Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2002
Hinter solchen kleinen preiswerten Büchern vermutet man
am ehesten Einsteigerliteratur, dies ist hier jedoch nicht
der Fall (ein "Jetz lerne ich"-Buch des gleichen Autors
ist unterwegs). Vielmehr geht es um Lösungsansätze für
Leute die sich sowohl mit ADO.NET, als auch mit Datenbanken
als solchen bereits auskennen. Wenn Sie sich fragen wie sich
der Umgang mit Datenbanken unter ADO.NET verändert, liegen
Sie mit diesem Buch unter Umständen richtig.
Im ersten von drei Abschnitten geht es um objekt-relationales
Mapping. Wo liegen bei ADO.NET die Vorteile, wenn man sich
an die ORM-Regeln hält?
Der zweite Abschnitt befasst sich mit automatisch vergebenen
Primärschlüsseln. Wo liegen die speziellen Probleme mit
AutoIncrement und wie löst man sie unter ADO.NET?
Der dritte Abschnitt macht etwa die Hälfte des Buches aus.
Er beschäftigt sich mit dem Umgang des Beziehungsgeflechts
bei Tabellen. Wie kann XML hierbei helfen?
Wenn man gerade dabei ist eine neue datengebundene Anwendung
unter ADO.NET zu entwerfen kann sich die Anschaffung dieses
Büchleins lohnen.
Wie es sich für den ehemaligen Chefredakteur von BasicPro gehört
sind die Beispiele in VB.NET notiert. Ab und an wird der MS
SQLServer erwähnt, mit Ausnahme des XML-Mappings sind die
Darstellungen aber nicht an ein bestimmtes DBMS gebunden.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2003
Das Buch sollten sich alle Leute kaufen, für welche die Entwicklung von Datenbankanwendungen mit dem neuen ADO.NET Neuland ist. Kenntnisse über die bisherige Vorgenhensweise mit cursorbasierten Datenbank API's sollten aber vorhanden sein. Das Buch ist also ideal für Umsteiger. Dabei ist es eigentlich egal, mit welcher cursorbasierten Datenbank man bisher gearbeitet hat (ADO 2.x, BDE, etc.). Die grundsätzliche Vorgehensweise war sowieso fast immer identisch. Eine große Neuerung bringt in der Tat erst ADO.NET. ADO.NET ist objektorientiert. Dadurch ergeben sich enorme Änderungen beim Aufbau der Datenbankstruktur. Dieses Buch sagt Ihnen, wie das funktioniert. Und der Autor hat Recht. Beachtet man die Regeln beim erstellen der Datenbankstruktur, macht auch ADO.NET "Spaß". Wie gesagt, für alle, die von den bisherigen Datenbank API's kommen, und sich mit ADO.NET auseinandersetzen wollen oder müssen ist dieses kleine kostengünstige Buch sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2003
Wie schon gesagt, ist dies ein Buch speziell für Umsteiger bzw. Enwickler, die mit der Materie ADO.NET schon etwas vertraut sind. Also keine Einführung, sondern eine Anregung zum Weiterdenken und weiterentwickeln. Den Inhalt dieses Buches habe ich noch in keinem anderen so wiedergefunden, was bei vielen dicken Büchern oft der Fall ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2009
In diesem Buch wird ausgiebig über Datenbankstukturen in der objektorientierten Programmierung eingegangen.
Obwohl ich sehr viel mit Java entwickle kann ich dieses Buch immer noch wieder gebrauchen.
Die Frage, wie Klassen verschiedener Datenbankstrukturen implementiert werden, ist klar und verständlich dargestellt.
Tabellen und Relationen sind auch auf Graphentheorie und Netzwerkstrukturen anwendbar. Dies wird im Mapping von Objektrelationen beschrieben.
Alles in allem, dieses Buch ist sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken