Herbst/Winter-Fashion Hier klicken HarryPotter Cloud Drive Photos Learn More White Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
19
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2014
.....wenn auch mit einem etwas ruhigeren Hauptprotagonisten.

Inhalt:

Adrien Fletcher überzeugt seine Chefin Lucy Sharpe, ihn für einen Monat frei zu stellen, damit er eine Frau ausfindig machen könnte, die als Baby illegal zur Adoption freigegeben wurde. Er hatte es seinem Freund dem Privatermittler Jack Culver versprochen und weil Eileen Stanford die Mutter des verschwundenen Kindes wegen Mordes seit 30 Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt. Jetzt 30 Jahre später wünscht sie die todkranke Eileen nichts mehr, als ihr Kind noch einmal zu sehen und dafür blieb Adrien nicht mehr viel Zeit. Als er von seiner Chefin das Ok für seine Mission bekommt, macht er sich sofort ans Werk. Zehn Tage später meint Adrien in der Maya-Expertin Dr. Miranda Lang, die Vermisste gefunden zu haben. Gerade als er sie ausfindig macht gerät sie in ihrer Lesung in Bedrängnis, und er kann gerade noch verhindern dass sie von ein paar Fanatiker in Grund und Boden gestampft wird. Jetzt musste er nur noch die Tätowierung auf ihrem Körper finden, die sie eindeutig als die Tochter von Eileen Stanford identifizierte. Gerade als er sich sicher ist, dass die Suche nach der Tätowierung ein Kinderspiel wird, passiert auch schon der nächste Anschlag auf Miranda. Diesmal allerdings besteht kein Zweifel, dass es jemand auf ihr Leben abgesehen hat. Voller Angst bittet Miranda, dass Adrien sie als ihr Bodyguard auf ihrer Lesereise begleitet. Adrien kommt der Bitte von Miranda nach, und steckt schon kurz darauf in einer richtigen Zwickmühle, aus der es kein Entkommen zu geben scheint......

Mein Eindruck:

Auch diesen Teil fand ich von der Grundthematik interessant und spannend. Die zwei Hauptprotagonisten Miranda und Adrien fand ich diesmal überaus gelungen, für mich hatten beide etwas liebenswertes. Was mir nicht so gefallen hat, war dieses pseudo Esoterische, mit so etwas kann ich mal gar nichts anfangen, zumindest in keiner normalen Geschichte, die mit Fantasy nichts zu tun hat. Mit diesem Thema bin ich sehr eigen, und hege für so etwas eine große Abneigung. Ich bin wahrscheinlich zu sehr Realist um mich für so etwas begeistern zu können bzw um daran glauben zu können. Der Thriller und Crime Anteil war zwar auch in diesem Teil gut, aber er war definitiv nicht so spannend wie in den Teilen zuvor. Dafür war es einfach nicht spannend genug um mit den anderen Teilen mitzuhalten. Diesmal lag das Augenmerk eher auf dem Zwischenmenschlichen, fand ich aber in Ordnung. Der Schreibstil von Roxanne St. Claire würde ich nach wie vor als sehr mitreißend, einfühlsam und flüssig betiteln. Ein weiterer Kritikpunkt wäre das überhastete Ende, da habe ich bei dieser Reihe schon bessere gelesen. Ebenfalls sind diesmal die privaten Dinge über die Hauptprotagonisten doch etwas spärlich gesät, man erfährt nicht sehr viel über sie, das fand ich etwas schade. Einen großen Pluspunkt verzeichne ich die Parallelgeschichte von Jack, der unbedingt beweisen möchte dass Eileen Stanford unschuldig im Gefängnis versauert. Bin echt schon wahnsinnig gespannt wie das Ganze endet. Von mir bekommt dieser Teil 4,2/5 Sterne und ich freue mich jetzt auf den nächsten Teil. :-D

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Bullet Catchers-Buchserie:

01. Bullet Catcher - Alex
02. Bullet Catcher - Max
03. Bullet Catcher - Johnny
04. Bullet Catcher - Adrien
05. Bullet Catcher - Wade
05. Bullet Catcher - Jack
06. Bullet Catcher - Dan
07. Bullet Catcher - Constantine
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2012
Mit Adrien setzt die Autorin ihre Serie der Bullet catcher in aufregender und gefälliger Form fort. Obwohl Adrien nicht ganz so dominierend wie vor ihm Max oder Alex herauskommt, wird es doch eine sehr erotische Verbrecherjagd. Die Geschichte ist gut aufgebaut und niemals langweilig. Die wahren Hintergründe des Geschehens werden aber bis zum Schluss nicht endgültig geklärt und die Autorin hat damit genügend Stoff für weitere Fortsetzungen, die ich mir sicher nicht entgehen lassen werde.
Kurze Zusammenfassung: Adrien lässt sich von einem Freund dazu überreden während seines Urlaubs private Erhebungen über eine illegale Adoptionsbehörde durchzuführen und von dort zur Adoption vermittelte Kinder aufzufinden und ein Zusammentreffen mit ihrer richtigen Mutter zu ermöglichen. Ein besonderer Fall ist eine Frau die unschuldig wegen Mordes verurteilt wurde und die nun an Leukämie erkrankt ist. Das Knochenmark ihrer zur Adoption freigegebenen Tochter könnte ihr das Leben retten. Die Suche nach dieser Tochter ist wie ein Stich ins Wespennest und löst eine Flut unvorhersehbarer Ereignisse aus. Alles zusammen ist es ein sehr erotischer Krimi, zum lesen im Bett sehr geeignet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Da zu dem Inhalt bereits genug geschrieben wurde, wende ich mich direkt der inhaltlichen Bewertung zu.

Vom Schema hat sich bei diesem Buch im Vergleich zu den Vorgängern nicht viel geändert. Wieder trifft einer von Lucys extrem gut gebauten und charmanten Bullet Catchern auf eine hilfsbedürftige Frau. Jedoch habe ich persönlich von Anfang an Probleme gehabt mich in die Situation und die Figuren hineinzufinden. Die Ausgangssituation wirkte auf mich sehr gestelzt und wenig realistisch. Auch im weiteren Verlauf des Buches wurden die Situationen, in die die Protagonisten gerieten immer haarsträubender und somit verlor das Buch für mich gänzlich jeden Realitätsbezug. Dies kann aber auch einfach daran liegen, dass mich die Thematik der Maya nicht sonderlich angesprochen hat und für mich mehr ein Störfaktor war, als eine interessante Ergänzung zu der Liebesgeschichte. Zudem hatte ich teilweise Probleme der Story zu folgen und musste mehrere Passagen erneut lesen.

Nichtsdestotrotz hat das Buch ein solides Gesamtkonzept und der Schreibstil ist wie immer sehr unterhaltsam und gut zu lesen. Für alle Fans der Reihe spreche ich eine Kaufempfehlung aus, da es trotz seiner Schwächen ein Roman ist, der denn Titel Bullet Catcher verdient hat. Für alle Leser, die noch nich in den Genuss eines der Bullet Catcher Bücher gekommen sind, würde ich empfehlen mit einem anderen Buch in die Serie einzusteigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Die Bullet Catcher sind erstklassige Bodyguards, die zum Schutz der schönen, reichen und einflussreichen Menschen abgestellt werden. Doch in diesem Fall schickt Lucy Sharpe, Gründerin der Organisation, einen ihrer Männer auf eine etwas andere Mission und Adrien ist wie immer bestrebt sein Ziel zu erreichen. Als er jedoch auf Miranda Lang trifft und plötzlich nicht mehr die Identitätsfindung dieser Frau im Vordergrund steht, wird aus einem einfachen Beschützer-Job eine heikle Angelegenheit. Dich Adrien ist niemand, der sich an eine Frau Bindet.

Insgesamt ist die Geschichte um Adrien und Miranda recht rasant. Die beiden treffen auf mehr oder minder verrückte Personen, bei denen schwer einzuschätzen ist, wie vertrauenswürdig diese wirklich sind. So wird aus einer einfachen Mission für Adrien ein Kampf um das Leben der schönen wie klugen Miranda Lang. Und dahingehend unterscheidet sich dieser Band von seinen Vorgängern, denn es geht weniger um den Job an sich, als um den Kampf ums Überleben. Doch wie befreit man sich von der Aufmerksamkeit eines Psychopathen?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Adrien Fletcher soll seinem Kumpel Jack helfen eine ganz bestimmte Frau zu finden. Diese Frau wurde als Baby illegal zur Adoption freigegeben und soll nun ihrer totkranken, leiblichen Mutter das Leben retten. Auf seiner Suche trifft er auf die Dozentin und Maya-Expertin Miranda Lang, die diese Frau sein könnte. Doch noch bevor er das herausfinden kann, muss er ihr das Leben retten. Denn es gibt genug Feinde, welche die Publikation von Miranda überhaupt nicht toll finden.

In ihrem 4. Band um die Bullet Catcher greift Roxanne St. Claire auf zwei brisante Themen zurück: illegale Adoption und den nahenden Weltuntergang. Und das Ganze verwebt sie noch mit einer zu Herzen gehenden Liebesgeschichte. Für mich wieder mal ein gelungener Band.

Ich bin immer wieder erstaunt, dass die Autorin noch Themen findet, die nicht ausgelutscht sind. Selbst der Weltuntergang, der ja gerade in diesem Jahr extrem ausgeschlachtet wird, wirkt in diesem Buch nicht totgeritten, sondern geschickt verpackt. Die Figuren agieren in meinen Augen glaubwürdig und nachvollziehbar. Toll finde ich, dass Roxanne St. Claire immer wieder auf andere Männertypen zurückgreift. Ja, all ihre Bullet Catcher sind groß und gutaussehend, doch hat jeder seine eigene Geschichte und Eigenheiten, die sie zu etwas besonderem machen.

Der Stil von St. Claire ist gut und flüssig zu lesen. Die Geschichte an sich ist spannend und wird an keiner Stelle langweilig.

Fazit: ein gelungener 4. Band, der Lust auf mehr macht. Eine klare Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2012
Bullet Catcher Adrien Fletcher hat nach Erfüllung eines Auftrages etwas Zeit, bis er zum nächsten Einsatz muss, also unterstützt er seinen Freund Jack bei der Suche nach jungen Frauen, die als Baby illegal zur Adoption freigegeben wurden. Eine der Mütter ist im Gefängnis wegen eines Mordes, doch Jack glaubt an ihre Unschuld, die Frau ist allerdings schwer krank. Adrien hilft Jack bei der Suche nach der Tochter, die gleich an der Geburt mit einer kleinen Tätowierung versehen wurde.
Seine Suche bringt Adrien zu der Professorin Miranda Lang, die gerade ein Buch über die Maya Kultur veröffentlich hat. Bei ihrer Lesereise kommt es in einer Buchhandlung zu Ausschreitungen und Adrien hilft der jungen Frau. Bald ist klar, dass Miranda in Gefahr schwebt. Irgendjemand will verhindern, dass ihr Buch verkauft wird. Adrien hat eigentlich keine Zeit, er sollte schnell herausfinden ob sie die gesucht Frau ist und dann weiter suchen. Aber er ist so von Miranda fasziniert, dass er bei ihr bleibt und ihr seine Hilfe anbietet.

Der süße Bodyguard aus Australien, der ihr zu Hilfe kam, geht Miranda einfach nicht mehr aus dem Kopf. Trotz einer Warnung, dass er möglichweise ihr Leben durcheinander bringen wird, kann sie nicht anderes: Sie lässt den smarten Mann in ihr Leben und in ihr Herz....

Spannend erzählt Roxanne St. Claire den vierten Teil ihrer Bullet Catcher Serie und stellt der Heldin Miranda den attraktiven Adrian zur Seite. Gemeinsam müssen die beiden so manche Gefahr überstehen. Neben dem Plot der Babys, die illegal zur Adoption freigeben wurden, spinnt die Autorin eine spannende Geschichte zum Thema Maya und Weltuntergang 2012. Das auch noch Platz für eine schöne Liebesgeschichte bleibt, gelingt nur, da der Baby Plot nicht abgeschlossen wurde und gleich in nächsten Buch fortgesetzt werden wird. Dies lässt die Vorfreude auf den nächsten Teil steigen.

Teil 1: Alex
Teil 2: Max
Teil 3: Johnny
Teil 4: Adrien
Teil 5: Wade
Teil 6: Jack
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2012
Adrien - groß, breit, muskulös, Tatoos, Ohrring und ein Kinnbärtchen..., aber irgendwie fehlt mir sein Gesicht in meiner Phantasie. Und die Beschreibung von "gelockte" Strähnen ist irgendwie ein AbTurner :( .
Ich muss mich meinem Vorgänger anschließen, Adrien ist wirklich weniger dominat und präsent als die anderen Bullet Catcher, da ändert auch sein Gebrüll beim Sex nix... :) .

Story:
Miranda Lang ist Juniorprofessorin an der Uni und hat gerade ihr erstes Buch veröffentlicht. Adrien trifft sie auf ihrer ersten Lesung und da muss ihr schon zur Seite stehen und sie vor "Spinnern" retten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben ihre Lesereise zu sabotieren. In ihrem Buch behandelt sie das Thema rund um die Maya und ihren Kalender, der den Weltuntergang am 21.12.2012 voraussagt - was Miranda in ihrem Buch wiederlegt.
Doch Adrien war nicht zufällig bei Mirandas Lesung. Er hilft gerade seinem besten Freund Jack Culver, seines Zeichens Privatdetektiv und Ex-BulletCatcher, bei einem Fall. Sie suchen illegal adoptierte Babies - von vor 30 Jahren! Miranda ist eine auf der Liste. Den einzigen Hinweis den die beiden haben ist, dass das betreffende Baby eine Tätowierung bekommen... und die gilt es zu finden. Doch Adriens Annäherungsversuche schlagen alle fehl - nicht weil Miranda nicht wollte. Adrien hat alle Hände voll zu tun Miranda zu beschützen..., ständig kommen ihm die Spinner in die Quere!
...mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten! :)

Aber eine Überraschung gibt es noch: Das Buch hat ein offenes Ende! Der 5 Band "Wade" knüpft nahtlos an den Fall aus diesem Buch an!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Chefin der Bullet Catchers, Lucy Sharpe, fällt aus allen Wolken, als sie von Adrien aufgesucht wird, denn Adrien bittet sie um vier Wochen Zeit in denen er ausgerechnet dem ehemaligen, nun in Ungnade gefallenen Bullet Catcher Jack Culver bei einem seiner Aufträge helfen will. Zähneknirschend stimmt Lucy schließlich zu, weil Jacks Klientin Eileen todkrank im Gefängnis sitzt und ihr nur noch eine Knochenmarkstransplantation ihrer Tochter helfen könnte. Doch bislang weiß keiner wo diese Tochter ist, denn als ihre Mutter ins Gefängnis kam, geriet sie mit weiteren Babys in die Hände eines skrupellosen Kinderhändlerrings. Jack läuft die Zeit weg, er muss die Tochter von Eileen unbedingt noch rechtzeitig finden, denn es scheint so, als ob die inhaftierte angebliche Mörderin unschuldig ist. Und so setzt Jack Adrien auf die Professorin Miranda Lang an, von der er glaubt, dass es sich bei ihr um das damals entführte Kind handeln könnte. Eine Tätowierung, die allen Babys, die illegal zur Adoption frei gegeben wurden, zugeführt wurde, soll Adrien beweisen, dass Miranda eines dieser Babys ist, doch dafür muss er zuvor mit Miranda auf Tuchfühlung gehen. ;-)

Als Miranda einen Vortrag über die Maya Kultur, den Maya Kalender und die düstere Prophezeiung für das Jahr 2012 hält und nebenbei auch ihr Buch darüber vorstellen möchte, kommt es zu einem Zwischenfall. Religiöse Fanatiker sorgen für einen Tumult und nur dem beherzten Eingreifen von Adrien ist es zu verdanken, dass Miranda nichts passiert. Adrien und Miranda sind sich auf Anhieb sympathisch und so schlägt Adrien Miranda spontan vor, dass er sie für ein paar Termine auf ihrer Lesetour begleiten möchte. Den wahren Grund wieso er bei ihr sein will, verrät er ihr jedoch noch nicht, denn er hat in der Folgezeit alle Hände voll damit zu tun, Miranda zu beschützen. Von überall her scheint ihr Gefahr und Sabotage zu drohen. Irgendjemand will unbedingt verhindern, dass sie Vorträge über den Maya Kalender hält oder ihre Bücher verkauft werden. Doch warum?
Währenddessen hat Jack eine heiße Spur- immer mehr verdichtet sich sein Verdacht, dass seine Klientin unschuldig ist und sogar Ermittler von damals involviert waren, als es darum ging, eine Unschuldige ins Gefängnis zu bringen. Doch wer ist der Rädelsführer des Ganzen?

Die Bullet Catcher Reihe von Roxanne St.Claire gehört meiner Meinung nach zu den besten Romantic Suspense Serien der letzten Jahre, allerdings muss ich zugeben, dass ich die ersten drei Teile über Alex, Max und Johnny etwas spannender und besser fand, als den bereits vierten Teil über Adrien, dem Bullet Catcher australischer Herkunft. Adrien ist sicherlich ebenso tough, attraktiv und gefährlich, wie alle anderen Helden der Serie, doch ich persönlich fand ihn nicht so charismatisch, wie die anderen.

Adrien hatte eine zerrüttete Kindheit, lebte einige Jahre bei den Aborigines bis er dann etwas später Ermittler und schließlich Bullet Catcher in Lucys Firma wurde. Gerade weil Adrien bei den australischen Ureinwohnern lebte, hätte ich mir hier und da gewünscht, dass die Autorin diverse Dinge über die Lebensweisen dieses Volkes einbringt, etwa wenn Adrien sich mit Miranda über die Maya Kultur austauscht. Doch leider geschieht das nur sehr wenige Male und wenn beschränkt sich Roxanne St.Claire dann nur auf recht uninteressante Dinge. Auch diesmal ist es leider wieder so, dass Adrien und Mirandas Liebesgeschichte etwas unglaubwürdig daher kommt. Außer sexueller Anziehungskraft verbindet beide eigentlich nicht viel miteinander, was sich auch im Laufe des Romans nicht ändert.

Normalerweise machen diese kleinen Kritikpunkte jedoch stets die spannenden und rasanten Actionszenen, die interessanten Ausgangssituationen und die recht heißen Liebeszenen in der Bullet Catcher Reihe wieder wett. Leider war es jedoch diesmal bei mir so, dass ich den Handlungsstrang um die Maya- Prophezeiung und die vielen 'Bösen Buben' (und nicht zu vergessen die Fanatikerin mit den magischen Fähigkeiten) die Miranda jagen, etwas zu 'strange' für meinen Geschmack fand.

Dagegen sind die Romanpassagen, in denen Jack versucht herauszufinden warum seine Klientin für einen Mord büßen soll den sie nicht begangen hat, und die Sache mit den entführten Babys unglaublich spannend und atmosphärisch dicht geschrieben. Die Autorin hat übrigens hier am Ende einen fiesen Cliffhanger erschaffen und man muss sich nun leider erst auf die nächsten beiden Bände der Reihe gedulden, bis Licht ins Dunkel gebracht wird bzw. die Sache um Eileen ein Ende findet.

Die Liebeszenen sorgen jedoch erneut für einige prickelnde Lesemomente und wer einfach einen guten, wenn auch nicht herausragenden sexy Romantic Suspense lesen möchte, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Fazit: rasante, sexy Suspense Romance, wenn auch mit einem etwas blasseren Helden.

Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)

Bullet Catcher Reihe zur Info:

1. Teil: Alex
2. Teil: Max
3. Teil: Johnny
4. Teil: Adrien
5. Teil: Wade
6. Teil: NOCH NICHT ÜBERSETZT/Now you Die (Jack Culver & Lucy Sharpe)
7. Teil: NOCH NICHT ÜBERSETZT/Hunt her down (Dan Gallagher)
8. Teil: NOCH NICHT ÜBERSETZT/ Make her Pay (Constantine Xenakis)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Das waren die ersten Bücher über Romantik Thrill die ich gelesen haben weil ich normalerweise nur Romantik Fantasy lese. Ich bin aber total begeistert von der Serie Bullet Catcher sehr empfehlendswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2015
IHR LEBEN LIEGT IN SEINEN HÄNDEN

Dieses Buch ist genauso spannend, aber aufregend und es ist ein wettlauf gegen die Zeit
Adrien's Geschichte ist genauso spannend und unvermutet wie die anderen Fälle von Bullet Catcher. Sexy und aufregend sind die Begenungen zwischen Adrien und Miranda.

Tolles Cover

Insgesamt ist die Geschichte um Adrien und Miranda recht rasant. Die beiden treffen auf mehr oder minder verrückte Personen, bei denen schwer einzuschätzen ist, wie vertrauenswürdig diese wirklich sind. So wird aus einer einfachen Mission für Adrien ein Kampf um das Leben der schönen wie klugen Miranda Lang. Und dahingehend unterscheidet sich dieser Band von seinen Vorgängern, denn es geht weniger um den Job an sich, als um den Kampf ums Überleben. Doch wie befreit man sich von der Aufmerksamkeit eines Psychopathen?

Ich kann es jedem weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken