20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
13
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juni 2011
Die Kurzbeschreibung ist falsch und bezieht sich auf den Silberband 32 !

Hier die richtige Inhaltsbeschreibung:

---------------------------------------------

Im Jahr 2435: Nachdem mehrere terranische Schiffe spurlos in den Magellanschen Wolken verschwunden sind, sammelt Perry Rhodan eine starke Raumflotte im Sektor Morgenrot. Womit er allerdings nicht rechnet: Ganz in der Nähe operiert Roi Danton, der König der Kosmischen Freihändler, mit seinem Raumschiff FRANCIS DRAKE. Der Freihändler tritt gern in der Maskerade eines französischen Königs des 18. Jahrhunderts auf und provoziert mit seinem Äußeren. Sein Schiff ist allerdings - und das verwundert Rhodan - so gut bewaffnet wie die modernsten Schiffe des Solaren Imperiums.

Es kommt zum Konflikt zwischen Terranern und Freihändlern, der anfangs mit Paralysatoren ausgetragen wird. Doch dann taucht ein gewaltiges Objekt auf, eine fliegende Raumstation, die mehr als 15.000 Ultraschlachtschiffe mit sich führt. Angesichts des Konfliktes ziehen die uralten Steuergehirne des Giganten die falschen Schlüsse und wenden sich gegen das Solare Imperium.

OLD MAN, wie das riesige Gebilde genannt wird, entwickelt sich aufgrund eines Missverständnisses zur tödlichen Bedrohung für die von Terranern besiedelten Welten. Als dann auch noch die Kristallagenten den Raumer übernehmen, steigert sich die Gefahr ins Ungeheuerliche ...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2013
PR ist als SF-Serie wohl legendär. Seit über 50 Jahren gibt es sie schon und sie ist weltweit erfolgreich. Ich selbst habe erst 2011 angefangen PR zu lesen. Für so einen späten Einstieg kommen nur die Silberbände in Frage. Vor dem Hintergrund der heutigen Erkenntnisse über das Weltall ist die Serie sicherlich veraltet. Das macht aber nichts. Man muss sich nur auf die Story einlassen. Es ist eh SF! Gelingt einem das, so findet man sich in einer spannenden Welt mit den unterschiedlichsten Charakteren wieder, deren Story man fast sein ganzes Leben lang lesen kann.

Fazit: Ich mag das alles sehr gern und kann Interessierten den Einstieg in PR über die Silberbände empfehlen.

PS: Perry Rhodan wird übrigens DEUTSCH ausgesprochen. Der Name Rhodan wurde von einem Monster abgeleitet, welches in einem japanischen Monsterfilm kreiert wurde. Dieses hieß m.E. Rodan. Die Autoren wollten Konflikte mit den Japanern vermeiden und fügten ein H in den Namen ein. Damit wurde eine Namensgleichheit vermieden. Evtl. Copyrights wurden nicht verletzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2002
Der erste Band des M87 Zyklus dürfte einer der besten Bände der PR-Reihe sein. Neben viel Witz für den unter anderem der neu auftretende Roi Danton sorgt, ist auch wieder Spannung und Science Fiction vom allerfeinsten garantiert. Denn ein riesiges Raumschiff, Old Man, taucht auf und stellt sich, obwohl als Hilfe gedacht, gegen die Menschheit.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Mit "Old Man" erreicht die Perry Rhodan Silber-Edition einen neuen Zyklus, der unter den Fans dieser Reihe als "M 87" bekannt ist.

Dreißig Jahre sind seit der Handlung von "Die letzte Bastion", dem vorangegangenen Hörbuch, vergangen. Daher ist es kein Wunder, dass man zu Anfang dieser Folge erst einmal damit beschäftigt ist, die vergangenen Jahre mit etwas Inhalt zu füllen und den Hörer auf den neusten Stand zu bringen.

Erst danach findet sich der Hörer im Hier und Jetzt dieser Story, also dem Jahr 2435 wieder. Außer den bekannten Figuren treten auch einige neue Figuren in das Scheinwerferlicht. Die wohl auffälligste Figur ist dabei Roi Danten, ein Freihändler, bei dem von Anfang an klar ist, dass er sich zu einem zukünftigen Star entwickelt, denn hinter der dem Stutzer verbirgt sich eine Persönlichkeit, mit der man wohl kaum gerechnet hat. Zum Glück wird der Hörer nicht annähernd so lange zappeln gelassen, wie der Leser dieser Rezension wenn es um die Auflösung der geheimen Identität von Roi Dantan geht.

Nach einer gebührenden Einführung kommt aber dann die eigentliche Handlung ins Rollen. Ein weiterer Star betritt die Bühne, es handelt sich um eine riesige Robotstation, die sich zur plötzlichen Bedrohung für die Menschheit entwickelt und die Ruhe und den Frieden der letzten Jahrzehnte zerstört. Das, wie und wieso, mag sich der geneigter Hörer selbst aneignen, aber so viel seit gesagt, es ist eine Herausforderung von der Art an, der man wächst oder elendig zugrunde geht und zumindest zum Ende dieser Folge sieht sich die Menschheit einem unlösbaren Problem gegenüber.

Präsentiert wird das Ganze wie immer durch Josef Tratnik, der auch mit "Old Man" solide Sprecharbeit vorlegt. Einziges Manko bei der Vertonung ist wie so oft das Ungleichgewicht zwischen Sprecherlautstärke und der Lautstärke der Zwischenmelodien, die im Vergleich einfach zu Laut daher kommen.
Ansonsten bietet diese Vertonung die üblichen Gimmicks: ein ausführliches Booklet, sowie die CD-Rücken die das Cover eines Heftchens ergeben, welches in diesen Silber-Edition-Band eingeflossen ist.

Alles in allem ein gelungener Einstieg, aber man merkt eben doch deutlich, dass es erst der Anfang ist und die Handlung erst einmal wieder neuen Schwung holen muss, bevor sie hoffentlich wieder in Fahrt kommt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
“Warum, so überlegte er, sind es ausgerechnet immer wieder die Menschen selbst oder ihre Werke, die dem Menschen die größten Schwierigkeiten machen.” (S.310)

Zum Inhalt: .Die Menschheit und ihre Verbündeten haben die MDI-Krise überwunden und freuen sich über Jahre des Friedens, sieht man von einigen Scharmützeln, wie jene zwischen den Blues, ab. Jedoch ein Zusammentreffen des terranischen Raumers KOBE mit einem Pulk marodierender Blues ruft einen neuen Spieler auf den Plan, den sowohl Rhodan als auch die USO schon lange argwöhnisch beobachten: die Freifahrer. Eine verwegene Gruppe von Gesetzlosen, so möchte man auf den ersten Blick meinen, doch sprechen ihre Taten eine andere Sprache, denn stets halten sie dem Solaren Imperium die Stange, wenn es darauf ankommt. So auch bei der Rettung der Mannschaft der schwer angeschlagenen KOBE.
Atlan der dadurch die Gelegenheit erhält mit dem Anführer der Freifahrer, einem Terraner mit Namen Roi Danton zu sprechen, präsentiert sich ein exaltierter Stutzer, den man eher als Witzfigur ansehen könnte, denn als Machtfaktor. Diese Fehleinschätzung müssen jedoch nicht wenige im Laufe der Geschichte beschämt revidieren.
All diese Überlegungen werden jedoch in den Hintergrund gedrängt, als auf den Orterschirmen der Terraner ein Bild erscheint, dass einem Albtraum entsprungen sein könnte. Eine unzählige Kilometer große Raumkonstruktion, deren robotisches Gehirn – und man geht davon aus, dass ein solches dieses Gebilde steuert – durch seine Aktionen den Terranern mehr und mehr Rätsel aufgibt. Obwohl offensichtlich nach terranischen Plänen konstruiert, verhält sich das Schiff gegenüber dem solaren Imperium alles andere als freundschaftlich und vernichtet jedweden als solches eingestuften Widerstand im Keim. Die Plattformen des Raumers, der bald den Namen OLD MAN erhält, können für sich autark agieren. Zusammen mit ihrem Mutterschiff und den über 15000 Kugelraumern der Galaxisklasse stellen sie alle anderen Probleme in den Schatten. Dies v.a. da die Programmierung des Gebildes offensichtlich fehlerhaft ist, sowie die Schlüsse, welche der “Koordinator” der Festung zieht, ebenso wie die daraus resultierenden Handlungen.
Um dieser Ausgeburt wahnhaften Schicksals noch die Krone aufzusetzen, gerät der Gigant unter die Kontrolle fremder Wesen, welche den Terranern schon unliebsam aufgefallen sind: die Kristallagenten. Diese übernehmen die von ihnen befallenen Wesen, indem sie ihren Geist unter den eignen Willen bringen. Wie gefährlich dabei ein Konstrukt wie OLD MAN werden kann, sehen die Terraner und ihre Verbündeten als Jelly City auf New Luna in die Hände der Kristallagenten fällt…

Fazit: Das hier ein neuer Zyklus beginnt wird dem Leser sehr schnell klar, nachdem der die ersten paar Seiten gelesen hat. Ein Antiheld, viele Splitter aus Familiengeschichten der vergangenen Jahre (z.B: Rhodans Kinder, Guckys Sohn), ungemein viele französische Textpassagen, all dies weist einen “neuen”, spannenden Weg, der auch vom Leser Flexibilität im Kopf verlangt.

Zum Buch: Auch dieses Werk aus den Silberbänden ist buchbinderisch beispielhaft verarbeitet und lässt sowohl am Umschlag, wie auch am verwendeten Papier als auch der Typografie nichts zu wünschen offen. Man erhält ein sehr gutes gediegenes Buch für sein Geld, das angenehm zu lesen und optisch ein Hingucker ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Hi,
Ich kann nur sagen das sich das Hörspiel ''OLDMAN'' wie gewohnt gut in die PR-SAGA gut einfügt, nach kurzer Einführung wie gewohnt geht es im Stile des Vorlesers J.T. spanned weiter. Es ist halt ein Perry Rhodan SiFi und nichts für Quereinsteiger die sich das eben mal hohlen/Kaufen wollen usw.
Denn sie Silbereditionen sind zum Teil aufbauend auf Vorgeschichten oder greifen auf Vergangenes zurück, somit setzt das wissen der SAGA vorraus. Aber ein guter Spannender Teil in Gewohnter Qualität.
Mfg Denis F.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Im Jahr 2435: Nachdem mehrere terranische Schiffe spurlos in den Magellanschen Wolken verschwunden sind, sammelt Perry Rhodan eine starke Raumflotte im Sektor Morgenrot. Womit er allerdings nicht rechnet: Ganz in der Nähe operiert Roi Danton, der König der Kosmischen Freihändler, mit seinem Raumschiff FRANCIS DRAKE. Der Freihändler tritt gern in der Maskerade eines französischen Königs des 18. Jahrhunderts auf und provoziert mit seinem Äußeren. Sein Schiff ist allerdings - und das verwundert Rhodan - so gut bewaffnet wie die modernsten Schiffe des Solaren Imperiums.

Es kommt zum Konflikt zwischen Terranern und Freihändlern, der anfangs mit Paralysatoren ausgetragen wird. Doch dann taucht ein gewaltiges Objekt auf, eine fliegende Raumstation, die mehr als 15.000 Ultraschlachtschiffe mit sich führt. Angesichts des Konfliktes ziehen die uralten Steuergehirne des Giganten die falschen Schlüsse und wenden sich gegen das Solare Imperium.

OLD MAN, wie das riesige Gebilde genannt wird, entwickelt sich aufgrund eines Missverständnisses zur tödlichen Bedrohung für die von Terranern besiedelten Welten. Als dann auch noch die Kristallagenten den Raumer übernehmen, steigert sich die Gefahr ins Ungeheuerliche ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Leider habe ich noch keine Ware erhalten, aber bewerten soll ich diese Bestellung schon. Das Hörbuch wird wie immer gut sein, aber was nutzt es, wenn man es nicht hören kann. Wenn es morgen nicht ankommt, eine Entschuldigung des Absenders liegt vor, werde ich mir mein Geld zurück holen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Fünf Sterne. ...Weil ich ein Fan bin.....Und weil Gucken und Bully tolle Typen sind!! Deswegen bewerten ich die Perry Rhodan Reihe mit Fünf Sternen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Kann ich nur weiter empfehlen funktioniert alles reibungslos es ist bereits der 3. Band ich werde es weiter nutzen es nimmt keinen Platz weg!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden