Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2013
Es ist zwar eine ganze Weile her, aber besser spät als nie....:P

"Die perfekte Bewerbungsmappe für Hochschulabsolventen" hat mir in Sachen Bewerbungen sehr viel weiter geholfen. Vor allem die Beispiele mit Falscher Bewerbung und verbesserter Version finde ich sehr hilfreich :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2012
Als kurze Zusammenfassung sehr brauchbar. Anhand von ausgesuchten Beispielen werden die Bewerbungsmethoden für Hochschulabsolventen ganz im Stil von Hesse/Schrader knapp erläutert. Interessant und nützlich sind die Arbeitsblätter auf der beiliegenden CD-ROM.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Als ich das Buch fand, dachte ich: "Toll, vielleicht werden mir Tipps gegeben, wie ich meine Anschreiben besser/anders formulieren kann."
Nach dem Öffnen des Pakets fing ich daher sofort an zu blättern. Leider waren die Beispiele einfach nur abgehoben und realitätsfremd für mich. Die Personen sind zu perfekt dargestellt und kommen wie Überflieger da her, die nicht nur mit Bestnoten abgeschlossen haben, sondern neben dem Studium scheinbar mindestens 3 Ehrenamt-Tätigkeiten oder prestigeträchtige Nebenbeschäftigungen ausübten. Die Bewerbungen triefen gerade zu vor Affektiertheit und widersprechen allem, was man mir über Bewerbungen erzählt hat. Es ist leider auch nicht zu erkennen, dass die Bewerber sich auf Stellenausschreibungen bewerben, da sie auf geforderte Voraussetzungen, die gestellt werden würden, nicht eingehen und lieber darstellen, wie toll sie seien. Die Curriculum Vitae der Bewerber sind veraltet, da heute eigentlich im Lebenslauf die Grundschulzeit nicht mehr aufgeführt wird. Die Lichtbilder sind teilweise ebenso gestellt wie der ganze Rest, da sich z. B. der BWLer mit einer Wirtschaftszeitung in einer Bibliothek hat ablichten lassen oder oftmals wird der Kopf mit der Hand abgestützt. Sicherlich mag man mit solchen Bewerbungen auffallen, aber meiner Meinung nach eher negativ.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2007
Pro:
- Viele Beispiele, man bekommt einen Überblick, was alles möglich ist...

Contra:
- Oberflächlichkeit pur!
- Hier geht es nur um Geschmacksfragen zum Design, der Inhalt spielt keinerlei Rolle!
- Dummerweise haben die Autoren einen diskussionsbedürftigen Geschmack ;-)
- Wer Hinweise sucht, wie man sein Anschreiben oder seinen Lebenslauf formulieren soll und was im Detail zu beachten ist: Pustekuchen!
- Wer andere Bewerbungsbücher gelesen hat (z.B. von Püttjer & Schnierda), wird sich hier vor Lachen krümmen.
- Hesse / Schrader: Note 6 - setzen!

...zur Ehrenrettung von Hesse / Schrader: "Das große Hesse / Schrader Bewerbungshandbuch" ist weitaus besser als dieser Unfug...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden