Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 14. April 2010
Gut, das ist meine Meinung, aber darum geht es hier ja auch.
Ich schreibe hier über die 3. Ausgabe (März 2010) des Buches.
Über den Inhalt ist hier schon viel geschrieben zu der Form möchte ich etwas sagen:
Auch wenn es ein Sachbuch ist, ließt es sich sehr gut, schnell und verständlich.

Wichtig: nicht für absolute Anfänger geeignet. Steht auch überall, dass ein paar Vorkenntnisse nötig sind.
Wie z.B. grundlegende (X)HTML und CSS Kenntnisse, Umgang mit FTP Programm. Erfahrungen mit PHP, mySQL schaden nicht, sind aber nicht nötig, da im Buch erläutert. Als Voraussetzung sollte man einen Hoster haben, der eben dieses im Angebot hat (php, mysql) und am besten auf Apache basiert (also kein ISS). Wer jetzt sie fragt, was das alles heißt und warum, sollte lieber Das Einsteigerseminar vom selben Autor nehmen.

Die Screenshots im Buch könnten etwas größer oder in größerer Auflösung (schärfer?) sein. Aber alle wichtigen Informationen kann man sehen.
Mein absoluter Tipp für alle, die Wordpress schon mal installiert haben, aber jetzt nicht weiter wissen. Speziell die Kapitel über die Themen Anpassung sind sehr gut!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. November 2010
Sehr nützliche Tipps werden in diesem Buch gegeben- gerade für WordPress-Einsteiger. Allerdings sollte man dazu wissen: Das Buch bezieht sich größtenteils auf WordPress 2.9. Momentan aktuell ist WordPress 3.0.1.
Ansonsten- ein sehr gutes Nachschlagewerk mit gut nachvollziehbaren Codebeispielen und Tipps und Tricks. Alles in allem eine gute und nützliche Investition für Anfänger und erfahrene Nutzer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Mai 2012
Alles super gelaufen, schnelle Lieferung das Buch ist für Anfänger von Wordpress sehr zu gebrauchen. die Kapitel sind verständlich beschrieben und mit nützlichen Beispielen praktisch erklärt. Ein sehr gutes Nachschlagewerk auch für spätere Problemchen, zudem verweist es auch auf die sehr interessanten Blogs, die zum Erstellen einer sehr guten Homepage sehr dienlich sind. 5 Sterne *****
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2008
Also das nenn ich mal ein rundum gelungenes Buch zum Thema Wordpress. Der Autor hat richtig erkann was wichtig ist für einen Einsatz von Wordpress, hält sich nicht mit Kleinkram auf und schreibt so flüssig und unterhaltsam wie man es eher selten bei EDV Büchern findet.

Besonders gut gefallen haben mir:

- weglassen einer Einführung in HTML/CSS etc.; hier hat der Autor richtig erkannt dass es am Markt eine Fülle von Büchern gibt die diese Themen vollumfänglich behandeln und setzt einen gewissen fortschrittlichen Umgang mit den Grundlagen des Webdesigns vorraus. Damit verschwendet er nicht 50+ Seiten für ein schwammiges HTML/CSS Tutorial sondern nutzt diesen Platz sinnvoll

- selbiges gilt für PHP und Mysql, nur das installationsnotwendige wird erklärt, auch hier gibt der Markt genug Lesestoff her.

- Ausführliche Erläuterungen zu den beiden Standardthemes und eine gelungene Ableitung eines Praxisbeispieles anhand eines Themes um die Grundmechaniken nachvollziehen zu können

- Das Kapitel Wordpress als CMS, wenn auch recht kurz gehalten, zeigt die flexibilität der Software

- die sehr übersichtliche Einführung in die Admin Oberfläche

- man merkt das der Autor schon einige Zeit mit Wordpress arbeitet und nicht zum Zwecke des Buchschreibens sich eben mal damit beschäftigt.

Dies sind jedoch nur die Punkte die ich persönlich hervorheben will, das Buch als ganzes ist absolut empfehlenswert für den ambitionierten Einsteiger mit Webdesign Hintergrundwissen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2009
Wordpress ist nicht nur für die Pflege von Weblogs einsetzbar. Es ist auch sehr gut für den Einsatz als CMS. Perun erklärt das in seinem Buch sehr gut. Ein Topp Buch für ein Topp Programm.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. August 2015
Kauft Euch nicht die alte Version, WordPress ist bei 4.2.
Eine neue Version ist auch von dem Autor erhältlich und lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2009
Ich bin ziemlich unzufrieden mit diesem Buch, denn es hat mir nicht sonderlich weitergeholfen - zumindest nicht auf den ersten Blick. Ich musste erst einmal viel Zeit aufwenden, um mich überhaupt reinzulesen, denn Herr Simovic schreibt nicht eben verständlich. Teilweise wirkte der Inhalt auf mich, als hätte der Autor Probleme, sein (umfangreiches) Wissen in Worte zu fassen.

Wenn man sich aber irgendwann mal reingelesen hat und sich auch ein bisschen mit php auseinandergesetzt hat, wird der Inhalt klarer. Trotzdem hätte ich mir mehr vom Buch erwartet. Es ist insgesamt unzureichend didaktisch aufgearbeitet und bietet wenige Erklärungen, dafür aber viele Seiten abkopierten php-Script.

Fazit: Es hat mich nur bedingt schlauer gemacht, denn ich hatte irgendwann einfach keine Lust mehr, dieses Buch weiterzulesen. Letztlich habe ich, um Wordpress zu erlernen, auf learning by doing zurückgegriffen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2010
Ein ausgezeichnetes Buch!

Ich bin Webdesigner, arbeite ständig mit html, css und habe Erfahrung mit einigen CMS. Erst wollte ich Joomla lernen, bin aber fast verzweifelt, weil ich gar nicht durchblickte, was man im Detail tun muss. Nun gibt es Tausende von Seiten, die alles mögliche dazu erklären, aber ich konnte mir einfach keinen guten Überblick verschaffen.

Ich liess es sein und lud mir Wordpress herunter. Da stand ich dann vor den gleichen Fragen. Statt aber wieder alle erdenklichen Interneterklärungen zu lesen, fand ich dieses Buch "WordPress - Das Praxisbuch von Vladimir Simovic" - und kapiere nun fast alles!

Es setzt genau voraus, was ich kann, html und css, dazu etwas Sinn für PHP-Anpassungen, und dann erklärt es einfach und sinnvoll, was man zu tun hat. Danach kann man dann immer noch im Web nach Detailerklärungen suchen. Mittlerweile habe ich drei Wordpress-Installationen fertig und kann es einsetzen als Weblog / Blog oder nur als CMS-System. Ich kann die vorhandenen Templates nach meinem Geschmack umgestalten und lerne weiter viel dazu.

Danke für diese wunderbare Hilfe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. November 2009
Wer sich auch nur ein bisschen für WordPress interessiert, stolpert im Internet sehr schnell über 'Peruns Weblog', das es seit 2004 gibt. So lange schreibt Vladimir Simovic aka Perun schon über WordPress. Er zählt in Deutschland unbestritten zu den 'WordPress-Päpsten'. Umfassende Fachkenntnis darf man also getrost voraussetzen.

Aber wir wissen ja alle, wie's oft ist: Dass jemand fachlich versiert ist, heißt ja noch lange nicht, dass er dieses Wissen anderen, noch dazu Anfängern, auch gut vermitteln kann.

Das ist bei Perun und seiner Frau erfreulicher Weise anders und das ist für mich das mit Abstand größte Plus an diesem Buch:

Sie schreiben genau über das, was ich wissen und können muss, um WordPress handhaben zu könnnen.

Sie haben den Mut, Dinge vorauszusetzen (HTML- und CSS-Kenntnisse, wozu es wahrlich genug andere Bücher gibt).

Sie vertiefen nicht alles bis ins Letzte, verweisen aber auf Quellen, in denen ich Informationen dazu finde. Zum Beispiel: "Wenn Sie... reicht es zu wissen, dass sie diese Hooks nicht löschen sollten. Detaillierte Informationen sind nur für Plugin-Entwickler interessant und die finden sie hier: ..."

Sie bringen mir nicht von der Pike auf PHP - die Programmiersprache von WordPress - bei, aber sie lassen mir so viele Infos darüber zukommen, wie ich sie für die Arbeit an einem WordPress-Theme brauche.

Und sie behandeln die WordPress-relevanten Themen so gründlich und verständlich, dass ich sie auch als Nicht-Programmierer verstehe und umsetzen kann.

Kurz: Die beiden Autoren zeichnen sich durch eine hohe didaktische und methodische Kompetenz aus. Vielleicht liegt das auch daran, dass Vladimir Simovic auch - übrigens rege frequentierte und sehr gut bewertete - Online-Workshops zum Thema WordPress bei akademie.de gibt, vielleicht daran, dass beide Autoren auch als Berater tätig sind.

Woran auch immer es liegen mag: Das Buch wird seinem Titel absolut gerecht: Es ist DAS Praxisbuch für WordPress. Aus der Praxis für die Praxis. Meine klare Nummer 1 unter den WordPress-Büchern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. September 2009
"WordPress - Das Praxisbuch" ist ein gutes Buch. Es erklärt alle Funktionen von WordPress verständlich. Man sieht anhand von Beispielen, wie man Themes erstellt. Für diesen Bereich ziehe ich einen Punkt ab, da man hier besser eine Schritt-für-Schritt-Anleitung schreiben könnte.

Ansonsten ist alles sehr gut erklärt, bis auf die Aktualität (WordPress 2.6 ist jetzt schon veraltet), aber das ist bei Fachbüchern im Bereich Computer immer so.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden