flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 3. September 2002
Dieses Buch ist wieder gut lesbar geschrieben und sicherlich ein Fachbuch, dass auf den Arbeitstisch gehört. Ist bietet einen guten Einblick in die Programmierung mit VB.NET.
Aber ich muss auch eine schwerwiegende Kritik anbringen die ich mir auch erlaube, weil ich auch der C++-Schiene stamme. Das gesamte .NET-Framework ist objektorientiert. Klassen, Objekte und alle damit zusammenhängenden Features sind ein absolutes MUSS und dass A & O der .NET-Programmierung. Was dieses Buch aber in diesem Bereich bietet, ist mehr als nur mager. Michael Kofler bleibt an vielen Stellen sehr oberflächlich, eine tiefergehende Erklärung der Problematik fehlt oft gänzlich oder ist unzureichend. Damit entzieht er den Lesern den Möglichkeit, auf einer soliden Basis VB.NET zu programmieren, die über das Erstellen (Zusammenklicken) einer Windowsanwendung hinausgeht. Dazu nur ein paar Beispiele, die ich noch deutlich ergänzen könnte:
- die Konstruktoren werden nur beiläufig erwähnt, die Konstruktorverkettung habe ich überhaupt nicht gefunden
- die Schnittstellentechnik ist mal grad auf zwei Seiten fast beinahe floskelhaft beschrieben. Ein Leser, dem das neu ist, wird diese Programmiertechnik und die nicht ganz einfachen Zusammenhänge nicht verstehen, weil sie erst gar nicht erwähnt geschweige denn erläutert werden.
- Die Attribute sind auch mir neu. Aber mit dem, was Kofler darüber schreibt bin ich nicht in der Lage, selber Attribute zu entwickeln.
Gut finde ich, dass Herr Kofler sich oft bemüht, hinter die Kulissen des Frameworks zu schauen und einige interessante Versuche anstellt. Aber nicht alle sind nachvollziehbar und liefern die von ihm beschriebenen Ergebnisse (beispielsweise "Dispose für Grafikobjekte" - bei diesem Thema fehlt sogar gänzlich die Erwähnung von CreateGraphics()).
Auf dem ersten Blick macht dieses Buch einen strukturierten Eindruck. Im Teil der Windowsprogrammierung ist mir aber aufgefallen, dass dieselben Fakten mehrfach erwähnt und auch erklärt werden. Das vermittelt den Eindruck, als hätte der Autor hier den roten Faden nicht finden können.
Alles in Allem ist dieses Buch für Kenner von VB6 und der Objektorientierung geschrieben. Ein Leser der hofft, auch objektorientiertes Programmieren zu lernen, wird von Kofler schlecht bedient. Leser, die darüber einen kurzen Überblick suchen und sich mehr auf Windowsanwendungen konzentrieren, werden recht gut bedient. Aber vielleicht ist es auch zuviel verlangt, sowohl die Grundlagen als auch die Windowsprogrammierung ausreichend erklärt in einem Buch finden zu können.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2006
Ich vergebe selten ein Sehr Gut. Aber dieses neue Fachbuch von Michael Kofler hat diese Note wirklich verdient.
Das Buch ist hervorragend für Umsteiger von Visual Basic 6 auf die neue NET 2.0 Plattform geeignet, ebenso für Entwickler, die bereits mit NET 1.x gearbeitet haben und die sich jetzt mit den neuen Features von NET 2.0 vertraut machen wollen. Auch für Neueinsteiger in Visual Basic ist das Buch richtig, vorausgesetzt, dass der Leser bereits allgemeine Grundkenntnisse der Programmierung beherrscht.
Das Buch ist sehr klar strukturiert und behandelt alle Themen ausführlich und praxisnah. Die umfangreiche Beispielsammlung hilft sehr, die einzelnen Codeschritte selbst nachzuvollziehen - und das Gute daran ist, dass die Beispielanwendungen fehlerfrei auf dem PC laufen.
Ich habe bereits zwei Visual Basic Bücher von Michael Kofler komplett durchgearbeitet. Im Umfeld mit anderen Fachbüchern kann ich nur jedem das neue Buch Visual Basic 2005 sehr empfehlen. Das Buch gibt es gebunden und als Ebbook.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2006
Seit Anfang 2006 beschäftige ich mich mit Visual Basic 2005. Von dem Produkt bin ich total begeistert und habe mir deswegen diverse Bücher rund um Visual Basic 2005 gekauft. Für den Einstieg als Anfänger eignet sich das MSPress Buch besser ("Programmieren Sie jetzt! Microsoft Visual Basic 2005 Express Edition"), nur wenn man das mal durchgelesen hat und mehr wissen will - dann gibt es nichts besseres als das Buch von Michael Kofler. Es sind zwar über 1.300 Seiten, aber es lohnt sich, zumindest jede einzelne querzulesen. Man erfährt soviel Neues, soviel Hintergründiges rund um Visual Basic 2005, dass es richtig Spaß macht, jeden Abend vor dem Einschlafen nochmal 30-50 Seiten durchzublättern.

Michael Kofler geht auf alle notwendigen Bereiche ein und erklärt auch die Gründe, warum man das nun so oder so programmieren sollte. Es gehen dem Leser so viele "Lichter" beim Durchlesen auf, dass man sich zwingen muss, nicht sofort zum PC zu rennen um das auszuprobieren, sondern lieber erst mal ein paar Seiten weiter zu lesen.

Fazit: Absolut empfehlenswert für alle, die mit Visual Basic 2005 arbeiten wollen. Sowohl zum Erlernen als auch als Referenz geeignet.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2002
Das Buch begleitet den VB-Programmierer einfühlsam in die neue Welt der VB.Net-Technologie. Als VB-Programmierer (und an die richtet sich ja vornehmlich dieses Werk) vermisse ich nichts. Das will einiges besagen: Immerhin sind die Unterschiede zwischen VB 6 und VB.Net beträchtlich. Herrn Kofler ist es gelungen, aus der Sicht des guten VB 6-Programmierers die VB.Net-Technologie anzugreifen. Das Buch hilft mir, hunderte Stunden eigener Freiübungen im Selbstversuch abzukürzen. Da es klar strukturiert ist, und gut nachschlagefähig, löst es seine Aufgabe gut. Was seine Extra-Stellung ausmacht, ist für mich (das ist Geschmacksache) darin begründet, daß a) sehr viel Wert auf Kontinuität mit dem VB 6-Programmierern gelegt wird. Und daß es b) keinesfalls ideolgisch zugeht (das muß man in vielen derartigen Büchern beobachten). c) gefällt mir, daß auch ein für Programmierer schreibender Autor der Sprache nicht nur mächtig ist, sondern auch pfleglich mit ihr umgeht. Das mag vielen heute als nicht so wichtig erscheinen, mir ist es ein absolutes Prinzip: Ist doch das Programmieren wesentlich die Kunst, gut zu organisieren. Eine gute Sprache ist in unserem Metier daher ein Muß. Diese berherrscht Herr Kofler und übt sie mit Fleiß, daher meine Höchstbewertung.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
als Umsteiger hat mir das Buch sehr geholfen, auch weil es gut strukturiert und gut verständlich ist. Es kam in einem einwandfreien Zustand, also ein gebrauchtes Buch in prima Zustand mit absolutem Nutzen für meine Arbeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2002
Dieses Buch ist für meinen Geschmack das Ideal eines Fachbuches.
In dem Buch VB.net ist es gelungen die mittlerweile sehr komplexe Programmiersprache Visual Basic und ihre Entwicklungsumgebung verständlich zu vermitteln. Das Buch ist so geschrieben, dass man ohne größere Vorkenntnisse -ein bisschen was vom Programmieren sollte man schon gehört haben- den Deckel aufklappen, lesen, verstehen und den Inhalt direkt praktisch umsetzen kann. Darüber hinaus scheint es mir so wie bei den Büchern Visual Basic 5 und Visual Basic 6 zu sein, dass auch VB.net sehr gut als Nachschlagewerk geeignet ist. Leider findet man selten Bücher wie dieses, in denen nicht nur erklärt wird wie etwas funktioniert, sondern auch warum.
Stichpunktartig gefällt mir an dem Buch:
- die Struktur
- die neutrale und sachliche Betrachtungsweise (das Buch kommt ohne große .net Euphorie aus)
- die Tatsache dass es alle relevanten Themen die direkt zu VB.net gehören behandelt
- der Schreibstil (es lässt sich wie ein guter Roman lesen)
Bereits die Bücher Visual Basic 5 und Visual Basic 6 sind in ihrem Nutzwert für mich enorm gewesen.
Mein Fazit zu diesem Buch ist kurz und knapp: Kaufen! (Es ist jeden Cent wert.)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2002
Eigentlich geht das Buch komplett am Thema vorbei, denn hier erhält man nicht das Handwerkszeug zum Schreiben von VB.NET-Anwendungen, sondern erfährt eigentlich nur, wie man als VB6-Programmiererei mit VB.NET so umgeht wie mit VB6. Ich kann nur vom Kauf abraten, denn das Buch führt den Leser in die Irre und verliert sich in Details. Viele der beschriebenen Dinge sind zwar fachlich richtig, sind aber aufgrund des geänderten Grundkonzepts unwichtig geworden. VB.NET ist keine VB6-Neuauflage!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2003
Dieses Buch sollte mir als VB-Neuling den Einstieg in Visual Basic.NET ebnen, und diese Aufgabe hat es sehr gut gelöst. Das Buch ist verständlich geschrieben. Ich habe keinen einzigen grammatikalischen Fehler bemerkt, die Anzahl der "ottografischen" Fehler ist sehr gering. Das muss man leider hervorheben, denn dies ist ungewöhnlich geworden.
Im Code habe ich keinen Fehler bemerkt, die Beispiele funktionierten.
Kofler widmet sich fast allen Themen, die man bei dem Untertitel "Grundlagen, Programmiertechniken, Windows-Anwendungen" erwarten darf. An manchen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, aber das ist kein Mangel des Buches, es umfasst ja ohnehin schon mehr als 1.000 Seiten. Und diese 1.000 Seiten sind gut genutzt, denn der Stil des Buches ist nüchtern, man findet keine gewollt lustigen Scherze oder dergleichen. Mancher mag das bedauern, aber es lässt verschmerzen. Ich jedenfalls war sehr damit einverstanden, wenn der zur Verfügung stehende Platz für Fachliches genutzt wird.
Der Aufbau des Buches ist klar und nachvollziehbar, Verweise sind korrekt und an den richtigen Stellen eingeflochten. Das Stichwortregister ist sehr nützlich. Wenn man trotzdem mal festhängt, bietet Kofler auf seiner Web-Site auch noch Hilfe an.
Wer allerdings erwartet, dass auf 1.000 Seiten die .NET-Klassenbibliotheken komplett erläutert oder die Windows-Programmierung unter .NET vollständig besprochen wird, der erwartet unmögliches. Siehe auch das Wort "Grundlagen" im Titel.
Eines der besten Bücher zu einem EDV-Thema, das ich je gelesen habe, und das sind nach 23 Jahren Programmierens mittlerweile erstaunlich viele.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2002
Dieses Buch ist für meinen Geschmack das Ideal eines Fachbuches.
Herr Kofler schafft es die mittlerweile sehr komplexe Programmiersprache Visual Basic und ihre Entwicklungsumgebung verständlich zu vermitteln. Das Buch ist so geschrieben das man ohne größere Vorkenntnisse (ein bisschen was vom Programmieren sollte man schon gehört haben) den Deckel aufklappen, lesen, verstehen und den Inhalt direkt praktisch umsetzen kann. Darüber hinaus scheint es mir so wie bei den Büchern Visual Basic 5 und Visual Basic 6 von Michael Kofler zu sein, dass auch VB.net sehr gut als Nachschlagewerk geeignet ist. Leider findet man selten Bücher wie dieses, in denen nicht nur erklärt wird wie etwas funktioniert, sondern auch warum.
Stichpunktartig gefällt mir an dem Buch:
- die Struktur
- die neutrale und sachliche Betrachtungsweise (das Buch kommt ohne große .net Euphorie aus)
- die Tatsache das es alle relevanten Themen die direkt zu VB.net gehören behandelt
- der Schreibstil (es lässt sich wie ein guter Roman lesen)
Bereits die Bücher Visual Basic 5 und Visual Basic 6 sind in ihrem Nutzwert für mich enorm gewesen.
Mein Fazit zu diesem Buch ist kurz und knapp: Kaufen! (Es ist jeden Cent wert.)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2002
Das VB.NET-Buch habe ich "blind" gekauft, da ich die Vorgängerversion lange Zeit nutzte und sehr zufrieden war. Nachdem ich nun das neue Buch durchgeblättert und ein paar Kapitel gelesen habe, bin ich mir schon fast sicher, dass der Blindkauf keine Fehlentscheidung war. Kennt man das alte VB6-Buch, findet man sich sehr schnell zurecht. Es ist weiterhin übersichtlich strukturiert und lässt sich flüssig lesen. Besonders gelungen und wichtig finde ich die Darstellung der Unterschiede VB6/VB.NET und den jetzt ausführlicheren Teil über objektorientierte Programmierung.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden