Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
5
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2011
"Der Band stellt die Hauptthemen phänomenologischen Philosophierens dar und erläutert seine aktuelle Relevanz für die Human- und Geisteswissenschaften", verspricht der Klappentext. Und der Inhalt hält es. Nicht nur phänomenologische Grundbegriffe wie "Phänomen", "Erste-Person-Perspektive", "Epoché" und "Reduktion", "Lebenswelt", "Raum", "Leib" usw. werden leicht verständlich und nachvollziehbar erläutert, sondern der Autor schafft es auch, mit der gleichen begrifflichen Präzision darzustellen, was Phänomenologie ist, will, kann (und nicht kann).
Zahavi gelingt hier fast ein Muster einer Einführung. Nur "fast", weil anstatt der im Anhang befindlichen Kurzbiographien von Husserl und Co. ein Glossar wünschenswert gewesen wäre. Aber das ist wirklich Meckerei auf hohem Niveau. Studenten und interessierte Laien machen mit diesem Büchlein einen großen Fang!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2007
Heidegger, Husserl, Levinas, Sartre u.a. - allein schon die Beschäftigung mit solchen Vertretern scheint das Vorhaben eines dem Neugierigen nachvollziehbaren Zugangs unmöglich zu machen. Zu facettenreich und abstrakt sind bisweilen deren Gedankengänge. Das schier Unmögliche gelingt hier meisterhaft auf engem Raum. Ein Profil der Phänomenologie wird in zentralen Grundliegen und Begrifflichkeiten vorgestellt. Meist gelingt der Verzicht auf zu voraussetzungsreiche Sprachspiele. In der exemplarisch treffend gewählten kritischen Diskussion um die je alternativen Verständnisse von Leib, Raum und vor allem die Intersubjektivität werden kritische Anfragen von System- und Diskursthorie knapp abgewehrt. Dies wie auch der übersichtliche biographische Anhang und die umfangreiche Bibliographie bieten reichlich Rüstzeug zum Weitersteigen in verschiedene Richtungen.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2011
Endlich mal eine Einführung, die ihrem Namen auch gerecht wird und vom Leser keine Promotion in Philosophie voraussetzt. Ein Buch, dass sich auch Fachfremden erschließt. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Ein sehr kompetenter Autor. Das Buch gibt einen guten, kurzen und sehr verständlichen Einblick in die Phänomenologie. Ich würde es jedem, der die grundlegende phänomenologische Kentnisse braucht sehr empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Eher etwas zum aussteigen, als zum einzusteigen...
Sicher etwas für Sprachfanatiker, aber nicht für Leser die sich einen Einblick verschaffen möchten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken