find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
10
4,2 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2015
Kurz, knapp, aber genau für den Anfänger richtig. Es war als Geschenk gedacht und hat dem Beschenkten nachhaltig Freude bereitet. Genau wie gewünscht. Ich habe einen Artikel erhalten, der perfekt der Beschreibung entsprach und die erwartete Qualität hatte. Schnelle Lieferung (Prime) und ordentliche Verpackung waren gegeben. Ich bin rundum zufrieden und empfehle das Produkt und den Lieferanten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2017
- - war überrascht, was für ein kleines Büchlein hier ankam. - puh!!!

- - "selbst mit w e n i g Equipment der Einstieg in die atemberaubende Welt der Makrofotografie ... schaffen"??? - hey, Leute, hier fühlt man sich doch etwas vorgeführt und verschaukelt, denn der Autor benutzt für seine Beispiele teure Makroobjektive --- das ist toll und sehr einfach für einen gut ausgestatteten Profifotografen, --- doch das ist so schon das luxeriöseste Equipment mit einem Gitzo-Stativ,dem Novoflex-Balgengerät und den den 3 Linsen 2,8/90, 3,5/180 und 4/300 incl. der Nikon oder Canon DSLR ganz schnell zwischen 3000 und 4000 Euro!!! Das ist v i e l Geld!!! Sorry - wie weltfremd ist das denn??? Kann sich der Autor denn gar nicht in den Amateur versetzen, der ggf. nicht ganz so gut betucht ist??? ggf. ein Schüler oder ein Hartz IV-Empfänger???

Ein kleiner Tipp: Das geht erheblich günstiger mit einer Pentax K-S1 und einem Tamron 75-300 Makro 1:2, einem Yongnuo-Blitz und einem No-Name-Kino-Stativ, ggf.noch einem Satz No-Name-Automatik-Zwischenringen von Amazon à insgesamt lediglich 500-600 Euro. Das sind nur ca.15% - 20% des Equipment-Preises und ca. 80% - 85% der Kosten kann sich der Einsteiger schon mal sparen. Das ist doch ne Menge "Kohle".

Und wer es noch günstiger mag, der schaffe sich doch einfach eine Samsung NX 1000 (nicht NX 2000!!!)-Body à 100 e und einen Adapterring à 20 e +Sucherlupe à 50 e an (insges.unter 200 Euro). Nun fehlt nur noch ein Zwischenringsatz und ein günstiges, manuelles Telezoom z.B. Tokina, Exakta, Vivitar usw. 4-5,6/70-210 o.ä.irgendeines Anschlusses (gibt es gebraucht massenweise zu Schnäppchenpreisen). Nun fehlt nur noch ein selbstgebauter Focalreduktor, den er / sie aus einem used oder neu 8x30 Fernglas ausbaut: es ist eine der beiden 30mm achromatischen Linsen, die er/sie in einen der Zwischenringe klebt. Nun hat er/sie ein hervorragendes Makro 3,5-4,5/50-150 mit ausgezeichneten Nahaufnahme-Eigenschaften (ein ganz heißer Tipp für Sparfüchse, denn bei der Makroausrüstung langen alle Markenhersteller sehr kräftig zu.) --- Gesamtkosten nur 250-300 Euro. Also für so wenig Geld extrem scharfe 20 MP-Makro-Aufnahmen. --- Puh!!! da ist doch gleich noch eine kleine Urlaubsreise für die ganze Familie drin... :-D haha

- - Auf den Seiten 20 und 21 möchte der Autor den Unterschied der Tiefenschärfe bei unterschiedlichen Brennweiten erklären und stellt dazu ein Modell vor einem Säulenarrangement hin. Makrofotografie??? Geht es noch??? Das ist einfach nur unintelligent. Und der Malerschlumpf auf dem Bauch einer Schwangeren auf Seite 53 ist schon ein bissel pervers... so etwas turnt nur ab ...

Wie wär es stattdessen mit einem für Makroaufnahmen so wertvollen Ringblitz, der statt eines Filters auf das Objektiv geschaubt wird? So etwas gibt es schon sehr günstig. Kennt der Fotografenmeister wohl nicht.

Oder ein Zangenblitz mit Servo-Blitzauslöser zum Aufhellen der Blitzschatten. Nichts dergleichen.

Wer wirklich in der freien Natur fotografiert - gerade Libellen oder Schmetterlingen nachjagt -, braucht nämlich ein Blitzgerät mit einer kurzen Blitzzeit und einer möglichst kurzen Synchro-Zeit, kein Stativ - oder nur in den seltensten Fällen eines. Hier leistete die Nikon D70 mit 1/500 sec. Vorbildliches. Und wer sich einmal an Insekten im Flug heranwagt, z.B. Schwebefliegen, der war mit einer Fuji S 7000 und 1/10.000 sec. Blitzsynchrozeit bestens und sehr preiswert ausgerüstet, denn Schmetterlinge flattern allgemein und sitzen nur selten still auf einer Blüte oder an einem Grashalm. ((Es sei denn, sie hocken im Vivarium - nun wir wollen mal nicht das Schlechteste unterstellen, doch wer abblendet, hat im Allgemeinen in der freien Natur einen unruhigen Hintergrund, es sei denn er/ sie fotografiert ständig aus der Froschperspektive gegen den blauen Himmel))

Sonst gibt es nämlich Doppelkonturen oder Verwischungen, selbst mit dem teuren Equipment, das der Autor inditekt anpreist.

Auch davon nichts in diesem Buch.

Hab gar kein Problem damit, dass der Autor gerne Schach spielt und seine Figuren fotografiert, auch die vielen Libellen-Fotos sind ja z.T. wirklich sehr ansehnlich, eine Spinne, ein Spinnennetz,drei Falter und ein paar ausgeblasen Streichhölzer oder Kerzen: das ist jedoch einfach viel zu wenig.... Wie wär es denn einmal mit ein paar schönen Blütenfotos, Gänseblümchen, Vergissmeinnicht usw. oder Blätter im Gegenlicht in plakativen Farben??? - - - Ist die gesamte Makrowelt denn nur pastell oder grün-grau-beige??? oder nur bei Canon???

Es gibt auch achromatische Nahlinsen. Vor ein normales oder ein Teleobjektiv geschraubt, sind da ganz schöne Makrofotos mit drin.

Es sind immer wieder dieselben Offenblendfotos ohne bzw. mit unscharfem Hintergrund (oder Hintergrundkarton?) - also nur eine einzige Masche, die der Leser kennen lernt.

Auch fehlt eine Schärfentiefentabelle, die enorm wichtig für die Makrofotografie ist.

Und von der Blitzleitzahlrechnung erfährt der Leser auch gar nichts. Man muss nämlich u.U. das Blitzgerät der Fotos unter 1 m Abstand mit einem Diffusor (für ca. 10 Euro bei AMAZON) abdunkeln oder ein Tempotaschentuch vor den Blitzreflektor kleben, wenn man ganz nah ran will. Sonst kann es Überbelichtungen gebn. Ansonsten gilt:

Blitzleitzahl bei 100 ISO, geteilt durch Entfernung = Blende (diese Info fehlt ebenfalls)

(bei Auszzugsverlängerung durch Zwischenringe oder Balgen ggf. 1-3 Blenden öffnen - null Information)

Auch gibt es Situationen, wo das Blitzgerät zu hoch strahlt, dann ist das Motiv nur zur Hälfte beleuchtet, der Rest ist zu dunkel.... keine Info.Es sind also reihenweise Fehlerquellen vorprogrammiert... das fehlt in diesem Buch.

Trotz etlicher guter Tipps lässt der Autor den Makro-Freak in vielen Situtationen einfach "im Regen stehen". Sehr schade.

Wer sehr tief in die Tasche greifen will, kriegt hier einige (jedoch längst nicht umfassende bzw. ausführliche) Tipps, für den Durchschnitts-Foto-Freak bleibt vieles mangels Ausrüstung oder Motiven nur ein Wunsch-Traum. Wer wohnt schon an einem Weiher, wo es von Libellen nur so wimmelt...

2,5 Punkte für eine knapp ausreichende Einführung, weil wieder einmal die teuerste und nicht die günstigte Lösung und dann - wohl branchenüblich - immer wieder nur dieselben Marken angepriesen werden. Meine ganz schwache Empfehlung für sehr wohlhabende Kunden!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Ein sehr interessantes Buch. Kurzweilig geschrieben und mit sehr vielen Tips und Ideen gespickt. Läd sehr zum ausprobieren ein. Toll
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2015
Um in die Welt der Makrofotografie eintauche zu können und damit man erfährt welche Ausrüstung ich dafür benötige ist dieses kleine Büchlein (praktisch zum Mitnehmen) sehr gut geeignet. Auch werden in dem Buch immer wieder praktische Tipps gegeben (Kameraeinstellungen, Lichtverhältnisse, Tageszeiten, etc.) wie die jeweiligen Aufnahmen entstanden sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Das Büchlein lässt sich gut am Stück lesen, bleibt aber auch sehr oberflächlich. So wird beispielsweise das Thema "Stativ" als wichtig eingestuft, aber der kurze Text dazu spiegelt diese Einschätzung absolut nicht wieder:
Unterschiede zwischen Carbon, Aluminium und Holz werden nicht aufgezeigt (afair werden die Materialien noch nicht einmal erwähnt), keine Empfehlungen zu Größe und Gewicht, nichts zur Mittelsäule (ja/nein/umkehrbar)...
Von Blitzen hält der Autor nicht viel (ich eigentlich auch nicht) - aber zumindest ein Abschnitt über Ringlichter/Ringblitze gehört meiner Meinung nach in ein Buch über Makrofotografie. Dafür wird natürlichem Sonnenlicht viel Platz eingeräumt; eine der wenigen konkreten Anregungen ist dann auch die Anschaffung eines Reflektors.

Fazit:
Ich denke, dem Buch hätte ein größeres Format und ein weitgehender Verzicht auf Text gut getan; zusätzlich noch ein paar spektakuläre Aufnahmen, und man hätte aus einem schlechten Ratgeber einen guten Bildband machen können.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Habe das Buch geschenkt bekommen und war positiv überrascht! Kompakt und verständlich geschrieben, so dass man leicht den Einstieg in die Makrofotografie findet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Das buch war ein Weihnachtsgeschenk für einen Bekannten.
Ein Buch aus Praxis für die Praxis überzeugt dieses Buch mit seinen
guten Erklärungen und Fotos.
Viele gute Tipps rund um die Makrofotografie.
Kompakt und verständlich geschrieben, so dass man leicht nachvollziehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Aus der Praxis für die Praxis überzeugt dieses Werk mit seinen Fotos. Diese gilt es zunächst einmal "zu erreichen". Leider bleibt der vordere Teil des Textes wenig konkret. Auch kommt es zu Wiederholungen im Text. Zweckmäßig wären beispielsweise Skizzen für den Aufbau des Sets gewesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
und informatives Büchlein, die Fotos darin sind einfach toll und die Anleitungen dazu auch.
Ich hatte diesen Herbst selbst das Glück, eine Blaugrüne Mosaikjungfer zu fotografieren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Viele gute Tipps rund um die Mekrofotografie, - - - - - sehr zu empfelen - - - - -
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden