flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. Februar 2017
Bereits die 3. Auflge war mein Begleiter im 1.Studium. Nun habe ich mir die 5.Auflage gekauft. Diese Buch ist mein ständiger Begleiter. Das gut sortierte Inhaltsverzeichnis verschafft einen schnellen Überblick. Neben vielen Tipps, Hinweisen und Erläuterungen der Formalitäten begeliete diese Buch durch die gesamte wissenschaftliche Arbeit. Das Buch ist natürlich sehr knapp gehalten, ich persönlich finde dies gut, denn es soll mir im Grunde ja nur einen Anstoss zur Ordnung in meiner Arbeit verschaffen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2015
Dieses Buch ist mein Begleiter, wenn ich im Zuge meines Studiums Hausarbeiten schreiben muss und das sind nicht gerade wenig. Zu Beginn wird kurz erklärt, was in die Einleitung, Hauptteil und den Schluss kommt. Im weiteren Verlauf des Buches werden unter anderem die unterschiedlichen Zitierregeln verständlich erklärt und Tipps gegeben für Word-Einstellungen bzgl. der wissenschaftlichen Arbeit. Am Ende befindet sich noch ein Part zum Thema "Präsentation" mit ein paar nützlichen Tipps. Ich empfehle dieses Buch an alle weiter, die im Zuge ihres Studiums, Schule oder anderweitig wissenschaftliche Arbeiten schreiben müssen. Mir hat diesess Buch bisher sehr gut geholfen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Das Buch ist vor einem sozialwissenschaftlichen Hintergrund geschrieben, reflektiert dies jedoch an keiner Stelle und kommt nicht darüber hinaus. Für den Soziologen oder Wirtschaftswissenschaftler mögen einige Anregungen zur Vorgehensweise beim Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit dabei sein, für den Geisteswissenschaftler ist das Ganze jedoch weitestgehend ungeeignet, da die Anforderungen dieses Wissenschaftsbereich in keiner Weise wiedergegeben werden und sich auch die vorgestellten Einteilungen und Konzepte deutlich unterschieden und nicht anwenden lassen.
Leider wird das an keiner Stelle im Buch explizit erwähnt, die Unterschiedlichkeit des Wissenschaftsbetriebs überhaupt nicht reflektiert – würde man dem Titel ein "für Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler" hinzufügen, würde man dem Inhalt gerechter.

Aber auch sonst ist das Niveau niedrig, Kapitelweise wird über die Formatierung in MS Word für Windows und über das korrekte Zitieren geschrieben, doch trotz des großen Umfangs kommen die Autoren auch hier nicht über absolute Grundlagen hinaus, die man in wenigen Sekunden auch gegoogelt hat.

Leider mangelt es zu guter Letzt auch an Verständlichkeit. Es fehlen klare Begriffsbestimmungen (Hypothese, Theorie, Forschungsfrage, Primär- und Sekundärliteratur) und gelegentlich kann man sich des Eindrucks sich widersprechender Vorschläge zur Vorgehensweise nicht erwehren. Falls das Buch nicht nachlässig geschrieben und editiert wurde, die Widersprüche also nur scheinbare sind, dann ist aber doch gerade für ein Grundlagenwerk die Undurchschaubarkeit zu bemängeln.

Insgesamt gewinnt man den Eindruck, dass es sich um nicht viel mehr als eine unpräzise Zusammenschrift schon bestehender Werke zum wissenschaftlichen Arbeiten, darunter vor allem des explizit an Wirtschaftswissenschaftler gerichteten Axel Bänsch, handelt. Es empfiehlt sich daher auf Originale, wie den bezeichneten Bänsch, in der Geisteswissenschaft in jedem Fall Eco zurückzugreifen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2012
Gleich vorneweg: Ich habe nur die 4. Auflage.
Wie der Titel schon sagt, für Geisteswissenschaften eigentlich ungeeignet, da die Besonderheiten beim Zitieren bei weitem zu kurz kommen.
Was gut ist ist der erste Teil, Themenfindung. Wie man formatiert (im Sinne eines Word-Crashkurses) ist viel zu lange, genauso wie das Kapitel
über die Präsentation. Meines Erachtens haben sich die Autoren zu sehr auf einfache Dinge konzentriert, anstatt tatsächlich in die schwierige Materie des richtigen Zitierens einzutauchen (z. B. fehlen bei mir Angaben, wie man Koran oder Bibel zitiert). Fazit: Für Erstsemester in nicht geisteswissenschaftlichen Fächern, die vielleicht 2 oder 3 Hausarbeiten in ihrem Leben schreiben, ok, für alle anderen nicht.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Ich habe mir das Buch für das schreiben meiner Bachelorarbeit bestellt. Ich bin mit den Ausführungen im Buch sehr zufrieden. Es werden alle wichtigen Themen angesprochen und ausgeführt. Nützliche Beispiele untermauern das Geschriebene und machen es somit verständlicher. Kann ich nur empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Mit diesem Buch zusammen habe ich mir noch von Kornmeier "Wissenschaftlich Schreiben leicht gemacht" zugelegt und ich muss sagen vom inhaltlichen, was Struktur, Gliederung und Formatierung von Projektarbeiten angeht ist der Kornmeier um einiges besser und umfangreicher !!

Was mich aber nicht bereuen lässt mir dieses Buch dennoch zugelegt zu haben waren die Formatierungsanweisungen für Word 2007. Durch das Buch habe ich mehr über viele verschiedene Funktionen von Word erfahren (Inhaltsverzeichnisse/Abbildungsverzeichnisse anlegen lassen, Fußnoten einfügen...) und wem nur die Grundfunktionen von Word bekannt sind, dem wird das Buch dementsprechend auch sehr weiterhelfen können.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. September 2017
Super Buch für wissenschaftliche Arbeiten. Natürlich sollte man zusätzlich auf die Vorschriften des Dozenten achten. Als Ergänzung jedoch definitiv hilfreich :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2014
Dieses Buch von Matthias Karmasin und Rainer Ribing hat mir bei meiner Masterarbeit sehr geholfen. Kann es als Grundlagenlektüre empfehlen um einen schnellen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten zu bekommen. Teilweise fehlen die Details, jedoch findet man die Antworten oft in anderen Quellen. Wichtig war erstmal ein Einblick in alle notwendigen Bereiche die für das Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit notwendig sind. Danke! Erwartung voll erfüllt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Meine Hausarbeiten wurden gut bewertet ... heißt also dass ich keinen Mist gebaut habe ^^ Habe mich sehr stark an das Buch gehalten, weil ich sonst keine Ahnung gehabt hätte. Kanns nur weiterempfehlen ... allerdings sind dort keine Spezialfälle aufgestellt. Also wenn man in die Tiefe gehen will, sollte man wohl ein anderes nehmen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. März 2014
Dieses Buch ist ein Grundstein für Anfänger für Studierende.
Habe dieses Buch für meine Seminararbeit genutzt.

Leider mäßiger input, welchen ich bereits schon wusste.

Für Studenten die gar keine Ahnung haben, wie man eine wissenschaftliche Arbeit schreibt ist es eine
Hilfreiche Basis.
|0Kommentar|Missbrauch melden