find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2014
Habe einen der Autoren als Professor, kenne daher viele Seiten bereits aus der Vorlesung.
Teilweise ist dieses Buch jedoch etwas leichter verständlich als die besuchte Vorlesung, ich würde es daher v.a. als Einstiegsliteratur empfehlen (Es werden sehr viele Dinge kurz und knapp angesprochen Bsp. Html und JavaScript, für den praktischen Einsatz reicht dies meist jedoch nicht!)
Liest sich relativ gut für ein wissenschaftliches Buch und auch der Aufbau gefällt mir.
Ich finde es allerdings mit 40 € schon recht teuer.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2010
Dieses Buch schafft einen hervorragenden Überblick über die Medienlandschaft und vermittelt dennoch tiefe Einsichten und Grundlagen zu den verbreitetsten Medientypen. Ihm gelingt der Rundumschlag von der menschlichen Anatomie, der Kommunikationstheorie über mathematische Grundlagen der Signalverarbeitung, bis hin zu konkreten software Implementierungen, ohne sich dabei zu verzetteln.
Wissen wird so aufeinander aufgebaut und man versteht warum manche dinge so sind wie sie sind.
Jeder theoretische Aspekt wird von praktischen Beispielen untermauert und klar verständlich dargestellt.
Diejenigen die dieses Buch gelesen haben, sind mit dem Rüstzeug versehen sich im komplexen Medienjungle zurecht zu finden.

Ich bin mir sicher, ich verdanke diesem Buch und seinen Autoren die 1.0, die ich in der Prüfung meines Medien Kurses erreicht habe.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2012
Ein Vorlesungsbegleitendes Buch, welches die Inhalte vertiefend erklärt ohne zu weit auszuholen. Man bekommt einen konkreten Überblick über Themengebiete der Medieninformatik, die im späteren Berufsleben Anwendung finden und auf die spezialisiert aufgebaut werden kann.
Das Buch wird vor allem im Grundstudium ( 2 Semester) eingesetzt und bietet die perfekte Nachbereitung der Vorlesungen und gleichzeitig eine solide Vorbereitung auf die Prüfung, die auch ich mit einer sehr guten Note bestanden habe.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Das Buch beschreibt in den einzelnen Kapiteln, nach einer allgemeinen Einführung, die einzelnen technischen digitalen Medientypen und ihre Eigenschaften. Danach geht es um die Entwicklungsprozesse digitaler Medien. Dabei werden Werkzeuge, Prozessmodelle und ein bisschen Gestaltung angesprochen. Abschließend wird in einem Praxiskapitel auf Märkte und vor allem einige rechtliche Fragen eingegangen.

Das Buch setzt die frühe Tradition der ersten Fachhochschulstudiengänge für Medieninformatik fort und bleibt dort gefangen. Dabei stehen Technik und Herstellungsprozesse im Vordergrund. Das heute entscheidende Thema der interaktiven Medien findet keine systematische Würdigung. Selbst wenn es in einem Kapitel um web-basierte Medien geht, werden gleich wieder die technischen Fragen um HTML und die Einbettung der unterschiedlichen Medientypen thematisiert.

Das Buch mag für Praktiker eine nette Einführung oder Übersicht in die Technik der digitalen Medien sein. Wer sich mit der heutige Bedeutung der Medieninformatik theoretisch, systemisch, applikativ oder gar in gesellschaftlich-kultureller Weise wissenschaftlich auseinander setzen will, findet in dem Buch leider nicht viel. Literaturreferenzen gibt es im Text keine, lediglich findet sich am Ende eine unreferenzierte Literaturliste. Für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Fragen interaktiver digitaler Medien hilft das Buch so nicht weiter.

Als Einführung in das Fach werden hier die falschen Akzente gesetzt. So bleibt ein technikzentrierter anstatt eines menschenzentrierten Ansatzes übrig und damit wird einmal mehr die Informatik als technisches Fach dargestellt. Daran ändern auch ein paar Abschnitte über das menschliche Wahrnehmungssystem nichts. Dass es gerade im Bereich der digitalen interaktiven Medien anders geht, zeigen etliche moderne Studiengänge in diesem Gebiet, die u.a. auch von den Autoren betrieben werden. Die eigenen Forschungsfragen und die eigene Forschungssystematik als Ausgangspunkt zu nehmen, wäre doch spannend geworden. Das hätte auch Studierenden im ersten Semester gefallen.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Sehr verständlich geschrieben und übersichtlich gestaltet!
Macht richtig Spaß damit zu lernen. Als Einstieg in die Medieninformatik optimal geeignet.
Preislich für ein Lehrbuch definitiv fair.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Ich studiere Medieninformatik und insbesondere im "Fach" Grundzüge der Medieninformatik ist diesea Buch besonders hilfreich, da viele Lehrmaterialien gerade auf diesem Buch aufbauen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Das Buch geht auf viele Teilaspekte der Medieninformatik ein und beschreibt diese so, dass sie auch ohne viele Vorkenntnisse verständlich sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden