Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
25
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:59,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2006
Dieses Buch gilt nicht für umsonst als das Standardwerk für Betriebssysteme. Es wird zunächst auf die geschichtliche Entwicklung der Systeme eingegangen. Der Hauptteil des Buches beschäftigt sich dann mit den grundlegenden Konzepten zu eigentlich allen relevanten Belangen wie Prozesse, Threads, Deadlocks, Speicherverwaltung usw. Auch ein gesondertes Kapitel zu verteilten Systemen findet sich. Hier wird jeder Aspekt sehr ausführlich beleuchtet. Es folgen dann zwei Fallbeispiele, nämlich (natürlich) einmal UNIX/LINUX und auch Windows 2000. Hier werden die Konzepte nochmals in ihrer konkreten Implementierung durchgegangen. Um die Sache abzurunden gibt Tanenbaum zu jedem Bereich noch einen Ausblick und berichtet über den aktuellen und zu erwartenden Forschungsprozess.
Was mich (als ehemaligen C64-User) noch gefreut hat war dass Tanenbaum bemüht ist sein Werk so allgemein zu halten, dass selbst heute unbedeutende Systeme wie CP/M grob angerissen werden. Mit seinen Ausführungen hier verbindet er gleichzeitig Prognosen für die Zukunft solcher Systeme. Am Beispiel CP/M eben erwähnt er z.B. dass dieses System ob seiner simplen Struktur und Verwaltung für bestimmte Geräte durchaus wieder in Betracht gezogen werden usw. (Deswegen sollte man das Buch allerdings nicht kaufen die Kapitel hierzu sind wirklich kurz und nicht für Nostalgiker gedacht).

Leider sehe ich mich gezwungen diesem Buch, zumindest der Übersetzung, 2 Sterne abzuziehen. Sprachlich ist das Buch stellenweise fast schon als Zumutung zu bezeichnen. Die Zusammenhänge sind teilweise so umständlich formuliert dass man manches schon zwei- bis dreimal durcharbeiten muß bis der Groschen fällt. Am Anfang dachte ich es läge vielleicht an mir aber die Lektüre anderer Bücher zum Thema hat mich dann (zum Glück) eines anderen belehrt. Da das Buch auch von meinem BS-Dozent als Lektüre empfohlen wird, wurde er mal von einem Kommilitonen, der wohl auch Probleme hatte mit dem Werk, darauf angesprochen ob er (der Dozent) denn das Buch in einer neueren Auflage mal gelesen habe die letzten Jahre. Daraufhin hat besagter Prof sich mal die aktuelle Auflage zu Gemüte geführt und hat sich sinngemäß folgendermaßen geäußert:
-Obwohl ich nicht gut Englisch kann (das stimmt :) ) versthe ich, wenn ich das Original lese, was gemeint ist. Wenn ich die deutsche Übersetzung lese dann verstehe ich oftmals nicht was die da meinen, obwohl ich bescheid weiß.-
Nachdem ich selbst inzwischen ein bischen bewanderter in dem Gebiet bin, bin ich auch zu dem Schluss gekommen dass entweder die Übersetzung unter grossem Zeitdruck fertig werden mußte, der Übersetzer einfach nicht eines Tanenbaums Kompetenz zum Thema gewachsen war (was ich Herrn Baumgarten aber nicht unterstellen möchte) oder das es seitens des Verlages versäumt wurde die Übersetzung durch Lektor(en) gegenlesen zu lassen und es damit nicht vermochten die Verständlichkeit in die Übersetzung zu portieren.

Fazit: Es fällt schwer von diesem Buch abzuraten und das möchte ich auch nicht. Ich muß nochmals betonen dass es sich um DAS Standardwerk für Betriebssysteme handelt, welches jedes gut sortierte Bücherregal eines Informatikers zieren sollte. Wenn man allerdings des Englischen einigermaßen mächtig ist lohnt sich jedenfalls sowohl ins Original als auch in die Übersetzung zunächst einen Blick zu riskieren und sich danach erst für ein Exemplar zu entscheiden.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2004
Das meiste wurde schon gesagt: Alle Themen sind sehr anschaulich und leicht verständlich beschrieben. Man kann auch sehr gut "bestimmen" wie detailliert man sich mit einem Thema beschäftigen möchte. Nur oberflächlich oder bis ins Detail. Das Buch ist so aufgebaut, dass es etwas für jeden bietet! Man kann einfach aufhören zu lesen und zum nächsten Kapitel springen!
Allerdings sollte man das Buch UNBEDINGT in Englisch kaufen, denn die Übersetzung ins Deutsche war an manchen Stellen etwas zu genau. Namen wie "Stack Pointer" sollten nicht unbedingt als "Kellerzeiger" übersetzt werden, sonst wird es sehr schwierig den Inhalt zu verstehen. Aber alles in allem hervorragend!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 1999
Bei diesem Buch handelt es sich um das absolute Standardwerk für die Arbeit mit Betriebssystemen. Es wird anschaulich auf alle für Betriebssysteme relevante Themengebiete (geteilte Betriebsmittel, Speicherverwaltung allgemein, ...) eingegangen. Nebenbei wird im Verlauf des Buches ein kleines Betriebssystem (dem Unix-System sehr ähnlich) entwickelt. Der Autor schafft es, den doch etwas trockenen Stoff interessant, einfach und informativ dem Leser zu vermitteln. Besonders für Informatik-Studenten ist dieses Werk zu empfehlen. Hier wird auch auf viele Basics eingegangen, die man in anderen Themengebieten der Informatik wiederverwenden kann. So nimmt sich der Autor zum Beispiel besonders viel Zeit, dem Leser die Funktionsweise von Semaphoren anschaulich darzulegen. Obwohl das Buch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, es ist dank immer wieder überarbeiter Versionen immer noch am absoluten Stand der Technik. Neben der technischen Seite ist aber auch die rethorische Seite des Buches zu würdigen. Immer wieder schafft es der Autor durch kleine Randbemerkungen den Leser aufzuheitern. Dies lockert das Thema angenehm und steigert die Motivation das Buch zu lesen noch mehr. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2003
Eigentlich muss man zu diesem Buch nichts sagen. Es ist schlichtweg das Beste, was einem Informatikstudenten in punkto Betriebssysteme passieren kann. Und veraltet ist diese Ausgabe bestimmt nicht, da Tanenbaum das Buch ja erst 2001 geschrieben hat. Da ist einfach alles drin, was man wissen muss und sogar Fallstudien zu Unix, Linux und Windows 2000. Toll ist auch das Fachwörterverzeichnis am Ende des Buchs, in dem alle englischen Fachbegriffe auf deutsch zu finden sind und umgekehrt. Das Buch ist einfach absolute Spitze und Tanenbaum ist schlichtweg genial.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2010
Ich habe das Buch zwar noch nicht zu ende gelesen, bin aber dennoch bereits
der Ansicht, dass sich der Kauf in jedem Falle gelohnt hat. Das einzig
störende -- und da muss ich allen anderen Rezensenten recht geben --
ist die teilweise haarsträubende Eindeutschung von Begiffen wie. z.B.
Kellerregister für Stackpointer. Sicher kann jeder deutschsprachige Leser,
der sich für die Funktionsweise moderner Betriebssysteme interessiert
mit den englichen Begriffen mehr anfangen, als mit solchen fragwürdigen
Übersetzungen.

Der Abzug eines Sterns geht also an den Übersetzer, der Autor hätte alle fünf verdient.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2003
Das Buch ist fachlich wirklich klasse. Jeder Zusammenhang wird sehr gut beschrieben. Aber Herr Prof. Dr. Uwe Baugarten der die Übersetzung erarbeitet hat, sollte das in Zukunft besser bleiben lassen - eine Katastrophe.
Fazit: Trotz unglaublicher Übersetzung empfehlenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2007
Im Zuge meines Studiums hatten wir auch ein Fach über Betriebssysteme und folglich ist man auf Literatur angewiesen, die einem die Informationen verständlich rüber bringt und das mit einer anschaulichen Erklärung ohne Dabei auf Details zu verzichten (könnten ja auch abgefragt werden).

Ich kann dieses Buch mittlerweile nicht nur für eine solche Prüfung empfehlen, sondern auch für jeden, der Wissen will, wie sein Betriebssystem funktioniert. Was mir gefiel war die Nennung einzelner Kriterien und welches BS dieses in welchem Maße umsetzt. (Speziell bezogen auf Linux, Windows und UNIX).
Mit dem Wissen ist es für mich nun auch einfacher zu ermitteln, welche Probleme aus welchen Gründen mit einem bestimmten BS zusammhängen. Ebenso lernt man daraus welche Vor- und Nachteile welche Eigenschaften besitzen.

Hinzu kommt eine solide Gliederung der Themen und gut geführter Index, was das lernen stark vereinfacht, wenn man zu bestimmten Schlagwörtern nochmal was nachlesen möchte.

Kurzum sehr informatives Buch zu einem guten Preis und dabei so geschrieben, dass nicht nur Leute vom Fach verstehen, was der Author vermitteln möchte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2000
Dieses Buch von A. Tannenbaum kann wohl zu Recht als die 'Bibel der Betriebssysteme' angesehen werden. Es vermittelt alles, was man über Betriebssysteme wissen sollte (oder wissen könnte). Das Buch ist unterteilt in 2 umfangreiche Kapitel: "Einzelplatzsysteme" und "Verteilte Systeme". Hierbei werden jeweils die Grundlagen vorgestellt und den Themen "Prozessverarbeitung","Speicherverwaltung","Dateisystem" und "I/O" ein extra Kapitel gewidmet. Fallbeispiele runden das Buch ab. Der einzige Nachteil ist, dass das Buch etwas veraltet ist. So wird leider nur MS-DOS anstatt Windows NT vorgestellt (was aber dennoch interessant ist). Fazit: Für jeden Interessierten ein absolutes Muß.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Ich habe dieses Buch gekauft um für ein Fach meines Studiums zu lernen. Es ist einfach erklärt und man kann es auch gut dazu verwenden um einige Dinge nachzuschlagen. Selbst die 2te Auflage ist heute noch mit den Prinzipien aktuell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Das Buch ist in einem sehr lockerem Stil geschrieben, so dass der Leser recht einfach das beschriebene versteht. Es gibt ein paar kleinere Sätze die durch die Übersetzung eher irre führend sind, dies kommt jedoch eher selten vor. Der Author nimmt Bezug auf alle Relevante Themen die zu einem Betriebssystem gehören wie zB. die Sicherheit eines Betriebssystems. Alles in allem bereue ich den Kauf dieses Buches nicht, da ich sehr leicht mit diesem zurecht gekommen bin. Ein Stern Abzug, da hier bei dem Scheduler keine fiktive Beispiele oder ähnliches vorhanden waren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

69,95 €
83,95 €