Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17


am 7. November 2002
Ich hatte wohl zu große Erwartungen an dieses Buch geknüpft. Wer aufgrund des Titels ein mit Gammas "Entwurfsmuster" vergleichbares Buch erwartet, wird eine herbe Enttäuschung erleben.
Die Autoren haben das Buch in drei Hauptabschnitte unterteilt: Architekturmuster, Entwurfsmuster und Idiome. Im Abschnitt "Architekturmuster" werden 8 Muster vorgestellt (Layers, Pipes-and-Filters, Blackboard, Broker, Model-View-Controller, Presentation-Abstraction-Control, Microkernel und Reflection). Der Begriff "Muster" wird in diesem Kapitel sehr weit ausgelegt - der Leser findet meist nur sehr allgemein gehaltene Anweisungen wie "Bestimmen Sie die Anzahl der Abstraktionsebenen" und "Überdenken Sie die Schichteneinteilung". Die vorgestellten Ideen sind entweder sattsam bekannt (wie der MVC) oder so speziell, daß ich aus ihnen keinen Nutzen ziehen kann (z.B. das Blackboard-Muster, das nur für Spracherkennung taugt).
Das Kapitel "Entwurfsmuster" wird etwas konkreter und stellt 8 Muster vor: Whole-Part, Master-Slave, Proxy, Command-Processor, View-Handler, Forward-Receiver, Client-Disptacher-Server und Pupblisher-Subscriber. Allerdings reicht die Qualität der Musterbeschreibungen bei weitem nicht an die GoF-Muster heran.
Das Kapitel "Idiome" behandelt genau 1 (in Worten: ein) Idiom: das Counted-Pointer-Idiom von J.O. Coplien. Dieses Muster wird allerdings wirklich schön auf 5 Seiten dargestellt.
Die Lektüre dieses Buch ist nicht gerade ein Vergnügen - es ist durchgehend in einer sehr trockenen und unispirierten Sprache geschrieben. Es handelt sich dabei übrigends um eine Rückübersetzung. Die deutschsprachigen Autoren haben die englische Version "A System of Patterns" geschrieben und ein Übersetzerin hat daraus dieses Buch gemacht.
Fazit: Dieses Buch ist für mich ein große Enttäuschung. Es enthält zum größten Teil nur alten Wein in neuen Schläuchen und der Sprachstil ist schlicht katastrophal.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2003
Zum Einstieg in das Thema Patterns konnte ich bisher kein besseres Buch finden. Wer sich mit Pattern nicht auskennt, profitiert im Vgl. zu Gamma von der gezielteren Betrachtung der Patterns als Gesamtsystem; Gamma dagegen stellt meiner Ansicht nach die an Patterns beteiligten Rollen zu sehr in den Vordergrund. Das ist anfangs wenig hilfreich, weil man nicht nach Rollen, sondern nach Gesamtprinzipien sucht, die man in Anwendungen komponentenartig "verbauen" kann. Daher: Besser mit Buschmann & Co. anfangen, Gamma als Referenz verwenden oder zu Vertiefung und Wiederholung lesen. Sobald mehrere Patterns verwendet werden sollen und sich schneiden, ist Gamma wohl hilfreicher.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 1999
Im Vergleich zu dem "Standard"-Werk von Gamma, das eher den Charakter eines Pattern Lexikons hat, wird der Leser hier verständlicher und behutsamer an das Thema herangeführt. Es sind zwar weniger Patterns als bei Gamma beschrieben, aber dafür wird mehr auf die Motivation, die zur Nutzung eines bestimmten Patterns führt, eingegangen. Es gibt auch kaum Überschneidungen mit Gamma, so daß sich beide Bücher lohnen!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken