Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
9
3,0 von 5 Sternen
Preis:32,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Dezember 2010
Ach, hätte ich jiimboos Rezension nur zuvor gelesen ...

Die Anwendung ist in Adobe AIR realisiert. Wenn man sich das Verhältnis Sicherheitslücke pro Feature der anderen Produkte (Flash, Reader) ansieht, ist alleine das schon ein Grund, AIR zu vermeiden.

- Die Oberfläche der Anwendung ist außerordentlich unhandlich. Übliche Tastaturkürzel, wie man sie vom Browser oder Betriebssystem kennt (STRG-F für Suchen, ALT-LINKS für "eine Seite zurück") scheint es nicht zu geben.
- Eine Art Menue wird oben eingeblendet. Auch Funktionen, die gerade nicht verfügbar sind, werden dort angezeigt und sind visuell nicht von verfügbaren zu unterscheiden, was dazu führt, dass man immer ausprobieren muss, was gerade geht. Diese Nichterkennbarkeit von deaktivierten Funktionen zieht sich durch die ganze Bedienung - viel Spaß beim Fluchen! Solche Oberflächen hat man schon Anfang der 90er nicht mehr programmiert.
- Kontextmenues (Windows: rechte Maustaste) gibt es nicht.
- Die Oberfläche ist träge.
- mit "complete" meinen die Herausgeber auch, dass jede einzelne Seite Werbung mit eingescannt wurde.
- Die Bedienung ist total inkonsistent. So muss man zum Beispiel, um zum eingangsbildschirm zu kommen, mal auf eine Schaltfläche "show welcome screen" klicken, mal gibt es, natürlich dann an ganz anderer Stelle!, ein "close xxx window". Zum Schließen des Suchfensters klickt man auf das ausgegraute (!) "search welcome screen" des darunter liegenden Fensters oder drückt ESC
- Die Textdarstellung ist unscharf. Mit "enhance text" kann man ihn tatsächlich auf ein erträgliches Maß schärfen, aber auch dann ist er noch in einem Zustand, in dem längeres Lesen anstrengend ist, sich aber keinesfalls zum genußvollen Lesen und Stöbern eignet.
- Text kann nicht markiert oder gar in die Zwischenablage kopiert werden.
- Die Installation erstellt gleich 2 Einträge im Startmenue: Einmal als "Complete National Geographic" und dann noch mit Artikel als "THE Complete National Geographic"
- Die Bilder sind ganz gut komprimiert, so dass schon in der Normalansicht (also ohne Zoom) immer wieder störende Artefakte zu sehen sind. Bei einer Publikation, die doch stark fotolastig ist, hätte ich das nicht erwartet.

+ Die einzelnen DVDs lassen sich auf den Rechner installieren, so dass man nicht wechseln muss, wenn man die Jahrgänge über die DVD-Grenze wechselt. Allerdings nur VOLLSTÄNDIG, also nicht einfach zum Beispiel die beiden aktuellsten DVDs. (Den Zielpfad kann man nicht eintippen oder aus der Zwisschenablage kopieren, sondern muss sich Verzeichnis für Verzeichnis dorthin klicken - danke, AIR)
+ Man kann Doppelseiten, Einzelseiten oder einen ganzen Artikel ausdrucken. In welcher Qualität das möglich ist, habe ich aber gar nicht erst probiert, da schon die Bildschirmdarstellzung so schwammig ist.
+ Man kann ganz gut an Details heranzoomen, indem man die Lupe aktiviert. Das ist auch zwingend notwendig, um Texte in Fotos lesen zu können.
+ Man kann auf UNC-Pfade installieren. Allerdings wird einem später im Verlauf der Installation nochmal ein anderer Pfad untergeschoben, den man dann korrigieren muss.

Fazit: Ein vielversprechendes Produkt mit spannendem Inhalt, das aber durch die Oberfläche kaputt gemacht wird. Wer hier leidensfähig ist, kann am Inhalt aber Freude haben. Für mich allerdings sind das Euro für die Tonne.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
When I read that this program ran on Windows and OS X, my assumption was that National Geographic had written two separate programs that use the native capabilities of each operating system. This assumption of mine was woefully incorrect. Instead, Nat Geo has used the Adobe Air platform to create a "write once, run anywhere" solution that looks and behaves like neither OS. I have used both of these OSes for decades now, and I consider myself a super user on both platforms. None of this experience helped. I was completely and utterly lost in the UI. The UI is wonky, inconsistent, obtuse, confusing, contradictory, and utterly frustrating.

Thankfully, the data is there, which is the only reason this review gets two stars instead of one. Nat Geo has taken standard JPEG images and obfuscated them. Thankfully, there are other purchasers who have already devised workarounds to convert the CNG files back to JPEG files. If you are comfortable compiling C code and moving files around, this is the solution that I would recommend. Then you can use Nat Geo's own web search engine to find the content, then open up the images in your favorite viewer to read the articles that they contain.

Until I bought this program, I always had positive thoughts when someone mentioned the National Geographic society. The magazines are top quality; I had my maternal and paternal DNA tested in both their first and second trials; I had bought their iPad map app. All my experiences had been positive, but this program changes that. This program is so utterly horrible that Nat Geo top management should apologize for having permitted it to be released onto an unsuspecting public.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
Es ist schon faszinierend, 50 oder auch 100 Jahre alte Artikel zu lesen. Und auch Reklame aus dieser Zeit zu sehen, finde ich spannend und nicht überflüssig).
Dass diese alten Artikel, die ja vermutlich nicht in digitaler Form vorliegen, qualitativ nicht immer überzeugen, finde ich vertretbar. Schade ist, dass dies auch für die Ausgaben der letzten Jahre gilt, die ja auch als pdf (in absolut einwandfreier Qualität) vorliegen.
Insgesamt, wenn man diese Einschränkung akzeptiert - sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2011
Ich hatte schon das Vorgängerprodukt und sammle auch die englischsprachige Zeitschrift seit über 20 Jahren, da musste ich das wieder haben, weil die alte Version unter Windows 7 nicht mehr lauffähig war. Die Suchfunktionen und die Oberfläche haben sich seither leider nicht verbessert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Too many bugs, instable environ...so if you like National Geographic forget about this product !!!
NG recognizes the issues but do nothing to repair it fro Win 7 users... no comment though
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Die Installation ging einfach und schnell auf einem Windows 7, 64- bit PC.
Danach stehen einem 1700 Ausgaben des National Geographic zum Schmökern zur Verfügung.
Also ein hervorragendes Preis Leistungsverhältnis und dafür alleine schon 5 Sterne.
Die Ausgaben wurden alle eingescannt, d.h. bei der Qualität muss man einige Abstriche machen, speziell den älteren Jahrgängen ist dies sehr anzumerken.
Die Bedienung ist (für mich) in Ordnung und auf einem 19" Monitor gut lesbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Ich bin froh, dass ich jetzt endlich mal meine National Geographic-Stapel im Keller aussortieren kann. Das habe ich bisher nicht übers Herz gebracht aber jetzt hab ich ja alle Ausgaben auf dem Rechner, und mit einer super Suchfunktion - ich hoffe, da ziehen noch viele andere Zeitschriften nach...

Mit der Lesbarkeit hatte ich keine Probleme: Wenn man die Enhance Text-Funktion anklickt, wird der Text geglättet und ist dann echt gut lesbar. Das dauert zwar einen kurzen Moment, aber dafür kann man dann alles viel besser erkennen. Wenn ich einen Artikel genauer lesen will, drucke ich ihn sowieso am liebsten aus - da hat man quasi die gleiche Druckqualität wie im Heft. Auf jeden fall eine superpraktische Sammlung, denn wer hat schon alle gedruckten Ausgaben seit 1888 im Keller liegen?
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2010
Ich finde die Zeitschriftensammlung total super.
Endlich kann ich das englische Original-Magazin lesen. Und das auch noch total günstig, wenn man bedenkt, was so ein Abo kostet.

Außerdem geht es mir regelmäßig so, dass ich mich an gute Artikel erinnere aber nicht mehr weiß, in welcher Ausgabe sie waren und dann ganze Zeitschriftenstapel durchsuche. Das ist mit der N.G.-Sammlung viel einfacher. Man kann einfach nach einem Thema oder Ort suchen.

Und die ganz alten Ausgaben sind total toll. Spannend wie so ein Magazin vor 100 Jahren aussah.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2010
Die CD wurde mit Adobe Air realisiert. Der Text ist sehr schlecht lesbar, da nicht als Schriftart eingebettet, sondern jede Seite (ob Text oder Bild) als komprimiertes JPEG-Bild. Eigentlich eine Frechheit! Aber was möchte man von Adobe-Software erwarten. Außerdem ist die Programmoberfläche sehr träge und unübersichtlich. Schade um den Inhalt! Ich hoffe auf eine iPad-Version.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken