Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
8
4,5 von 5 Sternen

am 25. März 2011
War am Anfang skeptisch, ob dieses video2brain Training für Aperture tatsächlich etwas brauchbares ist, aber nachdem ich damals schon das Training für Aperture 2 wirklich gut fand, finde ich die Aperture 3 Variante exzellent und sehr empfehlenswert. Das lässt sich aus meiner Sicht an den folgenden Punkten festmachen:

+ Das Videotraining beinhaltet über 100 Lektionen/Videos welche in der Regel zwischen 80 Sekunden und unter 9 Minuten lang sind. Auf der Apple Webseite befinden sich zwar auch Videos zu Aperture aber bei weitem nicht in diesem Umfang und oft auch nicht in Deutsch (Stand 25.03.2011). Darüber hinaus liefert das video2brain Training hier auch oft noch zusätzliche Information, die in dem Apple Video überhaupt nicht zur Sprache kommt. Dabei werden die diversen Möglichkeiten von Aperture z.B. die Quick-Brush-Pinsel so anschaulich erklärt, das zumindest ich immer wieder das folgende Erlebnis habe: Ach?! Das geht auch, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen... Die Trainerin erklärt das so anschaulich und einfach, das man das ohne weiteres selber nachvollziehen kann und so seine Produktivität deutlich steigern kann.

+ Die Videos müssen nicht zwangsweise in einer Reihenfolge abgespielt werden, sondern man kann frei auswählen was einen gerade interessiert. Positiv fällt dabei auf, das ggf. Vorraussetzungen dafür in dem Film noch einmal zur Sprache kommt. Auf der einen Seite mag das evtl. ermüdend sein, wenn man viele/alle Filme nacheinander schaut, weil man gewissen Informationen ja gerade erst im vorherigen Film gehört hat. In der Praxis spielt das aber für mich keine Rolle, da mich oft gezielt ein gewisses Thema interessiert und ich dann sehr dankbar bin, das ich nicht zuerst x Filme davor anschauen muss, um eine Antwort auf meine Frage zu bekommen. Die Software merkt sich dabei auch, welche Filme man schon gesehen hat und welche nicht.

+ Die DVD beinhaltet Rohmaterialen also z.B. JPEGs, RAW Aufnahmen als auch Videos. Wer also exakt nachvollziehen möchte was in den Videos gezeigt wird, kann das an Hand des gleichen Materials durchführen. Nachdem Aperture nicht destruktiv arbeitet wäre das nicht zwingend notwendig und man kann gleich mit eigenem Material loslegen, aber wer z.B. keine Kamera besitzt die RAW Aufnahmen oder Videos zur Verfügung stellt, kann zumindest damit spielen und entscheiden ob das für einen von Interesse ist oder nicht.

+ Der Umfang an Information deckt eigentlich (fast) alles ab, inkl. dem Einsatz von Produkten von weiteren Herstellern wie z.B. Photoshop, Nik Software Plug-ins und insbesondere des Wacom Intuos 4 Grafiktabletts. Logischerweise gehen die Trainings in der Aperture 3 Version nicht wirklich in die Tiefe von Photoshop und der Nik Software, denn dort werden jeweils eigene Kurse von video2brain angeboten. Die vorhandenen Videos veranschaulichen aber Möglichkeiten und insbesondere im Hinblick auf das Wacom Intuos 4 Grafiktablett ist das sehr gefährlich für den Geldbeutel. Hat man sich die sieben Videos erst einmal angeschaut, schaut man gleich automatisch bei Amazon nach, was die Produkte den kosten... Die Videos sind dabei sehr überzeugend und diese gleiche Überzeugungskraft in einem Buch unterzubringen ist aus meiner Sicht äußerst schwierig. Darüber hinaus sind die Videos für das Grafiktablett so gemacht, das man zum einen Aperture sieht, aber gleichzeitig auch was auf dem Intuos 4 vorgenommen wird. Der Anwender kann dann auch noch umschalten und so entscheiden, welches der beiden Videos er in groß sehen möchte, welches kleiner im Video-im-Video Verfahren angezeigt wird. Wieso "(fast)" am Anfang dieser Sektion? Das Training geht natürlich auf das Thema Metadaten mit mehreren Videos ein, allerdings wird nur oberflächlich auf mögliche Strukturen eingegangen bzw. wie man das als Anwender am besten aufsetzt. Es wird also erklärt wie man Metadaten verwenden, einsetzen, etc. kann, aber über eine grundsätzliche Struktur muss sich der Anwender selber Gedanken machen. Fairer Weise muss man aber wohl sagen, das das über so ein Aperture Videotraining hinausgeht, da einem das Training ja z.B. auch nicht erklärt wie man denn nun gute Aufnahmen mit seiner Kamera macht...

+ Auf der DVD befinden sich auch gleich noch 15 Videos passend für iPhone/iPod/iPad bzw. im Format 3GPP für weitere Mobilgeräte. Wer also unterwegs einen kleinen Teil der Filme sehen möchte, kann das somit problemlos tun.

+ Wer ein iPad besitzt (oder ggf. einen zweiten Monitor) kann die Videos natürlich auf dort abspielen lassen, wobei man für die Kombination iMac/iPad ggf. zusätzliche Software benötigt. Verwende diesbezüglich DisplayPad und auch wenn das Video nicht exakt auf die Größe des iPads zu bekommen ist, reicht es vollkommen aus. Die Videoqualität reicht dabei aus und so macht das arbeiten selbst auf einem iMac mit 27 Zoll Monitor noch mehr Spaß, da Aperture die vollen 27 Zoll zur Verfügung bekommen kann.

Fazit:
Das video2brain Aperture 2 Training war schon gut und die Version für Aperture 3 ist noch einmal besser geworden. Von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung, weil es wirklich sehr gut gemacht ist und bei mir den Wunsch "Ach, hätte ich doch ein gutes Buch gekauft." überhaupt nicht hat aufkommen lassen, ganz im Gegenteil. Für mich ist das sogar so überzeugend, das ich jetzt wohl noch ein Wacom Intuos 4 kaufen werde und die dedizierte Version des video2brain Trainings für die Nik Software Collection wartet auch schon darauf angesehen zu werden.
44 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2010
Rebekka Strauß gibt in gewohnt charmanter Weise all ihr Profiwissen an uns ambitionierte Fotografen weiter. Es werden alle wichtigen Aspekte des Programms beleuchtet und man fühlt sich wie persönlich gecoacht.Weitere Literatur ist in der Regel nicht notwendig und man vergißt, dass Apple (wie peinlich !)bei diesem Profiprogramm kein deutsches Handbuch beilegt. 5 Sterne !!!!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Produkt ist gut gegliedert. Verständliche und nachvollziehbare Anweisungen und Erklärungen. Eine bessere Einführung in diesem Umfang gibt es nicht. Wer video2brain für Aperture 2 gekauft hat und davon ausgeht, daß er dieses Videotraining für aperture 3 verwenden kann, ist schlecht beraten. Das Videotraining für Aperture 3 ist komplett neu aufgebaut.

Da Apertur 3 viele neue Features hat ist dieses Videotraining nur zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Genau das was ich mir vorgestellt habe, eine detailierte Anleitung, mit Menüsuche des gesamten Inhaltes zum leichten auffinden der Anleitung die ich benötige.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Gutes Lernvideo, Ich denke besser als ein Buch und billiger.
Die Kapitel sind übersichtlich dargestellt. Ob die Themen bis
ins letzte Detail behandelt werden kann ich erst sagen, wenn ich alles durchgearbeitet habe.
Ich habe schon quer geschaut und es werden viele Themen bearbeitet. Für den erfahrenen EDV user evtl.
zu sehr von Anfang an, aber das kann man dann ja auch schnell überspringen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Ich bin sehr zufrieden mit der Unterweisung mit Video2Brain.
Hier kann ich die jeweilige Gute Darstellung immer wieder zur Unterweisung abspielen, bis ich das Kapitel verstanden habe und umsetzen kann.
Für alle Programm die ich kaufe suche ich zum Erlernen zunächst nach einer Video2Brain Ausgabe.
Aperture 3 - 9 Stunden Video-Training zum Fotoworkflow von Aufnahme bis Veröffentlichung
Ich wünsche den Herstellern weiterhin Erfolg und den Segen Gottes für ihre Arbeiten
Mit freundlichen Grüßen
Karlheinz Sieg
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2013
Ich kann einzelne Schritte gut nachvollziehen und für meinen Bedarf, mal eben schnell Urlaubsbilder zu sortieren, fürs Netz zu optimieren und dann nie wieder anzuschauen, reicht Aperture aus. Deshalb bin ich froh, dieses Video zu haben, da ich nicht jeden Tag Bilder bearbeite. Hier kann ich mir dann einzelne Sequenzen heraussuchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Leider schon wieder veraltet.
Es gibt nun "Photo".
Erst gabs iPhoto. Ich lerne nun zum dritten mal um.
Das Übertragen der 30000 Bilder ist auch nicht problemlos .
Das Programm selbst ist natürlich klasse.
Gesichtserkennung sehr gut, Orte bei älteren (umgespielten) Bildern nicht immer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)