Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
34
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 4. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Schönes Hard-Cover-Buch aus der Konrad Theiss Verlag GmbH. Es handelt sich um eine Buchreihe, die sich in ihren anderen Werken auch mit den Römern, Germanen, usw. befasst. Auf über 90 Seiten erzählen und erklären die Autoren wie das Leben der Kelten damals so war. Das Buch ist übersichtlich gestaltet und in Rubriken (Kleidung und Textilien, Ausstattung, Essen und Trinken, Zeitvertreib, Religion) unterteilt. Viele Fotos bzw. Abbildungen ergänzen die Texte und machen sie so verständlicher.

Der Themenblock „Kleidung und Textilien“ wird sehr ausführlich behandelt. Was trugen die Kelten, wie wurde gefärbt, gesponnen, gewebt. Tipps zum nachmachen/-bauen. Wirklich informativ und hochinteressant auf über 30 Seiten dargestellt.

Leider vermisse ich diese Intensität in den Rubriken „Essen und Trinken“ (im Vergleich dazu auf 8 Seiten mit nur 3 Rezepten) und Zeitvertreib (6 Seiten mit Würfel und Spielsteinen, Tonrasseln und Musikinstrumenten).

Im Anhang wird auf weiterführende Literatur und Online-Bezugsquellen verwiesen.

Ich finde das Buch sehr übersichtlich gestaltet, denke aber, dass es sich um ein „Einsteigermodell“ handelt (wer sich wirklich für das Thema interessiert erfährt auf den knapp 100 Seiten eher Grundinformationen, aber dafür gibt es im Anhang ja auch die Literaturhinweise).

Ehrlich enttäuscht haben mich die Rubriken „Essen und Trinken“ und „Zeitvertreib“, das „bemängeln“ ja auch andere Leser.

Deshalb gibt es für das Buch auch nicht die volle Punktzahl, sondern nur 4 von 5 möglichen Punkten
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
"Kelten selbst erleben" ist ein sehr schön aufgemachtes und ausgesprochen informatives Buch zum Thema. Im gegensatz zu vielen anderen Büchern, die sich mit dem Thema befassen, sind hier keine Spekulationen oder Vermutungen zu finden, sondern es wird versucht, mit Hilfe von geschichtlich oder archäologisch belegbaren Fakten in verständlicher Form ein wenig Klarheit zu schaffen.
Gerade ein Thema wie die Kelten ist in der Literatur oft ja schon recht esotherisch angehaucht, hier wird versucht, ein Gegengewicht zu schaffen und ein wenig sachlich fundiert aufzuklären.
Das Buch selbst enthält viele gut aufbereitete und gut verständliche Fakten, viele Fotos und andere Abbildungen und nicht zuletzt auch sehr viele Tipps, um selbst auszuprobieren, wie das Leben damals wohl war. Es finden sich Informationen zum Färben von Garn, Anleitungen für den Bau einer Spinnwirtel und zum Spinnen, außerdem eine Anleitung, um einen Webstuhl zu bauen, zu weben oder Kleidung zu nähen, den Schild- oder Lanzenbau oder auch einfach ein paar stilechte Rezepte. Auch Spielzeug oder eine Panflöte finden sich im Buch.
Abgerundet wird das Ganze durch Internetbezugsquellen und andere weiterführende Links.
Bisher haben wir noch keine der Anleitungen getestet, aber sie klingen logisch aufgebaut und gut verständlich, so dass ich davon ausgehe, dass wir sie auch gut umgesetzt bekommen.
Dieses Buch ist eine wunderbare Fundgrube für Leute, die sich für die Kelten interessieren und dabei auch an gut verständlich dargestellten Fakten jenseits der Mystik interessiert sind und es ist ein Buch für Menschen, die gerne ausprobieren, basteln und einfach einmal erleben wollen, wie es damals war. Ich stelle es mir auch sehr gut als Ergänzungsmaterial für entsprechende schulische Projekte oder ähnliches vor.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Geschichte zum Anfassen, statt nichtssagender Datensammlungen – so macht auch die Beschäftigung mit der Vergangenheit spaß. „Kelten selbst erleben!“ bietet hier den historisch Interessierten einen guten Zugang zur Materie. Auf knapp hundert Seiten bieten die Autoren einen kurzen und doch vielfältigen Überblick. Das Buch richtet sich eher an Einsteiger, die noch keine oder nur geringe Vorkenntnisse mitbringen. Man erfährt Grundlegendes über den Stand der Keltenforschung und deren Quellen aus historischen Texten und der Archäologie.

In fünf Kapiteln (Kleidung und Textilien, Ausstattung, Essen und Trinken, Zeitvertreib sowie Religion) werden die grundlegenden Dinge des keltischen Lebens vorgestellt und deren Herstellung erklärt. Die Anleitungen sind durchaus anspruchsvoll und für einen Laien nicht ohne Weiteres umsetzbar. So ist die Herstellung eines Webstuhls zwar sehr schön beschrieben, die Ausführung derselben wird aber eher dem aktiven Reenactment-Akteur vorbehalten bleiben. Einige Bezugquellen für das notwendige Zubehör sind angegeben. Die Anleitungen sind insgesamt eher kurz gehalten und einige könnten auch noch besser bebildert sein.

Das Buch macht lust auf mehr, es gibt aber auch einige Kritikpunkte. Einige der Beschreibungen sind für einen handwerklichen Laien nicht ausreichend und deren Umsetzung zu aufwendig. Ein Glossar und mehr Zeichnungen oder Abbildungen wären hier sehr hilfreich gewesen. Den versierten Reenactment-Akteur wird das Buch nicht viel neues Wissen bieten, dafür ist es nicht ausführlich und detailliert genug, aber das ist wohl auch nicht die Zielgruppe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieses Buch bringt uns die Geschichte der Kelten verständlich und fundiert nahe, die Autoren legen selbst auch Wert auf eine historische Korrektheit.

Durch ausführliche Anleitungen bringen uns die Autoren die Lebensweise der alten Kelten nahe und die gut recherchierten Texte boten für mich als geschichtlichen Laien einige interessante Einblicke. So habe ich erfahren, dass die eigentlichen Kelten überhaupt nicht im heutigen Großbritannien und Irland heimisch sind, sondern von 800 v.Chr. bis zur Zeitenwende in großen Teilen Europas heimisch waren wie etwa die im heutigen Frankreich beheimateten Gallier.

Im Buch wird unter anderem beschrieben:

Wolle färben, spinnen und weben

Kleidung nähen (mit Schnittmustern zum Übertragen)

Schilder und Lanzen

Rezepte

Kinderspielzeug und Musikinstrumente

Alles in allem ein wirklich liebevoll gemachtes Buch mit guten Anleitungen und schönen Fotos.
Natürlich gibt es noch 1000 weitere interessante Fakten und Gegenstände der Kelten, die Einzug in dieses Buch hätten finden können. Das hätte aber sowohl den preislichen Rahmen als auch den Umfang des Buches ins unendliche Aufgebläht. So hat man für wenig Geld einen schönen Einblick in die Welt der Kelten und kann sich bei Interesse dank der vorhandenen Quellen individuell weiter informieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
"Kelten - selbst erleben!" ist ein nettes kleines Werk zum Schmökern, welches nicht nur mit Infos, sondern auch mit einigen praktisch anwendbaren Plänen zu begeistern weiß.
Das Buch enthält folgende Kategorien:

# Kleidung & Textilien
# Ausstattung
# Essen und Trinken
# Zeitvertreib
# Religion

Eigentlich ist dieses Buch nicht sehr viel anders, als andere Info-Bücher, welche lediglich einen kleinen Einblick in die Welt der Kelten geben wollen und doch hat es eben dieses kleinen "Praxis-Part", welcher es ein wenig interessanter macht. Sei es ein Bauplan, für einen Webstuhl oder das Rezept, für eine keltische Speise... hier kann man die Kelten tatsächlich "selbst erleben".

Ich persönlich blättere immer wieder gerne in diesem Buch und ich denke, dass es jedem, der an den Kelten interessiert ist, genau so gehen wird.

Zum Material: Das Buch punktet erstens dadurch, dass es eine Hardcover-Ausgabe ist und zweitens durch seine hochwertigen und dicken Seiten, bei welchen man keine Angst haben muss, dass sie schon reißen wenn man sie nur einmal schief ansieht ;).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Autoren sind Archäologen oder Ähnliches und Mitglieder der Gruppe "Carnyx", die das keltische Brauchtum pflegt.

Im Buch wird erklärt, was keltische Frauen und Männer an Kleidung, Schmuck und Waffen getragen haben, was sie aßen, womit sie sich die Zeit vertrieben und welche Rituale sie hatten.

Die Stärken des Buches liegen in der fachkundigen Vorstellung, was man über das Alltagsleben der Kelten aus der jeweiligen Epoche (Hallstatt, Laténe) weiß - und auch was man nicht weiß. Die Anleitungen zum Nachbau verschiedener keltischer Gegenstände und Kleidungsstücke sind zwar teilweise detailliert beschrieben, aber wenig bebildert, sodass, bis auf die Kochrezepte, kaum etwas allein anhand dieser Beschreibungen nachgemacht werden könnte. So hätte ich gern ein Band nach keltischem Muster gewebt, wie ich es schon einmal auf einer Keltenausstellung gesehen hatte, war aber durch die Erläuterung mehr verwirrt als angeleitet.

FAZIT: Informatives Buch über das Leben der Kelten, dessen praktischer Teil schwer umsetzbar ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Buch hat auf mich einen sehr guten erste Eindruck gemacht.
Die Autoren geben auf den ersten Seiten einen Einblick in die keltische Welt, beziehungsweise das was davon bereits erforscht worden ist. Im Anschluss ist das Buch auf insgesamt 5 Kapitel aufgeteilt: Kleidung und Textilien, Ausstattung, Essen und Trinken, Zeitvertreib und Religion.

Das Buch ist reich bebildert und in den vorgestellten Themen (z.B. Bau eines Webstuhls oder Schneidern eines Gewandes) sehr detailreich und tiefgreifend dargestellt. Die Anleitungen machen sofort Lust darauf die vorgestellten Dinge auszuprobieren, wenn man den Platz dafür hätte.
Die Fotos sind kommentiert und zeigen auch zahlreiche Funde aus der Keltenzeit. Einige Themen wie beispielsweise das Brettchenweben lernt man natürlich nicht anhand dieses einen Buches, dafür ist weitere Literatur notwendig, da hier nur der erste Schritt aufgezeigt wird.

Gut gefällt mir auch, dass es ein Bezugsverzeichnis für die benötigten Materialien gibt.

Etwas zu kurz geraten finde ich das Kapitel über Essen und Trinken. Hier werden nur 3 Rezepte aufgeführt, wo ich mir nun doch etwas mehr erhofft hatte.

Fazit: Ein sehr schönes Einsteigerbuch für diejenigen, die einen ersten Einblick in das keltische Leben erhaschen wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wissenschaftlich fundierte Bücher deutscher Autoren sind oft gut recherchiert, aber ziemlich bräsig. Da schreiben Wissenschaftler für Wissenschaftler. Das vorliegende Buch gehört NICHT in diese Klasse! Es macht in der Tat Geschichte erLEBbar und interessant. Und doch geht es hier nicht um Faschingsfolklore, sondern um Authentizität.
Ich war skeptisch, was auf 96 Seiten fundiert über Kelten erzählt werden könne, und wurde positiv überrascht. Die Autoren schaffen in aller Kürze einen guten ersten Überblick. Das Buch ist also geeignet für Leute, die erst einmal in das Thema reinschnuppern wollen. Sie werden nicht mit Fakten erschlagen, trotzdem bekommen sie fundierte Informationen geboten. In einer kurzen Einführung wird auf die Geschichte der Kelten eingegangen und auch darauf verwiesen, wie wenig von dieser Kultur eigentlich noch erhalten ist. Das wenige allerdings wird dann anschaulich mit Ermunterung zum Ausprobieren ausgebreitet. Gerade für Jugendliche (ab 12 J.) wird so praktisch erlebbar, wie z. B. Schilder, Degen oder Kettenhemden gemacht werden und wie spannend Geschichte sein kann.
Gegliedert ist das Buch in die Kapitel „Kleidung“, „Ausstattung“ (Kunst, Schmuck, Bewaffnung), „Essen und Trinken“, „Zeitvertreib“ (Spiele, Musik) und „Religion“. Nach einem kurzem Abriss, was man zu dem jeweiligen Thema heute noch aufgrund von Ausgrabungen weiß, wird z. B. geschildert, wie Wolle gefärbt wird, wie man eine Spindel baut usw. Das alles kurz, aber prägnant und vollkommen ausreichend, um sich mit einfachem Einsatz ausprobieren zu können. Kompliziertere Dinge (wie Schuhe) werden zwar erwähnt, hier allerdings erfolgt sodann ein Hinweis auf Referenzliteratur. Überhaupt: Aufgelistet ist weiterführende Literatur zu allen Themen, wichtig finde ich auch die Auflistung von Bezugsquellen und weitere Quellen (nicht nur Shops).
Das Buch ist sehr gut gebunden, liest sich auch beim wiederholten Lesen nicht schief, hat eine Fadenheftung. Es ist übersichtlich gegliedert, mit nachvollziehbaren Skizzen (keine technischen Zeichnungen), auch der Textaufbau ist klar und übersichtlich, aufgelockert z. B. mit schönen Fotos von Ausgrabungsfunden.
Dieses Buch ist kein Esoterikbuch, es hat nichts mit Asterix zu tun oder mit Scharlatanerie, es ist ein ernstzunehmendes Buch (in dem Wissenschaftler gleichwohl den Hut vor der Qualität der Asterix-Comics ziehen). Man merkt beim Lesen: wer Geschichte selbst erleben möchte, ist auch als Fachkraft auf einem hohen Sockel fehlplaziert.
„Kelten – selbst erleben!“ ist ein perfekter Einstieg für alle, die am praktischen Erleben einer Geschichtsepoche bzw. am praktischen Herangehen an ein geschichtliches Thema interessiert sind: der Türöffner in eine faszinierende archaische Welt.

© Steffen Roye
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mit einiger Skepsis erwartete ich die Ankunft des Buches, denn den Kelten wird leider auf Grund von Halbwissen, weil Keltisches sich gut verkaufen lässt etc. allerlei zugeordnet, angedichtet, untergeschoben ... wie auch immer, eben fälschlicherweise nachgesagt, was sich mit wissenschaftlichen Methoden nicht nachweisen lässt, oder schlichtweg nicht stimmt.

Wie erleichtert war ich, als schon die ersten Sätze im Buch, genau dieses Problem ansprachen. Letzte Vorbehalte verschwanden, als ich über die Autoren des Buches dann weiter las, dass es sich um Archäologen und ehemalige Studenten der Uni Tübingen handelt, die als Keltendarsteller in der Reenactmentszene unterwegs sind. Fachliches Wissen verbinden sich hier mit der Kenntnis um die Probleme, denen man begegnet, wenn man versucht, sich nicht nur zu verkleiden, sondern korrekt zu gewanden.
Das Buch wendet sich also vor Allem an Menschen die auf Grundlage der aktuellen Fundlage und der daraus gewonnenen Erkenntnisse, Keltisches nacharbeiten wollen.

Nach einer kurzen Erläuterung über die Zeit der Kelten ( 800 v. Chr. bis etwa zur Zeitenwende)folgen die 5 Kapitel, die aus informativen Seiten und Anleitungen zum Nacharbeiten bestehen.
Kleidung und Textilien(insgesamt 35 Seiten), Ausstattung (29 Seiten), Essen und Trinken (8 Seiten), Zeitvertreib (6 Seiten), sowie Religion (4 Seiten).

Ausführlich wird auf den Bau eines Gewichtswebstuhles eingegangen und die Bewaffnung. Zu knapp finde ich das Wenige über Schuhe.
Das Brettchenweben ist eine Wissenschaft für sich. Das weiß ich, weil ich selbst schon einige Sachen gewebt habe. Die Technik wird zwar vorgestellt, hier sollte man sich jedoch wirklich spezielle Literatur ansehen, falls man vor hat tiefer in die Materie einzusteigen.

Enthalten sind zahlreiche, kommentierte Fotos und detailreiche Zeichnungen von Funden, sowie Fotos, Konstruktionszeichnungen und Schnittmuster von Nachgearbeitetem. Schön, dass fast immer zu lesen ist, wo genau welche Funde gemacht wurden.
Immer wieder ergänzen wirklich gute Tipps den Text oder werden Bezugsquellen, Internetseiten u.ä. genannt.

Sehr gut finde ich, dass darauf hingewiesen wird, dass vieles noch nicht geklärt ist, weil es keine Fundstücke oder zeitgenössische Quellen gibt.

Fazit:

Einsteigerbuch

Anhand des Buches kann man sich auf jeden Fall seine erste keltische Gewandung selbst herstellen , erfährt zusätzlich genug, um sich die richtigen Teile zuzukaufen und hat genug Anhaltspunkte um weiter recherchieren zu können.

Dazu ist das Buch noch leicht lesbar,sehr schön mit passenden Fotos etc. gestaltet, übersichtlich und selbst ein Online-Bezugsquellenverzeichnis fehlt nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
In dem Buch "Kelten selbst erleben!" werden dem Leser Möglichkeiten aufgezeigt, wie er sich der keltischen Kultur nähern und einige Alltagsgegenstände aus der damaligen Zeit selbst herstellen kann. In den Kapiteln Kleidung und Textilien, Ausstattung, Essen und Trinken, Zeitvertreib sowie Religion werden vielfältige Themen angesprochen, die mit historischen Informationen unterfüttert werden. Bereits im Vorwort wird auf die unterschiedlichen Epochen eingegangen, die durch die keltische Kultur geprägt wurden. Die einzelnen Abschnitte werden mit Hilfe typischer kultureller Aspekte und Kleidungsmerkmalen näher beschrieben. Dass die Autoren alle Archäologen sind und in ihrer Freizeit an museumsfesten teilnehmen und dort den Gästen den Alltag und die Kultur der Kelten näherbringen wollen, wirkt sich positiv auf alle Aspekte des Buches aus. Man merkt sofort, dass die eher wissenschaftlichen Teile von wahren Kennern geschrieben wurden. Zudem sind die Erklärungen sehr verständlich. Grundsätzlich ist das Buch ebenso wie die anderen Bände der Reihe aufgebaut (z.B. Germanen selbst erleben!. Nach einem kurzen informativen Einstieg über den jeweiligen Bereich, werden Ideen für eigene Basteleien und das bauen von Gerätschaften vorgestellt. Diese sind unterteilt in zwei Abschnitte: 1. Was braucht man dazu und 2. Wie wird es gemacht. Die Anleitungen sind wie bereits erwähnt sehr verständlich und werden durch hilfreiche Fotos und Zeichnungen ergänzt.
Im Anhang des Werkes befindet sich eine ausführliche Literaturliste, die für das jeweilige Kapitelthema mehrere Titel beinhaltet. Zudem werden, und das ist eine deutlich bessere Lösung als in dem Buch über die Germanen, Onlinebezugsquellen für die Materialien genannt.

Fazit: Rundum gelungen und sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden