Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2004
PRO:
Das Buch erklärt ausführlich den Umgang mit Word zur erfolgreichen Erstellung einer Studien- oder Diplomarbeit. Wer im Umgang mit Word Hilfe benötigt, bitte zugreifen. Denn im Unterschied zu den zahlreichen anderen Word-Büchern geht dieses Buch speziell auf die Probleme ein, denen sich ein Anwender konfrontiert sieht, wenn er große, umfangreiche Texte professionell und automatisiert erstellen will.

CONTRA:
Allerdings erfordert das Durcharbeiten des Buches mindestens paar Wochen Zeit und die Word-Formatvorlagen auf CD sind kaum ausgereift. Damit kann man leider nicht sofort lostippen...

ERSTE ALTERNATIVE:
Wer sofort an seiner Arbeit schreiben möchte/muss und dafür eine spitzenmäßige Word-Dokumentvorlage sucht, die (fast) alle Schikanen erfüllt wie Formatvorlagen, automatische Verzeichnisse für Bild, Tabelle und Inhalt, der ist glücklich mit der Word-Dokumentenvorlage von Herr Prof. Dr. Wolf-Fritz Riekert. Diese ist als Diplomarbeit unter seiner Leitung an der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule der Medien (HdM) entstanden. Diese Vorlage gibt es als .DOT- und .DOC-Version, wobei die DOC-Version ausführliche Erklärungen im Umgang mit Word und der Vorlage anbietet. Meine Schnellstartanleitung: Mal durchblättern, dann Schritt-für-Schritt die DOC-Vorlage (also die Diplomarbeit) mit eigenem Inhalt bzw. der eigenen wissenschaftlichen Arbeit füllen und schon stimmen Verzeichnisse und das einheitliche Aussehen. Wer sie sucht, einfach mal googeln nach "Riekert thesis" und den ersten Treffer anklicken. La voilà und viel Erfolg damit!

ZWEITE ALTERNATIVE:
Der eben beschriebenen Dokumentenvorlage fehlt leider (noch) eine automatisierbare Zitate- und Literaturverwaltung. Wer so eine Word-Vorlage inklusive einfacher Kurzanleitung und Richtlinien zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten sucht, wird bei Google fündig, wenn nach "Download IWIBibTeXml4Word" gesucht wird. Diese Wordvorlage wurde und wird gepflegt von Herrn Stefan Lessmann im Fachbereich Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Stefan Voss. Auch damit viel Erfolg!

DIE IDEALE WORDVORLAGE:
Ideal wäre meiner Meinung nach eine Zusammenlegung beider Wordvorlagen. Diese ließe dann kaum noch Wünsche offen und könnte nationale Maßstäbe beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten mit Word setzen. Vielleicht beteiligen sich auch die Autoren von "Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word" daran...

FAZIT:
"Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word" erklärt sehr gut den Umgang mit Word beim Schreiben von z.B. Diplomarbeiten. Speziell für diese längeren Textarbeiten wird gezeigt, wie Probleme verhindert oder gelöst werden können. Doch die Word-Dokumentvorlagen von Herr Riekert bzw. Herren Lessmann/Voss sind besser, weil man mit ihnen nach ein paar Tagen Eingewöhnung effizient lostippen kann, ohne erst Hunderte Buchseiten durcharbeiten zu müssen! Trotzdem 5 Sterne für dieses Buch als NACHSCHLAGEWERK!
11 Kommentar| 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2007
PRO:
Das neue Buch "Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word 2007", das es auch als PDF gibt, erklärt ausführlich den Umgang mit Word 2007 zur erfolgreichen Erstellung einer Studien-, Diplomarbeit oder Promotion. Wer im Umgang mit Word 2007 Hilfe benötigt, bitte zugreifen. Denn im Unterschied zu den zahlreichen anderen Word-Büchern geht dieses Buch speziell auf die Probleme ein, denen sich ein Anwender konfrontiert sieht, wenn er große, umfangreiche Texte professionell und automatisiert erstellen will.

CONTRA:
Allerdings erfordert das Durcharbeiten des Buches mit 400 Seiten mindestens paar Wochen Zeit und die Word-Dokumentvorlagen auf CD sind kaum ausgereift. Damit kann man leider nicht sofort lostippen...

ERSTE ALTERNATIVE:
Wer sofort an seiner Arbeit schreiben möchte/muss und dafür eine Spitzenmäßige Word-Dokumentvorlage sucht, die (fast) alle Schikanen erfüllt wie Formatvorlagen, automatische Verzeichnisse für Bild, Tabelle und Inhalt, der ist glücklich mit der Word-Dokumentenvorlage von Herr Prof. Dr. Wolf-Fritz Riekert. Diese ist als Diplomarbeit unter seiner Leitung an der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule der Medien (HdM) entstanden. Diese Vorlage gibt es als .DOT- und .DOC-Version, wobei die DOC-Version ausführliche Erklärungen im Umgang mit Word und der Vorlage anbietet. Meine Schnellstartanleitung: Mal durchblättern, dann Schritt-für-Schritt die DOC-Vorlage (also die Diplomarbeit) mit eigenem Inhalt bzw. der eigenen wissenschaftlichen Arbeit füllen und schon stimmen Verzeichnisse und das einheitliche Aussehen. Wer sie sucht, einfach mal googeln nach "Riekert thesis" und den ersten Treffer anklicken. La voilà und viel Erfolg damit!

ZWEITE ALTERNATIVE:
Der eben beschriebenen Dokumentenvorlage fehlt leider (noch) eine automatisierbare Zitate- und Literaturverwaltung. Wer so eine Word-Vorlage inklusive einfacher Kurzanleitung und Richtlinien zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten sucht, wird bei Google fündig, wenn nach "Download IWIBibTeXml4Word" gesucht wird. Diese Wordvorlage wurde und wird gepflegt von Herrn Stefan Lessmann im Fachbereich Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Stefan Voss. Auch damit viel Erfolg!

DIE IDEALE WORD-DOKUMENTVORLAGE:
Ideal wäre meiner Meinung nach eine Zusammenlegung beider Word-Dokumentvorlagen. Diese ließe dann kaum noch Wünsche offen und könnte nationale Maßstäbe beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten mit Word setzen. Vielleicht beteiligen sich auch die Autoren von "Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word 2007" daran...
Für meine Diplomarbeit habe ich die Word-Dokumentvorlage von Hr. Riekert verwendet und diese mit den Makros und einigen Formatvorlagen von Hr. Lessmann vervollständigt. Das war dann eine nahezu runde Sache zum Schreiben meiner Ausarbeitung!

FAZIT:
"Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word 2007" erklärt sehr gut den Umgang mit Word beim Schreiben von z.B. Diplomarbeiten. Speziell für diese längeren Textarbeiten wird gezeigt, wie Probleme verhindert oder gelöst werden können. Doch die Word-Dokumentvorlagen von Herr Riekert bzw. Herren Lessmann/Voss sind besser, weil man mit ihnen nach ein paar Tagen Eingewöhnung effizient lostippen kann, ohne erst Hunderte Buchseiten durcharbeiten zu müssen! Trotzdem 5 Sterne für dieses Buch als NACHSCHLAGEWERK!
55 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2002
Im letzten Semester musste ich meine Diplomarbeit abgeben und ich kann nur sagen: zum Glück habe ich vorher dieses Buch entdeckt. Ich behaupte zwar, dass ich mich mit Word ganz gut auskenne, aber mit Dokumentvorlagen habe ich noch nicht viel zu tun gehabt. So fand ich es sehr hilfreich, dass solche Vorlagen auf CD gleich mitgeliefert wurden. Man muss sie nur auf die Platte kopieren und los geht's.
Auch das Kapitel über große Tabellen hat mir viel Zeit erspart. Wie drucke ich eine große Tabelle im Querformat, wenn die Kopfzeile im Hochformat oben erscheinen soll? Vorher dachte ich, das sei ein unlösbares Problem. Aber in diesem Buch fand ich endlich die Lösung. Allein deswegen hat sich die Anschaffung für mich gelohnt.
Allen, die ihre Diplom- oder Examensarbeit schreiben müssen, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Ich hatte das Gefühl, ich finde auf jedes Problem eine Lösung.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2003
Ein wirklich gutes Buch, für Anwender von Word, die sich für den üblichen Tageseinsatz bereits gewappnet fühlen, jedoch für ein paar Tricks dankbar sind. Und da gibts es immer Dinge, die Frau/Mann noch nicht gefunden hat. Das Buch hilft hier auf jeden Fall ein Stück weiter und untermauert das Ganze mit hilfreichen Vorlagen und Makros. Soweit, so gut. Was allerdings zur Struktur von Literaturverzeichnissen und Quellenangaben geschrieben wird ist nicht ganz schlüssig und hilft nicht immer weiter. Für Leser, die solche Informationen suchen ist "Duden : Die schriftliche Arbeit" wesentlich besser geeignet (und zudem auch preiswerter). Aufgrund dieser Einschränkungen nur 3 Sterne.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2002
Mit diesem Buch hat jeder eine gute Investition getroffen, der eine wissenschaftliche Arbeit mit diesem Textprogramm schreiben will. Ohne große Umwege beschriebt das Buch einfach und an vielen anschaulichen Beispielen wie es geht und hat gegenüber größeren "Word"-Büchern den Vorteil, spezifisch auf Fragestellungen einzugehen, die beim Layout sowie der Schreibweise von wissenschaftlichen Arbeiten aufkommen. Somit überblickt man leichter, was eigentlich mit dem Programm alles möglich ist und kann dies sofort speziell anwenden, was ein großer Vorteil für den schriftlichen Teil ist, da es viel Arbeit erspart. Auch für das Schreiben allgemeiner Prosa ist es sicher geeignet. Andererseits werden Menschen, die sich mit Word schon etwas besser auskennen, vielleicht entäuscht sein, denn für sie gibt es nicht viel Neues. Dennoch ist für die vielen Anfänger auf diesem Gebiet das Buch eine willkommende Einführung in die Welt des Schreibens!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2007
Hab mir rechtzeitig vor meiner wissenschaftlichen Arbeit dieses Buch zugelegt, es mit Post it versehen um bei Bedarf schnell auf die Kapitel zuzugreifen die ich benötige. Das war der positive Teil. Denn beim ersten groben Einlesen fiel mir nicht auf, dass mein Programm etwa anders konfiguriert sein könnte als das beschriebene. Da hilft dann auch keine Online Formatvorlagensuperwebsite.

Verbringe eigentlich die meiste Zeit damit, diese Dissonanzen auszubügeln. Es geht los bei der Dokumentenvorlage die der Grundbaustein sein soll. Habe ich in der beschriebenen Form nicht auf meinem PC. Und wenn man das nicht hat, sind auch all die folgenden Punkte unverständlich/nicht durchführbar. Unverständlich bleiben auch Sinnzusammenhänge der Unterpunkte in den Kapiteln. Dabei gibt es keine Rückschlüsse zu vorherigen Kapiteln, keinen flüssigen Übergang zu neuen wichtigen Punkten, geschweige denn Querverweise (die lustigerweise ein Thema dieses Buches sind).

Mein Titel für dieses Buch lautet:
Wissenschaftliche Grundvoraussetzungen zum Verstehen von "Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word".
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2008
Buch ist recht hilfreich und gut geschrieben, v.a. für Leute die bisher nicht professionel mit Word gearbeitet haben.

Betrug:
Den Lesern wird vorgegaukelt, dass sich auf der CD Software und Makros befinden, allerdings befindet sich daruf lediglich ein Link, unter dem man dann kostenplichtig die Tools downloaden kann.
Deshalb bin ich insgesamt enttäuscht, vom Buch und von Amazon!!
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2007
Ich habe bis jetzt mit diesem Buch 3 große Arbeiten geschrieben und ich bin restlos begeistert.
Man hat von Anfang an einen Begleiter, der Schritt für Schritt alles erklärt und in dem man immer mal wieder zwischendurch nachschlagen kann. Die zusätzlichen Tools, die auf der CD enthalten vereinfachen die gesamte Arbeit und sparen viel Zeit beim Zusammenstellen. Dadurch gelingen Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse in Sekunden. Besonders gut fand ich die Formatvorlagen (die ich aber alle in die Schriftart Arial geändert habe), da die Inhaltsverzeichnisse damit perfekt wurden. Mein Prof war begeistert.
Nur zu empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2012
Ich habe dieses Buch 2010 für die Erstellung meiner Bachelorarbeit gekauft und war damals schon sehr zufrieden, wie einfach sich Probleme bei der Gestaltung der Arbeit mit einem Blick in das Buch lösen ließen. Eine Wissenschaftliche Arbeit sollte doch Hand und Fuß haben.

Gerade bin ich dabei meine Masterarbeit zu verfassen und bin wieder heil froh, dass mir dieses Buch bei alle möglichen Fragen zur Seite steht. Mittlerweile bin ich auch auf Word 2010 umgestiegen, aber alles lässt sich auf die neuere Version übertragen.

Besonders genutzt bei:

Kopf und Fußzeilen - Seitenzahlen, Kapitel einfügen, ...
Literatur- und Quellen Normgerecht zitieren
allerei Kleinigkeiten die Nützlich sind - Automatisch speichern, man vergisst es doch einzustellen :)

Viel Spaß und gutes Gelingen, ich kann dieses Buch nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2005
Dieses Buch ist für alle gedacht, die sich schon grundkenntnisse in word angeeignet haben. das buch ist klar gegliedert und ist eine gute hilfe zum schreiben einer wissenschaftlichen arbeit. es werden viele klar verständliche tips geliefert und des öfteren kommt der bekannte "aha-effekt". wodrauf die autoren leider nicht so detailiert eingegangen sind, ist das arbeiten mit master- und unterdokumenten in word. allerdings sind hier auch alternativ möglichkeiten gezeigt worden. ansonsten eine gute anschaffung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden