Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2010
Wem Frauen schon immer rätselhaft waren und wer gerne den wissenschaftlichen Grund für vieles, was dahinter liegt, wissen will, der sollte zu diesem Buch greifen, welches ich im Original gelesen habe How Women Got Their Curves and Other Just-So Stories: Evolutionary Enigmas. Die Autoren, ein Ehepaar (Evolutionsbiologe und Psychiater) erstehen es meisterhaft, uns nahezubringen, warum Frauen, immerhin mehr als die Hälfte der Bevölkerung, sich evolutionär nicht nur von uns Männern sondern auch von anderen weiblichen Säugetieren unterscheiden. Die Schilderung dieses Phänomens und das zahlreicher weiterer weiblichen Mysterien liest sich spannend, gut recherchiert und prima unterhaltend.
Natürlich ist das Buch primär für den Leser geschrieben worden, der die wissenschaftlichen Hintergründe der Evolutionstherorie nicht kennt, aber das Lesen des Buches hilft da weiter, Man erlangt Einblick in die aktuelle Evolutionsforschung und lernt zu verstehen, was Adaption oder Selektion bedeuten. Man begreift auch, dass Theorien nicht alles erklären können und lernt, das es für gleiche Dinge oft zwei verschiedene Erklärungen gibt.
Insgesamt natürlich kein wissenschaftliches Lehrbuch, aber gut gemachte, populärwisseschaftliche Literatur, die zu kaufen sich lohnt.
Ich kann nur hoffen, dass der Witz des Originals sich auch in der mir nicht vorliegenden deutschen Übersetzung widerspiegelt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ob männliche oder weibliche Leser, dieses Werk vermag beide Geschlechter zu fesseln. Gewiss hat auch der Mann einiges an Rätseln zu bieten, aber letzten Endes sind "Probleme" wie die weibliche Sexualität schon seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden Gegenstand wissenschaftlichen und auch öffentlichen Interesses. Vor allem zeigt sich, wie die Autoren nachweisen, dass die beliebten Vergleiche mit anderen Primaten in Bezug auf die Frau bei vielen Fragestellungen nicht recht funktionieren.
Schon die Aufmachung spricht den Leser an, denn die erste Seite jedes Kapitels weist ein an die weiblichen Kurven angepasstes Druckbild auf - eine aparte Idee. Humorvoll und launig gehen die Autoren die Eigenheiten der Frauen an, wissenschaftlich, aber auch respektvoll und mit dem angemessenen Gefühl; ist der Forschungsgegenstand doch nicht ein Stück leblose Materie. Auf diese Weise können sich männliche Leser mit den weiblichen Besonderheiten vertraut machen und vielleicht einerseits ihre Partnerinnen besser verstehen oder sich noch mehr von ihnen fesseln lassen, während Leserinnen wohl des Öfteren schmunzeln wie die Rezensentin, entdecken sie doch viele Fragen wieder, die sie sich selbst längst gestellt haben, und erfahren sich selbst als ein bislang unlösbares, aber schönes und interessantes Rätsel.
Vorkenntnisse sind für die Lektüre nicht vonnöten - eine Frau wird jeder potenzielle Leser (und die potenzielle Leserin erst recht) bereits kennen gelernt haben. Wenngleich die Lektüre keineswegs einigen Anspruch entbehrt, so ist sie doch angenehm allgemeinverständlich gehalten.
Ein informatives, spannendes Buch, das Rätseln nachspürt und mögliche Lösungen auf Plausibilität untersucht - und klugerweise auf Antworten "ex cathedra" verzichtet, denn Rätsel sind nun einmal Rätsel. Und das macht sie vermutlich so attraktiv - die Rätsel und die Frauen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden