Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2011
Ich bin HTML Anfänger, habe mir das Buch gekauft, weil es mir für den Einsteiger passend schien.
Ich kannte seit 2 Wochen noch selfhtml.org.

Ich habe sofort festgestellt, daß das Buch teils ellenlang und seitenweise die einfachsten Dinge erklärt, die in selfhtml.org kurz und knapp abgehandelt sind, aber dennoch sehr verständlich. Dagegen wird in dem Buch ein aufgeplasenes Palaver gemacht, was alles nur erschwert. Teilweise hatte ich echt Probleme, Dinge zu verstehen, nur weil sie so elend lange geschrieben sind. Verständlich zwar, aber extrem aufgeblasen.
Und viele andere Dinge sind dann nicht erklärt.
Es gibt sogenannte Hausaufgaben. In einer stellt der Autor zum Beispiel die Frage, ob es schlimm ist, in Tabellen die Tags "dt" und "dd" zu verwechseln? In mehreren Sätzen gibt er dann die Antwort, daß es nicht schlimm ist und ihm das auch ständig passiert. Das ist meiner Meinung nach einfach nur überflüssig und was soll daran eine Hausaufgabe sein?
Und im Gegenzug werden Hausaufgaben gestellt, für die keine Lösung vorliegt. Der Ehrlichkeit halber muß man sagen, das sind allgemeine Aufgaben, so daß es auch nicht schlimm ist, daß es keine Lösung gibt (Wie z.B. "Erstelle eine Website mit dem Inhalt des Buches das bisher abgehandelt wurde")
Desweiteren wird immer wieder auf einen Anhang B verwiesen, den es gar nicht gibt. Ich vermute, der sollte eine Übersicht über die HTML Befehle / Funktionen / Tags darstellen. Und genau das vermisse ich zum Beispiel an dem Buch.
Auch vermisse ich dringlichst eine DVD mit den Beispielen drauf; so muß man alles von Hand abtippen.

Fazit: Irgndwie werde ich das Gefühl nicht los, das Buch ist nur so halbfertig. Damit man auf 800 Seiten kommt, hat man dann einfach aus 1 einfachen Satz einen umfangreichen ganzen Absatz gemacht. Der Inhalt hätte jedenfalls auf 300 Seiten gepasst und wäre dann wesentlich verständlicher.
Kaufen würde ich es mir wieder, aber nur für max. 20 Euro.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2012
Ich habe mir das Buch zum Glück nicht gekauft, sondern nur in der Bücherei geliehen. Ich hatte auch den Eindruck, dass versucht wurde, über wenig Infos möglichst viel zu schreiben, dabei verliert man schnell den roten Faden. Man kann auch alles kürzer und dennoch klarer beschreiben. Außerdem schien mir so, dass es erst eine "Betaversion" des Endproduktes sein sollte.
Ich muss allerdings auch sagen, dass ich nicht das ganze Buch durchgelesen habe, sondern hauptsächlich das Kapitel über JQuery.

+ teilweise waren Codebeispiele falsch eingerückt, so dass sie dadurch schwer nachzuvollziehen waren

+ ein Bild zeigte genau das Gegenteil von dem, was im Text beschrieben war, war also falsch!

+ schwer verständlich geschrieben (viel zu viele Worte, vielleicht um die Seiten vollzukriegen?)

+ Kapitel JQuery: Wie der Autor selbst sagt, will er leistungsfähige Merkmale von JQuery vorstellen. Dabei beschreibt er aber in keinster Weise wirklich die Grundlagen (also dass man ansatzweise versteht, wie JQuery arbeitet, bzw. selbst was schreiben könnte), sondern fischt sich einige zusammenhanglose Features heraus und erstellt damit ein Beispiel.

Ich würde mir das Buch niemals kaufen! Da ist SELFHTML wesentlich besser.

Das Buch "Webseiten erstellen für Anfänger" von Daniel Mies kann ich empfehlen. Es richtet sich nicht nur an Anfänger, sondern beschreibt alles sehr verständlich! Außerdem ist dort eine sehr gute Einführung in JQuery zu finden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden