flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
46
3,8 von 5 Sternen
Die 7 Sünden - Women's Murder Club -: Thriller
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:5,39 €+ 2,90 € Versandkosten


1-10 von 18 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 46 Rezensionen anzeigen
am 5. August 2009
...kurzum ein richtig guter Thriller erwartet den Leser mit dem 7. Fall des Women's Murder Club und der Hauptprotagonistin Detective Lindsay Boxer. Allerdings - und das ist mittlerweile auffällig - ist nun sogar bei dieser Romanserie nur noch ein Teil James Patterson drin, den bei "Die 7 Sünden" wird mit Maxine Paetro eine Co-Autorin aufgeführt. Es scheint, als schreibe Patterson nur noch Grundideen und Konzepte und liesse den Rest dann von Co-Autoren vervollständigen. Nun gut - so lange es so gut funktioniert wie in diesem Fall, soll es uns als Leser "wurschd" sein.

Worum gehts in "Die 7 Sünden"? Gleich zwei Fälle beschäftigen Lindsay Boxer.
Zum einen geht es um eine Serie von Raubmorden, bei denen die Opfer (jeweils gut situierte Ehepaare) in ihrem eigenen Haus verbrannt sind. Patterson beschreibt diesen Fall sowohl aus Sicht von Detective Boxer wie auch in Ausschnitten aus dem Blickwinkel der beiden Täter, die mit einer Dreistigkeit und einer Arroganz vorgehen, die an die beiden Studenten in Hitchcocks "Cocktail für eine Leiche" erinnert.
Zum zweiten wird Boxer mit dem Fall des vermissten Gouverneurs-Sohn Michael Campion konfrontiert. Aufgrund eines anonymen Anrufs stossen die Ermittler auf die junge und kindlich-naiv wirkende Prostituierte Junie Moon, bei der Campion kurz vor seinem Verschwinden gesehen wurde. Als Junie Mooon im Verhör überraschend ein Geständnis ablegt, scheint der Fall eindeutig. Doch Moon widerruft ihr Geständnis und so wird die Gerichtsverhandlung, in der Boxers Freundin Yuki Castellano die Staatsanwaltschaft vertritt, zu einem Indizienprozess, der Yukis Karriere und unerwartet indirekt sogar ihr Leben gefährden könnte.
Während die Auflösung des ersten Falles in einem furiosen Showdown erfolgt, ist das Ende des zweiten Falles eher überraschend und vom Leser unerwartet, dafür aber umso faszinierender.

Neben den beiden Haupthandlungssträngen erwarten den Leser auch wieder sehr viel Nebenhandlung rund um die vier Protagonistinnen des Women's Murder Club. Lindsay Boxer steht zwischen zwei Männern, für die sie beide viel empfindet. Yuki Costellano wird mit einem gefährlichen Verehrer konfrontiert und die Pathologin Claire Washburn ist hochschwanger. Lediglich die Reporterin Cindy Thomas bleibt dieses mal ziemlich aussen vor.

Insgesamt ist es der Mix, der die Pattersons gesamte Thrillerreihe um den Women's Murder Club und hier aber vor allem den 7. Band auszeichnet. Die Kapitel sind Patterson-typisch kurz gehalten und gehen in der Regel nicht über drei Seiten. Die Handlung ist klar strukturiert und seine Sprache einfach und klar. Etwas irritierend war für mich lediglich, dass er kurz vor Schluß plötzlich Passagen aus Yuki Castellanos Sicht eingeflochten hat, die zwar inhaltlich schlüssig, aber sonst eher unpassend waren. Nichts desto trotz ist "Die 7 Sünden" ein lesenswerter Thriller, der auch ohne die sechs Vorgänger gelesen zu haben beste Schmökerqualität darstellt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2011
Lindsey Boxer kommt einfach nicht zur Ruhe. Sie und ihre Freundinnen vom Women's Murder Club wollen gemütlich ihren Jahrestag feiern, da bekommt Lindsey einen Anruf von ihrem Chef. Es gibt einen anonymen Hinweis zum Verschwinden von Michael Campion. Vor 3 Monaten verschwand Michael Campion, der Sohn des ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien, mitten in der Nacht und tauchte nie wieder auf. Seit dem bangt nicht nur ganz Kalifornien um ihn, denn Michael ist auf tragische Weise berühmt: Er ist herzkrank und sein Leben kann jederzeit vorbei sein.

Der anonyme Anrufer gibt an, dass er Michael in der Nacht seines Verschwindens in das Haus von Junie Moon gingen sah. Auf dem Revier leugnet die junge Frau jede Bekanntschaft mit Michael Campion, doch nachdem die Videokamera abgestellt wurde, gesteht sie den Mord an dem Gouverneurssohn. Lindsey nimmt sie daraufhin fest und Yuki, ebenfalls ein Mitglied des Women's Murder Club, bereitet die Anklage gegen Junie Moon vor.

Während dessen hat es Lindsey mit einer weiteren Mordserie zu tun. Gut situierte Ehepaare werden bei lebendigem Leib in ihren Häusern verbrannt - ein Motiv fehlt völlig. Alle Ehepaare werden als freundlich, nett und umgänglich beschrieben und hatten keine Feinde. Wer hatte einen Grund die Ehepaare zu ermorden?

Wie allgemein bekannt, bin ich ja ein großer James-Patterson-Fan, von daher ist natürlich die Women's-Murder-Club-Reihe ein MUSS für mich. Wie gewohnt geht es Schlag auf Schlag zu, weder die Protagonisten, noch der Leser kommen zur Ruhe. Das Buch in kurzen Kapiteln verfasst, sodass es sich ohne Unterbrechungen und Ermüdungserscheinungen wunderbar lesen lässt. Auch freue ich mich, dass ich in jedem Buch mehr und mehr private Einblicke in das Leben und die Freundschaft von Lindsey, Yuki, Claire und Cindy bekomme. Wie immer war ich gefangen in der Geschichte und habe es sehr bedauert, dass das Buch so schnell vorbei war. Aber einen kleinen Trost habe ich ja noch: Der 8. Band dieser Reihe Das 8. Geständnis ist bereits erschienen und im Original gibt es bereits 10 Bände.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Dezember 2009
Die Qualität der Romane von Vielschreiber James Patterson hat in den letzten Jahren das eine oder andere Mal stark gelitten. Davon betroffen waren auch seine Vorzeigeserien um Alex Cross oder den Club der Ermittlerinnen. In DIE 7 SÜNDEN findet James Patterson wieder zur alten Stärke zurück und legt den besten Teil dieser Serie seit Jahren vor.

Das Verschwinden des Gouverneurssohnes Michael Campion hält die Öffentlichkeit in Atmen. Als endlich der entscheidende Hinweis kommt, scheint der Fall klar. Die Prostituierte Junie Moon hat Michael getötet, zumal sie das Verbrechen gesteht. Ein leichter Fall für Yuki Castellano, doch dann widerruft Junie ihr Geständnis. Zeitgleich muss sich Lindsay Boxer um einen andren Fall kümmern. Zwei Einbrecher halten San Francisco in Atem. Sie zünden die Häuser ihrer Opfer an und lassen die Bewohner qualvoll verbrennen. Als Lindsays Wohnung ein Opfer der beiden wird, hat sie ein persönliches Motiv, die beiden Verbrecher zur Strecke zu bringen.

Endlich einmal hat James Patterson wieder in seine bewährte Thrillerkiste gegriffen und einen wirklich spannenden Thriller vorgelegt. DIE 7 SÜNDEN bietet alles, was man von früheren Patterson-Krimis erwarten konnte. Vor allem am Ende hat James Patterson eine dicke Überraschung parat.

Ein toller Thriller und der beste Roman aus der Club-der-Ermittlerinnen-Serie seit dem dramatischen Tod von Jill Bernhardt in DER 3.GRAD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2010
Der siebte Band aus der Reihe des Women's Murder Clubs gehört für mich zu den besten dieser Serie. Von Anfang an wird man wieder mitgerissen, die gewohnt kurzen, knackigen Kapitel treiben einen immer weiter vorwärts.

Wieder beschäftigen Lindsay Boxer und ihre Freundinnen gleich zwei Fälle...
Zum einen haben sie es mit einem Brandstifter und Mörder zu tun, zum anderen mit einer vermeintlichen Entführung. Beide Fälle sind gut durchdacht und werden am Buchende erfreulich logisch und vor allem mit einigen Überraschungen aufgeklärt.
Als Fan freut man sich natürlich auch auf die Entwicklungen im Privatleben von Lindsay, Claire, Cindy und Yuki. Dieses Mal dreht es sich hauptsächlich um Lindsay und Yuki, Cindy taucht leider weniger auf. Während Lindsay sich gleich mit zwei Männern befassen muss, hat Yuki schon mit einem genug zu tun. Claire ist mittlerweile hochschwanger, aber noch immer ein Arbeitstier.

So hat man wieder den angenehmen Mix aus Kriminalfall, höchster Spannung und zwischenmenschlichen Schicksalen, den man sich wünscht.
Ein toller Thriller, ein Highlight der Reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. August 2014
James Patterson überzeugt in seiner "Womens Murder Club"-Reihe mit Tempo, Schlagfertigkeit und manchmal Witz. Die relativ kurzen Kapitel machen das Lesen sehr angenehm, vor allem wenn man Bahnfahrer ist - ich muss nie mitten in einem Kapitel aufhören zu lesen und aus der Bahn springen. Ich lese diese Reihe gern und fortlaufen. Als Thrillerfan, der es nicht mag, wenn die Hauptpersonen scheinbar "unkaputtbar" und unverletzlich (psychisch wie physisch) sind, bin ich begeistert von diesen Büchern. Vielleicht liegt der Reiz der Geschichten gerade darin, dass die Ermittler mit menschlichen Schwächen und Stärken ausgestattet sind, ohne dass irgendeine Eigenschaft sie zu "Superman/-woman" macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2012
Ich habe lange nach einem guten Thriller-Autor gesucht und ich muss sagen, dass mir James Pattersons Art zu schreiben sehr gefällt. Er schafft es zwischen verschiedenen Handlungssträngen zu wechseln ohne, dass der Inhalt chaotisch wirkt. Außerdem hielt die Spannung vom Anfang bis zum Ende und es war sehr erfrischend wie sehr er mit den "Nebenfiguren" jongliert hat. Was mich auch sehr überrascht hat war das Ende, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe.

Ich werde auf jeden Fall alle Bücher von James Patterson lesen - insbesondere die Serie mit Srg. Lindsay Boxer, auch wenn ich mit Teil 7 begonnen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2009
Der Women's Murder Club ist mittlerweile schon Kult: Lindsay Boxer und ihre drei Freundinnen, die zusammen jeden Fall knacken. Die Fälle in "Die 7 Sünden" sind eine echt harte Nuss. Zum einen ist ein Politikersohn verschwunden. Zum anderen zündet irgendwer Villen mitsamt ihren Bewohnern an. Lindsay vermutet einen Zusammenhang zwischen den Fällen und lässt nicht locker, bis die Geschichte am Ende eine überraschende Wende nimmt. Julia Fischer, die schon einige andere Teile der Reihe gesprochen hat, ist auch diesmal wieder ein wahrer Genuss. Ihre spannende Interpretation hat mich bis zum Schluss in Atem gehalten. Mein Fazit: Ein Muss für alle Lindsay Boxer-Fans, aber auch für "Patterson-Einsteiger" geeignet.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
James Patterson drückt bei seinem neuen Women's Murder Club -Thriller "Die 7 Sünden" von Anfang an voll aufs Tempo. In gewohnt kurzen Kapiteln erzählt er von zwei sehr unterschiedlichen Fällen, die zwar nichts miteinander zu tun haben, aber immer wieder mit überraschenden Wendungen aufwarten. In gewohnt souveräner Form schafft es der Autor, uns bis zur letzten Seite in Atem zu halten und mit einem echten Clou aufzuwarten.

Leider ist "Die 7 Sünden" trotz ihrer knapp 400 Seiten etwas kurz geraten, aber der Spannung und dem Lesevergnügen tut dies keinen Abbruch. So ist auch der neue Thriller von James Patterson mit dem Women's Murder Club ein echter Pageturner - nicht nur für Fans.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
Die Lieferung und die Qualität des Buches ist super.
Es wird meine Sammlung von James Patterson bereichern.
Schnelle und günstige Liefeung. Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2010
Gut und günstig .Ein Artikel für alle Fans von AMAZON. Günstig,preiswert und entspricht voll der Beschreibung.Für jeden Kunden ein positives Feeling.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden