Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
20
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
5
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2012
Was dieses Buch von anderen zum gleichen Thema unterscheidet ist sein Autor. Er hat an vielen Meetings und Verhandlungen in den USA teilgenommen, in deren Folge das IPCC gegruendet wurde; deswegen habe seine Aussagen und Urteile besonderes Gewicht.

Zunaechst einmal geht es um die physikalischen Grundlagen des sogenannten "Treibhauseffekts". Er wird angeblich von einen durch menschliche Aktivitaeten erhoehten CO2 Gehalt der Atmosphaere verursacht, heute betraegt er etwa 0,04%. Dieses CO2 soll in der oberen Atmosphaere eine Schicht bilden, die Infrarotstrahlung nicht in den Weltraum entweichen laesst und dadurch eine Erhoehung der Temperatur verursacht. Das ist schon deswegen absurd, da CO2 etwa 50% schwerer als Luft ist und sich deswegen nicht in der oberen Atmosphaere ansammeln kann. Wasserdampf, der in weit hoeherer Konzentration vorkommt und ebenfalls Infrarotstrahlung absorbiert, wird dabei einfach vernachlaessigt (Seite 58). Diese ganze Argumentation ist ein derartig offensichtliches Luegengebaeude, dass es schon fast eine Beleidigung darstellt, sie zu verbreiten, setzt sie doch eine bodenlose Dummheit bei den Menschen voraus, die diesen Unsinn glauben sollen. Professor Harold Lewis trat 2010 aus der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft aus mit der Begruendung: "Die menschlich verursachte Erderwaermung ist der groesste pseudowisschenaftliche Betrug, den ich waehrend meines ganzen Lebens gesehen habe" (Seite 258).

Damit erhebt sich die Frage: Wieso wird dieses Maerchen von der "Klimakatastrophe" ueberhaupt verbreitet? Die Antwort findet sich auf Seite 118: Der Kampf dagegen soll ein "long lasting, gigantic, world wide business" ("lang andauerndes, gigantisches weltweites Geschaeft") werden. Im Kyoto Protokoll von 1997 wurde das festgeschrieben; die Unterzeichner haben sich zur Reduktion des "Treibhausgases" CO2 verpflichtet. Ein Teil dieser Aktivitaeten ist der Handel mit sogenannten "Verschmutzungsrechten", eine riesige Zockerplattform fuer die Finanzindustrie, die auch noch extrem anfaellig fuer Betruegereien ist. Bis heute hat Deutschland der "Kampf gegen den Klimawandel" ca. 500 Milliarden Euro gekostet. Die wahren Gruende fuer die Forcierung des "Klimaschutzes" sieht man am besten daran, dass die USA bis heute nicht daran denken, das Kyoto Protokoll zu unterzeichnen.

In Deutschland haben die Gruenen die Klimahysterie erzeugt und davon profitiert; der Autor geht so weit zu behaupten "Die Gruenen sind eine aus den USA den Deutschen uebergestuelpte Partei, die noch heute aus den USA finanziert wird" (Seite 79). Das Gleiche trifft offenbar auf den fanatischen Kampf gegen die Kernenergie zu, wie der Autor auf einem hochkaraetigen Treffen im Jahr 1976 erfuhr. Der Autor war Zeuge, wie Nelson Rockefeller forderte, die Weiterentwicklung des Hochtemperatur-Reaktors und des Schnellen Brueters einzustellen mit den Worten "kill them both" (Seite 68). Die Gruenen haben das dann besorgt und damit fuer die Energieversorgung in Deutschland quasi den Morgenthau-Plan umgesetzt (Seite 122).

Der Autor schliesst sein Buch mit einem Kommentar in eigener Sache (Seite 283). Darin schreibt er: "Ich selbst habe zahlreiche Drohungen vor und nach der Veroeffentlichung dieses Buches ... erhalten. Ohne Gefahr fuer mich und meine Familie konnten nur Teile dessen, was ich meinte eigentlich veroeffentlichen zu muessen, an Sie weitergereicht werden". Diese geradezu ungeheuerliche Aussage beweist am besten, welche kriminellen Elemente mit diesem Thema ihr Sueppchen kochen.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2011
Während sich seit Beginn ernsthafter Fragen um die Schuldhaftigkeit der Menschheit an einem hypothetischen Temperaturanstieg der Erde die Medien mit Schauergeschichten über den Untergang von Erde und Menschheit überschlagen, bemühte sich die Wissenschaft - bislang vergeblich - ihre Hypothese mit reproduzierbaren, so genannten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu stabilisieren. Zahlreiche Buchautoren nahmen sich des Themas an. Jedoch ausnahmslos vom wissenschaftlich untermauerten Standpunkt. Hartmut Bachmann geht einen völlig anderen Weg, um festzustellen, ob JA oder NEIN. Er untersucht und beantwortet die uralte Frage: CUI BONO. Und was entdeckt und beschreibt er? Die Kommerzialisierung des Wortes Klimakatastrophe durch die bekannte anglo-amerikanische Finanzmafia, beginnend 1986. Ziel: Ein weltweites, lang andauerndes, gigantisches Geschäft mit der Angst. Es ist unglaublich, mit welcher Perfidie die bekannten Interessenklüngel in den USA arbeiteten, um eine Katastrophe zu konstruieren, die behauptet, dass sich die Erde in einer Epidemie befindet, welche sich in Mensch-gemachter Überwärmung der Erde darstellt. Die Krankheit ist das Klima. Der Krankheitserreger, das CO2. Die Medizin: Wurde durch Rezepte anlässlich der Weltklimakonferenz von Kyoto den Staaten und deren zahlenden Bürgern auferlegt. Der Autor hat es leicht, zu rekapitulieren, was vor über ein Viertel Jahrhundert in zahlreichen Meetings in den USA beschlossen wurde. Er war als Kommissar des US Energy Savings Programms anwesend. Sie sollten sich nicht lange beim Lesen von Rezensionen zu diesem Buch aufhalten, sondern das Buch besorgen, anfangen mit Lesen und feststellen, wer eine Weltklimakatastrophe, eine Bankkatastrophe etc. konstruierte und zum Erfolg durch Umverteilung von arm nach reich mittels staatlicher Anordnung entsprechender Gesetze erzwang. Ein unglaubliches Buch; ein unglaublicher Krimi: 5 Sterne
66 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
Wenn das wahr wird, was Brüssel durch den Mund seiner EU-Klima-Kommissarin Connie Hedegaard im Einvernehmen mit Merkel kürzlich verkünden ließ, dann können Sie sich, genau wie ich, wie Du, wie wir alle auf das Leben als Sklaven einer gewollten modernen Diktatur einstellen. Hedegaard fordert 11 Billionen EURO Klimaabgaben in den kommenden Jahren = 80 Milliarden jährlich allein von Deutschland für einen fiktiven Klimaschutz. In Deutschland ist bei diesen fürs Klima geplanten Abgaben jeder, egal ob alt ob jung, ob krank oder gesund, mit 1.000 p. a. dabei. Da bleibt immer weniger für private Altersversicherung oder eine Reisekasse.
Vor ca. 25 Jahren beschlossen in den USA die mächtigsten Menschen dieser Erde, das damals geborene Wort von einer Mensch-gemachten Klimakatastrophe zu kommerzialisieren. Wie dies vonstatten ging, beschreibt der Autor in perfekter Form in vorliegendem Buch. Er hat es leicht. Er war dabei, wie die entsprechenden Beschlüsse gefasst wurden. Er entblättert das, was die Medien aus Eigeninteresse verschwiegen: Er beantwortet die Fragen: Wann beauftragte wer wen, die Institution einer neuen Klimabehörde, abseits der UNO, zu organisieren; für wen und warum erfolgte die Installierung des späteren IPCC, des Weltklimarates?
Dieses Buch hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Genau wie die gesamte Klimawissenschaft nichts mit Wissenschaft zu tun hatte und hat. Dieses Buch hier ist der sauber erarbeitete Bericht eines Zeugen, der die Geburt des Planes der größten Finanzkonfiskation der Menschheit mittels Massensuggestion beschreibt, mittels des Schürens von Angst und unter Mithilfe von Medien und Wissenschaft. Bachmann beweist, dass Lieferungen von Temperatur-und Klimakurven von den dafür bestellten staatlichen Klimainstituten großzügig gefälscht wurden; dass das Klimaabkommen von Kyoto 1997, nach 10-jähriger Vorbereitung reif zur Unterschrift aller Industrienationen, ein gigantischer Betrug wurde. Statt die Unterschrift unter den letzten Klimazustandsbericht durch über 1.000 Klimawissenschaftler zu bestätigen, wie behauptet, unterschrieben in aller Eile die in Kyoto verfügbaren Tellerwäscher aus benachbarten Kantinen der entsprechenden Tagungszentren, die Schuhputzer der Hotels, usw. das wissenschaftliche Dokument. So wurde dieser für die Industrienationen so entscheidende Bericht, das Kyoto-Protokoll, als massive Fälschung für die Unterzeichnerstaaten angefertigt und ihnen serviert (S. 251 -56). Die dann von den eingeladenen Delegationen in Kyoto unterschriebenen Protokolle setzten die (alle) total verschuldeten Staaten in die Position, zuhause neue massive Steuern und Abgaben zur Rettung des Klimas zu erheben.
Bachmann beschreibt dies alles in brillanter Form und fügt Spannung der Handlung mit Beweismaterial zu einem Buch, das nicht umsonst nach drei Jahren bereits in 6. Auflage auf dem Markt ist. Da der Staat finanziell am Ende ist, sucht er sich aus der materiellen Umklammerung zu befreien. Dem Bürger wird eine neue Ideologie mit Gewalt, mittels Angstproduktion, schmackhaft" gemacht. Sie, diese Ideologie ist ein Klimafaschismus. Ein deutsches Produkt, welches, soll es zum endgültigen Tragen kommen, eine Diktatur darstellt.
Der Autor des hier zu beurteilenden Buches beschreibt in flüssigen gut verständlichen Absätzen, wie die entscheidenden Macht- und Geldkartelle dieser Erde vor 25 Jahren beschlossen, das Wort Klimakatastrophe zu kommerzialisieren. Gebraucht wurden die Medien - zur Angsterzeugung - und die Wissenschaft - zur Lieferung von (getürkten Weltklimaberichten) Temperaturskalen und -Graphiken, um die Schuld der Menschen an einer hypothetischen Katastrophe darzustellen.
5 Sterne für den mutigen Autor, der sich nicht scheute, sein Wissen der Allgemeinheit zukom-men zu lassen.
44 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2011
Rezension die Lüge...

Die 6. erweiterte Auflage des Buches "Die Lüge der Klimakatastrophe --- und wie der Staat uns damit ausbeutet" beantwortet endlich alle Fragen, die gewissenhafte Journalisten seit Jahren, folgend ihrem Auftrag zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung, hätten herausfinden und beantworten müssen / sollen / können. Z. B. die Fragen: Wer gab wann und wem die Order für wen und warum ein Instrument (das IPCC, den Weltklimarat) zu installieren, welches als Geburtstagsgeschenk die Aufgabe bekam, das Wort "Klimakatastrophe" zu kommerzialisieren? Die Geburt des "Angstmachers", der Verkündung einer "Mensch-gemachten" Weltklimakatastrophe, wurde möglich durch die fiktive Hypothese, dass der Mensch durch "Verbrennen" von zu viel Primärenergie zu viel CO2 produziere. So sollte und wurde der Mensch als Schuldiger ans Messer geliefert.
Der Autor beschreibt, was und wo in der Zeit von 1985 in der deutschen und anglo-amerikanischen finanzgesteuerten Interessensphäre bis heute passierte, um repro-duzierbare Beweise zu liefern, welche eine Hypothese (das Erdklima betreffend) in einen Fakt transformieren sollten. Um entsprechende Beweise liefern zu können, servierten die drei anglo-amerikanischen staatlichen Klima- Kurven-Lieferanten, die Institute CRU, GISS und NOAA ihrem Auftraggeber, dem IPCC, also dem Weltklimarat (via UNO), gefälschte Charts und Temperaturkurven der Erde aus ihrer Vergangenheit und der Jetztzeit. Aus diesen wunderbaren Produkten (die Institute mit den Wissenschaftlern für die Fertigung dieser Fälschungen werden natürlich vom Steuerzahler bezahlt) wurden dann vom Weltklimarat, die Angst einflößenden Weltklimaberichte gefertigt. Im November 2009 flog dieses internationale, staatsgestützte Fälscherkartell auf, als der e-mail- Verkehr der Institute untereinander bekannt wurde. Und nun wird es schockierend, festzustellen, wie Wissenschaft mit den Medien und der Staatshierarchie zusammenarbeiten, um weltweite Untersuchungen und Dokumentation dieses größten Betrugsfalls der Menschheitsgeschichte zu verhindern.
Die uralte Frage CUI BONO (wem nützt es? Wem tut es gut?) steht im Raum und ist zu beantworten. Dieses tut der Autor in einer erschreckenden aber faszinierenden Darstellung menschlicher, von Habgier gesteuerten Perfidie. Genau sie ermöglichte die Zusammenarbeit von Wissenschaft mit den Medien und den für das Klimaabkommen von Kyoto präparierten und sanktionierten Maßnamen der Völker zur Bekämpfung der "fiktiven Klimakatastrophe".
Wie die entsprechende Gesetzesmaschinerie die Masse der Menschen, "den kleinen Mann" und seiner, wegen staatlich angeordneter Bekämpfung einer nicht existenten Klimakatastrophe, zum Fenster unnütz hinausgeworfener EUROs wieder einmal mittels einer Angstmaschinerie ausbeutet, und wem dieses gut tut, das erfahren Sie in diesem Buch.
Lesen Sie dieses Buch. Ich weiß: Wahrheit kann erschreckend sein. Aber manchmal ist es besser, die Wahrheit zu erfahren, als ewig mit einer Lüge rumzulaufen.

In seinem berühmt gewordenen Brief (Teile s. S. 259) "Eine Ode an die Kanzlerin..." stellte Bachmann sich der Kanzlerin folgendermaßen vor:...

Es wäre unhöflich, wenn ich mich nicht vorstellte:
Hartmut Bachmann (jetzt, im Alter von 86 Jahren ohne Titel - einfach Bachmann) war u. a. Präsident eines Wirtschaftsinstitutes in den USA und leitete zur Zeit der Erfindung der Klimakatastrophe, also vor ca. 25 Jahren, als CEO und Managing Director eine US-Firma, die sich exklusiv mit Klimafragen beschäftigte. Er war Kommissar des US Energy Savings Programms. Deswegen war er präsent bei zahlreichen Meetings und Verhandlungen in den USA, welche die Geburt des IPCC, des späteren Weltklimarates, zur Folge hatten. Bachmann war also de facto Mitgeburtshelfer des IPCC - des Weltklimarates.
Er ist u. a. Autor des neuen Buches "Die Lüge der Klimakatastrophe - und wie der Staat uns damit ausbeutet" Die ISBN lautet: 978-3-8280-2908-8.
Obwohl das Berichten der Fakten in dem Buch gefährlich war, reizten die Ereignisse gerade dazu.

Bewertung: 5 Sterne
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2012
Auch wenn man den Eindruck nicht los wird, dass Herr Bachmann bei der Aufbereitung und Ordnung seiner Aufzeichnungen und Beobachtungen ein wenig
mehr Unterstützung durch den Verlag und einen Lektor hätte gebrauchen können, bleibt eines bestehen: Ich halte dies Buch für einen Augenöffner.
Wer sich hier durcharbeitet, wird gewahr, wie Ängste, Verantwortungsbewusstein und guter Wille der meisten Menschen wieder einmal aufs Gröbste missbraucht werden.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Ich habe bisher zu den Themen "Klimakatastrophe", CO2, Treibhausgas usw. ettliche Bücher gelesen,
besser gesagt studiert und finde das Buch "Die Lüge der Klimakatastrophe" von Autor Hartmut Bachmann,
das Beste, das derzeit, zum Thema auf dem Büchermarkt ist!!!
Herr Bachmann verfügt über intensives Fachwissen, lernte einen Großteil der Macher der Lüge persönlich
kennen und überzeugt mit den zugehörigen Zahlen und Fakten.
Auch äußerst wertvoll ist für mich, wie man die Kostgänger der Klimahype, mit wenigen einfachen Aufzäh-
lungen schachmatt setzen kann.
Trotz 0 % CO2 Ausstoß und bisher 0 Toten im Zusammenhang mit Atomkraftwerken, hat Frau Merkel, ein-
zig aus wahltaktischen Gründen (gegenüber den Grünen) das EEG "Erneuerbare-Energieen-Gesetz ein-
stimmig verfügt! Koste es den Bürgern auch immer was es wolle!!!
Die Landschaftsverspargelung ist überall zu sehen. Es findet eine Umverteilung von unten nach oben statt,
während der Investor mit der Finanzierung von Windmühlen gute Gewinne einfährt, kommt der kleine Mann
mit der Finanzierung seiner Stromrechnung kaum noch hinterher!!!
Es werden in Deutschland sichere und noch über Jahre intakte Kraftwerke abgeschaltet und mit einem ho-
hen Aufwand verschrottet, staatlich verordneter Wahnsinn und Vernichtung von Volksvermögen - Deutschland
vor die Wand zu fahren - scheint Merkels vorrangiges Ziel zu sein!
Schon jetzt hat die ständige Strompresverteuerung Strom-intensive Industrien ins preiswertere Ausland ver-
trieben UND deren Arbeitsplätze, auf Nimmerwiedersehen gleich mit!
RWE kommt durch die Abschreibungen von abzubauenden Kraftwerken in die roten Zahlen und Dividenten-
zahlungen an die Aktionäre von RWE, vielmals die Komunen, wie z.B. Essen, brechen stark ein oder fallen
ganz aus, womit den durch die Kosten der Flüchtlingswelle eh schon klammen Kommunen, die Haushalts-
defizite noch erhebblich vergrößert werden.
Dafür wird dann der Normalbürger mit noch höheren Kommunalsteuern belastet!
Die Grünen plädieren gleichzeitig dafür, daß Deutschland noch eine Million "Fachkräfte" aus Arabien und
Nordafrika aufnehmen soll.
Deutschland muß doch endlich mal kaputt zu kriegen sein! Koste es was es wolle!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Diese Buch ist für mich auch ein Sachbuch. Auch der Bericht dieses Autors ist eine sachliche Hilfe zur Meinungsbildung. Sein Lebenslauf in USA ist glaubwürdig und deckt sich mit Berichten anderer Autoren.
Wenn ich, gestützt durch solche Berichte, aufgeweckt werde und begreife, was Politiker mit dem Volk machen, stellt sich mir die Frage, ob ich in dieser Nation ganz allein bin, der sich die Lügen um das Erdklima - Geschehen nicht gefallen lassen will.
Mit freundlichem gruss, Klaus Kudwien
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2014
was Herr Hartmann schreibt, dann ist in den letzen Jahrzehnten ein massives Lügengebilde aufgebaut worden.

Habe mir dieses Buch auf Empfehlung eines betagten Arbeitskollgen bestellt, da es in der Fachbuchhandlung nicht zu finden ist.

Es ist sehr informativ, gerade wenn man teilweise beruflich mit diesem Thema zu tun hat.

Leider Wiederholen sich einzelne Themen im Buch immer wieder, sodass es nach den ersten ca 150 Seiten fast keinen Grund mehr gibt weiter zu lesen.

Trotzdem eine Interessante Ansichtsweise dieses Themas
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2012
Wenn man sich schon öfters die Frage gestellt hat, wieso ausgerechnet der CO2 Anteil der von den Autos und den privaten Haushalten ausgeht für die Erderwärmung verantwortlich sein soll, kriegt man hier auf die Sprünge geholfen : reine Geschäftemacherei. Es dürfte klar sein dass die Verschmutzung der Meere, das Abbrennen des Urwaldes, usw auf keinen Fall unserm Klima und der Umwelt förderlich ist. Dem vom Menschen produzierten CO2 die alleinige Schuld an den eventuell zukünftigen Umweltkatastrophen zu geben, verfolgt nur eien Zweck : Profit in die Taschen der Industrie. Wenn die Bevölkerung bis überzeugt ist dass ihr altes Auto, der alte Kühlschrank, der alte Fernseher, usw durch ihren Energieverbrauch Schuld am jetzigen CO2 bedingten Treibhauseffekt sind, ist jeder bereit, aus Liebe zur Umwelt, neue Produkte zu kaufen. Die Gewächshausgase werden jeden über kurz oder lang umbringen. Einzige Rettung alles kaufen was ein grünes Label hat.
Der Autor bestreitet nicht die eventuell anstehenden Klimaänderungen, möchte aber den Leser dazu anregen sich einmal die angekündigte Klimakatastrophe unter dem Blickwinkel " was wäre wenn die ganze Angstmacherei Ausgangspunkt für Milliardengewinne ist ".
Wenn man bereit ist die Klimakatatstrophe als riesiges Geschäft zu betrachten, bietet dieses Buch eine gelungene Starthilfe.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
AMAZON sollte nicht zulassen, dass Rezensionsmöglichkeiten missbraucht werden, um lediglich einen Autor niederzumachen. Die jüngste Rezension zu diesem Buch von W. Meister tut dies. Die Rezension befasst sich fast ausschliesslich mit dem Autor, seiner Herkunft etc. und gipfelt in der Empfehlung, sich über GOOGLE erst einmal das dortige Pedigrée des Autors anzusehen. Amazon sollte es nicht dulden, dass die grosszügige Möglichkeit,eine Rezension zu einem Buch hier einzustellen, in beschriebener Art und Weise missbraucht wird.
Der Autor
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden