Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2006
Am 1. August 2006 erschien die Originalausgabe auf Englisch: Jeffrey Zeldmans "Designing with web standards" ist ein Klassiker unter den zum standardkonformen Webdesign mit (X)HTML und CSS (Cascading Style Sheets) "bekehrten" Webdesignern. Sein Buch hat vielen erklärt, warum sie denn konsequent Inhalt und Präsentation beim Erstellen einer Website trennen sollten und welche Vorteile es für alle mit sich bringt. Im deutschsprachigen Raum ist Zeldman nicht soo bekannt, weil dieses Standardwerk, das nun in der aktualisierten, erweiterten und verbesserten zweiten Auflage vorliegt, noch nicht in die deutsche Sprache übersetzt wurde. Dies ändert sich nun mit der Übersetzung dieser zweiten Auflage. Natürlich bezieht sich Zeldman bei seinen Beispielen auf englischsprachige Websites und Quellen, aber in der Übersetzung wurden, falls vorhanden, sinnige Verweise zu deutschen Übersetzungen und Websites angegeben. Aber Obacht: Dies ist kein Buch à la "Wie lerne ich CSS?"! Es geht um die Hintergründe, sehr viel mehr um das "warum?" als um das "wie?" Dafür gibt es viele andere, sehr gute Bücher, die sich aber weniger mit dem "warum?" beschäftigen, wenn überhaupt, und schon gar nicht auf so unterhaltsame und kurzweilige Weise. Den lockeren und humoristischen Schreibstil Zeldmans ins Deutsche zu übertragen ist schwer, aber nicht unmöglich und der Übersetzer hat viel Mühe darauf verwandt. Kleine Schnitzer wie "grassroots coalition" mit Graswurzel-Koalition zu übersetzen sind deshalb zu verschmerzen... Unbedingt lesen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2006
Das vorliegende Buch ist bereits die zweite Auflage des US-Bestsellers. Es ist grob in zwei Teile unterteilt. Im ersten Bereich wird der Leser auf Webstandards eingeschworen. Es wird erklärt, warum so gut wie alle Internetauftritte veraltet sind, welchen Ärger es mit Standards geben kann und wieso man sie trotzdem nutzen sollte.

Im zweiten Bereich des Buches werden Design und Aufbau von Websites unter die Lupe genommen und erklärt, wie man sie verbessern kann. Dabei werden die Techniken XHTML, CSS und DOM verwendet. Es wird auch auf die Arbeit mit Browsern eingegangen.

An manchen Stellen braucht man etwas Geduld, um sich durchzulesen, doch lohnt es sich trotzdem, dieses Buch als Entwickler, Vorgesetzter oder Kunde eines Entwicklers zu lesen. Es bleibt die Hoffnung, dass dieses Buch einen Teil zur Durchsetzung der Webstandards beiträgt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2009
Wer sich bis jetzt immer noch nicht mit Webstandards befasst hat, der sollte sich umgehend dieses Buch zulegen.

Klar, präzise und nachvollziehbar erklärt.

Es wird nicht nur erklärt, was "deprecated" ist, sondern auch, wie man es umgehend richtig macht.

Guter Kauf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2006
Zeldman ist der Gott der Webdesigner, ein unbestrittene Guru der Szene. In der zweiten Ausgabe seines Monumentalwerks erläutert er wieder fesselnd und mit viel Witz, was Webstandards eigentlich sind, welche Vorteile Standards bieten, wie Standardbasiertes Programmieren funktioniert – und was für Auswirkungen und Bedeutungen das auf den Einzelnen hat. Was soll ich sagen? Ich habe das Buch in einer Nacht durchgelesen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden