Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 2012
Den Titel des Buches finde ich unnötig reißerisch. Aber der Inhalt ist klasse und das ist ja das Wichtigste.

Vom Löwenmenschen aus dem schwäbischen Lonetal, der ca. 37000 Jahre alt ist, über Ötzi, den Limes, Ausgrabungen, die durch eine Gaspipeline ermöglicht wurden, ein gut erhaltenes Keltengrab, eine Moorleiche und sogar die Flucht durch einen Tunnel als Teil der neuen deutschen Geschichte werden auf 176 Seiten die 20 bedeutendsten Grabungen und spektakulärsten Funde der BRD vorgestellt.

Die Texte zu den jeweiligen Themen sind einfach zu verstehen und werden von sehr vielen Fotos begleitet und aufgelockert. Meiner Meinung nach kann das Buch dadurch auch schon von interessierten Jugendlichen gelesen werden.

Natürlich finden auf 176 Seiten jeweils nur relativ kurze Einführungen Platz und ich hätte mir an manchen Stellen mehr Informationen gewünscht. Aber im hinteren Teil des Buches gibt es eine Liste zu weiterführender Literatur, für die, die neugierig geworden sind.

Einen sehr guten Ansatz finde ich, dass touristische Hinweise zu den jeweilgen Themen gegeben werden: Wo kann man was zum Thema besichtigen? Internetseiten werden angegeben, auf denen man sich vorab informieren kann. Das finde ich wirklich mal eine gute Idee und genau den richtigen Ansatz, um Archäologie greifbar zu machen.

Dieses Buch hilft den Staub der Langeweile von einem Fachgebiet zu pusten, das so überhaupt nicht langweilig ist. Archäologie ist nicht gepachtet von langweiligen Professoren - aber auch nicht von Typen wie Indiana Jones. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und oft direkt vor der Haustür. Deutschlands Supergrabungen ist ein super Einstieg in ein hochinteressantes Thema und gibt gute Hinweise für Familienbesuche, gerade auch jetzt in den Sommerferien. Von mir gibt es volle fünf Sterne.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
Aufmachung und Layout haben mich absolut überzeugt, als ich es dann in den Händen hielt.
Der Inhalt kam beim Beschenkten (und thematisch Interessierten) ganz klasse an.
Kann dieses Buch demzufolge nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Wer die Vergangenheit nicht versteht, versteht nichts wirklich."
(Stefan Zweig, 1881 - 1942)

"Deutschlands Supergrabungen" ist der Begleitband zu zwei 45minütigen Folgen der Dokumentationsreihe "Terra X", die im Mai 2012 vom Zweiten Deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden. Während die erste Folge bereits am 13.05.2012 gesendet wurde, ist Ausstrahlung des zweiten Teils für Sonntag, den 20. Mai 2012, 19:30 Uhr avisiert. Wer die Sendungen versäumt hat, kann sie sich in der ZDF Mediathek im Internet anschauen.

Wie die deutsche Fernsehjournalistin ("C 14, Vorstoß in die Vergangenheit") und Autorin des Buches "Schliemanns Erben und die Botschaft der versunkenen Städte", Gisela Graichen, deutlich macht, soll mit "Deutschlands Supergrabungen" ein breites Publikum für die beispiellose Gefährdung archäologischer Fundstätten sensibilisiert werden. Aufgrund einer regen Bautätigkeit wird in Deutschland jeden Tag eine Fläche von ca. 140 Fußballfeldern überbaut. Dies führt dazu, dass jedes Jahr mehrere Tausend Grabungen zu verzeichnen sind, die den Deutschen den Ruf als "Weltmeister im Ausgraben" verliehen haben. Immer wieder berichten die Medien von Moorleichen, Artefakten, versunkenen Schiffen und Orten etc., die man entdecken und freilegen konnte. Neben dem Verständnis, dass Funde ohne Befunde, d. h. ohne die Einbettung in einen historisch Kontext wertlos sind, soll auch ein Bewusstsein zur Errichtung archäologischer Reservate vermittelt und geschärft werden. Dann es gehe nicht nur darum, sich auf die Spuren einer grauen Vergangenheit, sondern auf die eigenen Spuren, auf die Fährte zu uns selbst, zu begeben.

In einer Einführung gibt der Mittelalterarchäologe und Direktor des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte und Landesarchäologe, Prof. Dr. Matthias Wemhoff (Jahrgang 1964) einen Überblick über die derzeitigen Ausgrabungen in Deutschland, die als "Supergrabungen" für die Sendung und den Band ausgewählt wurden. Die ältesten Grabungsstätten sind 40.0000 Jahre alt und liegen wie die seit 1977 erforschte Höhle "Hohlefels" auf der Schwäbischen Alp. Für heutige Archäologen stellen sich keine zeitlichen Forschungsgrenzen mehr, so dass auch erst wenige Jahrzehnte alte Dokumente, wie beispielsweise der Fluchttunnel am nordwestlichen Stadtrand von Berlin, zum Gegenstand archäologischer Forschung werden können. So stelle sich die Frage, was den eine "Supergrabung" sei, tatsächlich nur bei der schwierigen Auswahl für das ZDF. "Super" ist für Dr. Wemhoff neben der Vielzahl von Grabungen besonders die Erkenntnisgewinnung über unsere Vergangenheit und das große örtliche Interesse und die Begeisterung mit denen die Menschen vielerorts die Grabungen begleiten.

Für zwanzig ausgewählte bedeutende Grabungen und spektakuläre Funde ist es dem beim ZDF für die Redaktion "Geschichte und Gesellschaft" verantwortlichen Leiter, Alexander Hesse, gelungen eine ganze Reihe renommierter Archäologen für die Mitarbeit zu gewinnen. Jeder der einzelnen, achtseitigen Beiträge beginnt mit einem zweiseitigen Farbfoto auf dem die Fundstätte auch textlich kurz vorgestellt wird. Zur jeweils dritten Seite gehört ein "Steckbrief" zur Zeitstellung., Entdeckung, Durchführung und Größe der Grabung sowie den vorgefundenen Artefakten pp. Die informativen Texte werden von weiteren Farbfotos flankiert. Den Abschluss eines Beitrages bilden hilfreiche "Touristische Hinweise" mit Webseiten, die man sich vor einem Besuch der genannten Stätten und/oder Museen ansehen sollte. Den Abschluss des Bandes bildet ein - zu den den einzelnen Beiträgen analoge - Zusammenstellung weiterführender Literatur. Hierbei wird darauf hingewiesen, dass die beschriebenen Grabungen teilweise noch nicht abgeschlossen sind und daher auch noch nicht alle Forschungsergebnisse publiziert wurden.

5 Amazonsterne für einen gelungenen populärwissenschaftlichen Überblick, der manch eine Anregung für einen archäologischen Tages- oder Wochendausflug bietet und auch auf eine Fortsetzung hoffen lässt.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2012
Das Buch ist sehr interessant, gut bebildert und leicht verständlich geschrieben. Man kann sich sogar Anregungen für den nächsten Kurzurlaub mit Ziel Asugrabung oder Museumsbesuch holen und auch bei den Jugendlichen wird das Interesse geweckt (mein Sohn ist 16 und das ist gar nicht so einfach)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2012
Deutschlands Supergrabungen ist ein Archäologiebuch der besonderen Art. 20 kurz gefaßte Kapitel vermitteln einen Einblick in besonders herausragende und spektakuläre Grabungen in Deutschland. Die Beiträge spannen einen zeitlichen Bogen von der Besiedlung Deutschlands durch den modernen Menschen, Homo sapiens, vor ca. 40000 Jahren bis zum Tunnelbau in Berlin 1963. Das Buch ist reich bebildert und die Texte bringen uns die Lebensumstände der jeweiligen Zeit näher. Die Autoren gehen auf die unterschiedlichen Grabungsmethoden ein, von der "normalen" Grabung über die Blockbergung bis zu der Unterwasserarchäologie. Die Artikel sind schwungvoll geschrieben und leicht verständlich. Das Buch wendet sich an den interessierten Laien, der einen ersten Eindruck über Geschehnisse in den entsprechenden Epochen erhalten will. Leser, die einen vertieften Einblick erhalten wollen, finden am Ende des Buches zu jedem Kapitel Hinweise auf weiterführende Literatur.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Tolles Buch mit sehr guten Fotos. Sehr interessante Berichte, von denen ich bislang nur am Rande hörte. Es loht sich einen Besuch dort hin zu den Supergrabungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2013
Ein wundervoll aufgemachtes Archäologiebuch über die 20 bedeutendsten Grabungen in Deutschland, ein Begleitbuch zur gleichnamigen ZDF-Sendereihe. Gute Fotos die Atmosphäre schaffen, unterbrochen von Textpassagen, die sich im Umfang mit dem Bildmaterial in etwa die Waage halten, verführen zum Blättern und Sich-Festlesen. Da die Kapitel in sich abgeschlossene Einheiten sind, kann man unbekümmert hin- und herspringen, was das "Zwischendurch-Lesen" gut möglich macht. Der Theiss-Verlag spricht - was die Qualität von archäologischen Büchern betrifft - ohnehin für sich. Diesem Anspruch wird der Verlag auch mit dieser Einführung in die Archäologie für Laien mehr als gerecht. Ich würde den Titel v.a. für Jugendliche oder Erwachsene empfehlen, für die Archäologie noch den verstaubten Hauch von "alten Knochen" und "langweiligem Zeug, das irgendwann früher mal passiert ist" hat. Mit diesem Buch kann man erleben, warum Archäologie so spannend sein kann!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Buch könnte inhaltlich ergiebiger sein. Es ist informativ könnte mehr Tiefgang haben. Es ist wie es ist grenzwertig zu sehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Hallo1 Das Buch kann ich nur empfehlen. Tolle Berichte und gelungene Fotos. Das ganze Buch ist ein echtes Vergnügen. Es werden ältere und ganz neue Grabungsstellen vorgestellt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden