Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 1999
Dieses erheiternde Nachschlagewerk faßt eine beachtliche Vielzahl an Tieren aus Mythos und Fabel, Geschichte und Medien zusammen. Einige darunter sind überhaupt keine wirklichen Tiere, wie etwa der Opel "Laubfrosch" oder der VW Käfer. Ein eindeutiger Schwerpunkt liegt auf Tieren - oder Tiersymbolen - aus Werbung, Comic und Zeichentrickserien. So sind hier die "Maus" aus der dazugehörigen Kindersendung nebst Elefant, Käpt'n Blaubär und Hein Blöd zu finden, ebenso der Bärenmarke-Bär, der Bundesadler - oder die für ein Buch aus diesem Verlag obligatorische Eichborn-Fliege. Immerhin sind auch Fabelwesen aus der nordischen Sage ebenso aufgeführt wie solche aus der griechischen Mythologie (Höllenhund Zerberus, Harpyien und andere). Gerade hinsichtlich der Sagengestalten hätten die Autoren allerdings besser daran getan, auch die in dieser Hinsicht wichtigen Texte von Aristoteles, Plinius oder Konrad Gesner einzubeziehen, für die beispielsweise Drachen noch durchaus reale Kreaturen waren. Auch sonst besteht das dem Buch zugrunde liegende Schrifttum leider nur aus Sekundärliteratur, weshalb die Beschreibungen häufig sehr an der Oberfläche bleiben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 1999
Wie hieß das Pferd von El Cid? Warum hat die Firma Pelikan einen Pelikan als Firmenzeichen? Wie viele verschiedene Collies haben schon Lassie gespielt? Es gibt viele Wege für ein Tier, berühmt zu werden, aber egal ob Fabeltier, Märchenwesen, Filmhund oder Markenzeichen, hier findet der begierige Leser all die Information, die er braucht. Ja, viel mehr noch, er findet auch all die Information, von der er noch nie wußte, daß sie ihn überhaupt interessieren würde, bis zu dem Moment, als er begann, zu schmökern. Es ist ein gefährliches Buch, eines von der Sorte, die man nur kurz aus dem Regal nimmt, um etwas nachzuschlagen, um sie dann nach zwei Stunden höchst kurzweiliger und interessanter Lektüre wieder aus der Hand zu legen. Zwar hat man inzwischen vergessen, was man eigentlich nachsehen wollte, aber dafür weiß man jetzt, daß Tick, Trick und Track in Deutschland zunächst dänische Namen trugen und daß das Urmel bei Max Kruse gar keinen Schnuller umhängen hat. Ein höchst amüsantes und liebenswertes, auf erfreuliche Weise überflüssiges Nachschlagewerk, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2003
Wer waren Lassie, Fury, RinTinTin und Fix und Foxi? Was hat es mit der Biene Maja auf sich? Wie alt ist der "Bärenmarke"-Bär? Erinnert sich jemand an Tuffy, das Elefantenkind, das aus der Wuppertaler Schwebebahn in die Wupper sprang? Ausführliche Antworten finden sie in dem umfangreichen, äußerst liebevoll recherchierten Lexikon. Eine interessante, unterhaltsame, lehrreiche Lektüre (nicht nur) für Tierfreunde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 1999
Woher und seit wann hat Milka seine lila Kuh? Wie und wann kamen Fuchs und Elster in den Abendgruß? Wie ist die Entstehungsgeschichte von Mickey Mouse und was hat es mit den Bremer Stadtmusikanten auf sich? Diese und noch viele andere Fragen zu bekannten und auch weniger bekannten Tieren aus Geschichte, Film, Märchen, Literatur und Mythologie werden von diesem Buch beantwortet. Dabei haben die Autoren Karen Duve und Thies Völker in mühevoller Kleinstarbeit viele kleine Details zusammengetragen, um damit interessante und häufig auch humorvolle Artikel zu den entsprechenden Vier- und Zweibeinern zu schreiben. Am Ende eines jeden Artikels ist auch eine Literaturangabe vorhanden, was das eigene Nachrecherchieren erleichtert. Alles in allem ein sehr interessantes populärwissenschaftliches Nachschlagewerk, das überaus interessante Informationen birgt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken