beschrieben und können dank der Ortsangaben und Orientierungspläne gut gefunden werden. Die vielen Internetadressen der Anbieter von Unterkünften und Aktivitäten erleichtern die Reisevorbereitung und sind ebenfalls ein wertvolle Unterstützung. Einziger kleiner Nachteil: auf die Aktualität der Angaben sollte man sich nicht allzu sehr verlassen. Es kann schon mal passieren, dass es ein Lokal nicht mehr gibt - aber bei der Fülle von Alternativen und Informationen kann man das in Kauf nehmen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Man merkt diesem Reiseführer an, dass er von Amerikanern für Amerikaner geschrieben wurde. Die Übersetzung ist teilweise sehr holprig, und der lockere Ton wirkt sehr verkrampft und stellenweise deplaziert. Auch die Bewertung der Attraktionen richtet sich wohl eher an das amerikanische Publikum, das z.B. auf total kommerzialisierte Touristen-Kulturshows wert legt. Dadurch entstehen Empfehlungen, über die man als deutscher Tourist nur den Kopf schütteln kann (Beispiel: Touristenfalle Rotorua).

Es gibt aber auch ganz handfeste Kritikpunkte: mangelnde Aktualität (insbesondere nach dem Erdbeben in Christchurch), falsche/nicht mehr gültige Telefonnummern, schlecht lesbare Karten (schwarz/weiß), viel zu wenig farbige Abbildungen, fehlende Tipps.

Wir haben mit dem Reiseführer mehrfach Reinfälle aufgrund unzureichender und im nachhinein "falscher" Empfehlungen erlitten. Dazu kommt, dass Unterkünfte, die im LP einmal empfohlen worden sind, von Touristen überrannt werden und deshalb kaum nutzbar sind. Besonders ärgerlich ist die völlig unverständliche Schwerpunktsetzung der Beschreibung z.B. der Unterkünfte -- da schwadroniert der Autor von "entzückenden Art-Deco-Bädern" und vergisst dabei zu erwähnen, dass das Badezimmer teil des Wohnzimmers ist -- ohne Tür! Das zu wissen wäre viel wichtiger gewesen als der Art-Deco-Kram, so nett er auch sein mag.

Alles in allem: nicht zu empfehlen! Wir hatten parallel den Reiseführer von Dumont im Einsatz, der um ein Vielfaches nützlicher und aktueller war (siehe Rezension dort). Bei meinen nächsten Reisen werde ich jedenfalls um den LP einen weiten Bogen machen.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2008
Ich bin schon etwas verwundert, dass der Lonely Planet Neuseeland hier bei Amazon so schlecht bewertet wird. Mir war er während meiner Reise in diesem Jahr eine sehr große Hilfe, besonders was besonders lohnenswerte Ziele angeht. Ebenfalls sehr hilfreich fand ich, dass zu fast jedem "größeren" Ort eine kleine Karte der Innenstadt beigefügt war, was die Suche nach Backpackers etc. wirklich ziemlich vereinfacht hat. Was die Unterkünfte die im LP stehen angeht, habe ich leider nicht durchgängig gute Erfahrungen gemacht. Hier würde ich eher zu den BBH-Unterkünften und der Broschüro raten. Da das aber so ziemlich das Einzige war, was man kritisieren könnte, bekommt der LP von mir trotzdem die volle Punktzahl.

Nach dem Tourismusboom der letzten Jahre ist es in der Hauptsaison mittlerweile auch in Neuseeland schwer, komplett einsame Flecken zu finden. Dafür allerdings diesem Reiseführer die Schuld zu geben, finde ich ziemlich unfair. Gerade weil er so gut und informativ ist, ist er ja auch so populär, dass ihn wirklich so gut wie jeder Individualreisende am anderen Ende der Welt dabei hat. Wer wirklich abseits von Touristen reisen sollte, dem würde ich zu einer Reise im neuseeländischen Winter raten. Da sind dann auch die "Attraktionen" aus diesem Lonely Planet menschenleer.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Mit Lonely Planet-Büchern ist man immer auf der sicheren Seite. Der Neuseeland-Führer enthält alles, was ein Individualtourist vor Ort benötigt: nach Preiskategorien gestaffelte Unterkünfte, Webadressen zur weiteren Information, Vor-Ort-Adressen und Telefonnummern, Tipps und Tricks zum sicheren Reisen sowie natürlich Hinweise auf Geografie, Highlights, Kultur und Geschichte.
Die E-Book-Version hat den Vorteil, dass man sich nicht mit dem recht schweren Buch im Gepäck belasten muss und durch die Links gleich zu den empfohlenen Websites gelangen kann.
Ein Muss für alle Neuseelandtouristen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden