flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17


NR. 1 HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 22. September 2003
Der Titel könnte zur Vermutung führen, die beiden Autorinnen würden nun allen Selbständigerwerbenden die ultimative Hausapotheke zur Verfügung stellen. Dem ist nicht so. Aber schliesslich kann mir auch mein Hausarzt nicht immer weiter helfen. Doch wenn mein Arzt mit seinem Latein am Ende ist, überweist er mich an einen Fachkollegen. Das tun die beiden Autorinnen leider nicht. Oder wenigstens ohne genaue Adressangaben. Das finde ich so gravierend, dass ich diesem Ratgeber gleich zwei Sterne aberkenne.
Das Buch ist vor allem für jene Kleinunternehmer ein Gewinn, die finanziell in der Klemme stecken. Denn mehr als die Hälfte aller Hilfeleistungen beziehen sich auf den schnöden Mammon. Daneben gibt es noch die Abteilungen Ärger mit den Ämtern, Angebotsschwierigkeiten, Wegbleibende Kunden, Verweigernde Mitarbeiter, Ausstieg und Abgang mit Anstand. Das letzte Kapitel trägt die Überschrift "Wann habe ich es endlich geschafft?". Die ersehnte Antwort umfasst gerade mal eine Seite, was ich als einen ziemlichen Coitus interruptus empfand.
Fazit: Ein Buch, das extreme Höhenflüge, aber auch totale Abstürze kennt. Wem aber auch nur ein Tipp weiterhelfen kann, wird mein Kritik nicht verstehen und künftig zur Fangemeinde der beiden Autorinnen gehören.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2006
Mit verschiedensten Förder- und Beratungsangeboten, werden Sie zur Gründung ermutigt, wenn Sie aber in eine Krise geraten, finden Sie kaum Unterstützungsangebote. Immer wieder melden sich bei mir Gründer, die nach Auslaufen der Gründungsförderung ein Geschäft aufgebaut haben, auf das sie stolz sind und das Sie weiterentwickeln wollen, mit dem sie aber ihren Lebensunterhalt noch nicht decken können.

Viele Gründer sind in der Krise also auf sich alleine gestellt. Doch was tun, wenn der eine große Kunde abspringt? Wenn das Finanzamt mit Pfändung droht, weil man auf die Steuernachzahlung nicht vorbereitet ist? Wieso macht man überhaupt ein Minus, wo der Umsatz sich doch scheinbar so schön entwickelt hat?

Wichtig ist vor allem, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, auch wenn die Situation ausweglos erscheinen mag. Die beiden Berliner Autorinnen, die schon zahlreiche kleine Unternehmen in Krisensituationen beraten haben, zeigen Ihnen, wie Sie sich zu Ihrem eigenen Krisenmanager entwickeln und die Probleme bei den Hörnern packen.

Wunder können die Autorinnen natürlich keine vollbringen. Von daher geht es in dem Buch zum großen Teil darum, Sensibilität dafür zu entwickeln, dass etwas schlecht läuft und Ideen zu geben, was Sie möglichst frühzeitig tun könnten, um gegenzusteuern. Das Motto lautet: Agieren statt reagieren. Die entsprechenden Tipps sollten Sie eigentlich schon aus den Büchern zur Unternehmensgründung kennen!

Wichtig: Ein Kapitel erklärt den "Abgang mit Anstand". Ein weiteres listet auf, wer Hilfestellung geben kann (von Kammern und Berufsverbänden bis Erfolgsteams). Denn es ist wichtig, in der Krise Hilfe in Anspruch zu nehmen. Diese wird allerdings meist die Form (oft kostenpflichtiger) Beratung haben und nur sehr selten in Form von finanziellen Zuwendungen stattfinden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
das Buch hat mir weitergeholfen. Zum einen habe ich gesehen, was ich richtig mache und zum anderen, wo es noch fehlt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2007
Wer als Einzel-Selbständige(r) unterwegs ist, hat häufig ein nicht allzu großes Finanzpolster. Vor allem am Beginn der Selbständigkeit geht’s oft grad so rundum. Wenn dann auch noch Auftragslücken und Zahlungsausfälle dazu kommen, kann es ganz schnell bergab gehen.

Doch das muss nicht das Ende sein. Die beiden Autorinnen haben viel Erfahrung in der Beratung von Krisensituationen und bieten handfeste Hilfe an.

Sie erfahren in diesem Buch wie Sie einen Überlebensplan aufstellen und welche Schritte nacheinander zu tun sind. Mein Tipp ist auch, das Buch schon mal quasi prophylaktisch zu lesen. Dann lassen sich bereits frühzeitig die eigenen Strategien für den Ernstfall überprüfen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2003
Selber Unternehmerin, habe ich mich in den vielen nützlichen Beispielen leider oft wiedererkannt. Ich werde nun versuchen, die Checklisten und Tipps in der Wirklichkeit umzusetzten. Das Buch kann ich jedem Unternehmer nur empfehlen: nie langweilig aber kompetent werden viele mögliche Probleme und ihre Lösungen vorgestellt. Eine echte Hilfe!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken